zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Seniorenfeiern: Ein Glanzpunkt im Eislinger Jahreskalender

30.10.2018 - Hans-Ulrich Weidmann

 

An beiden Nachmittagen strömten die Senioren aus allen Richtungen in die herbstlich dekorierte Stadthalle.

Ohne Zweifel kann die Seniorenfeier als beliebteste Traditionsveranstaltungen im städtischen Veranstaltungskalender bezeichnet werden, denn rund 800 Senioren folgten gerne der städtischen Einladung, um einen unterhaltsamen und geselligen Nachmittag zu erleben. Möglich gemacht hat es das bunt bespielte Bühnenprogramm und eine ausgefeilte Moderation durch Oberbürgermeister Klaus Heininger. Kurzweilig und mit launigen und Worten führte er an beiden Nachmittagen durch das Programm. „ Wir wollen Ihnen damit unsere Wertschätzung zum Ausdruck bringen“, brachte es OB Heininger in seinem Grußwort zu Beginn der Feier auf denPunkt und machte damit deutlich, dass die Stadt den Eislinger Senioren mit diesem Angebot auch für ihre Lebensleistung danken und sie solange wie möglich in der gesellschaftlichen Mitte wissen möchte. Er freute sich, dass die Einladung wieder großen Zuspruch erhielt und die Stadthalle bis auf den letzten Platz besetzt war.

Ältere Semester, die schon mehrmals die Gelegenheit nutzen, um diesen bunten und kurzweiligen Nachmittag zu genießen, wissen das Angebot in ungezwungener Atmosphäre zu schätzen. Jüngere Erstbesucher ließen sich gerne überraschen und wurden nicht enttäuscht. Geriebener Apfelkuchen, Hohenstaufener Kirschkuchen und ein festliches Abendessen aus Geschnetzeltem mit Spätzle kitzelten den schwäbischen Gaumen der Senioren und sicherten eine gute Basis für die Feier in geselliger Runde. Die Bewirtung unterstützen die Schülerinnen und Schülern der Klasse 10a der Dr. Engel-Realschule, die charmant und gekonnt das Essen servierten. „Das generationenübergreifende Miteinander sei sowohl bei den Mitwirkenden, als auch bei den Senioren beliebt“, so das Stadtoberhaupt und würde mit Sicherheit dazu beitragen, dass sich alle Gäste an beiden Nachmittagen in der Stadthalle wohlfühlen.

Immer wieder spontanen Beifall ernteten die musikalischen und sportlichen Beiträge der Dr.-Engel-Realschule, der Silcherschule, der Friedrich-Schiller-Gemeinschaftsschule und des Erich Kästner Gymnasiums, die ideenreich mit Akrobatik, kunterbunten Liedern, Tänzen und Trommelklängen die Senioren unterhielten.

Das Grußwort für alle Eislinger Kirchengemeinden sprach in diesem Jahr Pastoralreferent Hariolf Hummel. Viel Zustimmung erfuhren auch die niedergeschriebenen Geschichten aus dem Leben Eislinger Senioren, die in den letzten Monaten in der „Erzähl- und Schreibwerkstatt“ entstanden sind. Unter dem Titel „Lebensreisen“ stellte der Oberbürgermeister druckfrisch das gebundene Buch vor, das auf Spendenbasis bei Heide Daiss (Seniorenberatung im Rathaus) und bei Hannelore Schnitzler (Sozialdiakonische Stelle Ehrenamtsförderung) erhältlich ist. Trotz prall gefülltem Unterhaltungsprogramm gab es auch noch genügend Zeit für „ a Schwätzle“ und zum gemeinsamen Singen von Volksliedern, zu dem der Singkreis des Demenznetzwerkes einlud.

