zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Befreiungsschlag für den 1. FC Eislingen

FC Eislingen schlägt den TSV Weilheim mit 2:0 Toren

02.5.2011 - 1.FC Eislingen Peter Heck

 

(tr) Einen ganz wichtigen 2:0 Heimsieg landete der FC Eislingen im Heimspiel gegen den Aufsteiger TSV Weilheim. Dabei geht der Sieg für die Eislinger Mannschaft in Ordnung. Der FC spielte effizienter und ließ Torchancen für die Gäste erst in der Schlussphase zu. Nach verhaltenem Beginn beider Mannschaften kam der FC mit dem ersten Regenguss richtig ins Spiel. Nach 20 Minuten war Youngster Pascal Volk, den die Eislinger aufgrund anhaltender Personalnot von den eigenen A-Junioren in die erste Mannschaft beorderten, zur Führung für die Blau-Weißen erfolgreich. Mit beteiligt an diesem Treffer der aufopferungsvoll kämpfende Carlo Gross der dem Torschützen per Kopfball auflegte. Es folgte eine fünfminütige Spielunterbrechung wegen der starken Regenfälle. In der Folgezeit neutralisierten sich beide Mannschaften und versuchten es bei schwerem Geläuf mit langen Bällen. Eine weitere Torchance bot sich dem FC kurz vor dem Seitenwechsel als Sven Gulin einen weiten Abstoß des fehlerfreien Eislinger Torhüter Michael Bantle per Kopfball für Robert Wais auflegte der jedoch über das Tor zielte. Die harmlosen Gäste aus Weilheim konnten sich keine nennenswerte Torchance erspielen. Dies sollte sich auch nach dem Seitenwechsel nicht ändern. Der FC erwischte den besseren Start. Carlo Groß kam gegen den Ex-Eislinger Thomas Edelmann im Strafraum zu Fall und Schiedsrichter Manuel Mahler zeigte auf den Punkt und Edelmann die gelbe Karte. Der Routinier reklamierte weiter und wurde mit Gelb-Rot des Feldes verwiesen. Sven Gulin verwandelte sicher zur 2:0 Führung für den FC. Bei einsetzendem Dauerregen war Eislingens Spielweise effizienter weil der FC in Form von Volk, Dangelmayer und Wais die auf dem nassen Rasen besseren Techniker in seinen Reihen hatte. Auch Eislingens Hintermannschaft offenbarte wie zuletzt gegen Essingen wenig Schwächen. Nach 76 Minuten schien das 3:0 für den FC fällig als nach einem Konter über Marco Frank, Robert Wais frei zum Schuss kam jedoch zu hoch zielte. „Hier hätte ich noch mehr Souveränität von meiner Mannschaft erwartet.“, konstatierte ein zufriedener Eislinger Trainer Andreas Schneller hernach. Doch der Eislinger Trainer musste in der Schlussphase noch bange Minuten überstehen. Weilheim blies zur Schlussoffensive. Nach langem Ball musste FC-Keeper Michael Bantle gegen Incorvaia Kopf und Kragen riskieren. Den Abpraller schob der eingewechselte Ex-Eislinger Marcel Mettang am leerstehenden Eislinger Tor vorbei. In der Nachspielzeit traf Weilheims Daniel Heisig noch den Pfosten des Eislinger Tores. Für den FC war dies ein eminent wichtiger Sieg. „Die drei Punkte bringen uns weiter. Es war heute ein Arbeitssieg. Kompliment an meine Mannschaft, dass sie in dieser heiklen Situation Ruhe bewahrt hat.“, freute sich FC-Coach Schneller nach den neunzig Minuten im Eichenbachstadion.
FC Eislingen – TSV Weilheim 2:0 (1:0)
FC Eislingen: Banlte – Hilger, Landsinger, Mojasevic, Avgustinovic (56. Kaluderovic), Wais (88. Rupp), Groß (75. Frank), Dangelmayer, Gulin, Bilitsch, Volk.
TSV Weilheim: Drexler – Wiesenmayer, Heisig, Edelmann, Ruggiero, Hartmann, Incorvaia, Uluköyli, Cronauer (63. Keck), Messerschmidt (46. Mettang), Kalfic (71. Stumppe).
Schiedsrichter: Mahler (Bietigheim).
Tore: 1:0 Volk (20.), 2:0 Gulin (48./Foulelfmeter).
Gelb-rote Karte: Edelmann (48.).
Zuschauer: 150.

