zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Fußballfest am Sonntag im Eichenbachstadion

Gelungenes U13-Turnier findet mit SSV Reutlingen einen würdigen Turniersieger

17.5.2011 - 1.FC Eislingen Peter Heck

 

(ph) Der SSV Reutlingen marschierte durch die Vor- und Zwischenrunde ohne Punktverlust und Gegentor und setzte sich auch im Endspiel gegen den 1. FC Nürnberg im Elfmeterschießen durch. Damit zeigt sich beim 7. LBS-KSK-Cup Reutlingen als würdigen Nachfolger des letztjährigen Turniersiegers TSG 1899 Hoffenheim.
In der Nacht hatte es ordentlich geregnet. Trotzdem zeigten sich die beiden Spielplätze im Eichenbach-Stadion sowie dem Nebenplatz in ordentlichem Zustand. Pünktlich zum Spielbeginn kam dann auch die Sonne raus und es wurde ein tolles Fußballfest mit spannenden Begegnungen. 16 U13-Mannschaften präsentierten sich in Eislingen und zeigten den begeisterten Zuschauern auf großem Spielfeld tollen Jugendfußball, umkämpfte Partien und viele sehenswerte Tore. Gespielt wurde in vier Gruppen zu je vier Mannschaften. In Gruppe A hatte es der Gastgeber Eislingen mit VfB Stuttgart, 1. FC Nürnberg und SV Sandhausen anspruchsvolle Aufgaben zu bewältigen. Erwartungsgemäß setzte sich Stuttgart vor Nürnberg, Sandhausen und Eislingen durch. In Gruppe B dominierte der SSV Reutlingen vor TuS Koblenz, SV Stuttgarter Kickers und SV Bonlanden. Dominanz zeigte der SSV Ulm 1846, der ohne Punktverlust die Gruppe C vor dem VfL Kirchheim, FC Memmingen und 1. FC Schweinfurt abschloss. Enger ging es in Gruppe D zu. Hier konnte sich der 1. FC Heidenheim, vor der SpVgg Unterhaching, SV Darmstadt und FSV Waiblingen durchsetzten.
Auch für das leibliche Wohl wurde gesorgt. So bot das FC-Team im Stadion Kaffe und eine große Auswahl von leckeren Kuchen, Pommes und knusprige Grillwürste sowie ein reichhaltiges Sortiment an Getränken an. Weiterhin gab es eine Früchtebar, die gerne von den Spielern und Zuschauern genutzt wurde. FC-Wirt Joe Oberndorfer mit Team präsentierte ein reichhaltiges Buffet für Spieler, Trainer und Betreuer. Für weitere Stimmung sorgte das EnBW-OberligaMobil. Präsentiert wurden eine große Anzeigetafel mit Spielstand sowie ein Torwandschießen mit attraktiven Preisen.
Die Zwischenrunde wurde mit vier Gruppen á 3 Mannschaften neu gemischt. VfB Stuttgart, SSV Reutlingen, 1. FC Nürnberg und der VfL Kirchheim der sich in einem Qualiturnier für das Hauptturnier qualifizierte, setzten sich als Gruppensieger für die Endrunde durch. Dabei trafen der VfB Stuttgart auf den SSV Reutlingen, der in einem umkämpften Spiel mit 1:2 verlor und der 1. FC Nürnberg auf den VfL Kirchheim, der sich mit 2:0 durchsetzten konnte.
Das kleine Finale bestritten der VfB Stuttgart und der VfL Kirchheim. Stuttgart und Kirchheim zeigten auch in diesem Spiel tollen Fußball in dem sich letztlich Stuttgart mit 2:0, allerdings erst in der Verlängerung, durchsetzten konnte.
Mit den Clubs SSV Reutlingen und 1. FC Nürnberg standen sich die im Turnier spielstärksten Mannschaften gegenüber. Entsprechend boten beide Mannschaften den Zuschauern eine spannende Partie, die auch in der Verlängerung keinen Sieger fand. So musste der diesjährige Turniersieger im Elfmeterschießen ermittelt werden. Reutlingen hatte die besseren Torschützen und einen starken Torspieler in den eigenen Reihen und gewann letztendlich auch hochverdient das Turnier mit 4:2.
Endplatzierungen:
1. SSV Reutlingen
2. 1. FC Nürnberg
3. VfB Stuttgart
4. VfL Kirchheim
5. SV Darmstadt
6. 1. FC Heidenheim
7. SpVgg Unterhaching
8. SV Stuttgarter Kickers
9. SSV Ulm 1846
10. SV Sandhausen
11. FC Memmingen
12. TuS Koblenz
13. 1. FC Eislingen
14. 1. FC Schweinfurt
15. FSV Waiblingen
16. SV Bonlanden


