zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Januskopf - Sebastian Schrader beim Kunstverein Eislingen

27.6.2019 - PM Kunstverein

 

Sebastian Schraders Werke (Malerei, Öl auf Leinwand) haben ihren festen Platz zwischen den Dingen. Solche Zwischenstellung charakterisiert sein Werk, von den Themen her, in der Arbeitsweise. In solchem in between gibt es Figuren zwischen Davor und Danach und Malerei zwischen gegenständlich und abstrakt, einen dauernden Dialog zwischen Leben und Kunst. Es sind Übergangszustände, künstlerisch erfasst, um in menschliche Stillstände und mögliche Wandlungszustände hineinzuleuchten.
Mit der Bevorzugung von Schwellensituationen bekennt sich Schrader zu einem umfassend empfundenen Kulturpessimismus, der sich die großen Fragen vornimmt: Was ist das Glück? Wie kommt der Sinn ins Leben? Welchen Wert hat Freiheit in neoliberalen Verwertungssystemen?
Schrader erschafft dafür künstlerische Transformationen und überträgt den unbestimmten Aggregatzustand der Figuren auf Dinge und Formen: Pappkisten, Wimpel, Luftballons und Konfetti setzen sich fort oder gründen sich aus Rechtecken, Dreiecken, Kreisen und Punkten. Reine Form und konkreter Gegenstand sind dabei ebenso in between und vollkommen gleichberechtigt. Repräsentativ dafür sind vor allem Binnenformen, geometrische Elemente zwischen figurativen Fragmenten, Bildstellen, die im Ungewissen bleiben zwischen inhaltlicher Zuschreibung und reiner Farbfläche. Da die Malerei die Figuration durchdringt, hält sie diese Balance aufrecht; man sieht den Faltenwurf einer Jacke und gleichzeitig die Addition einzelner Farbflächen.
Der graubraune, fruchtbare Farb-Humus, aus dem alles wachsen und in den alles wieder eingehen kann, hält schließlich auch das temporäre in between in den engen, unbestimmten Räumen aufrecht und erzeugt ein abgründiges Halbdunkel. So bleibt unklar, ob sich die Dämmerung zum Licht oder zur Dunkelheit hinneigt.
Die Ausstellung entstand mit freundlicher Unterstützung der Galerie R E I T ER Leipzig und Berlin.

Sebastian Schrader wurde 1978 in Berlin geboren, wo er 2006 an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee ein Diplom für Malerei erwarb. Er war Meisterschüler bei Prof. Werner Liebmann, lebt und arbeitet in Berlin.
Die Vernissage findet am Freitag, 28. Juni 2019 um 20 Uhr statt, wie immer in der Galerie in der Alten Post Eislingen, Bahnhofstraße 12. Zur Einführung spricht Adrienne Braun, Kunstkritikerin, Korrespondentin des art-Kunstmagazins und Kolumnistin der Stuttgarter Zeitung. Der Künstler ist anwesend.

Die Ausstellung dauert vom 29. Juni bis zum bis 28. Juli 2019.
Öffnungszeiten wie immer Dienstag bis Samstag von 16 bis 18 Uhr, Sonntag und Feiertag 14 bis 18 Uhr. Montags ist die Galerie geschlossen. Der Eintritt ist frei.

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 27.06.2019: 910

zur Druckansicht

Eislingen


Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): Kunstverein Eislingen -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:


„Hasenpost für Hörbuchfreunde“

Kinder bekamen Überraschungstüten in der Stadtbücherei Eislingen

11.4.2021 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Im Rahmen der Aktion „Hasenpost für Hörbuchfreunde“ der Stadtbücherei Eislingen haben kleine Hörbuchfans vom 9. bis 27. März 2021 Post vom Hasen Stups erhalten.

Junge Leserinnen und Leser haben gemeinsam mit ihren Eltern die Serviceangebote Click & Meet beziehungsweise Click & Collect der Stadtbücherei Eislingen wahrgenommen. Bei der Ausgabe einer geliehenen Kinder-CD, bekamen die Ki...

..lesen Sie hier weiter


Vortrag Moore in Oberschwaben am 12.04 um 19.30 als YouTube live stream

05.4.2021 - PM

Aufgrund der aktuellen Situation wird auch der für kommenden Montag geplante Vortrag von Dr. Tham nicht in der Stadthalle, sondern virtuell als YouTube live stream stattfinden.

Nach der letzten Eiszeit haben sich im Regenstau der Alpen eine Kette von Moorgebieten entwickelt, von denen einige trotz Trockenlegung, Landwirtschaft und Abbau bis heute erhalten geblieben sind. Diese Hochmoorfläche...

..lesen Sie hier weiter


„Click & Meet“-Angebot

Besuch der Stadtbücherei im Schloss nach vorheriger Terminbuchung

18.3.2021 - Stadt Eislingen PSE (Pressestelle)

Auch wenn die Stadtbücherei coronabedingt weiterhin für den Publikumsverkehr geschlossen bleiben muss, ist seit Dienstag, 16. März 2021, ein Besuch mit vorheriger Terminbuchung und Dokumentation der Kontaktdaten wieder möglich. Termine können per E-Mail an stadtbuecherei@eislingen.de oder unter der Telefonnummer 07161 804-275 vereinbart werden. Die Telefonzeiten hierfür sind: Dienstag und D...