Hier gibt es weitere Informationen zu diesem Artikel:

http://www.fc-eislingen.de

 

 

Aufrufe dieser Seite seit : 1008

zur Druckansicht

Eislingen

Mit dem ersten heftigen Regenguß gelang dem FC der Führungstreffer, Torschütze Pascal Volk


Eislingen

Gratulation der Mannschaftskameraden

Eislingen

Gefahr vor dem FC-Tor

Eislingen

Eislingen

Eislingen

Eislingen

Eislingen

die überdachte Tribüne wurde heute dankbar angenommen

Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): 1.FC Eislingen -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:


Eislinger Hallenbad startet den Badebetrieb am Dienstag, 15.Juni 2021

Schwimmen und Badespaß wird wieder möglich - Zeitfenster buchen.

14.6.2021 - Stadt Eislingen PSE (Pressestelle)

Am Dienstag, 15. Juni 2021 öffnet das Eislinger Hallenbad wieder für Besucherinnen und Besucher. Dabei müssen Hygiene- und Abstandsregelungen eingehalten werden.
Dazu gehört, dass Besucherinnen und Besucher beim Zutritt in das Hallenbad einen Test-, Impf- oder Genesenennachweises vorlegen müssen. Diese Pflicht entfällt für Kinder, die das sechste Lebensjahr noch nicht vollendet haben. F...

..lesen Sie hier weiter


Jugendliche packen an und bringen den Dirtbike-Park auf Vordermann

Eislinger Jugendarbeit startet wieder mit ersten Projekten

14.6.2021 - Stadt Eislingen PSE (Pressestelle)

Seit ein paar Tagen hat das Jugendhaus Nonstop wieder offene Türen für Eislinger Jugendliche. Besonders der gemeinsame Einsatz am Dirtbike-Park im Tälesweg bietet den Jugendlichen eine willkommene Abwechslung und eine gute Möglichkeit, um sich wieder zu treffen.
„Wir haben kürzlich 70m³ Erde von einem privaten Spender bekommen und wollen diese jetzt mit den Jugendlichen in geeignete Form...

..lesen Sie hier weiter


Erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler des letzten Jahres melden!

Sportlerehrung 2020

24.5.2021 - Stadt Eislingen PSE (Pressestelle)

Der alljährliche Ehrungsabend, bei dem die Stadt Eislingen in festlichem Rahmen herausragende Leistungen im Sport auszeichnet, musste im letzten Jahr coronabedingt abgesagt werden. Dennoch sollen die sportlichen Erfolge des Jahres 2020 nun prämiert werden.
Ausgezeichnet werden Eislinger Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die 2020 als Mitglied eines Eislinger Sportvereins oder eines auswärti...

..lesen Sie hier weiter


1.FC Eislingen: Ausgabe der Stadionzeitung 13.4.2021 erschienen

18.4.2021 - 1.FC Eislingen

Die aktuelle Ausgabe der Stadionzeitung des 1.FC Eislingen ist jetzt online abrufbar. Baubeginn Freisitz/Biergarten für Außengastronomie Vereinsheim, Annullierung der Saison 2020/21, Neuzugang Damenmannschaft sind nur einige Schlaglichter dieser neuen Ausgabe.


Hier der Link zum Download der Gesamtausgabe:

Franz Rink: 1966 das deutsche Sportabzeichen erstmals absolviert

Seit 1981 als Absolvent und Trainer ununterbrochen im Einsatz

31.3.2021 - Hans-Ulrich Weidmann

Eigentlich war für den 31.März 2021 der Start zur neuen Saison geplant, doch die aktuelle Coronssituation machte dem den normalen Start der Saison im 30ten Jahr unter Trainer Franz Rink einen Strich durch die Rechnung. Die Sportstätten im Eichenbachstadion sind aufgrund der hohen Infektionswerte für den Amateur- und Breitensport nur sehr eingeschränkt in Absprache mit der Stadt und unter den...

..lesen Sie hier weiter


TSG-Fechten: Crowdfunding für Mission Deutsche Meisterschaft 2021

18.3.2021 - TSG Fechten

Auf ihrem Facebook-Account schreibt die TSG Fechtabteilung. '' Zusammenkommen ist ein Beginn, Zusammenbleiben ein Fortschritt, Zusammenarbeiten ein Erfolg'. Mit diesem Crowdfunding hoffen wir Gelder für neue Fechtmelder und Kabelrollen zu sammeln.

Hier das Video zu dieser Aktion: