zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Glückliche Verbindung von Musik, Texten und Bildern

bei der Geistlichen Abendmusik in der Christuskirche am Sonntag, 25.11.2018

28.11.2018 - Christuskirche

 

Ein besonderes Ereignis fand am vergangenen Sonntagabend, dem „Ewigkeits- oder „Totensonntag“ in der Eislinger Christuskirche statt. Die Besonderheit bestand in der glücklichen Verbindung von Musik, Texten und Bildern zur Thematik „Gedanken an die Ewigkeit“ – der Menschen eigentliche Heimat nach dem Abschied aus der irdischen Welt, in der Barockzeit oft auch als „Jammertal“ bezeichnet angesichts kriegerischer Auseinandersetzungen. Bilder und Texte, passend zur sonntäglichen Thematik, wurden von Pfarrer Frieder Dehlinger ausgewählt und interpretiert.

Den musikalischen Beitrag verwirklichte aufs Beste die hochmusikalische – und in Europa weitgereiste und vielfach ausgezeichnete – Familie Rückschloß: Vater Rainer Maria mit seiner Frau Uta Barbara Schwenk-Rückschloß und dazu die beiden – mittlerweile erwachsenen – Kinder Ada Aria und Ead Anner mit ihren Instrumenten Orgel bzw. Basso continuo, Violoncelli (gespielt von Mutter Uta Barbara und Sohn Ead) und Ada mit hochausdrucksvollem Violin-(Solo-)spiel.

Anfang und Ende in musikalischer Hinsicht beinhalteten je eine Sonate aus opus 37 (Nr. 4 in g- und Nr. 5 in a-Moll) des französischen Barockmeisters Joseph Bodine Boismortier (1689-1755), den es schon in frühen Jahren von seiner Geburtsstadt Thionville über Perpignan nach Paris zog, dem Musikzentrum dieser Zeit. Von Boismortier kann man im mehrbändigen Werk „Musik in Geschichte und Gegenwart“ lesen, dass er ein „flinker, unermüdlich schaffender Komponist“ war, ein „gewandter Meister“, der sich „mit Erfolg in allen Gattungen“ seiner Zeit versuchte. Die beiden genannten – jeweils dreisätzigen Sonaten waren von der schwermütigen Thematik bzw. dem Charakter in den langsamen Sätzen „Adagio“ und „Largo“ gekennzeichnet. Doch gegensätzlich dazu strahlten die schnell dahineilenden Sätze „Allegro“ oder „Vivace“ auch Tänzelndes und Fröhliches aus, von allen Musiker-/innen bravourös gemeistert.
Zur Orgelbearbeitung über den Choral „Wenn wir in höchsten Nöten sein“ (BWV 641 als opus ultimum letztes ausdrucksstarkes Werk) von Johann Sebastian Bach konnte die meditierende Zuhörerschaft ein Kreuz des Münchner Künstlers Karl Schlamminger (1935-2017) betrachten, das eine aufgehende Blüte beinhaltete.

In der Musikgeschichte ist ja das Gebiet „Thema mit Variationen“ schier unerschöpflich; so konnte man zu jenem Kreuz die beeindruckenden „Veränderungen“ opus 150, Nr. 1 in C-Dur vom Romantiker Josef Gabriel Rheinberger (1831-1901) mit allen Sinnen genießen. Hier war die Orgelbegleitung mit ruhigen Klangfarben dargestellt, jedoch im Violinpart in den tiefen bis zu den höchsten Tonlagen von starkem aber auch zartem Ausdruck geprägt im meisterlichen Solospiel von Ada Aria Rückschloß.
In diesem Sinne musizierten Rainer Maria, Ead Anner und Ada Aria Rückschloß die expressive „Sarabande“ opus 149, Nr. 3 von Meister Rheinberger. Beide Kompositionen sind romantische Charakterstücke und feinsinnige Adaptionen barocker Formtypen und eröffnen eine Klangwelt von besonderem Reiz. Die drei ausführenden Künstler brachten dies in einfühlsamer und anrührender Weise durch ihr harmonisches Spiel zum Ausdruck.
Zu diesen Klängen betrachtete man den Treppenaufgang zum Hochaltarraum in der Klosterkirche zur Heiligen Maria zu Fulda als Hinführung zum Erzengel Michael, dem „Seelenwäger“ in der eben genannten Klosterkirche, gestaltet von der Benediktinerin Lioba Munz (gestorben 1997).

