zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

„Französisch-Preis“ geht an Lara Linderich und Fabian Huter

Gute Kontakte in die französische Partnerstadt Sprungbrett für die Nomierung

29.7.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

 

Eine schöne Tradition am Ende des Schuljahres ist die Verleihung des „Preises für besondere Leistungen im Fach Französisch“ durch Oberbürgermeister Klaus Heininger. Die Stadtverwaltung sieht die Auszeichnung als Anreiz für junge Menschen, um enge Kontakte in die Partnerstadt Oyonnax zu knüpfen und sich mit unserem Nachbarland Frankreich und seiner Sprache intensiver zu beschäftigen.

Sowohl das Erich Kästner Gymnasium, als auch die Dr.-Engel-Realschule konnten in diesem Jahr je einen Preisträger nennen, der alle Kriterien erfüllte. Zu den Kontakten in die Partnerstadt Oyonnax, die beispielsweise durch einen Schüleraustausch gelebt werden kann, gehören auch herausragende schulische Leistungen im Fach Französisch.

Das Stadtoberhaupt gratulierte den beiden Schülern ganz herzlich zu dieser Auszeichnung und freute sich über die die tolle Leistung, mit der nun das Ende der schulischen Laufbahn belohnt werde. „Mit den außergewöhnlich guten Abschlussnoten in diesem Fach und euren engagierten Kontakten nach Oyonnax habt ihr die Voraussetzungen vorbildlich erfüllt“, bekräftigte er in seiner Laudatio und ergänzte , dass es der Stadt und dem Partnerschaftskomitee besonders wichtig ist, den Funken der Partnerschaft auf die nächste Generation zu übertragen. Mit dem Preis verbunden sind Kinogutscheine und ein attraktiver Einkaufsgutschein, “der die Kaufkraft in Eislingen stärkt“, wie er augenzwinkernd bemerkte. Sein besonderer Dank galt dabei den beiden Französischlehrerinnen Stefanie Doosry vom EKG und Michaela Aichinger von der Dr.-Engel-Realschule, die beide den Grundstock für diese Ergebnisse gelegt und beiden Preisträgern die Freude an der Sprache vermittelt haben.

Für die erst 17-jährigen Preisträgerin Lara Maria Linderrich vom Erich Kästner Gymnasium geht es nach der Preisverleihung im Rathaus gleich Schlag auf Schlag weiter. Mit einer Traumnote von 1,0 im Abitur und einer überzeugenden Bewerbung bei der zis-Stiftung hat sie ein mehrwöchiges Stipendium in der französischen Auvergne in der Tasche, für das sie bereits am nächsten Morgen um 6:00 Uhr reisefertig sein musste. Vom Abiturstress ist der Schülerin nichts anzumerken. Im Gegenteil - sie freut sich sehr auf diese Chance und auf ihren Aufenthalt, der mit einer schriftlichen Abschlussarbeit für die Stiftung verbunden ist. Vor Ort wird sie die Probleme der Franzosen in ländlichen Gebieten aufarbeiten und versuchen aufzuzeigen, wie die Menschen dort diese trotz aller Schwierigkeiten meistern.“ Die zunehmende Abwanderung Jugendlicher, der Ärztemangel und lokal auch ein Handwerkernotstand machen sich in diesen Gebieten deutlich bemerkbar. Es ist dort nicht unbedingt leicht, den Lebensstandard zu halten“, erläutert sie ihre Herausforderung in den nächsten Wochen. Der übernächste Schritt ist auch schon fest in ihrem Zukunftsplan verankert. Ein Medizinstudium wird es werden, am liebsten mit einer Zusage der Universität in Ulm.


Ein echtes Novum in der 15-jährigen Geschichte dieser Preisverleihung hat Fabian Huter von der Dr.-Engel-Realschule geschrieben. Nach all den Jahren, an denen der Preis ausschließlich an Mädchen vergeben wurde, hat er in diesem Jahr quasi als erster den männlichen Durchbruch geschafft. Motiviert und ehrgeizig fasste er schon früh den Entschluss, im Fach Französisch dran zu bleiben. Dabei hatte er über die Jahre stets ein anspruchsvolles Ziel vor Augen „Schon seit meiner ersten Französischstunde war für mich klar, dass ich den Preis unbedingt haben will, weil meine große Schwester Janika vor einigen Jahren auch schon Preisträgerin war“, erzählt er auf Nachfrage, was ihn zu dieser Leistung motiviert hat. Sein Weg führt ihn im nächsten Schuljahr auf das Sozialwissenschaftliche Gymnasium, an dem er das Abitur ablegen wird. Im Anschluss möchte er - ähnlich wie Lara –in den medizinischen Bereich einsteigen. Sein Berufswunsch ist Physiotherapeut. Da er mit seinem Willen durchaus auch außergewöhnliche Ziele erreichen kann, die überraschen, bleibt es mit Fabian im Blick auf seine endgültige Berufswahl bestimmt noch spannend.

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 29.07.2017: 4183

zur Druckansicht

Eislingen


Eislingen

OB Klaus Heininger gratuliert Lara Maria Linderich (Erich Kästner Gymnasium) und überreicht ihr Urkunde und Preis.

Eislingen

Fabian Huter wird herzlich beglückwünscht und darf als erster männlicher Preisträger damit noch eine kleine Besonderheit seiner Auszeichnung mit nach Hause nehmen.

Eislingen

Eltern und Großeltern der beiden Schüler, die Französischlehrerinnen, der Schulleiter des EKG, Stephan Arnold, der städtische Partnerschaftsbeauftragte, Eberhard Weiler ,Karin Schuster, Patenschaftsk-

Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): Stadt Eislingen - Oyonnax - Partnerstadt Frankreich -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:


Silcherschule bittet um Unterstützung beim Förderwettbewerb 'Spardaimpuls'

Schülerfirma Silcherbau nimmt am Förderwettbewerb der Sparda-Bank teil

14.11.2020 - Andreas Eiglmaier

Hier das Schreiben der Schule an alle Eislingerinnen und Eislinger:

Unsere Schule nimmt dieses Jahr am Förderwettbewerb SpardaImpuls der Sparda-Bank mit unserer Schülerfirma SilcherBau teil.
Sollten wir es schaffen, tatsächlich auf die ersten Plätze zu gelangen, winken Fördergelder von bis zu 4000€, mit denen wir unsere Schülerfirma mit weiterem Material und Werkzeugen ausstatten kön...

..lesen Sie hier weiter


Dank für das Sommerferienprogramm Eislingen 2020

26.9.2020 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Sport, Spiel, Wanderungen, Workshops und vieles mehr: Das Eislinger Sommerferienprogramm hat mit 50 spannenden und kreativen Angeboten die insgesamt 102 Teilnehmerinnen und Teilnehmer rundum glücklich gemacht. Zahlreiche Vereine, Organisationen und Privatpersonen sorgten in Corona-Zeiten für erlebnisreiche und interessante Sommerferien.

Die Stadt Eislingen bedankt sich ganz herzlich bei alle...

..lesen Sie hier weiter


Lust auf Weiterbildung? Das neue vhs Programm ist da!

26.8.2020 - Stadt Eislingen PSE (Pressestelle)

Jede Menge Bildungsangebote für alle enthält das neue Programmheft der Volkshochschule Eislingen & Salach. Ab Dienstag, den 1. September gibt es das neue vhs Programm 2/20 im Rathaus und bei allen öffentlichen Einrichtungen, sowie Banken und Sparkassen kostenlos zum Mitnehmen. Online kann das Programm außerdem rund um die Uhr auf der vhs-Website unter www.vhs-eislingen.de abgerufen werden.
...

..lesen Sie hier weiter


Franziska Schindler mit dem Französischpreis der Stadt Eislingen ausgezeichnet

06.8.2020 - Stadt Eislingen PSE (Pressestelle)

Die intensive Pflege der deutsch-französischen Städtepartnerschaft wird in Eislingen groß geschrieben. Das macht sich auch am Ende eines Schuljahres bemerkbar, wenn der „Preis für besondere Leistungen im Fach Französisch“ verliehen wird. Verständigung, Austausch und die französische Sprache - dafür steht die Auszeichnung. Entscheidend aber sind die partnerschaftlichen Kontakte nach Oy...

