Termin-Detailansicht

 

Mittwoch, den 29.03.2017

Diavortrag: Die junge Donau auf ihrem Weg durch die Alb

 

14:30 Uhr

Stadthalle Eislingen

Am Kronenplatz

73054 Eislingen

web-Auftritt des Veranstaltungsorts

Eintritt: 5.-€/ ermäßigt 3.-€

Veranstalter/Kontakt:

VHS Volkshochschule

vhs@eislingen.de

Schlossplatz 1

73054 Eislingen

(07161) 804-266 und 804-261

(07161) 804-298

web-Auftritt des Veranstalters

mit Dieter Schneider in Zusammenarbeit mit dem Schwäbischen Albverein

Der Vortrag schildert verschiedene Stationen des oberen Donauverlaufs vom Ursprung an. Aber wo genau liegt der? Gemeinhin wird er beim Zusammenfluss von Brigach und Breg verortet. Historisch beansprucht die 'Donauquelle' im Donaueschinger Schlosspark den Ursprungstitel. Dann wieder überrascht uns der junge Fluss mit großer Zukunft durch sein zeitweiliges Verschwinden ('Donauversickerung'). Donaueschingen am Anfang, Sitz der Fürsten von Fürstenberg, vermittelt das Bild einer beschaulichen Residenz, geprägt von barocker und klassizistischer Bautätigkeit, seit fast einem Jahrhundert auch bekannt als Aufführungszentrum zeitgenössischer Musik. Landschaftlich spektakuläre Ansichten bietet die Durchbruchstrecke der Donau durch die Schwäbische Alb mit ihren ragenden Felsformationen, Höhenburgen und der berühmten Abtei Beuron. Am Ende dieses Flussabschnitts empfängt uns abermals eine ehemalige Residenzstadt: Sigmaringen, repräsentativ ausgebaut unterhalb des hoch aufgesockelten Hohenzollernschlosses. Alles in allem: eine eng miteinander verwobene Verbindung von starken Natureindrücken, historischen Erinnerungen und kulturellen Überlieferungen. Zum Ausklang laden wir zu Kaffee, Tee und Gebäck ins Foyer der Stadthalle ein.

Keine Anmedlung erforderlich!

 

 

Termin in eigenen Kalender eintragen

 

ics-datei