zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

„ Mensch denk doch mal nach …“

dein Handygespräch am Steuer könnte das letzte sein!

11.5.2018 - Karl-Heinz Hild

 

„ Mensch denk doch mal nach …“ – dein Handygespräch oder die Nachricht am Steuer oder auch auf dem Gehweg könnte die/das letzte sein!


Alle wissen es – jeder denkt ich kann es ja. Was soll da schon passieren?
Eine Nachricht schreiben, das Fahrziel ins Navi eintippen oder telefonieren: Schnell lassen sich Autofahrer am Steuer ablenken. Die meisten unterschätzen dabei die Gefahr, die davon ausgeht. Denn wer bei einer Geschwindigkeit von 50 km/h nur zwei Sekunden lang unachtsam ist, legt fast 28 Meter im Blindflug zurück.
Das Hauptproblem: Für viele ist Autofahren Routine, vor allem auf bekannten Strecken lässt die Konzentration schnell nach. Auch der Wunsch nach ständiger Erreichbarkeit verleitet dazu, sich zusätzlich zu beschäftigen.
Nicht nur die Autofahrer, auch die Radfahrer und Fußgänger sind betroffen. Das Handyverbot am Steuer gilt nicht nur für Autofahrer - auch Fahrradfahrer müssen mit einer Strafe rechnen. Auch Fußgänger scheinen die Gefahr durch das Smartphone im Straßenverkehr zu unterschätzen: Laut einer Erhebung sind bis zu 17 Prozent der Fußgänger vom Smartphone abgelenkt, während sie eine Straße überqueren. Acht Prozent der Fußgänger tippen dabei auf ihrem Handy rum. Bei den 25- bis 35-Jährigen sind es sogar 22 Prozent.

'Viele meinen, sie haben alles im Griff'
Obwohl die Autofahrer ihr Verhalten selbstkritisch bewerten, ändern sie es offenbar nur wenig. Eine Umfrage unter anderen im Auftrag der Deutschen Verkehrswacht ergab Ende August 2016, dass sich 40 Prozent der Handynutzer beim Fahren stark, 20 Prozent sogar sehr stark abgelenkt fühlen. Nur 11 Prozent der Befragten gaben jedoch an, durch das Hantieren mit ihrem Handy einen Fahrfehler begangen zu haben. 'Viele meinen, sie haben alles im Griff', sagt dazu ein Experte. 'Das Autofahren wird dabei zur Nebensache.'

Diesen Themenbereich hat nun die Kreisverkehrswacht Göppingen e.V. zum Jahresthema 2018 bestimmt. Mit einem neu gestalteten Flyer möchte die gemeinnützige Institution einen Beitrag leisten, die betroffenen anzusprechen. Der Flyer beinhaltet wichtige Informationen zum Thema. Es werden die Bußgeldsummen und Punkte bei den unterschiedlichen Situationen, bis hin zum Versicherungsverlust dargestellt. So wird deutlich, dass ein Bußgeld von 100,- € und 1 Punkt in der Verkehrssünderkartei fällig wird, wenn man mit so einem Ding am Steuer erwischt wird. Die Zuschläge bei Gefährdung belaufen sich auf 150,-€, 2 Punkte und einen Monat Fahrverbot. Bei Unfallverursachung sind bereits 200,- €, 2 Punkte und ein Monat Fahrverbot fällig.
„Also sagen Sie nicht wir hätten es Ihnen nicht gesagt“, bemerkt dazu Karl-Heinz Hild von der Kreisverkehrswacht Göppingen.
Auch dem Thema „Gaffer“ ist ein kleiner Teil des Flyers gewidmet. Es wurde erkannt, dass in dem Wort Gaffer der Begriff „Affe“ enthalten ist. Auch vertreten die Verantwortlichen der Kreisverkehrswacht Göppingen die Meinung: „alle die sich die Clips der Gaffer anschauen, sind passiv G-AFFE-R.“ Denn schaue ich mir solch einen Clip im Internet an, dann bestätige ich doch den, der das Video einstellt, in seinem Tun.
Bereits nun im vierten Jahr veranstaltet sie ein Fahrtraining „Frauen unter sich“. Bei diesem besteht die Möglichkeit, ohne entsprechende Kommentare der „hochbegabten“ männlichen Verkehrsteilnehmer, ein Fahrtraining im Kreise der weiblichen Verkehrsteilnehmer zu absolvieren. Termin ist am 9. Juni von 9 – 13 Uhr auf dem Dr.-Herbert-König-Platz an der Werfthalle im Stauferpark. Der Kostenrahmen bewegt sich bei € 35,- pro Teilnehmerin. Auch bei dieser Veranstaltung gewährt die Kreisverkehrswacht GP die Bonus-Aktionen für Junge Fahrer und die Lebenserfahrene Generation 65plus.

Im Jahr 2018 zählt die Kreisverkehrswacht GP zu den Veranstaltern des deutschlandweit abgehaltenen „Tag der Verkehrssicherheit“. Der Termin des Göppinger Maientag am 16. Juni, macht die Verschiebung des Termins der Kreisverkehrswacht auf den 23. Juni nötig. An diesem veranstalten die Verantwortlichen, auf dem Dr.-Herbert-König-Platz an der Werfthalle im Stauferpark, ein Schnuppertraining. Dort kann der Besucher mit seinem Fahrzeug den aufgebauten Übungsparcours, mit einem Moderator auf dem Beifahrersitz befahren und somit sich selber testen und die Aktivitäten der Kreisverkehrswacht kennen lernen. Das ganze „kostenlos – aber nicht umsonst!“
Informationen zu beiden Veranstaltungen erhalten Sie auf der Internetseite
www.verkehrswacht-goeppingen.de oder in der Geschäftsstelle der Kreisverkehrswacht Göppingen Dienstag und Mittwoch von 9 -12 Uhr.




 

 

Aufrufe dieser Seite seit 11.05.2018: 1002

zur Druckansicht

Eislingen


Eislingen

Eislingen

Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en):



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Bezahlbares Wohnen, kostenlose Kitas, gute Schulen und besserer ÖPNV

Peter Hofelich: SPD-Landtagsfraktion will andere Schwerpunkte im Land

14.11.2018 - Redaktion pr

Zur Halbzeit der aktuellen Legislatur zieht der Göppinger Landtagsabgeordnete Peter Hofelich (SPD) eine kritische Bilanz der politischen Lage in unserem Land und der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung. „Bisher hat Grün-Schwarz große Überschriften ohne Inhalte gebracht“, bilanziert Hofelich. Statt handfeste Probleme wie Wohnungsmangel, Unterrichtsausfall oder Polizeimangel zu löse...

..lesen Sie hier weiter


Auszeit für Körper & Geist - Workshop

12.11.2018 - Eislingen e. V. Steffen Schmid

Abschalten vom Alltag und zu sich selbst finden?
Ein kurzes Innehalten in der oftmals stressigen Vorweihnachtszeit?

Dann haben wir genau das Richtige:
Im Workshop „Auszeit für Körper & Geist“ lernen wir unterschiedlichste Entspannungsmethoden wie die Progressive Muskelentspannung, das autogene Training, die Arbeit mit Achtsamkeit, Übungen zur Stressbewältigung, Yoga Nidra etc. kenne...

..lesen Sie hier weiter


Fahnenaktion am Rathaus

Eislingerinnen und Eislinger stoßen auf 100 Jahre Frauenwahlrecht an

11.11.2018 - Heide Kottmann

In Eislingen wehte vom 9.-12.November 2018 vor dem Rathaus in Eislingen eine besondere Fahne, die auf eine revolutionäre Neuerung hinweist, die vor 100 Jahren stattfand.

Auf eine Initiative der eislinger frauen aktion (efa) trafen sich am Samstag, 10. November Frauen und Männer vor dem Rathausplatz, um auf diese revolutionäre Neuerung anzustoßen.

Ingrid Held von der efa begrüßte die ...

..lesen Sie hier weiter


European Cadet Circuit

11.11.2018 - TSG Fechten

Eines der weltweit größten Jugendturniere des Fechtsports mit Teilnehmern aus mehr als zwanzig Nationen findet am Wochenende, 1. und 2. Dezember, in den Öschhallen statt.

Seit Jahren ist der Cadett Circuit (kurz CC) in Eislingen fester Bestandteil des Wettkampfkalenders der EFC (European Fencing Federation). Aber nicht nur Fechter aus Europa reisen nach Eislingen. Jedes Jahr zieht es auch F...