Eine besondere Ehrung erhielten an beiden Nachmittagen die jeweils ältesten und jüngsten Teilnehmer, denen der Oberbürgermeister mit einem Blumenstrauß für die Damen oder einer Flasche Wein für die Herren herzlich gratulierte:

EHRUNG AM MITTWOCH, 25.10.2018:
Friedbert Wahl (96 Jahre)
Theodor Robert Renftlen (94 Jahre)
Mechthilde Fetzer (94 Jahre)
Edda Baris (feiert im Dezember ihren 75. Geburtstag)

EHRUNG AM DONNERSTAG, 26.10.2018:
Anna Sauer (96 Jahre)
Elisabeta Juliana Lander ( 95 Jahre)
Berta Kellenbenz ( 94 Jahre)
Ursula Munz (feiert im Dezember ihren 75. Geburtstag)

Beim musikalischen Ausklang der Feier tanzten einige Senioren gerne noch ein paar Runden auf dem Stadthallenparkett oder summten und schunkelten zu den beliebten und bekannten Schlagern aus dem Repertoire des Alleinunterhalters Heinz Hupfer, bevor der Nachhauseweg anstand.

Zum Gelingen der diesjährigen Seniorenfeiern haben hinter den Kulissen rund 29 Personen beigetragen. Ihnen dankte OB Klaus Heininger persönlich für ihren Einsatz mit einem kleinen Geschenk.


Hier gibt es weitere Informationen zu diesem Artikel:

https://www.eislingen.de/de/Rathaus/Stadtnachrichten/Nachricht?view=publish&item=article&id=2912

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 30.10.2018: 910

zur Druckansicht

Eislingen


Eislingen

Eislingen

Eislingen

Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): Stadt Eislingen -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Durchs Täle und zum Buchrain - Eislinger Freizeitwege

Neuer Wanderführer im handlichen Taschenformat

15.4.2019 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Die Stadt Eislingen hat einen handlichen Faltplan für unterwegs gestaltet, der ergänzend zum digitalen Routenangebot für Orientierung auf Feld und Flur sorgt. Im Rahmen der landkreisweiten Freizeitwegekonzeption wurden auch für Eislingen neue Strecken ausgeschildert, die Spaziergänger, Wanderer, Jogger und andere Frischluftbegeisterte ins Grüne locken.

Der kleine neue Routenführer bes...

..lesen Sie hier weiter


Eislingen auf Platz 3, bzw. Platz 20 des ADFC-Fahrrad-Klimatest

10.4.2019 - Hans-Ulrich Weidmann

Die Stadt Eislingen konnte im Ranking der fahrradfreundlichen Städte bundesweit bei den Städten von 20.000 bis 50.000 Einwohnern den Platz 20 halten. In Baden-Württemberg konnte Eislingen den Platz 3 halten.

Detaillierte Informationen zu den Ergebnissen können ...

..lesen Sie hier weiter


AWO-Ausflugstipp für Kurzentschlossene

Samstag, 13. April: ganztägige 'Osterbrunnenfahrt'.

03.4.2019 - Harald Kraus

In der Fränkischen Schweiz entstand Anfang des Jahrhunderts eine historischer Osterbrauch:
das Schmücken von Brunnen mit handbemalten Eiern. Anlass dafür waren der Überlieferung nach das in Gemeinschaftsarbeit durchgeführte Reiningen der für die Trinkwasserversorgung wichtigen Brunnen und Quellen.

Die AWO fährt zu drei Orten im schwäbischen Raum, in denen die Tradition übernommen wor...

..lesen Sie hier weiter


Längere Öffnungszeiten der Eislinger Friedhöfe

Mit beginnendem Frühling gelten für die Friedhöfe wieder längere Öffnungszeiten.

25.3.2019 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Ab 1. April 2019 sind die Friedhöfe in Nord und Süd zwischen 7:30 Uhr und 21:00 Uhr geöffnet. Die Besucher können somit das hoffentlich vermehrt schöne Wetter ausnutzen und auf den Friedhöfen länger verweilen.


