zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Posaunenchor Eislingen: Von Blumen, Gärten und Jubiläen

15.11.2017 - Lilli Ell Bild: Peter Habdank

 

Der Posaunenchor Eislingen unter der Leitung von Stefan Renfftlen präsentierte sein „blumiges“ Herbstkonzert „Quer Beet“ in der Lutherkirche in Eislingen. Pfarrerin Kerstin Hackius las Texte und Gedanken vor zu Themen wie „Narzissen, Tulipan und andere Gewächse“, zum Thema „Blumen“ allgemein, zu „Jubiläen“ und andere Themen.
Das Programm war ein einziger Lobpreis auf den Schöpfer und begann mit Claudio Monteverdis „Ave maris stella“. Von Korn, Narzissen und Tulipan handelten die Musikstücke des ersten Blocks. Die Tulipan, die uns heute als Tulpen so vertraut sind, stammen ursprünglich aus dem Orient. Zu Monteverdis Zeiten gab es eine regelrechte Tulpenmanie. Diese Modeblume besang auch Paul Gerhardt in seinem bekannten Lied „Geh aus mein Herz“, das von der Gemeinde kräftig mitgesungen wurde. Der Posaunenchor intonierte sicher und spielte präzise auf Schlag. Frisch und temporeich waren die Vor- und Zwischenspiele der Choräle. Stefan Renfftlen, der die Leitung hatte, führte seine Musikerinnen und Musiker sicher und engagiert. Er wirkte gelöst und hatte selber viel Freude an der ausgewählten Musik. Der nächste Musikblock besang den „Garten“. Dabei gab es Assoziationen zu den babylonischen Hängegärten, eines der Weltwunder, aber auch zu Andalusien mit der Alhambra, wo in den prächtigen Innenhöfen mit den Wasserspielen die Hitze dort eher auszuhalten ist. Die Lustgärten des persischen Königs waren sprichwörtlich, woran wir sehen, dass der Garten orientalischen Ursprungs ist und das Wort Paradies damit in Zusammenhang steht. Der Garten nicht nur als Nutzgarten, sondern auch als Ort der Glückseligkeit und Wohltat zugleich. In diesem musikalischen Block wurde es auch humorvoll. Ein Männerchor sang Melodien, die einst die Comedian Harmonists sangen, wie z.B. „Mein kleiner grüner Kaktus“ oder „Eine kleine Frühlingsweise“. Das brachte viel Farbe ins Spiel. Die Männer gingen sehr konzentriert zu Werke und wurden einfühlsam und kompetent von Al Stübler am Keyboard begleitet. Da war sichtbare Sanges- und Musizierfreude im Spiel. Bevor das Thema „Jubiläen“ bedacht und besungen wurde, gab es ein weiteres Mitsing-Angebot: „Wer nur den lieben Gott lässt walten“ von Michael Schütz. Mit Vorspiel und Fantasie wieder eine ganz runde Sache. Der Liedsatz wurde auf dem Keyboard begleitet. Vom Beet zum Gebet war das Thema. Der Mensch pflegt den Garten, aber ob etwas wächst, das liegt allein beim Schöpfer selbst.
Bei den Jubiläen gab es zuerst einige Komponisten zu feiern: Mit der Choralfantasie „Ein feste Burg“ wurde noch einmal an das diesjährige 500. Reformationjubiläum gedacht, Georg-Philipp Telemann feiert in diesem Jahr seinen 250. und Scott Joplin seinen 100. Todestag. Musikstücke von allen dreien rahmten die Ehrung von vier sehr verdienten Mitgliedern des Posaunenchores und der EJW Eislingen Sportgruppe ein. Rainer Hasert und Wilfried Übele bekamen Urkunden für 40 Jahre Zugehörigkeit zum Posaunenchor und Horst Blattner für 60 Jahre Posaunenchor und Sportgruppe, und Peter Heck, für 60 Jahre EJW Sportgruppe. Die letzten Beiden wurden mit einer besonderen Urkunde des CVJM Weltbundes und der goldenen Weltbundnadel geehrt. Keyboard und Schlagzeug setzten besondere Akzente am Ende dieses Teiles und brachten Abwechslung und Farbe ins Programm.
Nach der Pause ging es dann richtig ab. Mit Melodien der Beatles und dem lustigen „Hörst du die Regenwürmer“ aus „My Fair Lady“ von Carl Loewe sowie das abschließende „Vielen Dank für die Blumen“ von Udo Jürgens legten sich die Bläser besonders ins Zeug. So endete ein buntes Programm, das zeigte, dass Posaunenchöre überhaupt nicht verstaubt sind oder gar nur Choräle spielen. Da sind auch Schlager und Jazz kein Tabu, da wird alles gespielt, was aus Noten besteht. Es gab herzlichen Beifall für alle Mitwirkende und noch ein besinnliches „What a wonderful world“ als Zugabe.

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 15.11.2017: 461

zur Druckansicht

Eislingen


Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): Ev. Posaunenchor -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Seniorennachmittag am 11.01.2018 zur neuen Jahreslosung aus Offenb. 21,6

„Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst'

13.1.2018 - Christuskirche

„Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.“ Offenbarung 21.6
Pfarrer i. R. Ulrich Lauterbach begrüßte die Gäste und den Pianisten des Nachmittages, Eckhart Naumann. Nach dem Lied „Jesus soll die Losung sein“ berichtete Ulrich Lauterbach von einem Getränkehersteller, dessen Sprudel zu einem Ladenhüter geworden war. Es musste dringend ei...

..lesen Sie hier weiter


Sternsinger 2018 zum zweiten

11.1.2018 - Hans-Ulrich Weidmann Foto: Bruno Mörixbauer

Eine große Sternsingergruppe war im Süden von Eislingen unterwegs, für den guten Zweck an den Haustüren zu sammeln. Erfreulich ist, dass auch dieses Jahr wieder so viele junge Menschen sich der guten Sache verschrieben haben.


Werner Dannemann + Opera Nova in der Christuskirche, Sonntag, 28.01.2018, 18 Uhr

Ein Teil des Erlöses ist bestimmt für die Kircheninnenrenovierung

09.1.2018 - Christuskirche

Neue Werke - Neues Hören
Das Ensemble Opera Nova 2017 hat sich seit der Gründung 1998 stilistisch immer wieder gewandelt. Die Kompositionen des vor Kreativität sprühenden Gitarristen Werner Dannemann gehen trotz ihrer Komplexität ins Herz und lassen innehalten und die Klänge einatmen.
Alles bleibt im ständigen Wandel. So bewegt sich auch dieses Ensemble stilistisch immer weiter.

Blues...

..lesen Sie hier weiter


Besondere Verkündigung am 1. Adventssonntag in der Christuskirche

Kantate Nr. 61 'Nun komm der Heiden Heiland' von J.S.Bach im Mittelpunkt

13.12.2017 - Christuskirche

Am ersten Advent fand in der Eislinger Christuskirche anlässlich des neuen Kirchenjahres-Beginns ein besonders reichhaltiger Gottesdienst in theologischer und kirchenmusikalischer Hinsicht statt.
Gleich anfangs erklang die „Ouverture“ aus Johann Sebastian Bachs Kantate Nr. 61 „Nun komm, der Heiden Heiland“. Deren Text wurde seinerzeit von Bischof Ambrosius von Mailand (339-397) auf den ...

..lesen Sie hier weiter


Seniorennachmittag der Christuskirche Eislingen-Ottenbach am 7. Dezember

Advent mit dem Zupforchester der Kolpingsfamilie im Gemeindehaus Christuskirche

11.12.2017 - Christuskirche

Zum Auftakt spielten sechs Damen vom Zupforchester der Kolpingsfamilie den 1. Satz aus der Suite Nr. 8 „Für Wolfgang“ von Leopold Mozart. Pfarrer i. R. Uli Lauterbach begrüßte die zahlreichen Gäste, die zu Beginn der Andacht von „Macht hoch die Tür“ die Verse 1-3 sangen. Herr Lauterbach ging anhand einer kleinen Geschichte ein auf den Advent, diese besondere Zeit des Wartens und der ...

