zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Feststimmung begeistert Partnerstädte

40 Gäste aus Frankreich und Ungarn beim Stadtfest Eislingen

20.7.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

 

Ein ganzes Füllhorn an Gastfreundschaft erwartete die rund 40 Gäste aus Frankreich und Ungarn

Zwei bunt gemischte Delegationen mit Gästen aus Oyonnax und Villàny im Alter von 16 bis weit über 60 Jahre hatten sich in Kleinbussen auf den weiten Weg zum Eislinger Stadtfest gemacht, um gemeinsam mit ihren Gastgebern am Stadtfest zu feiern und ein Stück deutsche Lebensart kennen und lieben zu lernen.

Unsere langjährige Eislinger Tradition, Gäste aus den beiden Partnerstädten in privaten Gastfamilien zu beherbergen hat sich wieder auf einzigartige Weise bestätigt“, freut sich die Vorsitzende des Partnerschaftskomitees, Karin Schuster, über die Herzlichkeit, mit der die Gäste am Wochenende aufgenommen wurden. Bereits seit 15 Jahren hält sie das Ruder in der Hand und steuert souverän mit ihren acht Mitgliedern des Partnerschaftskomitees und in enger Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung die lebendigen Beziehungen übers Jahr. Höhepunkt ist dabei im 2-jährigen Rhythmus zweifellos das Stadtfest. Beide Delegationen haben seit der Unterschrift der Stadtoberhäupter unter die Partnerschaftsurkunden bisher noch kein Stadtfest ausgelassen.
„Die 10-köpfige ungarische Delegation, angeführt von Bürgermeister GyulaTakáts, kennt sich mittlerweile beim Stadtfest aus, wie in der eigenen Westentasche“, meint Oberbürgermeister Klaus Heininger augenzwinkernd und ergänzt, dass sein ungarischer Amtskollege seine Delegation auf der rund 1,5 km langen Festzugstrecke mit Sicherheit blind anführen und sicher an den Endpunkt geleiten könne. Die französische Delegation war mit knapp über 30 Gästen etwas größer und generationenübergreifend vertreten. Mit seinen 16 Jahren war Jean-Clement der Jüngste im Bunde. Weil ihm bei seinem ersten Besuch in Eislingen im letzten Jahr und seine Teilnahme beim Konzert mit dem evangelischen Posaunenchor und Oyonnaxer Organistinnen die ungewöhnliche Gastfreundschaft beeindruckt hat, ließ er sich kurzerhand im Oyonnaxer Rathaus auf die Gästeliste setzen. Der junge Trompeter hat mit seiner Delegation das Bad in der Eislinger Menschenmenge und die Freundlichkeit, die ihnen vom Straßenrand entgegenflog, sichtlich genossen. Mit blauen, roten und weißen Schirmen, den Farben der französischen Tricolore - bleu - blanc – rouge und einem großen Banner hatten sie sich im Vorfeld schon auf die bunte Vielfalt beim Umzug vorbereitet. „Diesen sichtbaren Zusammenhalt der Vereine, der Einfallsreichtum der unterschiedlichsten Gruppen, Schulen und Kindergärten bei diesem Umzug kenne ich so nicht“, meint Christine, eine junge Französin, die erstmals am Stadtfest teilnahm und von der farbenfrohen Außenwirkung der rund 4000 Teilnehmer ganz begeistert war.

Beim gemeinsamen Abendessen mit den Gästen und Gastgebern zu der Oberbürgermeister Klaus Heininger nach dem Umzug und einer Besichtigung des neuen Rathauses geladen hatte,
bedankte sich das Stadtoberhaupt bei allen, die die Städtepartnerschaften mit Oyonnax und Villàny lebendig halten, attraktiv gestalten und unterstützen. „Es gibt leider viele Feindschaften in dieser Welt. Deshalb sind die Freundschaften zwischen unseren Ländern und zwischen unseren Städtepartnerschaften umso wichtiger, damit auch unsere Kinder in
einem friedfertigen Europa eine Zukunft haben“, unterstrich er in seinem Grußwort. Unter Applaus der Gäste und mit Unterstützung seiner Amtskollegen aus beiden Partnerstädten ging es noch vor dem Gang ans Buffet an das Auspacken der beiden Gastgeschenke. Eine herrliche Naturaufnahme vom Lac Genin in Oyonnax und ein Gemälde vom Szársomlyó, einem Berg, an dessen Südseite sich die beste Weinlage von Villàny befindet, wurden von Bürgermeister GyulaTakáts und von Kulturbürgermeisterin Francoise Collet überreicht. Da dürfte sich im neuen Rathaus sicher noch ein schönes Plätzchen finden.