Mit Demenz zu Hause leben - ein Kurs für Angehörige von Menschen mit Demenz

Informationen – Austausch – Anregung – Entlastung

23.3.2019 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Das Demenz-Netzwerk Eislingen und die Seniorenberatungsstelle Eislingen / Ottenbach starten am 29. April 2019 eine Schulungsreihe für Angehörige von Menschen mit Demenz. Dabei wird es unter anderem um das Krankheitsbild Demenz, die Diagnostik und mögliche Therapien gehen. Der Kurs möchte Verständnis und Wissen zur Krankheit vermitteln, Erfahrungsaustausch bieten, Entlastungsmöglichkeiten au...

..lesen Sie hier weiter


AWO Maultaschen: Trotz Rekordbesuch sind alle satt geworden

Prominenz in Service und unter den Gästen

20.3.2019 - Hans-Ulrich Weidmann

Das traditionelle Maultaschenessen der Eislinger AWO ist eines der kommunalen Highlights in Eislingen. Am vergangenen Sonntag konnte die AWO einen neuen Besucherrekord verzeichnen. Dennoch gab es dank der langjährigen Erfahrung keine Probleme auch die über 300 Gäste zu bewirten. Nicht nur Oberbürgermeister Heininger, seines Zeichen langjähriges AWO-Mitglied, sondern alle Mitarbeiterinnen und...

..lesen Sie hier weiter


Sanierung des Barbarossabrunnen soll bis Ostern abgeschlossen sein

Voraussichtlich ab Ostern kann wieder frisches Sauerwasser gezapft werden.

16.3.2019 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Der Sauerbrunnen in Süd wurde aus hygienischen Gründe stillgelegt, weil bei einer routinemäßigen Trinkwasseruntersuchung im November letzten Jahres coliforme Bakterien im Sauerwasser nachgewiesen wurden. .Nach Ende der Frostperiode konnten vor kurzem mit den Sanierungsarbeiten starten.

Die Ursache der Verkeimung lag nach schlussendlich an einer alten Zuleitung, die im Verbindungsbereich an...

..lesen Sie hier weiter


29. Maultaschen-Essen der AWO Eislingen am Sonntag

14.3.2019 - PM

Zum 29. Mal lädt die AWO Eislingen zum traditionellen Maultaschen-Essen am kommenden Sontag, 17. März 2019, in die Stadthalle ein. (Saalöfnung um 11.30 Uhr). Das Küchenteam unter Regie von Anni Dießenbacher hat wieder über 1000 Maultaschen produziert, die, so hofft der AWO-Ortsvorsitzende Harald Kraus, wieder 'ratz-faz' ausverkauft sein werden. Auch Kaffee und Kuchen werden gereicht. Der ...

..lesen Sie hier weiter


Viel los beim Frauenfrühstück

14.3.2019 - PSE

Über 150 Frauen genossen es, gemeinsam zu frühstücken und sich zu unterhalten.

Frauen aus 22 Ländern trafen sich zum 7. Internationalen Eislinger Frauenfrühstück in der Stadthalle, um die schöne Atmosphäre, das tolle Unterhaltungsprogramm und natürlich das legendäre Frühstücksbuffet
zu genießen.

Dem eingespielten Organisationsteam aus Nora Hummel und Heide Kottmann und ihrem ...

..lesen Sie hier weiter


„Wenn Eltern älter werden“

Vortragsreihe des Eislinger Demenz-Netzwerks zum Thema „pflegende Angehörige“

11.3.2019 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Vom 2. April 2019 bis zum 14. Mai 2019 veranstaltet das Eislinger Demenz-Netzwerk in Kooperation mit dem Stadtseniorenrat eine Vortragsreihe in der Eislinger Stadthalle. Der erste Vortrag mit der Psychologin und evangelischen Theologin Dr. Beate Weingardt findet am Dienstag, 2. April 2019 um 17:00 Uhr statt.

Der Mensch entwickelt sich sein Leben lang – auch im Alter. Doch wenn sich ein Mensc...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2018/2018_1361 Seniorenfeiern: Ein Glanzpunkt im Eislinger Jahreskalender - eislingen-online 30.10.2018 ]
_2018/2018_1361.sauf---_2018/2018_1361.auf