zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Eislingen profitiert von Förderprogramm für nichtinvestiven Städtebau

Peter Hofelich (SPD) und Alex Maier (Grüne) freuen sich über die Förderung

30.7.2017 - Hans-Ulrich Weidmann

 

Eislingen profitiert mit 100.00 Euro von dem in der letzten Legislaturperiode von Grün-Rot eingeführten Programm. Damit soll unter anderem in der Innenstadt die ehrenamtliche Umgestaltung des Jugendhauses gefödert werden.

Peter Hofelich:
Eine gute Nachricht für Eislingen: Mit einer Summe von 100.000 Euro wird die Städtebauförderung 2017 gefördert werden. Das Geld kommt drei Projekten für Jugendliche zugute. Sie drehen sich um „Partizipation“, „Barrierefreiheit“ und „Mädchenarbeit“. Das in der vorherigen Legislaturperiode neu eingeführte Programm soll die städtebauliche investive Förderung, von der insbesondere Eislingen seit einigen Jahren stark profitiert, um Projekte des sozialen Zusammenlebens in Zentren und benachteiligten Quartieren, also der nicht-investiven Förderung, ergänzen. Das 2015 gestartete Programm war insbesondere ein Anliegen der SPD.

„Die Entscheidung des Wirtschaftsministeriums, im Rahmen der Sanierungsmaßnahme ‚Stadtmitte‘ die Projekte in Eislingen mit 100.000 Euro zu fördern, spricht für die guten Konzepte für Jugendbeteiligung in Eislingen“, betont Hofelich mit Blick auf den Umzug des Jugendhauses und die Förderzusage. Durch die Fördersumme können sich junge Menschen in der Jugendarbeit künftig noch intensiver einbringen und sogar die neuen Räumlichkeiten mitgestalten. Zudem werden Jugendliche im Rahmen ihrer Ausbildung daran mitarbeiten, die Zugänge zum Jugendhaus barrierefrei zu gestalten. Auch Mädchenprojekte werden gefördert: So sollen junge Frauen ihre eigenen Räume einrichten, um dort künftig neue Aktionen zu entwerfen.

Die Projekte werden gefördert, um die Ortsmitte zu stärken und im Sinne einer „sozialen Stadt“ Jugendliche zu aktivieren, die sich für ihren Ort engagieren. Dabei sollen auch Zugewanderte junge Menschen angesprochen werden. „Es ist ein gutes Zeichen, dass sich die engagierten Jugendlichen in Eislingen künftig noch stärker an ihrem Jugendhaus beteiligen können. Schließlich lebt Jugendbeteiligung vom Gestaltungswillen der Heranwachsenden für ihre Stadt“, so der SPD-Politiker. Hofelich: „Es würde mich freuen, wenn künftig auch weitere Städte und Gemeinden im Wahlkreis Anträge für das Programm stellen. Wir im Filstal haben sicher Ideen und Notwendigkeiten zuhauf!“


Alex Maier:
Mit 100.000 Euro profitiert die Eislinger Stadtmitte von der nichtinvestiven Städtebauförderung des Landes. „Uns Grünen ist es ein wichtiges Anliegen, dass Einwohnerinnen und Einwohner aller Generationen am Leben im Quartier aktiv teilnehmen können. Mit den Fördermitteln geben wir den Kommunen die Möglichkeit, Bewohner*innen bei der Gestaltung der Wohnquartiere unmittelbar einzubinden und Quartiersmanagement nachhaltig zu verankern“, so Grünen-Landtagsabgeordneter Alex Maier. Ob ehrenamtliches Engagement, Freizeitgestaltung, Integration von Migrantinnen und Migranten, Inklusion von Menschen mit Behinderung oder Teilhabe von älteren Menschen – in Wohnquartieren werden viele wichtige Fragen des Zusammenlebens entschieden. Die Mittel ermöglichen in bestehenden Sanierungsgebieten der „Sozialen Stadt“, der „Aktiven Stadt- und Ortsteilzentren“ und des Landessanierungsprogramms begleitende nichtinvestive Maßnahmen zur Quartiersentwicklung.

