zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Seniorenfeiern: Ein Glanzpunkt im Eislinger Jahreskalender

30.10.2018 - Hans-Ulrich Weidmann

 

An beiden Nachmittagen strömten die Senioren aus allen Richtungen in die herbstlich dekorierte Stadthalle.

Ohne Zweifel kann die Seniorenfeier als beliebteste Traditionsveranstaltungen im städtischen Veranstaltungskalender bezeichnet werden, denn rund 800 Senioren folgten gerne der städtischen Einladung, um einen unterhaltsamen und geselligen Nachmittag zu erleben. Möglich gemacht hat es das bunt bespielte Bühnenprogramm und eine ausgefeilte Moderation durch Oberbürgermeister Klaus Heininger. Kurzweilig und mit launigen und Worten führte er an beiden Nachmittagen durch das Programm. „ Wir wollen Ihnen damit unsere Wertschätzung zum Ausdruck bringen“, brachte es OB Heininger in seinem Grußwort zu Beginn der Feier auf denPunkt und machte damit deutlich, dass die Stadt den Eislinger Senioren mit diesem Angebot auch für ihre Lebensleistung danken und sie solange wie möglich in der gesellschaftlichen Mitte wissen möchte. Er freute sich, dass die Einladung wieder großen Zuspruch erhielt und die Stadthalle bis auf den letzten Platz besetzt war.

Ältere Semester, die schon mehrmals die Gelegenheit nutzen, um diesen bunten und kurzweiligen Nachmittag zu genießen, wissen das Angebot in ungezwungener Atmosphäre zu schätzen. Jüngere Erstbesucher ließen sich gerne überraschen und wurden nicht enttäuscht. Geriebener Apfelkuchen, Hohenstaufener Kirschkuchen und ein festliches Abendessen aus Geschnetzeltem mit Spätzle kitzelten den schwäbischen Gaumen der Senioren und sicherten eine gute Basis für die Feier in geselliger Runde. Die Bewirtung unterstützen die Schülerinnen und Schülern der Klasse 10a der Dr. Engel-Realschule, die charmant und gekonnt das Essen servierten. „Das generationenübergreifende Miteinander sei sowohl bei den Mitwirkenden, als auch bei den Senioren beliebt“, so das Stadtoberhaupt und würde mit Sicherheit dazu beitragen, dass sich alle Gäste an beiden Nachmittagen in der Stadthalle wohlfühlen.

Immer wieder spontanen Beifall ernteten die musikalischen und sportlichen Beiträge der Dr.-Engel-Realschule, der Silcherschule, der Friedrich-Schiller-Gemeinschaftsschule und des Erich Kästner Gymnasiums, die ideenreich mit Akrobatik, kunterbunten Liedern, Tänzen und Trommelklängen die Senioren unterhielten.

Das Grußwort für alle Eislinger Kirchengemeinden sprach in diesem Jahr Pastoralreferent Hariolf Hummel. Viel Zustimmung erfuhren auch die niedergeschriebenen Geschichten aus dem Leben Eislinger Senioren, die in den letzten Monaten in der „Erzähl- und Schreibwerkstatt“ entstanden sind. Unter dem Titel „Lebensreisen“ stellte der Oberbürgermeister druckfrisch das gebundene Buch vor, das auf Spendenbasis bei Heide Daiss (Seniorenberatung im Rathaus) und bei Hannelore Schnitzler (Sozialdiakonische Stelle Ehrenamtsförderung) erhältlich ist. Trotz prall gefülltem Unterhaltungsprogramm gab es auch noch genügend Zeit für „ a Schwätzle“ und zum gemeinsamen Singen von Volksliedern, zu dem der Singkreis des Demenznetzwerkes einlud.

Eine besondere Ehrung erhielten an beiden Nachmittagen die jeweils ältesten und jüngsten Teilnehmer, denen der Oberbürgermeister mit einem Blumenstrauß für die Damen oder einer Flasche Wein für die Herren herzlich gratulierte:

EHRUNG AM MITTWOCH, 25.10.2018:
Friedbert Wahl (96 Jahre)
Theodor Robert Renftlen (94 Jahre)
Mechthilde Fetzer (94 Jahre)
Edda Baris (feiert im Dezember ihren 75. Geburtstag)

EHRUNG AM DONNERSTAG, 26.10.2018:
Anna Sauer (96 Jahre)
Elisabeta Juliana Lander ( 95 Jahre)
Berta Kellenbenz ( 94 Jahre)
Ursula Munz (feiert im Dezember ihren 75. Geburtstag)

Beim musikalischen Ausklang der Feier tanzten einige Senioren gerne noch ein paar Runden auf dem Stadthallenparkett oder summten und schunkelten zu den beliebten und bekannten Schlagern aus dem Repertoire des Alleinunterhalters Heinz Hupfer, bevor der Nachhauseweg anstand.

Zum Gelingen der diesjährigen Seniorenfeiern haben hinter den Kulissen rund 29 Personen beigetragen. Ihnen dankte OB Klaus Heininger persönlich für ihren Einsatz mit einem kleinen Geschenk.


Hier gibt es weitere Informationen zu diesem Artikel:

https://www.eislingen.de/de/Rathaus/Stadtnachrichten/Nachricht?view=publish&item=article&id=2912

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 30.10.2018: 274

zur Druckansicht

Eislingen


Eislingen

Eislingen

Eislingen

Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): Stadt Eislingen -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Barbarossabrunnen außer Betrieb

Sauerbrunnen in Süd ist aus hygienischen Gründen bis auf weiteres geschlossen.

12.11.2018 - PSE (Pressestelle der Stadt Eislingen)

Bei einer routinemäßigen Trinkwasseruntersuchung wurden coliforme Bakterien im Sauerwasser nachgewiesen. Der Barbarossabrunnen ist deshalb bis auf weiteres stillgelegt. Die Brunnenanlage samt Rohrleitungen wird in den nächsten Tagen mehrmals intensiv gereinigt und desinfiziert. Dabei wird das Wasser zur Desinfektion mit Chlor versetzt. Ab wann wieder frisches Sauerwasser gezapft werden kann, i...

..lesen Sie hier weiter


Benefizkonzert der Stiftung Alten- und Familienhilfe

„Musikalische Vielfalt in der Stadt der Vielfalt“

10.11.2018 - PM

Auch in diesem Jahr lädt die Eislinger Stiftung Alten- und Familienhilfe zu einem Benefizkonzert in die Stadthalle ein. Örtliche Akteure werden am Dienstag, 13. November 2018 um 18 Uhr ihr Können unter Beweis stellen und um Unterstützung für verschiedene soziale Projekte in Eislingen werben. Der Eintritt ist frei.
Im Veranstaltungskalender ist dieses Konzert seit einigen Jahren fest gebuch...

..lesen Sie hier weiter


Projekte zur Förderung der Biologischen Vielfalt in Eislingen

05.11.2018 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Die Stadt Eislingen ist Mitglied im Bündnis „Kommunen für biologische Vielfalt“. Mit dem Beitritt bekennt sich die Stadt Eislingen ausdrücklich dazu, Maßnahmen zum Schutz der biologischen Vielfalt im Rahmen ihrer kommunalen Möglichkeiten umzusetzen. Die Stadt Eislingen hat daher damit begonnen, öffentliche Grünflächen naturnah zu entwickeln, um die Artenvielfalt im Stadtgebiet zu för...

..lesen Sie hier weiter


Friedhöfe schließen ab November früher

Geänderte Öffnungszeiten in den Wintermonaten

30.10.2018 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Die Stadtverwaltung passt die Öffnungszeiten der Eislinger Friedhöfe der dunklen Jahreszeit an. Die Friedhöfe sind von November bis März von 07:30 Uhr bis 19:00 Uhr geöffnet.
Damit gelten folgende Öffnungszeiten:

November bis März
07:30 Uhr bis 19:00 Uhr

April bis Oktober
07:30 Uhr bis 21:00 Uhr.