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 20.07.2017: 3125

zur Druckansicht

Eislingen

Mit Freibier beim Faßanstich starteten die Gäste aus den Partnerstädten mit ihren Gastgebern ins Stadtfestwochenende


Eislingen

Die freie Zeit am Stadtfestwochenende wurde von unterschiedlichen Vereinsvertretern genutzt, um im Foyer der Stadthalle in Kleingruppen über künftige gemeinsame Projekte zu sprechen

Eislingen

Charmant und gut gelaunt präsentierten sich die Oyonnaxer Gäste beim Défilé durch die Stadt

Eislingen

Vorsitzender Paul Kottmann und Eva Rieg führten die interessierten Gäste und wurden dabei von der anwesenden Künstlerin Maks Dannecker unterstützt

Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): Stadt Eislingen - Oyonnax - Partnerstadt Frankreich -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:


Städtisches Kulturprogramm Eislingen 1/21 geht in den Verkauf

01.12.2020 - Stadt Eislingen PSE (Pressestelle)

Bekannte Künstler aus Kabarett, Comedy und der Musikszene versprechen im Frühjahrsprogramm beste Unterhaltung

Am Montag, 7. Dezember 2020 beginnt der Vorverkauf für das Eislinger Kulturprogramm von Februar bis Mai 2021. Unter den gegebenen Hygienevorschriften finden aktuell 200 Personen bei den Kulturveranstaltungen in der Stadthalle Eislingen Platz. Wer Karten möchte sollte sich beeilen....

..lesen Sie hier weiter


ABGESAGT: Vocaldente und Martin Herrmann Stadthalle Eislingen

30.11.2020 - Stadt Eislingen PSE (Pressestelle)

Die für Mittwoch, 9. Dezember 2020 und Mittwoch, 13. Januar 2021 angekündigten Veranstaltungen in der Stadthalle Eislingen finden auf Grund der geltenden Corona-Schutzmaßnahmen nicht statt.

Das Weihnachtskonzert mit Vocaldente im Dezember kann wegen des weiterhin geltenden Teil-Lockdowns nicht stattfinden. Auch der Kabarettabend im Januar wurde abgesagt. Die Stadthalle Eislingen bleibt vors...

..lesen Sie hier weiter


Veranstaltungen im städtischen Kulturkalender entfallen im November

31.10.2020 - Stadt Eislingen PSE (Pressestelle)

Der Kabarettabend am Mittwoch, 4. November 2020 mit Matthias Brodowy und das angekündigte Winterspektakel am Sonntag,
15. November 2020 mit „Die Aristokraten“ in derStadthalle Eislingen können auf Grund der neuen Corona-Bestimmungen nicht stattfinden.
Ein zeitnaher Ersatztermin kann leider nicht angeboten werden.
Beide Veranstatungen werden zu einem späteren Zeitpunkt wieder ins Kultur...

..lesen Sie hier weiter


Kunstverein: Am Sonntag Finissage mit Danielle Zimmermann

Abschluss der Ausstellung „watch me acting out“ in der Alten Post um 16 Uhr

09.10.2020 - Kunstverein Eislingen

Am letzten Tag der Ausstellung, Sonntag, 11. Oktober, führt die Künstlerin Danielle Zimmermann ab 16 Uhr durch ihre Ausstellung.
Der Vorsitzende der Kunstvereins, Paul Kottmann, freut sich auf zahlreiches Erscheinen und bitte dabei die Corona-Abstandsregeln einzuhalten.


Eislinger Neujahrskonzert 2021 entfällt

Das legendäre Neujahrskonzert in Eislingen kann im Januar 2021 nicht stattfinden

05.10.2020 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

In normalen Zeiten stimmt Anfang Januar das Philharmonische Orchester der Stadt Ulm das Publikum in der Stadthalle Eislingen aufs neue Jahr ein. In Corona-Zeiten ist dies wie so vieles andere nicht möglich. Das für 9. Januar 2021 angekündigte Konzert ist abgesagt.

