zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

DAV: Unterwegs in den Stubaier Alpen.

Gipfelglück auf der Schaufelspitze 3332 m und dem Scheiblehnkogel 3065 m

30.8.2017 - Fanz Rink

 

Eine viertägige hochalpine Bergfahrt unter der Regie von Rolf Rommelspacher (Hattenhofen) führte in die Region Ötztal in den südlichen Stubaier Alpen. Ausgangspunkt war Sölden. Mit dem Bustaxi fuhr man ins Windachtal bis zur Fiegl`s Hütte (1959 m). Auf dem Ludwig-Aschenbrenner Weg ging es über langgezogene Serpentinen zur Hildesheimer Hütte, die auf 2899 Meter witterungsbedingt in einer extremen Lage hoch über dem Windachtal thront. Am nächsten Morgen stieg man über Blöcke und Seitenmoränen zum Gaiskarferner auf. Tags zuvor gefallener Schnee lies die „traurigen Gletscher“ in einem schöneren Bild erscheinen. Der Aufstieg zur Schaufelspitze führte am Fuße der Südwestflanke teilweise auf Trittspuren unschwierig zum Gipfelkreuz (3332 m) Auf demselben Weg kehrte man nach insgesamt 4 Stunden zur Hütte zurück. Es folgte der Übergang zur Siegerlandhütte (2710 m).Unterhalb des Pfaffenferners führte der Steig über Blockrücken hinauf zum Gamsplatzl (3019), ehe es wieder steil bergab ins große Kar am Triebenkarsee (2695) ging. Bergauf, bergab erreichte man vier Stunden später die Siegerlandhütte (2710). Anderntags wieder ein ständiges Auf und Nieder über Blöcke, Kare und am Südwestgrat zum Gipfel des Scheiblehnkogel (3065 m) direkt am Alpenhauptkamm. Erneut ein Traumpanorama mit unzähligen Gipfeln bis in die Dolomiten hinein. Abstieg und wiederum ein langer „Hatscher“ durchs das Windachtal führte zur Fiegl`s Hütte. Acht Stunden ab Siegerlandhütte. Am nächsten Tag wanderte man hinab nach Sölden, wobei so manch wehmütiger Blick zurück zu den hohen Gipfeln streifte. Der Berg gehört dir erst wenn du wieder unten bist, nach diesem Zitat von Hans Kammerlander wurde die gesamte Tour bei der teilweise sehr viel Trittsicherheit und Konzentration gefordert waren, durchgeführt. Mit einem herzlichen Dank an Rolf Rommelspacher ging eine ganz tolle Bergtour zu Ende.



Rolf Rommelspacher, Hattenhofen
Brigitte Banzhaf, Holzhausen
Klaus Walter, Sparwiesen
Franz Rink, Eislingen

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 30.08.2017: 3368

zur Druckansicht

Eislingen

Am Gipfelkreuz des Scheiblehnkogel –3065 m


Eislingen

Beim Aufstieg, Schneedepots auf dem Gaiskarferner, in der Bildmitte die Schaufelspitze

Eislingen

Freude am Gipfelkreuz der Schaufelspitze 3332 m ü.N.N.

Eislingen

Eintrag ins Gipfelbuch

Eislingen

Abschied von der Fiegl`s Hütte

Eislingen

Eislingen

Blick hinüber zum Zuckerhütl , mit 3507 m höchster Gipfel der Stubaier Alpen

Eislingen

Franz Rink

Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): DAV Sektion Hohenstaufen -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:


Eislinger Hallenbad startet den Badebetrieb am Dienstag, 15.Juni 2021

Schwimmen und Badespaß wird wieder möglich - Zeitfenster buchen.

14.6.2021 - Stadt Eislingen PSE (Pressestelle)

Am Dienstag, 15. Juni 2021 öffnet das Eislinger Hallenbad wieder für Besucherinnen und Besucher. Dabei müssen Hygiene- und Abstandsregelungen eingehalten werden.
Dazu gehört, dass Besucherinnen und Besucher beim Zutritt in das Hallenbad einen Test-, Impf- oder Genesenennachweises vorlegen müssen. Diese Pflicht entfällt für Kinder, die das sechste Lebensjahr noch nicht vollendet haben. F...

..lesen Sie hier weiter


Jugendliche packen an und bringen den Dirtbike-Park auf Vordermann

Eislinger Jugendarbeit startet wieder mit ersten Projekten

14.6.2021 - Stadt Eislingen PSE (Pressestelle)

Seit ein paar Tagen hat das Jugendhaus Nonstop wieder offene Türen für Eislinger Jugendliche. Besonders der gemeinsame Einsatz am Dirtbike-Park im Tälesweg bietet den Jugendlichen eine willkommene Abwechslung und eine gute Möglichkeit, um sich wieder zu treffen.
„Wir haben kürzlich 70m³ Erde von einem privaten Spender bekommen und wollen diese jetzt mit den Jugendlichen in geeignete Form...

..lesen Sie hier weiter


Erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler des letzten Jahres melden!

Sportlerehrung 2020

24.5.2021 - Stadt Eislingen PSE (Pressestelle)

Der alljährliche Ehrungsabend, bei dem die Stadt Eislingen in festlichem Rahmen herausragende Leistungen im Sport auszeichnet, musste im letzten Jahr coronabedingt abgesagt werden. Dennoch sollen die sportlichen Erfolge des Jahres 2020 nun prämiert werden.
Ausgezeichnet werden Eislinger Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die 2020 als Mitglied eines Eislinger Sportvereins oder eines auswärti...

..lesen Sie hier weiter


1.FC Eislingen: Ausgabe der Stadionzeitung 13.4.2021 erschienen

18.4.2021 - 1.FC Eislingen

Die aktuelle Ausgabe der Stadionzeitung des 1.FC Eislingen ist jetzt online abrufbar. Baubeginn Freisitz/Biergarten für Außengastronomie Vereinsheim, Annullierung der Saison 2020/21, Neuzugang Damenmannschaft sind nur einige Schlaglichter dieser neuen Ausgabe.


Hier der Link zum Download der Gesamtausgabe:

Franz Rink: 1966 das deutsche Sportabzeichen erstmals absolviert

Seit 1981 als Absolvent und Trainer ununterbrochen im Einsatz

31.3.2021 - Hans-Ulrich Weidmann

Eigentlich war für den 31.März 2021 der Start zur neuen Saison geplant, doch die aktuelle Coronssituation machte dem den normalen Start der Saison im 30ten Jahr unter Trainer Franz Rink einen Strich durch die Rechnung. Die Sportstätten im Eichenbachstadion sind aufgrund der hohen Infektionswerte für den Amateur- und Breitensport nur sehr eingeschränkt in Absprache mit der Stadt und unter den...

..lesen Sie hier weiter


TSG-Fechten: Crowdfunding für Mission Deutsche Meisterschaft 2021

18.3.2021 - TSG Fechten

Auf ihrem Facebook-Account schreibt die TSG Fechtabteilung. '' Zusammenkommen ist ein Beginn, Zusammenbleiben ein Fortschritt, Zusammenarbeiten ein Erfolg'. Mit diesem Crowdfunding hoffen wir Gelder für neue Fechtmelder und Kabelrollen zu sammeln.

Hier das Video zu dieser Aktion: