zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Ziegelbach erhält naturnahes Ufer

Durch Bachrenaturierung entsteht neuer Lebensraum für Pflanzen und Tiere

06.3.2017 - Stadt Eislingen PSE (Pressestelle)

 

Mit der Fertigstellung des „Gewerbegebiet Eichenbach“ wurde als Ausgleichsmaßnahme ein Teilabschnitt des Ziegelbaches im Eislinger „Täle“ renaturiert. Durch massive Verbauungen und Auffüllungen des Ufers war der Bachabschnitt auf etwa 80 Meter in einem schlechten ökologischen Zustand. Jetzt wurde dieses Korsett im Zuge der Renaturierungsmaßnahme entfernt.

Der im Auftrag der Stadt Eislingen erstellte Gewässerentwicklungsplan attestierte dem Ziegelbach direkt unterhalb des Pfadfinderplatzes einen schlechten ökologischen Zustand. Der Plan gab daher die Empfehlung, diesen Bachabschnitt zu renaturieren. Das linke Ufer des Ziegelbachs war dort größtenteils mit naturfernen Ufersicherungen, wie Steinsätze, Betonschwellen, Kantensteinen usw. massiv befestigt. Abgerutschte Uferbefestigungen legten alte, funktionslose Rohrleitungen frei. Außerdem wirkten die Betonrohre der Bachüberquerung als Barriere für die Wasserorganismen.

2013 ergab sich für die Stadt die Möglichkeit, das Grundstück am Ziegelbach zu erwerben. Als für das neue Gewerbegebiet „Eichenbach“ Ausgleichsflächen gesucht wurden, beschloss der Ausschuss für Technik und Umwelt dem Bach ein naturnahes Umfeld wieder zurückzugeben. Noch im Spätherbst des vergangenen Jahres rückten die Bagger an und begannen die alten Uferbefestigungen und –auffüllungen zu entfernen und das Ufer abzuflachen. An der Mittelwasserlinie wurden Wurzelstrünke, Störsteine und walzenförmige Reisig- und Rutenbündel (Faschinen) zur Gewässerstrukturierung eingebracht. Zusätzlich wurde das Ufer mit einer Totfaschine und einer Bepflanzung mit Schwarzerlen gesichert. Erlen und Weiden bieten neben der Ufersicherung mit ihren in das Wasser reichenden Wurzeln zudem neuen Lebens- und Rückzugsraum für viele gewässergebundene Lebewesen. Nach dieser Initialpflanzung wird das Gelände der natürlichen Entwicklung überlassen.
In Zusammenhang mit der Uferrenaturierung wurde der defekte Rohrdurchlass unter dem Waldweg durch ein neues Durchlassbauwerk mit naturnah ausgebildeter Sohle aus Wasserbausteinen und Siebschutt ersetzt und damit gewässerökologisch durchgängig umgestaltet. Das bedeutet, dass der Durchlass jetzt von Wasserorganismen durchwandert werden kann.

Das Oberflächenwasser, das nach Starkregen aus dem nördlich anschließenden Wald ankommt, wird künftig offen geführt. Hierzu wurde über den Weg eine Furt angelegt, um das Niederschlagswasser dem Ziegelbach zuzuleiten. Da im Zuge der Umgestaltung ein stark verschlammter und verschatteter Tümpel weichen musste, wurden auf dem bachnahen Gelände mehrere Kleingewässer angelegt, die als Lebensraum für Amphibien dienen sollen. Als sogenannte Himmelsteiche werden diese kleinen temporären Gewässer nur durch Niederschlagswasser gespeist.

Ergänzt wird die Ausgleichsmaßnahme durch die Umwandlung eines angrenzenden Fichtenbestandes in einen standortgerechten Laubwald. Das Forstamt Göppingen hat unter Federführung von Revierleiter Rainer Ertl bereits im Vorgriff auf die Bachrenaturierung standortfremde Fichten in der Bachaue entnommen. Jetzt kann sich dort entlang des Ziegelbaches wieder ein standorttypischer Erlen-Eschen-Wald entwickeln. „Bachlauf und Bachauewald bilden zusammen einen besonders wertvollen Lebensraum für Tiere und Pflanzen, die von der umgesetzten Maßnahme profitieren werden“, unterstreicht der Umweltbeaufttragte der Stadt Wolfgang Lissak. Der Landschaftsplaner hob hervor, dass mit dieser gelungenen Maßnahme ein weiterer Schritt zur Verbesserung des ökologischen Zustandes der Bäche auf dem Markung Eislingen erfolgt sei.