Jugendliche gestalten hierbei unter anderem die neuen Räumlichkeiten des umgezogenen Jugendhauses mit. Das soll dazu beitragen, dass sie sich mit dem eigenen Stadtteil identifizieren.

Das Programm sei ein wichtiger Baustein, um die Erfolge der städtebaulichen Erneuerung vor Ort zu verstetigen. „Unser Ziel ist die Stärkung städtebaulicher Quartiere. Deshalb ist es so wichtig, dass wir die Menschen vor Ort in die Entwicklung einbinden. Über dieses aktive Miteinander im Quartier, den Dialog und gemeinsame Projekte stärken wir die sozialen Strukturen im Quartier und den gesellschaftlichen Zusammenhalt“, betont Maier.

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 30.07.2017: 432

zur Druckansicht


Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): SPD Eislingen - Die Grünen Eislingen -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Isabelle Schanzel: Neue Mitarbeiterin in der Geschäftsstelle des Gemeinderats

17.11.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

In der vergangenen Sitzung stellte Oberbürgermeister Klaus Heininger Isabelle Schanzel als neue Schriftführerin in den Sitzungen des Gemeinderats und den Fachausschüssen vor. Sie übernimmt die Aufgaben von Birgit Gunzenhauser, die in einer Kreisgemeinde eine neue berufliche Herausforderung angenommen hat. Künftig wird Isabelle Schanzel die Wortmeldungen der Ratsmitglieder sowie die Beschluss...

..lesen Sie hier weiter


Wechsel im Eislinger Gemeinderat: Herbert Bidlingmaier geht, Axel Raisch kommt

15.11.2017 - PSE (Pressestelle der Stadt Eislingen)

Am Montag gab Oberbürgermeister Klaus Heininger das Ausscheiden des langjährigen Gemeinderats Herbert Bildlingmaier (CDU) bekannt. Axel Raisch (CDU) rückt für den Rest der Amtszeit nach und wurde im Anschluss als neuer Gemeinderat vereidigt.

Der Gesundheit von Herbert Bidlingmaier war es geschuldet, dass der Gemeinderat auf eigenen Wunsch um seine Entlassung aus dem Gremium bat. Er vertra...

..lesen Sie hier weiter


Ein Wochenende im Zeichen der Frauen

Überwältigenden Zuspruch fanden zwei Veranstaltungen in Folge

08.11.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Unter der bewährten Organisation von Elnora Hummel und ihren Helferinnen feierten Frauen vieler unterschiedlicher Nationalitäten, nicht nur aus Eislingen, gemeinsam das 1-jährige Jubiläum des Internationalen Kreativtreffs. Kurz darauf lockte das Internationale Frauenfrühstück wieder Frauen aus aller Welt in die Eislinger Stadthalle.

Was wäre Eislingen ohne seine engagierten Frauen? Um ...

..lesen Sie hier weiter


Jugendhaus Talx startet mit neuer Konzeption

Arbeitskreis läuft vielversprechend an

08.11.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Nachdem das Jugendhaus Talx nach der Renovierung durch Jugendliche neu eröffnet wurde, konnte der Arbeitskreis Talx seine Arbeit aufnehmen. Initiiert wurde dieser Prozess durch das Kinder- und Jugendbüro der Stadt Eislingen.

Seit der Neueröffnung des Jugendhauses Talx in der Eislinger Schloßstraße sind einige Monate vergangen. Der Anfang des Jahres gegründete Arbeitskreis Talx, der sich ...

..lesen Sie hier weiter


Alex Maier empfing Besuchergruppe aus dem Kreis Göppingen im Landtag

27.10.2017 - PM

Bereits zum zweiten Mal im Oktober konnte der Göppinger Landtagsabgeordnete der Grünen, Alex Maier, eine Besuchergruppe aus dem Landkreis Göppingen begrüßen. 13 Personen aus Geislingen, Eislingen und Göppingen verbrachten einen informativen Vormittag im Landtagsgebäude. Unter anderem standen der Besuch einer Plenarsitzung und ein Gespräch mit Alex Maier auf dem Programm.


