zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

„Schöpfung und Grundwasser“ Malerei und Skulpturen im Eislinger Kunstverein

03.2.2019 - Kunstverein Eislingen

 

Zur Eröffnung des neuen Ausstellungsjahres lädt der Eislinger Kunstverein zu einer Doppelausstellung ein. Die beiden Künstler, der Maler Peter Nikolaus Heikenwälder und der Bildhauer Reinhold Engberding haben ihre Schau auch unter einen zwiefachen Titel gestellt, „Schöpfung und Grundwasser“. Das macht neugierig!

Reinhold Engberding wurde 1954 in Herten/Westfalen geboren, hat Landschaftsplanung und Kunst in Kassel, Kiel und Den Haag studiert und lebt heute in Quickborn-Heide bei Hamburg. Er ist Mitglied im Deutschen Künstlerbund, Berlin und in der Freien Akademie der Künste in Hamburg.

Peter Nikolaus Heikenwälder stammt aus Hamburg, wo er 1972 geboren wurde und auch heute noch lebt. Nach einem Studium der Freien Kunst an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig hatte er 2007 und 2008 einen Lehrauftrag für Malerei an der Universität Flensburg und hielt sich 2012 zu einem Arbeitsaufenthalt in San Diego in Kalifornien auf.
Was Arie Hartog, der Direktor des Gerhard-Marcks-Hauses in Bremen in seiner Eröffnungsrede zu einer Ausstellung von Engberding und Heikenwälder 2015 in der Galerie Kramer sagte, trifft auch auf die für Eislingens Alte Post geplante zu:
„Form definiere ich als eine nachvollziehbare Ordnung in einem Werk, die auf den Künstler verweist, und genau in dieser Ordnung entsteht also eine alternative Räumlichkeit. Das ist so einfach und gleichzeitig so eminent wichtig. Es heißt im nächsten Schritt, dass ein Objekt oder ein Bild Teil unseres alltäglichen Raumes bleibt, außer wenn es durch eine bestimmte nachvollziehbare Ordnung eine alternative nachvollziehbare Räumlichkeit kreiert. Nichts gegen Kunstwerke, die das nicht wollen, aber mit einer solchen Begrifflichkeit haben wir das Instrumentarium, um über die Kunst von Reinhold Engberding und Peter Nikolaus Heikenwälder zu sprechen.“
Die Vernissage findet am Freitag, 8. Februar 2019 um 20 Uhr in der Galerie in der Alten Post, Bahnhofstraße 12, Eislingen, statt. Es spricht Marco Hompes, der Leiter des Museums Villa Roth, Burgrieden. Am Sonntag, 10. März 2019 um 16 Uhr wird eine Finissage stattfinden, bei der die beiden Künstler durch ihre Ausstellung führen.

Die Ausstellung dauert vom 9. Februar bis zum 10. März 2019.
Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag von 16 bis 18 Uhr, Sonntag von 14 bis 18 Uhr, montags ist geschlossen. Der Eintritt ist frei.

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 03.02.2019: 393

zur Druckansicht

Eislingen

Die weiße Skulptur: Reinhold Engberding, „fittings 69“, 24 alte weiße Herrenhemden genäht, PVC-Rohre, Kordel, 2015


Eislingen

Das schwarze Bild: Peter Michael Heikenwälder, „Erste Ursachen IV“, Öl auf Leinwand, 140 x 120 cm, 2018

Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): Kunstverein Eislingen -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Gemeinsam die Stadtbücherei erleben

Die Stadtbücherei Eislingen öffnet am verkaufsoffenen Sonntag ihre Pforten

21.4.2019 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Das Team der Stadtbücherei lädt alle Bürgerinnen und Bürger herzlich dazu ein, am Sonntag, 5. Mai 2019 von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr das Medienangebot zu testen und das Schloss zu erkunden.

In der Bibliothek stöbern, neue Medien entdecken und ausleihen, Spiele testen und miteinander lesen – das alles ist am ersten verkaufsoffenen Sonntag in der Stadtbücherei möglich. Das Bücherei-Team...

..lesen Sie hier weiter


Vorhang auf für die Kleinsten - die 4. Eislinger Kindertheatertage

Sehen, staunen, lachen –

10.4.2019 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Sehen, staunen, lachen – die 4. Eislinger Kindertheatertage spielen für alle Kitas „Henne Henna oder Das schönste Ei der Welt'

Auf Wunsch der Eislinger Kindergärten nimmt die Stadt Eislingen ihre Kindertheatertage wieder auf. Zum vierten Mal erhalten alle Kindergartenkinder die Möglichkeit, eine altersgerechte Theatervorstellung zu erleben. Vom 15. bis 17. April gastiert das Kinderthea...

..lesen Sie hier weiter


Herrn Stumpfes Zieh & Zupf Kapelle in Eislingen ausverkauft

06.4.2019 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

'Heut nemme ond morga net glei' - dieser und anderen Lebensweisheiten gehen die Stumpfes am Mittwoch, 10. April 2019 um 20:00 Uhr in der ausverkauften Stadthalle Eislingen auf den Grund. Die Veranstaltung ist bereits ausverkauft. Plätze, die kurzfristig frei werden, können beim Bildungs-; Kultur- und Sportamt (Tel. 07161/804-266) oder an der Abendkasse
(Tel. 07161/804-291) erfragt werden.


Führung auf dem Eislinger Geschichtspfad am 6.4.2019 - 15 Uhr

Stadtgeschichte pur - eine geschichtliche Entdeckungsreise

06.4.2019 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Stadtge(h)schichte erleben – unter diesem Motto sind alle Interessierten herzlich eingeladen, am Samstag, 06.04.2019 ab 15:00 Uhr historische Begebenheiten, Überraschendes und auch Kurioses aus und über Eislingen bei einem kleinen Rundgang zu erfahren.

Verborgen, verschwunden oder versteckt ist manches, was Eislingen zu dem gemacht hat, was es heute ist: Auf dem Geschichtspfad erleben Sie...

..lesen Sie hier weiter


„Närrisches Podium“ – ein Höhepunkt im Musikschuljahr

13.3.2019 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Musikschüler der Städtischen Musikschule Eislingen nahmen ihre Gäste beim Faschingskonzert mit auf eine bunte, musikalische Reise

Für das letzte Quäntchen gute Laune sorgte am „schmotzigen Donnerstag“ die musikalischen „Konfettis“ der Städtischen Musikschule. Die Auftritte fanden fast ausschließlich in phantasievollen Kostümen statt und auch im Publikum tauchten immer wieder m...

..lesen Sie hier weiter


Führung auf dem Eislinger Geschichtspfad

01.3.2019 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Stadtgeschichte pur - eine geschichtliche Entdeckungsreise, die mehr zu erzählen hat, als Zahlen und Fakten.

Stadtge(h)schichte erleben – unter diesem Motto sind alle Interessierten herzlich eingeladen, am Samstag, 02.03.2019 ab 15:00 Uhr historische Begebenheiten, Überraschendes und auch Kurioses aus und über Eislingen bei einem kleinen Rundgang zu erfahren.

Verborgen, verschwunden ...

..lesen Sie hier weiter


Eine Geschichtsstunde der anderen Art

08.2.2019 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

„Wieviel Gundi steckt in dir?“ - eine geschichtliche Entdeckungsreise, die mehr zu erzählen hatte als Zahlen und Fakten.

Bei kaltem, aber trockenem Winterwetter folgten 27 geschichtlich Interessierte der städtischen Einladung, um bei einem Stadtspaziergang der Eislinger Historie auf die Spur zu kommen. Die kostenlose Führung lockte mitunter auch Teilnehmer aus den Umlandgemeinden
Uhi...

..lesen Sie hier weiter


Gustl Tham: Der Fotoapparat begleitete sein Leben

Nachruf auf den langjährigen Vorsitzenden des Fotoclubs Eislingen

24.1.2019 - Hans-Ulrich Weidmann

Im Alter von 92 Jahren ist Gustl Tham am 21. Januar 2019 friedlich eingeschlafen, wie die Familie in der Traueranzeige mitteilte.

Gustl Tham hat fast 20 Jahre den Eislinger Fotoclub als Vorsitzender geleitet und viele Akzente für diesen rührigen Verein gesetzt. In seiner Amtszeit von 1976 bis 1995 wurden Jubiläumsausstellungen zum 25, 30 und 40jährigen Bestehen des Fotoclub Eislingen ausg...

..lesen Sie hier weiter


Abenteuer Kunst - Jahresprogramm 2019 des Eislinger Kunstvereins

18.1.2019 - PM Kunstverein

Malerei, Fotografie, Skulpturen, Installationen und zuletzt eine Mitgliederausstellung mit einer großen Vielfalt an Formen und Themen – damit wartet der Eislinger Kunstverein im neuen Jahr auf. Wieder wird sich die Galerie in der Alten Post (Bahnhofstraße 12) in all ihrer Verwandlungsfähigkeit, immer wieder wie neu, zeigen.

Den Anfang macht eine Ausstellung mit dem neugierig machenden Tit...

..lesen Sie hier weiter


Roter Rock im Schnee - Leider schon wieder vorbei

Bruno Mörixbauer auf Fotopirsch an einem Wintertag

13.1.2019 - Hans-Ulrich Weidmann

Die Wegweiserin , bzw. im Volksmund der Rote Rock genannt, präsentierte sich zumindest einen Tag lang winterlich. Bruno Mörixbauer nutzte den Wintertag um diese Bilder von der Kunstwerk am Kreisverkehr von Anja Luithle einzufangen.



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2019/2019_1038 „Schöpfung und Grundwasser“ Malerei und Skulpturen im Eislinger Kunstverein - eislingen-online 03.2.2019 ]
_2019/2019_1038.sauf---_2019/2019_1038.auf