Die Baukosten der Renaturierungsmaßnahme betrugen insgesamt rund 62.000 Euro. Da die Wiederherstellung naturnaher Gewässer letztlich auch dem Hochwasserschutz dient, ist das Geld nach Ansicht des Eislinger Oberbürgermeisters Klaus Heininger in eine sinnvolle und nachhaltige Maßnahme gut investiert.

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 06.03.2017: 1432

zur Druckansicht

Eislingen

Der renaturierte Ziegelbach (Foto links)


Eislingen

Vor der Renaturierung

Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): Stadt Eislingen -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Morgen offizielle Verkehrsübergabe der Anbindung Daimlerstraße/B10 Zubrnger

Einladung zur Verkehrsübergabe am Donnerstag, 19.4.2018 um 10 Uhr

18.4.2018 - Hans-Ulrich Weidmann

Nach knapp einem halben Jahr Bauzeit kann die neue direkte Anbindung des Gewerbegebiets Steinbeisstraße an den B10 Zubringer seiner Bestimmung übergeben werden. Die Stadt Eislingen lädt deshalb alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zur offiziellen Verkehrsübergabe der Anbindung der Daimlerstraße an den B10 Zubringer am Donnerstag, 19.04.2018 um 10:00 Uhr ein. Durch den neuen direkten ...

..lesen Sie hier weiter


Hermann Proelle ist verstorben - Ein Nachruf

Feier zur Urnenbeisetzung. Dienstag, 17.4.2018 - 14:30 Friedhof Eislingen-Süd

16.4.2018 - Hans-Ulrich Weidmann

Die traurige Nachricht vom Tod von Hermann Proelle haben wir von Freundeskreis in Facebook erfahren. Er ist schon vor einigen Tagen verstorben. Die Trauerfeier für den Verstorbenen findet am Dienstag, den 17.April 2018 um 14:30 Uhr auf dem Friedhof Eislingen - Süd statt.

Uli Haas, Grüne Eislingen schrieb uns folgende Zeilen:
Hermann Proelle war seit vielen Jahren grünes Mitglied und st...

..lesen Sie hier weiter


Ordentliche Mitgliederversammlung der Freien Wähler Eislingen am 24.03.2018

26.3.2018 - PM Freie Wähler Eislingen

Passend zur ordentlichen Mitgliederversammlung der Freien Wähler Eislingen hatte Petrus nach dem erneuten Wintereinbruch endlich ein Einsehen und so freute sich Bernd Horwat, etliche Mitglieder, Freunde und Interessenten am 24.03.2018 zur alljährlichen Mitgliederversammlung in gemütlicher Atmosphäre im KSG-Vereinsheim bei frühlingshaften Temperaturen begrüßen zu dürfen.
Mit besonderer F...

..lesen Sie hier weiter


AWO fährt zum Europäischen Parlament in Straßburg

Anmeldungen ab sofort möglich

14.3.2018 - Harald Kraus, AWO Eislingen

Ab sofort nimmt die Eislinger AWO Anmeldungen für ihren Informations-besuch im Europäischen Parlament in Straßburg am 29. Mai diesen Jahres entgegen.
Die Vizepräsidentin des EP, Evelyn Gebhardt aus Künzelsau, erwartet die Gruppe aus Eislingen zu einem Informationsgespräch. Auf der Besuchertribüne kann die Parlamentssitzung mit Simultan-Übersetzung verfolgt werden.
Das Mittagessen wird...