Meisterlich trug Rainer Maria Rückschloß auf der spätromantischen Link-Mühleisen-Orgel die beiden Choralbearbeitungen „Alle Menschen müssen sterben“ sowie „Wer nur den lieben Gott lässt walten“ aus dem „Orgelbüchlein“ von Johann Sebastian Bach vor, je mit gekonntem Ausdruck und angemessener Registerauswahl.

Im „Liturgischen Schluss“ konnte die hörende und sehende Gemeinde sich auf die schönen Darstellungen des Südfensters des Dresdener Künstlers Gerhard Richter aus dem Kölner Dom in ihrer wunderbaren Farbigkeit sowie den Sinn des Ewigkeits- und Totensonntags im Gebet mit dem „Vater unser“ konzentrieren.

Als musikalischer Schlusspunkt erklang die oben bereits erwähnte dreisätzige Sonate (in a-Moll) von J.B. de Boismortier, u.a. im langsameren „Largo“ mit Moll- und Dur-Passagen im Sinne einer schönen Abwechslung. Durch herzlichen Beifall zeigten die Zuhörer-/innen ihre Anerkennung und würdigten diesen schönen, konzertant-besinnlichen Abend.

Eckhart Naumann

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 28.11.2018: 1877

zur Druckansicht

Eislingen

Familie Rückschloß musizierte in der Christuskirche


Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): Christuskirche -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:


Sing mit – im Chor der Christuskirche Eislingen –

Chorproben haben begonnen - Vorbereitung auf Advent und Weihnachten

18.10.2021 - Christuskirche

Die Chorproben haben wieder begonnen – nach langem Stillstand. Mit großer Freude begrüßten Dirigent Kay Mario Ocker und Vorstand Ingrid Sing eine zwar kleine, aber hoch motivierte Zahl von Sängerinnen und Sängern zur ersten Chorprobe nach dem Corona-Lockdown. Zwar konnten sich noch nicht alle Chormitglieder dafür entscheiden, an dieser Auftakt-Chorprobe teilzunehmen, was ja verständlich ...

..lesen Sie hier weiter


Diakonie- und Krankenpflegeverein (DKPV) der Christuskirche Eislingen-Ottenbach

Seniorennachmittag mit Hauptversammlung am 7.10.2021

12.10.2021 - Christuskirche

Nach einer langen, coronabedingten Pause konnte Pfarrerin Ursula Pelkner eine große Anzahl interessierter Gäste zum Seniorennachmittag mit Hauptversammlung des DKPV begrüßen.
Zunächst ließen sich diese Kaffee, Butterbrezeln und Hefezopf gut schmecken und hatten wieder einmal Gelegenheit zum ausgiebigen Gedankenaustausch.
Danach berichtete Frau Pelkner über die seit der letzten Hauptversa...

..lesen Sie hier weiter


Samstag, 2. Oktober, 18 Uhr, Christuskirche Eislingen - Orgel, Trompete, Malerei

Ein Fest für Ohren und Augen

21.9.2021 - Christuskirche

Ein Fest für Ohren und Augen - Konzert für Trompete und Orgel und Ausstellung von Werken Martin Ramsauers.
Zu Gast sind der Trompeter Gabor Szábo aus Böblingen, der Organist Thomas Rapp aus Geislingen an der Steige und der Künstler Martin Ramsauer aus Deggingen.
Das Concerto in Es des tschechischen Violinisten und Komponisten Johann Baptist Nerudaeröffnet den Abend für Trompete und Org...

..lesen Sie hier weiter


Liederabend Samstag, 18. September 2021 Gemeindehaus Christuskirche abgesagt

Neuer Termin steht noch nicht fest

14.9.2021 - Christuskirche

Bedingt durch die Corona-Pandemie müssen wir leider den Liederabend mit Kay Mario Ocker und Susanne Meyer absagen.
Der Liederabend wird jedoch zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden, voraussichtlich im Laufe des Jahres 2022.