..lesen Sie hier weiter


Wiedereröffnung Musikschule Eislingen

Städtische Musikschule startet schrittweise mit Präsenzunterricht

13.5.2020 - Stadt Eislingen PSE (Pressestelle)

Ab Montag, 18. Mai 2020 startet die Musikschule Eislingen für Streich-, Zupf-, Tasten-, sowie Schlaginstrumente den Präsenzunterricht. Alternative digitale Unterrichtsangebote gibt es weiterhin.

Durch die Verordnung „Wiederaufnahme des Betriebs in den Musikschulen und Jugendkunstschulen“ des Kultusministeriums vom 5. Mai 2020 darf der Einzelunterricht an Streich-, Zupf-, Tasten- sowie S...

..lesen Sie hier weiter


Hausaufgabe einmal anders - Gerne in Eislingen leben in Englisch

Tafel der Schüler*innen der Dr.-Engel Realschule im Rathaus ausgestellt

03.2.2020 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

In englischer Sprache dokumentieren Schülerinnen und Schüler der DERS auf einer Ausstellungstafel, warum sie gerne in Eislingen leben.

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 7b aus der Dr.-Engel-Realschule präsentieren im Rathaus das Ergebnis einer Hausaufgabe aus dem Englischunterricht zum Thema „Leben in der Stadt und auf dem Land“. In den Texten mit dem Titel: „Our lives in Ei...

..lesen Sie hier weiter


Piccolino: Besuch im Edwin-Scharff Mitmach- Kindermuseum Neu-Ulm

29.1.2020 - Kindergarten Piccolino .Gilg

Eine Kindergruppe der Kolibri-Sprachförderung des Kindergartens Piccolino in Eislingen unternahm mit ihren zwei Sprachförderfachkräften einen Ausflug ins Edwin-Scharff-Kindermuseum nach Neu-Ulm.

Schon die Bahnfahrt war für die Kinder ein kleines Abenteuer. Wir fuhren
ab Eislingen mit Umsteigen in Göppingen zum Hauptbahnhof nach Ulm,
von dort aus mit dem Bus zum Museum.

Wir wurden v...

..lesen Sie hier weiter


Das Friedenslicht von Bethlehem für die Silcherschule

3. Adventsingen an der Silcherschule

19.12.2019 - Silcherschule Eislingen,I.H.

Vor dem Start in die Weihnachtsferien fand am Mittwoch, den 18.12.19 ein besonderes Adventssingen an der Silcherschule statt. Anne-Kathrin Schunter überbrachte als Mitglied des Vorstands der Eislinger Pfadfinder und als Mutter einer Schülerin das Friedenslicht von Bethlehem der Schulgemeinschaft. In der Morgendämmerung versammelten sich die Klassen mit ihren Lehrkräften, die Schulleitung, die...

..lesen Sie hier weiter


Heidrun Kraft 40 Jahre im öffentlichen Dienst

Vier Jahrzehnte als Erzieherin bei der Stadt Eislingen

12.8.2019 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Bereits ihr Anerkennungsjahr zur staatlich anerkannten Erzieherin absolvierte die Jubilarin im städtischen Kinderhort in der Dr.-Engel-Straße. Den späteren Umbau der Einrichtung zum heutigen Kinderhaus „Pfiffikus“ hat Heidrun Kraft 1998/1999 dann hautnah als Erzieherin miterlebt und mitgestaltet, denn nicht nur räumlich sind die Kindertageseinrichtungen im Laufe der Jahre gewachsen. Auch ...

..lesen Sie hier weiter


Chiara Vitale (DERS) und Johanna Braun (EKG) erhalten Französischpreis

26.7.2019 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Französischpreis belohnt hervorragende Sprachkenntnisse
Verständigung, Austausch und die französische Sprache - dafür steht der „Preis für besondere Leistungen im Fach Französich“. Entscheidend aber sind die partnerschaftlichen Kontakte nach Oyonnax.


Am Ende eines jeden Schuljahres steht für den besten französischsprachigen Schulabsolventen der Dr.-Engel-Realschule und des...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2017/2017_1389 „Französisch-Preis“ geht an Lara Linderich und Fabian Huter - eislingen-online 29.7.2017 ]
_2017/2017_1389.sauf---_2017/2017_1389.auf