..lesen Sie hier weiter


Insekten, ein Einblick in eine faszinierende Welt - online statt Präsenz

Online Vortrag der vhs Eislingen/Fils & Salach mit Dr. Jochen Tham

12.3.2021 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Die vhs Eislingen/Fils & Salach bieten mit Dr. Jochen Tham am Montag, 15.03.2021 um 19:30 Uhr einen Online Vortrag via Youtube Livestream zum Thema „Insekten, ein Einblick in eine faszinierende Welt“ an.

Es gibt kaum einen Lebensraum, den Insekten nicht erfolgreich besiedelt haben. Für uns spielen Insekten nicht nur als wichtige Bestäuber eine entscheidende Rolle, sondern sind auch in B...

..lesen Sie hier weiter


ABGESAGT: „Funny Magic!“ mit TOPAS & Helge Thun in der Stadthalle Eislingen

08.3.2021 - Stadt Eislingen PSE (Pressestelle)

Die für Mittwoch, 17. März 2021 angekündigte Veranstaltung in der Stadthalle Eislingen findet nicht statt.

'Funny Magic!' - Zauberei & Comedy mit TOPAS und Helge Thun wurde bereits im Januar seitens der Agentur abgesagt. Die Veranstaltung wird zu einem späteren Zeitpunkt wieder ins Kulturprogramm der Stadt Eislingen aufgenommen. Die Eintrittskarten können an den Vorverkaufsstellen zurück...

..lesen Sie hier weiter


Stadtbücherei: Hasenpost für kleine Hörbuchfreunde

06.3.2021 - Stadt Eislingen PSE (Pressestelle)

Die Stadtbücherei Eislingen startet ab nächster Woche die Aktion „Hasenpost für Hörbuchfreunde“. Für Kinder im Alter von drei bis acht Jahren, die in der Bücherei im Rahmen des Click & Collect-Angebots ein Hörbuch oder eine Kinder-CD ausleihen, liegt an der dortigen Abholstation Post vom Hasen Stups bereit.

Die Hasenpost-Tüten, die im Zeitraum von Dienstag, 9. März 2021 bis Samst...

..lesen Sie hier weiter


ABGESAGT: Marlies Blume mit „Ohne Dich fehlt Dir was“

14.2.2021 - Stadt Eislingen PSE (Pressestelle)

Die für Mittwoch, 24. Februar 2021 angekündigte Veranstaltung in der Stadthalle Eislingen findet auf Grund der geltenden Corona-Schutzmaßnahmen nicht statt.

Wegen des weiterhin geltenden Lockdowns kann der Kabarettabend 'Ohne Dich fehlt Dir was' mit Marlies Blume nicht stattfinden und wird zu einem späteren Zeitpunkt wieder ins Kulturprogramm der Stadt Eislingen aufgenommen. Die Eintrittsk...

..lesen Sie hier weiter


Erneut Verstärkung für die Stadtbücherei Eislingen

Anastasia Scheklein startet im Februar

02.2.2021 - Stadt Eislingen PSE (Pressestelle)

Die gelernte Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste Anastasia Scheklein gehört seit 1. Februar 2021 zum Team der Stadtbücherei Eislingen. Während der coronabedingten Schließung der Stadtbücherei für den Publikumsverkehr ist sie zusammen mit den anderen Büchereimitarbeiterinnen für den Abholservice zuständig. Ab der Wiedereröffnung der Stadtbücherei ist sie Ansprechpartner...

..lesen Sie hier weiter


Abholservice der Stadtbücherei

Medien bestellen und nach vorheriger Terminvereinbarung abholen

21.1.2021 - Stadt Eislingen PSE (Pressestelle)

Auch wenn die Stadtbücherei Eislingen wegen des verlängerten Corona-Lockdowns weiterhin für den Publikumsverkehr geschlossen ist, können sich Bibliotheksnutzerinnen und -nutzer ab sofort wieder mit neuem Lesestoff eindecken. Seit Dienstag, 19. Januar 2021 bietet die Stadtbücherei analog zum Einzelhandel einen Abholservice (Click & Collect) an.
Per E-Mail oder Telefon können maximal 10 Med...

..lesen Sie hier weiter


Der Dichter Mangalesh Dabral ist tot - Ein Freund Eislingens

11.12.2020 - Hans-Ulrich Weidmann

„Ich wußte nicht, daß auf dieser Welt ein Ort namens Eislingen existiert“, schrieb der indische Dichter Mangalesh Dabral 2016. Er war dorthin eingeladen worden, weil auf Vorschlag von Tina Stroheker eines seiner Gedichte in der gläsernen Vorderfront des Neuen Rathauses installiert war, „Die Stadt“. Tatsächlich machte er sich auf die lange Reise, und in seinem Tagebuch nannte er hinter...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2019/2019_1235 Januskopf - Sebastian Schrader beim Kunstverein Eislingen - eislingen-online 27.6.2019 ]
_2019/2019_1235.sauf---_2019/2019_1235.auf