Tag des Offenen Denkmals 12.09.2021, 11.30 Uhr, Christuskirche Eislingen

Einblicke in den Aufbau einer Orgel mit Walter Blum, anschl. Matinée

30.8.2021 - Christuskirche

Am 12. September 2021 öffnen tausende Denkmale in ganz Deutschland ihre Türen und heißen Besucher herzlich willkommen – beim Tag des offenen Denkmals®. Außerdem steht das Jahr 2021 im Zeichen der Pfeifen, Manuale und Pedale, denn die Landesmusikräte haben die Orgel zum Instrument des Jahres 2021 erklärt. Am 12. September wird auch der 'Deutsche Orgeltag' begangen.
Die Christuskirche Eis...

..lesen Sie hier weiter


Chormusik-Edelsteine am 1. August 2021 in der Christuskirche Eislingen

Nach langen Monaten erstmals wieder Musik in ihrer ganzen Vielfalt!

09.8.2021 - Christuskirche

Einen herzlichen Willkommensgruß richtete die Sprecherin des Kirchenmusikausschusses der Christuskirche Eislingen, Ingrid Sing, zum einen an die zahlreichen Besucher/innen, zum andern und vor allem aber an die Sängerinnen und Sänger des international renommierten Philharmonia-Chores Stuttgart mit ihrem Dirigenten Nicholas Kok und an die Orgelkünstlerin Anna Wittmann-Pinter.
Sie führte aus, ...

..lesen Sie hier weiter


65 Jahre und 50 Jahre im Chor der Christuskirche Eislingen

Ein außergewöhnliches Jubiläum wurde begangen

26.7.2021 - Christuskirche

Zwei ganz besondere Ehrungen konnten am vergangenen Sonntag im Gottesdienst der Christuskirche Eislingen vorgenommen werden:
Die 50jährige Mitgliedschaft von Doris Wahl und 65 Jahre Zugehörigkeit von Julie Severin im bzw. zum Chor der Christuskirche. Mit herzlichen Worten gratulierte Vorstand Ingrid Sing beiden Jubilarinnen zu diesem außergewöhnlichen Anlass. Die Ehrung konnte aufgrund der ...

..lesen Sie hier weiter


'If ye love me' - Philharmonia Chor Stuttgart in der Christuskirche Eislingen

Sonntag, 1. August 2021, 18 Uhr

13.7.2021 - Christuskirche

If ye love me – Chormusik aus England und Irland
Konzert in der Christuskirche Eislingen
Der für seine hohe musikalische Qualität bekannte Philharmonia Chor Stuttgart meldet sich mit
„If ye love me“ aus der Corona-bedingten Konzertpause zurück:
Am Sonntag, 1. August um 18.00 Uhr singt er unter der Leitung von Nicholas Kok in kleiner Ensemblebesetzung in der Christuskirche Eislingen ...

..lesen Sie hier weiter


Einladung zum Demenz-Gottesdienst „Unter dem Schatten Deiner Flügel“

Sommerlicher Gottesdienst am 10.Juli 2021

05.7.2021 - Stadt Eislingen PSE (Pressestelle)

In Kooperation mit den Eislinger Kirchengemeinden und dem Demenz-Netzwerk findet am Samstag, 10. Juli 2021 um 15:00 Uhr ein ökumenischer Gottesdienst in der Lutherkirche statt.
Nach gut einem Jahr Pause sind wieder alle älteren Menschen mit gesundheitlichen Veränderungen im Alter zu dem beliebten Gottesdienst eingeladen.Pfarrerin Kathinka Korn von der Evangelischen Lutherkirchengemeinde und P...

..lesen Sie hier weiter


Würdiger Abschied

Hans Walter Blum am Pfingstmontag verabschiedet

31.5.2021 - Christuskirche

Nach fast vierzehnjähriger Organistentätigkeit an Eislingens Christuskirche verabschiedete sich Hans Walter Blum mit einem schönen Spektrum Orgelmusik am vergangenen Pfingstmontag, 24. Mai 2021. Einerseits konnte die gottesdienstliche Gemeinde Blum’s Kunst in Orgelspiel und Improvisation zu den geistlichen Gesängen der „Schola“ genießen, andererseits im geschickt ausgewählten Postludi...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

10.09.2021 - Rolf Riegler:
ARGE lädt zur Mitgliederversammlung ein

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2018/2018_1402 Glückliche Verbindung von Musik, Texten und Bildern - eislingen-online 28.11.2018 ]
_2018/2018_1402.sauf---_2018/2018_1402.auf