Neue Öffnungszeiten in Stadtbücherei ab 1.November 2018

Samstags geschlossen

28.10.2018 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Ab 1. November 2018 gelten in der Eislinger Stadtbücherei geänderte Öffnungszeiten.

Dienstag: 15:00 - 18:00 Uhr

Mittwoch: 10:00 - 12:00 Uhr und 14:00 - 17:00 Uhr

Donnerstag: 15:00 - 18:00 Uhr

Freitag: 10:00 - 12:00 Uhr und 14:00 - 17:00 Uhr

Samstag: geschlossen

Hier gibt es weitere Informationen zu diesem Artikel:

Mitmachen bei der ADFC- Umfrage zum Radfahrklima in Eislingen

Bis zum 30.11.2018 kann noch online mitgemacht werden

16.10.2018 - ADFC/Hans-Ulrich Weidmann

Seit 1.9.2018 bis einschließlich 30.11.2018 läuft eine Online-Umfrage zum Themenkomplex: wie zufrieden ist man mit der Fahrrad-Infrastruktur seiner Gemeinde bzw. mit den Gemeinden, die man als Radfahrer beurteilen kann.
Diese Umfrage wird alle zwei Jahre vom ADFC mit Förderung des Bundesverkehrsministeriums durchgeführt und die Ergebnisse stellen ein wichtiges Feedback vor Ort für die Verw...

..lesen Sie hier weiter


Ein bunter Nachmittag für die Eislinger Senioren

16.10.2018 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Oberbürgermeister Klaus Heininger hat insgesamt mehr als 2000 Seniorinnen und Senioren ab dem 75. Lebensjahr aus Eislingen, Krummwälden und Eschenbäche in die Stadthalle eingeladen. Eine Einladung erhielten alle Mitbürger ab Jahrgang 1943 und älter, um bei der traditionellen Seniorenfeier gemeinsam ein paar schöne und gesellige Stunden zu verbringen. Aufgrund des großen Interesses finden d...

..lesen Sie hier weiter


Ausflug des Jahrgangs 1948/1949 zur 70-er Feier mit vielen Höhepunkten

3-tägige Städtereise nach Regensburg, Straubing und Passau vom 4.9. bis 6.9.2018

06.10.2018 - Jahrgang 1948/1949 Erwin Weeger

Der Eislinger Jahrgang 1948/49 hatte sich zur 70-er Feier etwas Besonderes ausgedacht, und zwar eine 3-tägige Städtereise donauabwärts von Regensburg über Straubing nach Passau. Mit dem Bus ging es für 47 Teilnehmer zuerst nach Regensburg, wo im Rahmen einer Stadtführung das mittelalterliche Zentrum besichtigt wurde. Wahrzeichen sind unter anderem die Steinerne Brücke und der gotische Dom ...

..lesen Sie hier weiter


Sturmtief Fabienne fällte auch in Eislingen Bäume

29.9.2018 - Hans-Ulrich Weidmann

Das Sturmtief Fabienne, welches gegen 19 Uhr am vergangenen Sonntag Eislingen erreichte, hat in den Eislinger Wäldern für umgestürzte Bäume gesorgt.
Hier einige Impressionen aus den Wäldern zwischen dem Eislinger Täle und Eschenbäche.


Weltpremiere im Filstal

Zum Auftakt der Vortragsreihe des Eislinger Demenz-Netzwerkes wurde der „Plauder

29.9.2018 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Der erste Vortag aus der Vortagsreihe des Eislinger Demenz-Netzwerkes in Kooperation mit der sozialdiakonischen Stelle Ehrenamtsförderung fand viel Zuspruch. Neben dem anschaulichen Referat von Horst Mielis vom Deutschen Verkehrssicherheitsrat, wurde zum ersten Mal das Tischfahrrad „Plaudertisch“ in der Eislinger Stadthalle präsentiert.

„Im Straßenverkehr kann sich von einer Sekunde a...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2018/2018_1361 Seniorenfeiern: Ein Glanzpunkt im Eislinger Jahreskalender - eislingen-online 30.10.2018 ]
_2018/2018_1361.sauf---_2018/2018_1361.auf