zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

„ Mensch denk doch mal nach …“

dein Handygespräch am Steuer könnte das letzte sein!

11.5.2018 - Karl-Heinz Hild

 

„ Mensch denk doch mal nach …“ – dein Handygespräch oder die Nachricht am Steuer oder auch auf dem Gehweg könnte die/das letzte sein!


Alle wissen es – jeder denkt ich kann es ja. Was soll da schon passieren?
Eine Nachricht schreiben, das Fahrziel ins Navi eintippen oder telefonieren: Schnell lassen sich Autofahrer am Steuer ablenken. Die meisten unterschätzen dabei die Gefahr, die davon ausgeht. Denn wer bei einer Geschwindigkeit von 50 km/h nur zwei Sekunden lang unachtsam ist, legt fast 28 Meter im Blindflug zurück.
Das Hauptproblem: Für viele ist Autofahren Routine, vor allem auf bekannten Strecken lässt die Konzentration schnell nach. Auch der Wunsch nach ständiger Erreichbarkeit verleitet dazu, sich zusätzlich zu beschäftigen.
Nicht nur die Autofahrer, auch die Radfahrer und Fußgänger sind betroffen. Das Handyverbot am Steuer gilt nicht nur für Autofahrer - auch Fahrradfahrer müssen mit einer Strafe rechnen. Auch Fußgänger scheinen die Gefahr durch das Smartphone im Straßenverkehr zu unterschätzen: Laut einer Erhebung sind bis zu 17 Prozent der Fußgänger vom Smartphone abgelenkt, während sie eine Straße überqueren. Acht Prozent der Fußgänger tippen dabei auf ihrem Handy rum. Bei den 25- bis 35-Jährigen sind es sogar 22 Prozent.

'Viele meinen, sie haben alles im Griff'
Obwohl die Autofahrer ihr Verhalten selbstkritisch bewerten, ändern sie es offenbar nur wenig. Eine Umfrage unter anderen im Auftrag der Deutschen Verkehrswacht ergab Ende August 2016, dass sich 40 Prozent der Handynutzer beim Fahren stark, 20 Prozent sogar sehr stark abgelenkt fühlen. Nur 11 Prozent der Befragten gaben jedoch an, durch das Hantieren mit ihrem Handy einen Fahrfehler begangen zu haben. 'Viele meinen, sie haben alles im Griff', sagt dazu ein Experte. 'Das Autofahren wird dabei zur Nebensache.'

Diesen Themenbereich hat nun die Kreisverkehrswacht Göppingen e.V. zum Jahresthema 2018 bestimmt. Mit einem neu gestalteten Flyer möchte die gemeinnützige Institution einen Beitrag leisten, die betroffenen anzusprechen. Der Flyer beinhaltet wichtige Informationen zum Thema. Es werden die Bußgeldsummen und Punkte bei den unterschiedlichen Situationen, bis hin zum Versicherungsverlust dargestellt. So wird deutlich, dass ein Bußgeld von 100,- € und 1 Punkt in der Verkehrssünderkartei fällig wird, wenn man mit so einem Ding am Steuer erwischt wird. Die Zuschläge bei Gefährdung belaufen sich auf 150,-€, 2 Punkte und einen Monat Fahrverbot. Bei Unfallverursachung sind bereits 200,- €, 2 Punkte und ein Monat Fahrverbot fällig.
„Also sagen Sie nicht wir hätten es Ihnen nicht gesagt“, bemerkt dazu Karl-Heinz Hild von der Kreisverkehrswacht Göppingen.
Auch dem Thema „Gaffer“ ist ein kleiner Teil des Flyers gewidmet. Es wurde erkannt, dass in dem Wort Gaffer der Begriff „Affe“ enthalten ist. Auch vertreten die Verantwortlichen der Kreisverkehrswacht Göppingen die Meinung: „alle die sich die Clips der Gaffer anschauen, sind passiv G-AFFE-R.“ Denn schaue ich mir solch einen Clip im Internet an, dann bestätige ich doch den, der das Video einstellt, in seinem Tun.
Bereits nun im vierten Jahr veranstaltet sie ein Fahrtraining „Frauen unter sich“. Bei diesem besteht die Möglichkeit, ohne entsprechende Kommentare der „hochbegabten“ männlichen Verkehrsteilnehmer, ein Fahrtraining im Kreise der weiblichen Verkehrsteilnehmer zu absolvieren. Termin ist am 9. Juni von 9 – 13 Uhr auf dem Dr.-Herbert-König-Platz an der Werfthalle im Stauferpark. Der Kostenrahmen bewegt sich bei € 35,- pro Teilnehmerin. Auch bei dieser Veranstaltung gewährt die Kreisverkehrswacht GP die Bonus-Aktionen für Junge Fahrer und die Lebenserfahrene Generation 65plus.

