zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

CDU-Eiche an zentralem Platz in Eislingen

04.1.2018 - PM CDU Eislingen

 

Vor 35 Jahren pflanzte die CDU-Fraktion im Eislinger Gemeinderat eine Deutsche Eiche am Bahnhofsplatz auf der südlichen Seite der Unterführung. Ein Schild am inzwischen stattlichen Baum erinnert nun daran. Aus diesem Anlass hatte die CDU Eislingen nun zu einem kurzen Treffen vor Ort eingeladen. Der CDU-Vorsitzende Axel Raisch betonte dabei, dass es richtig sei, das Schild nun aufzustellen und auf die Hintergründe hinzuweisen, auch wenn 35 Jahre kein klassisches Jubiläumsdatum seien. „Gründet doch die Zukunft auf dem, was gewesen ist.“ Der Baum verkörpere, dass Wachstum nur dann Früchte trage, wenn es gesund und stetig sei, wenn die Kraft aus den eigenen Wurzeln gezogen werde. Dieses Verständnis habe die CDU 1982 getragen wie auch heute, so Raisch weiter.
Besonders freute sich der Eislinger CDU-Vorsitzende, dass er mit dem früheren Stadtverbands- und Fraktionsvorsitzenden Bernd Eisele einen Zeitzeugen begrüßen konnte, der einige Erinnerungen mit den Anwesenden teilte.
Nach dem Bau der Überführungsbrücke vor 50 Jahre habe sich rund um den Bahnhof einiges getan. Mit der dortigen Neugestaltung, etwa der Schloßpassage, dem Dienstleistungsgebäude und einem Brunnen mit Kunst in der Stadt (Gänse) habe man die „Gute Stube der Stadt“ schaffen wollen, erzählte Bernd Eisele. Es sei ein „Riesenschritt“ gewesen, den man mit dem Ensemble seinerzeit gemacht und dabei auch verbindende Elemente zwischen Nord und Süd geschaffen habe. Der ehemalige Fraktions- und Parteivorsitzende erinnerte auch daran, dass seinerzeit noch die Post und auch die Sparkasse hier angesiedelt waren. Er freue sich, dass die aktuellen Verkehrsströme diese zentrale Achse, die man auch 1982 schon im Kopf gehabt habe, nun wieder aufnehmen würden. Für Bernd Eisele ist dies auch Beleg dafür, dass es „damals die richtige Entscheidung“ war, „das Bekenntnis: unsere Mitte“. Manches habe sich aber auch anders entwickelt, so Bernd Eisele: „Dinge und Sichtweisen verändern sich, es sind ganz andere Zeiten“.
Viele in Eislingen bis heute bekannte Namen nannte Eisele ebenfalls: Lydia Schmid, Kurt Erz, Willy Göhringer, Heinz Kaiser, Klaus Pavel, Frieder Schöller, und Erich Schwendemann, sie alle waren 1982 mit dabei. Den Baum habee Willy Rau aus Krummwälden besorgt, der seinerzeit ebenfalls der CDU-Fraktion im Eislinger Gemeinderat angehört hatte, erinnerte sich Bernd Eisele.
Der Fraktionsvorsitzende der CDU im Eislinger Gemeinderat, Manfred Strohm, lobte den Weitblick seiner Vorgänger bei der Standortwahl. Zukünftig würden an dieser zentralen Stelle alle Wege zusammenlaufen, ein wegweisender Mobilitätspunkt werde entstehen.

Die CDU sei dabei ein Garant für die Entwicklung der Stadt, „unsere Eiche“ solle dabei den Weg begleiten und ihr Auge auf die Umsetzung der Projekte haben, sagte Manfred Strohm. Nicht zuletzt sei das Stück Natur auch Mahnung, bei allen Planungen die Belange der Natur nicht aus den Augen zu verlieren. Mit der Gestaltung des neuen Zentrums werde die Vorstellung von einem Nord- und Südteil zunehmend vergessen gemacht, betonte auch Strohm.

Abschließend dankte der Vorsitzende der CDU Eislingen der Firma Stahlbau Nägele für die Umsetzung des repräsentativen Schildes, dem Bauhof der Stadt für die Anbringung sowie Erich Schwendemann für einen Hinweis auf den Baum vor einigen Jahren, der die Initiative nun möglich gemacht hatte und damit half, ein kleines Stück der Eislinger Geschichte dem Vergessen zu entreissen.

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 04.01.2018: 1039

zur Druckansicht

Eislingen

Manuela Raichle, Manfred Strohm, Bernd Eisele, Axel Raisch. Foto: Weidmann


Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): CDU Eislingen -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Athina Miaris 25 Jahre bei der Stadt Eislingen

07.8.2018 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Im Namen von Oberbürgermeister Klaus Heininger honorierte die Leiterin des Bildungs-, Kultur- und Sportamts, Maria-Luise Schäfer, die zuverlässige und sorgfältige Arbeitsweise von Athina Miaris mit einem Geschenk und einer Urkunde und gratulierte ihr herzlich zum 25-jährigen Dienstjubiläum. Auch im Namen der zahlreichen Nutzerinnen und Nutzer der Sporthallen bedankte sie sich für die in d...

..lesen Sie hier weiter


CDU Eislingen hat alle Verkehrsteilnehmer im Blick

06.8.2018 - PM CDU Eislingen

„Sehr gerne zeigen wir Vertretern des ADFC wo in Eislingen Gefahrenpotential durch Radfahrer auf Gehwegen liegt – trotz parallel verlaufender Radwege“, sagt der Eislinger CDU-Vorsitzende Axel Raisch in Bezug auf eine Stellungnahme von Martin Laichinger in der NWZ vom 1. August. Dies sollte jedoch weder auf dem Fahrrad noch mit dem Kraftfahrzeug, sondern zu Fuß geschehen, teilt die CDU Eisl...