..lesen Sie hier weiter


Integrationsmanagerin Renate Völlinger nimmt ihre Arbeit auf

14.3.2018 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Renate Völlinger wird künftig die in Eislingen untergebrachten Flüchtlinge bei ihrer Integration in unsere Gesellschaft unterstützen

Dass die Integration von Flüchtlingen vor Ort passieren und der Integrationsprozess gezielt unterstützt werden muss, hat auch das Land Baden-Württemberg erkannt und eine zweijährige finanzielle Förderung des Integrationsmanagements beschlossen. Renate V...

..lesen Sie hier weiter


Klaus Heininger mit 97 % als Oberbürgermeister von Eislingen wiedergewählt

11.3.2018 - Hans-Ulrich Weidmann

Nach dem vorläufigen Endergebnis hat Amtsinhaber Klaus Heiniger 97 % der Stimmen bekommen. Einen Gegenkandidaten gab es nicht. Somit war schon im Vorfeld mit einer schwachen Wahlbeteiligung gerechnet worden. Von den ca 15.000 Wahlberechtigten sind knapp 3000 Eislingerinnen und Eislinger zum Wählen gegangen.


Hier gibt es weitere Informationen zu diesem Artikel:

8.März in Eislingen: Wahlrecht, efa, 'Hitboutique' und 'mimmo & friends'

So feiert Eislingen den internationalen Frauentag

09.3.2018 - Hans-Ulrich Weidmann

Eigens für den internationalen Frauentag waren Bierdeckel aus Bayern im Adler eingetroffen. Diese hat die Eislinger Frauenaktion efa ausgelegt um auf die immer noch aktuellen Themen bei der Benachteilung von Frauen hinzuweisen. Bevor Hitboutique aus Stuttgart den unterhaltsamen Teil des Abends im Adler einläutete, ging die Vorstandschaft von efa noch auf die immer noch offenen Punkte bei der G...

..lesen Sie hier weiter


Oberbürgermeisterwahl am 11. März 2018 - Kandidatenvorstellung am 1.März 2018

19:30 Stadthalle Eislingen

21.2.2018 - PSE (Pressestelle der Stadt Eislingen)

Die Stadt Eislingen lädt die Bevölkerung zur öffentlichen Vorstellung des Bewerbers um das Amt des Oberbürgermeisters.

Am Donnerstag, 1. März 2018, findet um 19:30 Uhr die Kandidatenvorstellung zur Wahl des Oberbürgermeisters in der Stadthalle Eislingen statt. Dazu lädt der Gemeindewahlausschuss die Bevölkerung herzlich ein.

Dem einzigen Bewerber, der vom Gemeindewahlausschuss zugel...

..lesen Sie hier weiter


Fahrgastbeirat nimmt seine Tätigkeit auf

18.2.2018 - PM

Der neue Fahrgastbeirat des Mobilitätsverbundes Filsland (FMV) hat sich konstituiert. Zum Sprecher wurde Bernd Lutz aus Göppingen gewählt. Seine Stellvertreter sind Harald Kraus aus Eislingen, der den Kreisseniorenrat ver-tritt, und Burkhard G. Wollny aus Göppingen.
Die Geschäftsführer des FMV, Günter Koser und Tobias Maier, führten das Gre-mium in die Organisation des Öffentlichen Pers...

..lesen Sie hier weiter


Kreisputzete am Samstag, 17. März 2018

Eislingen putzt mit und bittet um Ihre Mithilfe!

15.2.2018 - PSE (Pressestelle der Stadt Eislingen)

Der Landkreis Göppingen veranstaltet mit allen Kreiskommunen am Samstag, 17. März 2018 eine Kreisputzete, bei der sich auch wieder die Stadt Eislingen beteiligt. Alle Bürgerinnen und Bürger sind hierzu eingeladen. Sind auch Sie dabei und helfen mit!

Um die Stadt Eislingen von Schmutz und Abfall zu befreien, sucht die Stadtverwaltung Helferinnen und Helfer, die mit Handschuhen, Warnwesten ...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2017/2017_1159 Ziegelbach erhält naturnahes Ufer - eislingen-online 06.3.2017 ]
_2017/2017_1159.sauf---_2017/2017_1159.auf