Hier gibt es weitere Informationen zu diesem Artikel:

http://www.fc-eislingen.de

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 17.05.2011: 2629

zur Druckansicht

Eislingen


Eislingen

Eislingen

Eislingen

Eislingen

Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): 1.FC Eislingen -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:


Eislinger Hallenbad startet den Badebetrieb am Dienstag, 15.Juni 2021

Schwimmen und Badespaß wird wieder möglich - Zeitfenster buchen.

14.6.2021 - Stadt Eislingen PSE (Pressestelle)

Am Dienstag, 15. Juni 2021 öffnet das Eislinger Hallenbad wieder für Besucherinnen und Besucher. Dabei müssen Hygiene- und Abstandsregelungen eingehalten werden.
Dazu gehört, dass Besucherinnen und Besucher beim Zutritt in das Hallenbad einen Test-, Impf- oder Genesenennachweises vorlegen müssen. Diese Pflicht entfällt für Kinder, die das sechste Lebensjahr noch nicht vollendet haben. F...

..lesen Sie hier weiter


Jugendliche packen an und bringen den Dirtbike-Park auf Vordermann

Eislinger Jugendarbeit startet wieder mit ersten Projekten

14.6.2021 - Stadt Eislingen PSE (Pressestelle)

Seit ein paar Tagen hat das Jugendhaus Nonstop wieder offene Türen für Eislinger Jugendliche. Besonders der gemeinsame Einsatz am Dirtbike-Park im Tälesweg bietet den Jugendlichen eine willkommene Abwechslung und eine gute Möglichkeit, um sich wieder zu treffen.
„Wir haben kürzlich 70m³ Erde von einem privaten Spender bekommen und wollen diese jetzt mit den Jugendlichen in geeignete Form...

..lesen Sie hier weiter


Erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler des letzten Jahres melden!

Sportlerehrung 2020

24.5.2021 - Stadt Eislingen PSE (Pressestelle)

Der alljährliche Ehrungsabend, bei dem die Stadt Eislingen in festlichem Rahmen herausragende Leistungen im Sport auszeichnet, musste im letzten Jahr coronabedingt abgesagt werden. Dennoch sollen die sportlichen Erfolge des Jahres 2020 nun prämiert werden.
Ausgezeichnet werden Eislinger Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die 2020 als Mitglied eines Eislinger Sportvereins oder eines auswärti...

..lesen Sie hier weiter


1.FC Eislingen: Ausgabe der Stadionzeitung 13.4.2021 erschienen

18.4.2021 - 1.FC Eislingen

Die aktuelle Ausgabe der Stadionzeitung des 1.FC Eislingen ist jetzt online abrufbar. Baubeginn Freisitz/Biergarten für Außengastronomie Vereinsheim, Annullierung der Saison 2020/21, Neuzugang Damenmannschaft sind nur einige Schlaglichter dieser neuen Ausgabe.


Hier der Link zum Download der Gesamtausgabe:

Franz Rink: 1966 das deutsche Sportabzeichen erstmals absolviert

Seit 1981 als Absolvent und Trainer ununterbrochen im Einsatz

31.3.2021 - Hans-Ulrich Weidmann

Eigentlich war für den 31.März 2021 der Start zur neuen Saison geplant, doch die aktuelle Coronssituation machte dem den normalen Start der Saison im 30ten Jahr unter Trainer Franz Rink einen Strich durch die Rechnung. Die Sportstätten im Eichenbachstadion sind aufgrund der hohen Infektionswerte für den Amateur- und Breitensport nur sehr eingeschränkt in Absprache mit der Stadt und unter den...

..lesen Sie hier weiter


TSG-Fechten: Crowdfunding für Mission Deutsche Meisterschaft 2021

18.3.2021 - TSG Fechten

Auf ihrem Facebook-Account schreibt die TSG Fechtabteilung. '' Zusammenkommen ist ein Beginn, Zusammenbleiben ein Fortschritt, Zusammenarbeiten ein Erfolg'. Mit diesem Crowdfunding hoffen wir Gelder für neue Fechtmelder und Kabelrollen zu sammeln.

Hier das Video zu dieser Aktion: