zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Islam und Christentum - Versuch eines Dialogs

'Die Zukunft der Gesellschaft werden wir nur gemeinsam gestalten können'

08.11.2011 - Redaktion pr

 

Das Kath. Dekanat Göppingen Geislingen und der Evangelische Kirchenbezirk Göppingen hatten zum Pressegespräch eingeladen.

Felix Müller vom Katholischen Dekanat und Rudolf Lughofer für den Evangelischen Kirchenbezirk berichteten heute morgen über den bisherigen Dialog mit den Muslimen und den muslimischen Organisationen im Kreis Göppingen. Pfarrer i.R. Rudolf Lughofer der schon in Stuttgart-Sillenbuch Erfahrungen im Dialog mit Muslimen gemacht hatte, übernahm die Federführung für den Arbeitskreis, der in mehreren Sitzungen seit April 2010 sich mit dem gegenseitigen Kennenlernen, praktischen Fragen wie Verhalten in den Krankenhäusern, Schulen, im Sportunterricht oder im Umgang mit der Polizei, aber auch mit grundsätzlichen Fragen (Was bedeutet mir mein Glaube? Was ist das Menschenbild im Islam und im Christentum?) beschäftigt. Ausgegangen war dieser Dialog mit Veranstaltungen seit 2009 mit dem Vortrag des Tübinger Theologen Karl-Josef Kuschel (Mitarbeiter an Hans Küngs Weltethos)zum Thema 'Abrahams Kinder' und Wolfgang Rödel von der Diözese Rottenburg-Stuttgart 2010 im Bürgerhaus Göppingen.

Rudolf Lughofer beschrieb sein Studium des Koran als eine Bereicherung für sein theologisches Denken. 'Im Dialog geht einem selbst etwas über seinen Glauben auf'. Schwierig sei es allerdings in der Praxis Gesprächspartner zu finden, mit denen man auf dieser theologischen Ebene sich austauschen könne. Die Imame würden alle drei Jahre ausgetauscht und sprechen normalerweise kein Deutsch und die Laienpartner der etwa elf muslimischen Vereine im Kreis sind oft nicht sehr konstante Partner, da in den Vereinen häufig ein Wechsel geschieht.
Müller und Lughofer betonten, dass sie gerne auch einen muslimischen Vertreter bei dem Pressegespräch dabei gehabt hätten; die DITIB hatte jedoch Bedenken gehabt, als allgemeine Vertreterin der Muslime aufzutreten.
'Wir müssen das offene Gespräch suchen, dazu gibt es keine Alternative,' betonte Felix Müller. Der Dialog und der gegenseitige Respekt seien friedenserhaltende Maßnahmen, nicht nur in unserer Region, sondern weltweit. Rudolf Lughofer führte ein gemeinsames Gebet von Muslimen und Christen in der Trauer um religiös motivierte Anschläge als Zeichen der Hoffnung an.

Müller und Lughofer sehen in der unsicheren Beheimatung der 3.Generation eine Gefahr. Die Jüngsten seien in ihrer Rolle verunsichert und viele sehen in einer Rückkehr zu traditionellen islamischen Werten Sicherheit und Halt. Insoweit werde auch die Säkularisierung unserer Gesellschaft auf den Prüfstand gestellt.

Der Dialog wird nächste Woche fortgesetzt: Am Dienstag, 15.11.2011 dinder um 19:30 Uhr ein Gespräch über 'Gottes- und Nächstenliebe. Grundlage für Christen und Muslime?' im Festsaal der DITIB-Gemeinde in der Davidstaße 26 in Göppingen statt. Impulsreferate kommen von Ali Ipek, dem Dialogbeauftragten des DITIB Württember und Heinrich Georg Rothe, dem Islambeauftragten der Evang. Landeskirche Wttbg.


Im nachfolgenden das Einladungsschreiben:

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Prozess der Beheimatung des Islams in Deutschland ist eine der großen sozialen Herausforderungen unserer Gesellschaft. Bei allem, worüber zu Recht dabei gestritten werden kann, steht außer Frage, dass der Islam und die Muslime als eine die Gesellschaft gestaltende Kraft zu Deutschland gehören.

Nicht erst seit der aufgeregten Debatte um die Thesen Sarazins und den Stand der Integration von Muslimen in unserer Gesellschaft belegen Umfragen eine leider wachsende Ablehnung in der deutschen Bevölkerung gegenüber unseren muslimischen Mitbürgerinnen und Mitbürgern. Dem gilt es entgegenzuwirken. Deshalb setzen sich die Kirchen ein für eine Integration der Muslime in die Gesellschaft, die auf Teilhabe und Partizipation zielt.

Damit Integration gelingt, brauchen wir den Austausch und die lebendigen Begegnungen zwischen Menschen unterschiedlicher Herkunft und Religion. Nur durch Begegnung werden sich Vorurteile und Falschurteile überwinden lassen.

Das Zusammenleben in unserer Gesellschaft gelingt nur dort, wo alle Menschen sich aufgenommen fühlen können, ohne ihre Wurzeln und Traditionen, die mit unserem Grundgesetz in Einklang stehen, verleugnen zu müssen. Damit kulturelle Vielfalt als Bereicherung und nicht als Bedrohung empfunden wird, braucht es offene Gespräche, in denen Ängste und Beschwernisse zu Sprache kommen und in denen auch kritische Fragen und Infragestellungen ausgehalten werden.

Wir wollen diesen Weg in Göppingen
durch einen christlich- islamischen Dialog beförden.
...


Felix Müller Rudolf Lughofer
Kath. Dekanat Evang. Kirchenbezirk

 

 

Aufrufe dieser Seite seit : 1166

zur Druckansicht

Eislingen

Felix Müller und Rudolf Lughofer beim Pressegespräch


Eislingen

Dialog zwischen Christen und Muslimen

Eislingen

gerade angekommen? oder schon wieder auf der Abreise?

Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): Türkischer Kulturverein Eislingen - Christuskirche - Lutherkirche Eislingen -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:


Würdiger Abschied

Hans Walter Blum am Pfingstmontag verabschiedet

31.5.2021 - Christuskirche

Nach fast vierzehnjähriger Organistentätigkeit an Eislingens Christuskirche verabschiedete sich Hans Walter Blum mit einem schönen Spektrum Orgelmusik am vergangenen Pfingstmontag, 24. Mai 2021. Einerseits konnte die gottesdienstliche Gemeinde Blum’s Kunst in Orgelspiel und Improvisation zu den geistlichen Gesängen der „Schola“ genießen, andererseits im geschickt ausgewählten Postludi...

..lesen Sie hier weiter


Gottesdienst am 24. Mai 2021, 10.15 Uhr, mit Verabschiedung Organist Walter Blum

Matinée im Anschluß an den Gottesdienst - Herzliche Einladung

18.5.2021 - Christuskirche

„Mit einem weinenden und einem lachenden Auge“ verabschieden wir Walter Blum nach fast 14jähriger Tätigkeit als Organist an unserer Christuskirchen-Orgel. Im Jahr 2007 wurde die Organistenstelle ausgeschrieben. Die Anzeige in der Zeitschrift „Blätter für Kirchenmusik“ fand sein Interesse, seine Bewerbung war erfolgreich und seit Oktober 2007 versieht Walter Blum sein Amt als Organist ...

..lesen Sie hier weiter


Gottesdienst auf der Kirchwiese - Auftakt des Ökum. Kirchentages -

Christi Himmelfahrt, 13. Mai 2021 mit 'Grüner Gockel Umweltzertifikat'

18.5.2021 - Christuskirche

„Schaut hin“ – Hinschauen auf das, was wir haben und auf das, was Gott uns gibt.
Dem Motto des 3. Ökumenischen Kirchentags folgend fand am vergangenen Donnerstag mit Abstand, Masken und dem Posaunenchor bei strahlendem Sonnenschein ein Gottesdienst auf der Kirchwiese hinter der Christuskirche statt.
Die Eislinger Luthergemeinde und die Ev. Kirchengemeinde Salach waren mit von der Parti...

..lesen Sie hier weiter


Diakonie-Laden – Schaufenster-Einkauf ist möglich

04.5.2021 - PM

Die Corona – Pandemie mit hohen Inzidenzraten bringt auch die Diakonie – Läden in Eislingen (Bahnhofstraße 6) und Göppingen (Hauptstraße 31) in finanzielle Engpässe. Aufgrund der Bewertung als kirchliche Einrichtung greifen die staatlichen Schutzschirme aktuell nicht.

Aus den Einnahmen der Diakonie – Läden wurden bislang, nach Abzug der anfallenden laufenden Personal- und Sachkost...