Im Jahr 2018 zählt die Kreisverkehrswacht GP zu den Veranstaltern des deutschlandweit abgehaltenen „Tag der Verkehrssicherheit“. Der Termin des Göppinger Maientag am 16. Juni, macht die Verschiebung des Termins der Kreisverkehrswacht auf den 23. Juni nötig. An diesem veranstalten die Verantwortlichen, auf dem Dr.-Herbert-König-Platz an der Werfthalle im Stauferpark, ein Schnuppertraining. Dort kann der Besucher mit seinem Fahrzeug den aufgebauten Übungsparcours, mit einem Moderator auf dem Beifahrersitz befahren und somit sich selber testen und die Aktivitäten der Kreisverkehrswacht kennen lernen. Das ganze „kostenlos – aber nicht umsonst!“
Informationen zu beiden Veranstaltungen erhalten Sie auf der Internetseite
www.verkehrswacht-goeppingen.de oder in der Geschäftsstelle der Kreisverkehrswacht Göppingen Dienstag und Mittwoch von 9 -12 Uhr.




 

 

Aufrufe dieser Seite seit 11.05.2018: 861

zur Druckansicht

Eislingen


Eislingen

Eislingen

Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en):



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Tempo 30: Taten statt Versprechungen! SPD-Fraktion fordert die Umsetzung jetzt

Freitag 14.9. 18 Uhr Lokaltermin Scheer-/Albstrasse

13.9.2018 - Peter Ritz

Die SPD-Fraktion hat schon mehrfach Anträge zum Umsetzung von Tempo 30 auf der Albstraße und der Scheerstraße von der Albstraße bis zum Hirschkreisel gestellt.
Der Gemeinderat hat vor einigen Monaten bereits die Herabstufung der Albstraße auf Tempo 30 beschlossen. Die Verwaltung hat bisher die Umsetzung nicht geschafft.
Die SPD-GemeinderätInnen treffen sich am Freitag, 14.9. um 18 Uhr an ...

..lesen Sie hier weiter


TC Seepferdle Eislingen Schülerferienprogramm im Eislinger Hallenbad

10.9.2018 - Tauchclub Seepferdle e.V. Sabine Rüthers

Zum alljährlichen Schnuppertauchen im Rahmen des Eislinger Schülerferienprogramms konnten wir wieder Jugendliche im Alter zwischen 10-14 Jahre im Eislinger Hallenbad begrüßen.
Nachdem Masken, Flossen und Schnorchel an die Teilnehmer verteilt waren, lernten die Schüler zuerst, wie man mit der ABC-Ausrüstung umgeht, aber schnell hatten sich alle an das neue „Feeling“ gewöhnt und so hatt...

..lesen Sie hier weiter


Der Eislinger Herbst rückt näher

Verkaufsoffener Sonntag und Aktionswoche

04.9.2018 - Die Eislinger Selbstständigen e.V. D. Nitsche

Die Temperaturen haben sich wieder auf ein erträgliches Niveau begeben.Ein sicheres Zeichen, dass der Eislinger Herbst naht.

Und deshalb präsentieren die Eislinger Selbstständigen am 23.09.2018 den Verkaufsoffenen Sonntag und die Aktionswoche vom 17.09. bis 22.09.2018.

Dann werden die teilnehmenden Geschäfte den Kundinnen und Kunden beim Einkauf wieder eine kleine Leckerei überreichen...

..lesen Sie hier weiter


Eislinger Tauchlub beim Schülerferienprogramm in Donzdorf

02.8.2018 - Tauchclub Seepferdle e.V. Sabine Rüthers

Am vergangenen Samstag konnten 11 Mitglieder des Tauchclubs 12 Kinder und Jugendliche im Alter von 10-15 Jahren im Rahmen des Schülerferienprogramms im Freibad Donzdorf begrüßen.

Das Freibad hatte dazu zwei Bahnen abgesperrt.
Zu Beginn wurden Masken, Flossen und Schnorchel an die Teilnehmer verteilt. Die Schüler lernten in drei Gruppen zuerst, wie man mit der Ausrüstung umgeht. Die Kinde...

..lesen Sie hier weiter


Wartungsarbeiten am Barbarossabrunnen

31.7.2018 - Stadt Eislingen PSE (Pressestelle)

Um das Sauerwasser am Sauerbrunnen Süd in der Poststraße nach wie vor in einwandfreier Qualität anbieten zu können, muss diese Woche eine große Reinigung durchgeführt werden. Voraussichtlich kann bis einschließlich Freitag, 03.08.2018 kein Trinkwasser entnommen werden.

Wer in diesem Zeitraum auf Sauerwasser nicht verzichten möchte, dem bietet sich eine weitere Entnahmestelle in der Tal...

..lesen Sie hier weiter


Krummwäldener Dorfhock 2018

Obst- und Gartenbauverein Krummwälden e.V. und Löschzug Krummwälden laden ein

30.7.2018 - Freiwillige Feuerwehr Eislingen

In bewährter Weise findet am kommenden Wochenende (4./5. August 2018) der Dorfhock in Krummwälden statt. Bereits zum 29. Mal laden der OGV Krummwälden (Samstag) und der Löschzug 3 (Sonntag) auf den Platz rund um das Feuerwehrgerätehaus in der Bachstraße ein.

Am Samstag erfolgt um 16 Uhr der Faßanstich durch Herrn Oberbürgermeister Klaus Heininger. Ab 19:30 Uhr spielen dann die Kornis z...

..lesen Sie hier weiter


Der Stammtisch der Selbstständigen im Eislinger Rathaus

Vorträge zum Wandel durch Online-Handel

29.7.2018 - Die Eislinger Selbstständigen e.V. D. Nitsche

Manfred Strohm, Vorstandsmitglied der Eislinger Selbstständigen und Thea Heinzler, verantwortlich für das Innenstadtmarketing bei der Stadt Eislingen hatten für den Stammtisch zu einigen interessanten Themen zwei kompetente Referenten gewinnen können. Zum Vortrag erschienen 18 Mitglieder und Gäste im Sitzungssaal des Rathauses in Eislingen. Nach der Begrüßung durch Eugen Heilig und Manfr...

..lesen Sie hier weiter


Blütenpracht trotz grosser Hitze

Krummwäldener Brückle

27.7.2018 - Obst- u. Gartenbauverein Krummwälden e.V. Uwe Seiz

Trotz der grossen Hitze stehen die Blumen am Krummwäldener Brückle wieder in voller Pracht und erfreuen die Besucher. Durch die ungewöhnlichen Witterungsverhältnisse mit brütender Hitze und Trockenheit ist der Pflegeaufwand heuer sehr gross. Doch die Pflanzen blühen in diesen Tagen prächtig durch die vereinten Giesskräfte.
An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die Helferinnen un...

..lesen Sie hier weiter


Was glaubst denn Du? - Interreligiöses Lernen an der Silcherschule

„Jede Religion hat Respekt verdient.“

25.7.2018 - Redaktion pr



Schulfest an der Silcherschule: Die Klasse 7 hat einen interreligiösen Raum gestaltet. Die drei EIN-GOTT-Religionen Judentum – Christentum – Islam werden anschaulich präsentiert und differenziert dargestellt. Gemeinsamkeiten und Unterschiede werden benannt. In gemischtreligiösen Teams beantworten die Schülerinnen und Schüler souverän die Fragen der Erwachsenen.
Angefangen hatte al...

..lesen Sie hier weiter


Französischpreis geht an Anna Weiß und Chiara Ullrich

Preisträgerinnen erhielten viel Lob bei der Preisverleihung

24.7.2018 - Stadt Eislingen PSE (Pressestelle)

Der Preis für besondere Leistungen im Fach Französisch wird jedes Jahr schulübergreifend von der Stadt Eislingen und vom Partnerschaftskomitee ausgelobt. Die Kriterien für die Auswahl der Schüler richten sich nicht nur nach der besten schulischen Abschlussnote, denn diese ist nur ein Sprungbrett. Entscheidend und oftmals das berühmte Zünglein an der Waage sind die partnerschaftlichen Konta...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2018/2018_1161 „ Mensch denk doch mal nach …“ - eislingen-online 11.5.2018 ]
_2018/2018_1161.sauf---_2018/2018_1161.auf