Die 'Bundestags-Wahl' an der Schillerschule

Die SPD knapp vor CDU und Grünen

13.10.2017 - Claudia Frey

Am Freitag, den 22.09.2017 fand an der Schillerschule Eislingen eine „Bundestagswahl“ statt. Alle Schüler der Klassen 5-10 durften wählen, wenn sie einen deutschen Pass hatten. In den Tagen davor hatten die Schüler Wahlbenachrichtigungen erhalten, mit denen sie ihre beiden Stimmen abgeben konnten.
Im Wahllokal mussten die Schüler die Wahlbenachrichtigung abgeben und es wurde kontrollier...

..lesen Sie hier weiter


„Mobilität von der ersten bis zur letzten Meile“

Erstes Eislinger Projektgespräch zum neuen Mobilitätspunkt am Bahnhof

05.10.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Rund 25 interessierte Bürgerinnen und Bürger sowie Stadträte folgten den Erläuterungen der Stadtverwaltung und hatten viele Fragen, aber auch Lob und Anregungen zur Umgestaltung des Bahnhofs, mit der die Stadt bereits jetzt den ersten Schritt zu einer verbesserten autofreien Stadtmitte macht.

Pünktlich zur Übergabe des Förderschecks im neuen Schloss in Stuttgart wurden die ersten Arbeit...

..lesen Sie hier weiter!


Roter Treff mit Heike Baehrens am 07. September

06.9.2017 - Mathias Ritter

Sie haben am Donnerstag, 07. September um 20 Uhr Zeit? Dann laden wir Sie herzlich auf ein Getränk Ihrer Wahl mit unserer Bundestagsabgeordneten Heike Baehrens in das Restaurant Zeus, Hauptstraße 65. Nutzen Sie die Möglichkeit in zwangloser Atmosphäre kurz vor der Bundestagswahl mit Ihrer Abgeordneten zu diskutieren oder ihr ein persönliches Anliegen zu schildern.

Auf Ihr Kommen freut sic...

..lesen Sie hier weiter


Eislingen beteiligt sich im Jubiläumsjahr erneut am Stadtradeln-Wettbewerb

30.8.2017 - Hans-Ulrich Weidmann

Vom 4. bis 24. September kann im Landkreis wieder um jeden Kilometer um die Wette geradelt werden

Zum 200-jährigen Jubiläum des Fahrrads beteiligt sich die Stadt Eislingen am bundesweiten Stadtradeln-Wettbewerb. Für den Klimaschutz und eine gesundheitsfördernde Mobilität soll im Aktionszeitraum drei Wochen lang um jeden Kilometer geradelt werden.

Der Stadtradeln-Wettbewerb ist eine Akt...

..lesen Sie hier weiter


Auf einen Kaffee mit Heike Baehrens am 31. August

29.8.2017 - Mathias Ritter

Sie haben am Donnerstag, 31. August um 17:00 Uhr Zeit für eine Tasse Kaffee? Dann laden wir Sie herzlich zu einem Gespräch mit unserer Bundestagsabgeordneten Heike Baehrens in die Bäckerei Kauderer, Scheerstraße 28, ein. Nutzen Sie die Möglichkeit in zwangloser Atmosphäre kurz vor der Bundestagswahl mit Ihrer Abgeordneten zu diskutieren oder ihr ein persönliches Anliegen zu schildern.

A...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

16.11.2017 - Rolf Riegler, Vorsitzender der ARGE der Eislinger Vereine:
Die ARGE lädt zur Terminkonferenz ein.

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2017/2017_1390 Eislingen profitiert von Förderprogramm für nichtinvestiven Städtebau - eislingen-online 30.7.2017 ]
_2017/2017_1390.sauf---_2017/2017_1390.auf