..lesen Sie hier weiter


Berichts vom Ökumenischen Kinderkreuzweg am Karfreitag

18.4.2021 - Lutherkirche Eislingen

Befehl ist Befehl. Nicht nachdenken, einfach nur Dienst nach Vorschrift. So geschehen auf Golgotha: Zwei Soldaten bewachen drei Verbrecher, die zum Tode durch Kreuzigung verurteilt wurden. Einer zweifelt. So eine Hinrichtung und so einen Menschen hat er noch nicht erlebt. Bei diesem konnte der Soldat das Urteil nicht verstehen. Er wurde gekreuzigt, weil er Gottes Sohn sein soll. Für ihn ein Spin...

..lesen Sie hier weiter


Spenden geht immer - Sternsinger virtuell unterwegs.

Eislinger Sternsinger sammeln mit Youtube-Video für die Kinder in der Ukraine

02.1.2021 - Hans-Ulrich Weidmann

Sicherlich ist es schön, wenn die Sternsinger an der Türe klingeln und das Haus direkt segnen. Alle Jahre erfreuten wir uns auch an den von unserer Leserschaft eingesandten Bilder der Sternsinger.

Aber die Pandemie erfordert neue Wege auch beim Sternsingen. Mit einem tollen Video vom Basteln der Kronen bis zum virtuellen Stärken nach getaner Arbeit mit den traditionellen Spaghetti kann jede...

..lesen Sie hier weiter


Kath. Kirchengemeinde Eislingen: Mit Online-Formaten wird es anders Weihnachten

Advent und Weihnachten @ home

22.12.2020 - Kath. Kirchengemeinde St. Markus-Liebfrauen Katharina Pilz

wenn gewohnte Wege aufgrund der Corona-Pandemie nicht möglich sind, kommen mit Kreativität und Einsatz vieler Beteiligter viele neue Projekte zustande, die die Weihnachtszeit 2020 zu einer besonderen und außergewöhnlichen Zeit machen. Hier das erste Beispiel aus der katholischen Kirchengemeinde St. Markus-Liebfrauen in Eislingen:

Advent und Weihnachten @ home

Bereits seit dem 1....

..lesen Sie hier weiter


Ein besonderer Gottesdienst

Musikalischer Abendgottesdienst am Sonntag, 20.11.2020, in der Christuskirche

30.11.2020 - Christuskirche

Ein besonderer Gottesdienst fand am 22. November d. J. in der Eislinger Christuskirche statt.
Jährlich wird dieser Tag als Ewigkeits- oder Totensonntag gefeiert im Gedenken an die Verstorbenen. Mit dem Thema „Ewigkeit“ beschäftigen sich Menschen seit Menschengedenken, z.B. auch in der geistlichen Poesie oder in Bild-Darstellungen. Pfarrerin Ursula Pelkner konnte den Konzertorganisten Grego...

..lesen Sie hier weiter


Musikalischer Abendgottesdienst zum Ewigkeitssonntag am 22.11.2020, 18 Uhr

mit Pfarrerin Ursula Pelkner (Liturgie) und Gregor Simon (Orgel)

13.11.2020 - Christuskirche

Am Sonntag, 22. November 2020, 18 Uhr, lädt die Christuskirchengemeinde Eislingen herzlich ein zu einem Abendgottesdienst. Der Gottesdienst wird liturgisch gestaltet von Pfarrerin Ursula Pelkner. In Erinnerung an die Verstorbenen des letzten Jahres steht eine Bildbetrachtung im Mittelpunkt des Gottesdienstes.

Musikalisch begleitet Gregor Simon, Diplom-A-Kirchenmusiker und Konzertorganist an d...

..lesen Sie hier weiter


Endlich wieder: Vielfältige Orgelklänge in der Eislinger Christuskirche

Professor Stefan Engels begeistert sein Publikum

29.9.2020 - Christuskirche

Nach langer Corona-bedingter Pause konnten interessierte Zuhörer/-innen vergangenen Sonntag in der Eislinger Christuskirche ein herausragendes Orgelkonzert erleben. Professor Stefan Engels (USA) konnte mit viel Eigeninitiative nach Deutschland reisen und spielte sein erstes Konzert in der Eislinger Christuskirche. Er hatte ein äußerst ansprechendes Programm mit repräsentativen Werken aus der ...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2011/2011_3255 Islam und Christentum - Versuch eines Dialogs - eislingen-online 08.11.2011 ]
_2011/2011_3255.sauf---_2011/2011_3255.auf