Mit den Worten 'So wie 2020 Neues und Bewährtes, Chancen, Erfolge und Veränderungen bereithalten wird…' begann im letzten J...

..lesen Sie hier weiter


Kunstverein Eislingen: Danielle Zimmermann – watch me acting out

Die Ausstellungssaison startet wieder. Vernissage mit Anmeldung!

07.9.2020 - Kunstverein Eislingen Paul Kottmann

Vernissage
Freitag, 11. September 2020, 20 Uhr in der Galerie in der
Alten Post. Die Künstlerin ist anwesend.
Es spricht Gerhard van der Grinten, Stuttgart.

Finissage
Sonntag, 11. Oktober 20120, 16 Uhr
Rundgang durch die Ausstellung mit der Künstlerin.

Ausstellungsdauer
12. September bis 11. Oktober 2020

Kontakt
Kunstverein Eislingen, Bahnhofstraße 12
Tel. 07161-88881, www.kun...

..lesen Sie hier weiter


KulturMenschen veranstalten Lesung mit Bierprobe

Kartenvorverkauf im Bädle gestartet

30.7.2020 - MfE, Hans-Jörg Autenrieth

Die Menschen für Eislingen (MfE) laden zu ihrer ersten Veranstaltung in der Reihe Kulturmenschen am 13.8.2020 ab 19 Uhr ins Eislinger Badcafé „Bädle“ zur Lesung mit Bierprobe ein. Karten zum Preis von je 25,- Euro sind im „Bädle“ während der üblichen Öffnungszeiten erhältlich. Aufgrund der aktuellen Einschränkungen ist das Kartenkontingent sehr begrenzt. Bei gutem Wetter wird di...

..lesen Sie hier weiter


Ein Leben für die Kunst - James Rizzi Ausstellungsfahrt nach Ballingen

Ausstellungsfahrt der VHS Eislinge am Donnerstag, den 3. September 2020

16.7.2020 - Stadt Eislingen PSE (Pressestelle)

James Rizzi, 1950 geboren im New Yorker Stadtteil Brooklyn war schon zu Lebzeiten ein echter 'Pop Artist'. Bekannt wurde er durch die Erfindung der 3D-Papierskulptur und der 3D- Magnetbilder, die seit den 70er-Jahren untrennbar mit seinem Namen verbunden sind. Seine vor Details nur so wimmelnden Stadtszenen und seine ausgeprägte Liebe zu ausgefeilten fröhlichen Miniaturen haben eine wahre Kunst...

..lesen Sie hier weiter


Nächstes Jahr wieder! Der Filstalrock 2020 muss leider ausfallen

12.7.2020 - Stadt Eislingen PSE (Pressestelle)

Regen, Sturm und Rekordsommer konnten dem Filstalrock nichts anhaben, doch das Coronavirus schreibt auch für das liebgewonnene Sommerevent die Regeln neu. Großveranstaltungen bleiben auch während der Sommermonate verboten.

Singen, anstoßen, gemeinsam feiern – all das muss warten, bis das Infektionsrisiko so weit eingedämmt ist, dass wieder ausreichende Sicherheit herrscht und alle wiede...

..lesen Sie hier weiter


Zeit die Stadt neu zu entdecken!

Besondere Stadtrundgänge für den Urlaub daheim

12.7.2020 - Stadt Eislingen PSE (Pressestelle)

Ab dem ersten August gehen die Führungen auf dem Geschichtspfad wieder an den Start. Auf dem Poetenweg wird literarisch (ver)führt. Die informativen und persönlich gestalteten Rundgänge bieten Gelegenheit Eislingen aus neuen Blickwinkeln kennenzulernen.

Warum in die Ferne schweifen…wenn es auch zuhause noch so viel zu entdecken gibt? Die Stationen des Geschichtspfads bieten Einblicke in ...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2017/2017_1377 Feststimmung begeistert Partnerstädte - eislingen-online 20.7.2017 ]
_2017/2017_1377.sauf---_2017/2017_1377.auf