..lesen Sie hier weiter


Projekte zur Förderung der Biologischen Vielfalt in Eislingen

04.8.2018 - PSE

Die Stadt Eislingen ist Mitglied im Bündnis „Kommunen für biologische Vielfalt“. Mit dem Beitritt bekennt sich die Stadt Eislingen ausdrücklich dazu, Maßnahmen zum Schutz der biologischen Vielfalt im Rahmen ihrer kommunalen Möglichkeiten umzusetzen. Die Stadt Eislingen hat daher damit begonnen, öffentliche Grünflächen naturnah zu entwickeln, um die Artenvielfalt im Stadtgebiet zu för...

..lesen Sie hier weiter


Start der Auftaktveranstaltung „Meine Wurzeln“ war ein voller Erfolg

04.8.2018 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Die positive Resonanz der Besucher zeigte das große Interesse am Thema Flucht und Vertreibung

Mit knapp 70 Teilnehmern hat die Auftaktveranstaltung der Vortragsreihe „Meine Wurzeln“ der Stadt Eislingen alle Erwartungen mehr als erfüllt. Versprochen waren berührende und eindrucksvolle Geschichten von Vertreibung und Ankommen in der neuen Heimat. Die Zuhörer wurden nicht enttäuscht. Emp...

..lesen Sie hier weiter


Modernisierung der Ortsbeleuchtung

Austausch und Sanierung der Straßenleuchten mit LED-Technik startet am 31.7.

01.8.2018 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Die Stadt Eislingen hat sich beim Förderprogramm „KSI: Sanierung Straßenbeleuchtung mittels LED-Technik“ beteiligt. Am 26. und 29. September 2017 erhielt die Stadt Eislingen die zwei Zuwendungsbescheide. Aus dem Bundeshaushalt werden hierfür 42.525,- € und 19.682,- € zur Verfügung gestellt.

Im Stadtgebiet werden insgesamt 386 alte Kofferleuchten mit 2 x 80, bzw. 125 Watt gegen neu...

..lesen Sie hier weiter


Anita Golez verstärkt das Sachgebiet Immobilienmanagement

18.7.2018 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Seit 1. Juli 2018 gehört Anita Golez zum Team des Amts für Hochbau und Immobilien.

Bezahlbaren Wohnraum zur Verfügung zu stellen, wohnungslosen Menschen eine Bleibe zu bieten und Gewerbeimmobilien für einen regen Handel zur Verfügung zu stellen gehört zu den Kernaufgaben des Sachgebiets Immobilien. Besonders die Schaffung von Wohnraum hat das gesamte Baudezernat in den letzten Jahren in...

..lesen Sie hier weiter


CDU Eislingen fordert bessere Überwachung der Fahrradfahrer

Scheinbar rechtsfreie Straßenräume verleiten immer mehr Radler zu Verstößen

17.7.2018 - PM CDU

Kürzlich wurde im Verwaltungsauschuß des Gemeinderates die Bilanz der Verwarnungen und Verstöße, die von Kraftfahrzeugen begangen wurden, vorgestellt. Mit verschiedenen Anlagen wird der motorisierte Verkehr intensiv überwacht und mit Strafen belegt.

Die CDU Eislingen vertritt die Meinung, das die Ortspolizeibehörde ihre Bemühungen bei der Überwachung des Radverkehrs intensivieren sollt...

..lesen Sie hier weiter


Bürgerfragestunde auf Antrag der CDU ausgeweitet

CDU Eislingen erfolgreich mit Initiative für mehr Bürgerfreundlichkeit

17.7.2018 - PM CDU

Die CDU Eislingen freut sich über einen Zugewinn an Bürgernähe in der Stadt. Auf Antrag der CDU-Fraktion stimmte der Eislinger Gemeinderat einstimmig am Montag, den 16.07.2018 dafür, künftig vor jeder Gemeinderatssitzung eine Bürgerfragestunde abzuhalten. „Dadurch haben die Bürger eine noch bessere Möglichkeit, ihre Anliegen zeitnah öffentlich vorzutragen und nicht jeweils drei Monate ...

..lesen Sie hier weiter


Stelle im Bauverwaltungsamt mit Maren Wechmann neu besetzt

Maren Wechmann tritt in die Fußstapfen von Birgit Mangold

12.7.2018 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Im Rahmen eines Jobsharing-Models wird Maren Wechmann künftig gemeinsam mit Rebecca Lang Trauernde bei Bestattungsfällen beraten oder auch Hilfestellung bei der Auflösung von Gräbern geben. Außerdem ist sie im Bereich der Bauverwaltung für die Anhörung von Nachbarn bei Bauantragsverfahren zuständig.
Die gelernte Bürokauffrau und Industriefachwirtin sucht bei der Stadtverwaltung Eislinge...

..lesen Sie hier weiter


Birgit Mangold im Rahmen einer kleinen Feier in den Ruhestand verabschiedet

10.7.2018 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Für Birgit Mangold beginnt nach fast 23 Jahren bei der Stadtverwaltung Eislingen der verdiente Ruhestand.

Für die Eislinger Bürgerinnen und Bürger war die angehende Rentnerin Ansprechpartnerin in Sachen Staatsangehörigkeitsangelegenheiten, Namensänderungen und bei Trauerfällen. Besonders letzteres erforderte Einfühlungsvermögen und Verständnis für die besondere Situation, in der sic...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2018/2018_1003 CDU-Eiche an zentralem Platz in Eislingen - eislingen-online 04.1.2018 ]
_2018/2018_1003.sauf---_2018/2018_1003.auf