..lesen Sie hier weiter


Kantaten-Gottesdienst am 1. Advent in der Christuskirche

Aufführung der Kantate Nr. 61 von J.S.Bach 'Nun komm der Heiden Heiland'

24.11.2017 - Christuskirche

Die Chöre der Christuskirche Eislingen-Ottenbach und der evangelischen Kirche Bonlanden führen gemeinsam mit Solisten und einem kleinen Orchester im Gottesdienst am 1. Advent die Kantate Nr. 61 „Nun komm der Heiden Heiland“ von Johann Sebastian Bach auf. Pfarrer Dehlinger wird die Kantate in den Mittelpunkt seiner Adventspredigt stellen. Herzliche Einladung zu diesem besonderen musikalisch ...

..lesen Sie hier weiter


Abendmusik zum Ewigkeitssonntag am 26. November 2017, 18 Uhr, Christuskirche

mit Ute Bidlingmaier (Sopran), Klaus Rothaupt (Orgel) und Pfarrer F. Dehlinger

16.11.2017 - Christuskirche

Musik von Johannes Brahms, Antonin Dvorak, Felix Mendelssohn-Bartholdy und Wolfgang Amadeus Mozart (u.a.) haben die beiden Künstler für die Abendmusik in der Christuskirche Eislingen ausgewählt, so z.B. von Johannes Brahms 'Präludium und Fuge g-Moll' und die Arie „Et incarnatus est“ aus dem „Credo“ der Messe c-Moll von Wolfgang Amadeus Mozart (KV 427), für Sopran und Orgel bearbeite...

..lesen Sie hier weiter


Bazar der Christuskirche am Samstag, 11. November 2017, 13-19 Uhr

mit Gottesdienst für Kleine Leute, Laternenlauf des Kinder- und Familienzentrums

06.11.2017 - Christuskirche

Bazar der Christuskirche Eislingen am Samstag, 11. November 2017

Wir laden herzlich ein zum Besuch unseres diesjährigen Bazars. Am Samstag, 11. November, von 13 bis 19 Uhr erwartet Sie im Gemeindehaus ein vielfältiges Angebot aus Küche, Nähstube, Kreativkreis und eine Auswahl der „Eine-Welt“-Produkte. Außerdem lockt eine Verlosung, mit Ziehung der Gewinnerlose um 16.45 Uhr.

Ab 14 U...

..lesen Sie hier weiter


Benefiz für Kircheninnenrenovierung in der Christuskirche

Gelungenes Konzert mit dem Liederkranz Pfullingen und Susanne Meyer

03.11.2017 - Christuskirche

Ein gepflegter Männerchor und eine schöne Sopran-Stimme: Das waren die Zutaten zu einem gelungenen Benefizkonzert am vergangenen Sonntag in der Christuskirche.
Der Dirigent des Liederkranzes Pfullingen, Mario Kay Ocker, hatte die Initiative zu diesem Konzert übernommen und damit den zahlreichen Besuchern und Besucherinnen einen ganz besonderen Konzertabend bereitet. In der heutigen Zeit sind ...

..lesen Sie hier weiter


Mesnerausflug vom Dekanat Göppingen-Geislingen

01.11.2017 - Stefan Kral Dekanatsleiter

Am 15.Oktober machten sich die Mesnerinnen und Mesner und Ihre Partner auf dem nach Ulm.
Um 13.00 Uhr ging es mit dem Zug los und an den Bahnhöfen Salach und Geislingen Vervollständigte sich die Gruppe ,bei strahlendem Sonnenschein und guter Laune kamen wir in Ulm an wo uns der Stadtführer schon erwartete.Auf dem Münsterplatz gab er uns eine Einblick in die Persöhnlichkeiten die in Ulm gebo...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2017/2017_1545 Posaunenchor Eislingen: Von Blumen, Gärten und Jubiläen - eislingen-online 15.11.2017 ]
_2017/2017_1545.sauf---_2017/2017_1545.auf