..lesen Sie hier weiter


Antonio Heathcock glänzt mit Gold

11.11.2018 - TSG Fechten

Am vergangenen Wochenende fand eines der wichtigsten Turniere der A-Jugend in Kenten statt. Dieser Wettkampf hat großen Einfluss auf Nominierungen großer Events. Mit hervorragenden Leistungen haben sich die zwei Heathcock Brüder bewiesen.
Am Samstag zeigte sich Antonio Heathcock abermals von seiner besten Seite. Ungeschlagen und nur mit wenigen Gegentreffern qualifizierte sich Antonio für ...

..lesen Sie hier weiter


QB Künzelsau

11.11.2018 - TSG Fechten

Am 27. Oktober fand das Internationale Turnier in Künzelsau statt. Ein wichtiges Turnier für die Junioren, um sich für weitere Wettkämpfe zu qualifizieren.
Am Samstag konnte sich Ralph Rommelspacher bei den Herren beweisen und gelang nach erfolgreichen und aufregenden Gefechten in die Runde der letzten Acht. Mit einem vorherigen nervenkitzelnden Sieg gegen Bas Wennemar (TSV Dormagen) musste...

..lesen Sie hier weiter


Martinsfeier in St. Markus

am 10. November um 17:30 Uhr

08.11.2018 - Kath. Kirchengemeinde St. Markus-Liebfrauen Christine Scheurer

Liebe Kinder, Eltern und Großeltern:
herzliche Einladung zu unserer diesjährigen St. Martins-Feier am Samstag den 10. November um 17.30 Uhr auf dem Kirchplatz der St. Markuskirche.
Um 17.30 Uhr wird die Geschichte des Bettlers und des Reiters aufge-führt. Anschließend wird ein kleiner Laternenumzug von Martin hoch zu Ross angeführt.
Treffpunkt der einzelnen Kindergärten zum gemeinsamen L...

..lesen Sie hier weiter


Sicherheit im Zahlungsverkehr

Stammtisch bei der Kreissparkasse

06.11.2018 - Die Eislinger Selbstständigen e.V. D. Nitsche

Manfred Strohm, Vorstandmitglied bei den Eislinger Selbstständigen hatte mit der Kreissparkasse Göppingen für den aktuellen Stammtisch einen Referenten zum interessanten Thema Kryptowährungen (z.B. Bitcoins) organisiert. Leider war der Referent kurzfristig verhindert.

Damit die Interessierten nicht vergebens erschienen waren, hatte Regine Sprengel von der KSK Göppingen einen Vortrag über...

..lesen Sie hier weiter


Wein, Kultur & Genuss

Die Eislinger Selbstständigen organisieren einen italienischen Abend

06.11.2018 - Die Eislinger Selbstständigen e.V. D. Nitsche

Die Eislinger Selbstständigen e.V. hatten zu einem gemütlichen Abend mit einem reichhaltigen Büffet eingeladen. Rund 60 Mitglieder und Freunde des Vereins folgten der Einladung in das Ristorante Marstall am Schlossplatz in Eislingen. Der Gastronom ist ebenfalls Mitglied bei den Eislinger Selbstständigen.

Der Sinn dieser Veranstaltung beschrieb der 1.Vorsitzende Eugen Heilig, liege darin, d...

..lesen Sie hier weiter


Eislinger Geschichtspfad Süd

Kostenlose Führung am kommenden Samstag um 15 Uhr

31.10.2018 - Peter Ritz


Am kommenden Samstag um 15 Uhr findet eine kostenlose Führung durch den Eislinger Geschichtspfad Süd statt. Der Initiator des Geschichtspfads Stadtrat Peter Ritz wird die Führung leiten.
Treffpunkt ist der Marktplatz vor dem Rathaus (Stele No 1).
Ausgehend von der Geschichte der Filsbrücke, der Verbindung zwischen Klein- und Großeislingen, über den Wasen und der Jugendsprache Manisch we...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2018/2018_1161 „ Mensch denk doch mal nach …“ - eislingen-online 11.5.2018 ]
_2018/2018_1161.sauf---_2018/2018_1161.auf