zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Die Eislinger AWO ging hoch hinaus - Besuch des Aufzugs-Testturm in Rottweil

27.3.2018 - Harald Kraus

 

Die Eislinger AWO ging hoch hinaus: sie besuchte im Rahmen ihres Ausflugs-programms am vergangenen Samstag den Aufzugs-Testturm der Firma ThyssenKrupp-Elevator in Rottweil. Auf 232 Metern Höhe, die in 30 Sekun-den zurück gelegt wurden, konnte die Besuchergruppe auf der höchsten Aus-sichtsplattform Deutschlands bei grandiosem Wetter eine überwältigende Aussicht genießen.

Erstmalig in der Welt wurde in Rottweil ein Testturm für die Forschung und Entwicklung modernster Aufzugsanlagen für die Wolkenkratzer in aller Welt errichtet. Mit einem einzigartigen Design, welches durch Werner Sobek und Helmut Jahn geschaffen wurde, will die Aufzugsfirma, so berichtet die AWO, einen „Meilenstein für Innovationen“ setzen. Er gehört zu den prägnantesten Bauwerken Süddeutschlands und bietet mit dem 360 Grad-Panorama-Blick auf die Schwäbische Alb, den Schwarzwald und gelegentlich bis hin zu den Alpen einen Anziehungspunkt für Touristen.

Der insgesamt 246 Meter hohe Turm wurde mit einer Stoffhülle aus Glasfaser-gewebe verkleidet, das am Fuß des Turms engmaschig beginnt und nach oben hin immer mehr von dem Turm preisgibt. Das Licht reflektiert zu unterschied-lichen Tages- und Jahreszeiten verschieden, sodass der Turm, wie die Firma Thyssen-Krupp betont, jeweils „nach Wetterlage und Zeit eine andere Anmutung bekommt“.

Das Aufzugsunternehmen erhofft sich, so erfuhr die AWO-Gruppe, mit Hilfe der Tests in dem Turm bereits in der Entwicklungs- und Konstruktionsphase eine erhebliche Zeitersparnis. Die Fertigstellung und der Vertrieb von Aufzügen für die Wolkenkratzer in aller Welt wird damit beschleunigt und gefördert, erklärt das Unternehmen den Besuchern in einem Video auf der Besucherplattform. In 12 Schächten und Fahrgeschwindigkeiten bis zu 18 m/Sekunde bietet der Turm dem Unternehmen bisher noch nicht da gewesene Möglichkeiten zur Lösung und Bewältigung kommender aufzugstechnischer Herausforderungen. In drei Schächten wird zur Zeit das revolutionäre seillose MULTI-Aufzugssystem getestet. Dafür hat das Unternehmen 40 Millionen Euro in Rottweil investiert.
Die Stadt Rottweil und ihre Bewohner sind, wie bei Gesprächen der AWO-Gruppe auf dem Wochenmarkt in der Innenstadt zu hören war, mächtig stolz auf die neue Touristenattraktion. Sie konnte am eigentlichen Firmensitz in Neuhausen/Filder nicht gebaut werden, weil der in Nähe befindliche Flughafen ein Bauwerk mit dieser Höhe nicht zugelassen hat. Die älteste Stadt Baden-Württembergs hat den Zuschlag erhalten und sieht den Turm „in einem Dialog mit den mittelalterlichen und historischen Kirch- und Wehrtürmen, die das Stadtbild prägen.

Besucher können ihre Tickets entweder im Internet oder vor Ort beziehen, wobei eine vorherige Prüfung auf der Internet-Seite, ob zum gewünschten Zeitpunkt Kapazitäten frei sind, zu empfehlen ist. Der Turm ist für Besucher nur am Wochenende (Fr. – So.) zugänglich. Bei ausreichendem Interesse bietet die AWO Eislingen an, eine weitere Exkursion mit Führung zu organisieren. Kontaktadresse: Harald Kraus, Tel. 07161/817504 oder kraus@awo-eislingen.de.

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 27.03.2018: 1104

zur Druckansicht

Eislingen


Eislingen

Eislingen

Eislingen

Eislingen

Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): AWO Eislingen e.V. -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Barbarossabrunnen außer Betrieb

Sauerbrunnen in Süd ist aus hygienischen Gründen bis auf weiteres geschlossen.

12.11.2018 - PSE (Pressestelle der Stadt Eislingen)

Bei einer routinemäßigen Trinkwasseruntersuchung wurden coliforme Bakterien im Sauerwasser nachgewiesen. Der Barbarossabrunnen ist deshalb bis auf weiteres stillgelegt. Die Brunnenanlage samt Rohrleitungen wird in den nächsten Tagen mehrmals intensiv gereinigt und desinfiziert. Dabei wird das Wasser zur Desinfektion mit Chlor versetzt. Ab wann wieder frisches Sauerwasser gezapft werden kann, i...

..lesen Sie hier weiter


Benefizkonzert der Stiftung Alten- und Familienhilfe

„Musikalische Vielfalt in der Stadt der Vielfalt“

10.11.2018 - PM

Auch in diesem Jahr lädt die Eislinger Stiftung Alten- und Familienhilfe zu einem Benefizkonzert in die Stadthalle ein. Örtliche Akteure werden am Dienstag, 13. November 2018 um 18 Uhr ihr Können unter Beweis stellen und um Unterstützung für verschiedene soziale Projekte in Eislingen werben. Der Eintritt ist frei.
Im Veranstaltungskalender ist dieses Konzert seit einigen Jahren fest gebuch...

..lesen Sie hier weiter


Projekte zur Förderung der Biologischen Vielfalt in Eislingen

05.11.2018 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Die Stadt Eislingen ist Mitglied im Bündnis „Kommunen für biologische Vielfalt“. Mit dem Beitritt bekennt sich die Stadt Eislingen ausdrücklich dazu, Maßnahmen zum Schutz der biologischen Vielfalt im Rahmen ihrer kommunalen Möglichkeiten umzusetzen. Die Stadt Eislingen hat daher damit begonnen, öffentliche Grünflächen naturnah zu entwickeln, um die Artenvielfalt im Stadtgebiet zu för...

..lesen Sie hier weiter


Friedhöfe schließen ab November früher

Geänderte Öffnungszeiten in den Wintermonaten

30.10.2018 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Die Stadtverwaltung passt die Öffnungszeiten der Eislinger Friedhöfe der dunklen Jahreszeit an. Die Friedhöfe sind von November bis März von 07:30 Uhr bis 19:00 Uhr geöffnet.
Damit gelten folgende Öffnungszeiten:

November bis März
07:30 Uhr bis 19:00 Uhr

April bis Oktober
07:30 Uhr bis 21:00 Uhr.


Seniorenfeiern: Ein Glanzpunkt im Eislinger Jahreskalender

30.10.2018 - Hans-Ulrich Weidmann

An beiden Nachmittagen strömten die Senioren aus allen Richtungen in die herbstlich dekorierte Stadthalle.

Ohne Zweifel kann die Seniorenfeier als beliebteste Traditionsveranstaltungen im städtischen Veranstaltungskalender bezeichnet werden, denn rund 800 Senioren folgten gerne der städtischen Einladung, um einen unterhaltsamen und geselligen Nachmittag zu erleben. Möglich gemacht hat es ...

..lesen Sie hier weiter


Neue Öffnungszeiten in Stadtbücherei ab 1.November 2018

Samstags geschlossen

28.10.2018 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Ab 1. November 2018 gelten in der Eislinger Stadtbücherei geänderte Öffnungszeiten.

Dienstag: 15:00 - 18:00 Uhr

Mittwoch: 10:00 - 12:00 Uhr und 14:00 - 17:00 Uhr

Donnerstag: 15:00 - 18:00 Uhr

Freitag: 10:00 - 12:00 Uhr und 14:00 - 17:00 Uhr

Samstag: geschlossen

Hier gibt es weitere Informationen zu diesem Artikel:

Mitmachen bei der ADFC- Umfrage zum Radfahrklima in Eislingen

Bis zum 30.11.2018 kann noch online mitgemacht werden

16.10.2018 - ADFC/Hans-Ulrich Weidmann

Seit 1.9.2018 bis einschließlich 30.11.2018 läuft eine Online-Umfrage zum Themenkomplex: wie zufrieden ist man mit der Fahrrad-Infrastruktur seiner Gemeinde bzw. mit den Gemeinden, die man als Radfahrer beurteilen kann.
Diese Umfrage wird alle zwei Jahre vom ADFC mit Förderung des Bundesverkehrsministeriums durchgeführt und die Ergebnisse stellen ein wichtiges Feedback vor Ort für die Verw...

..lesen Sie hier weiter


Ein bunter Nachmittag für die Eislinger Senioren

16.10.2018 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Oberbürgermeister Klaus Heininger hat insgesamt mehr als 2000 Seniorinnen und Senioren ab dem 75. Lebensjahr aus Eislingen, Krummwälden und Eschenbäche in die Stadthalle eingeladen. Eine Einladung erhielten alle Mitbürger ab Jahrgang 1943 und älter, um bei der traditionellen Seniorenfeier gemeinsam ein paar schöne und gesellige Stunden zu verbringen. Aufgrund des großen Interesses finden d...

..lesen Sie hier weiter


Ausflug des Jahrgangs 1948/1949 zur 70-er Feier mit vielen Höhepunkten

3-tägige Städtereise nach Regensburg, Straubing und Passau vom 4.9. bis 6.9.2018

06.10.2018 - Jahrgang 1948/1949 Erwin Weeger

Der Eislinger Jahrgang 1948/49 hatte sich zur 70-er Feier etwas Besonderes ausgedacht, und zwar eine 3-tägige Städtereise donauabwärts von Regensburg über Straubing nach Passau. Mit dem Bus ging es für 47 Teilnehmer zuerst nach Regensburg, wo im Rahmen einer Stadtführung das mittelalterliche Zentrum besichtigt wurde. Wahrzeichen sind unter anderem die Steinerne Brücke und der gotische Dom ...

..lesen Sie hier weiter


Sturmtief Fabienne fällte auch in Eislingen Bäume

29.9.2018 - Hans-Ulrich Weidmann

Das Sturmtief Fabienne, welches gegen 19 Uhr am vergangenen Sonntag Eislingen erreichte, hat in den Eislinger Wäldern für umgestürzte Bäume gesorgt.
Hier einige Impressionen aus den Wäldern zwischen dem Eislinger Täle und Eschenbäche.



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2018/2018_1107 Die Eislinger AWO ging hoch hinaus - Besuch des Aufzugs-Testturm in Rottweil - eislingen-online 27.3.2018 ]
_2018/2018_1107.sauf---_2018/2018_1107.auf