Termin-Detailansicht

 

Samstag, den 15.02.2020 bis 15.03.2020

Vernissage „Ausschnitte“ - Rudi Weiss

 

Galerie in der Alten Post

Bahnhofstr. 12

73054 Eislingen

web-Auftritt des Veranstaltungsorts

Eintritt: frei

Veranstalter/Kontakt:

Kunstverein Eislingen

Paul Kottmann

inf@kunstverein-eislingen.de

web-Auftritt des Veranstalters

„Malen ist für mich Reflexion von Gesehenem. Die Vielfalt kann nur in Ausschnitten erscheinen. Es gibt relativ gegenständliche Bilder, die erkennbar Städte, Landschaften oder Gegenstände zeigen, und es gibt abstrakte Bilder, die Eindrücke, hauptsächlich von Landschaft, in malerische Freiräume übersetzen. Abstraktion und Gegenständlichkeit beflügeln sich gegenseitig.“ So umreißt Rudi Weiss, worauf es ihm in seiner Werkschau ankommt, die in der Eislinger Alten Post eröffnet werden wird.
Er stellt Arbeiten aus, wie sie für ihn, einen „Farbmaler“ (Heiderose Langer) typisch sind, pastos, in einem langen Entstehungsprozeß wieder und wieder umgearbeitet, bis sie, satt an Farben, dem Betrachter gezeigt werden.

Rudi Weiss wurde1952 in Ingolstadt geboren, studierte 1975 bis 1980 an der Kunstakademie Stuttgart u.a. bei den Professoren Groß und Sonderborg und wurde vielfach ausgezeichnet. So etwa 1983 durch ein Stipendium der Kunststiftung Baden-Württemberg, 1984 ein Stipendium des Landes Baden-Württemberg für die Cité des Arts in Paris, 1993 für die Casa Baldi in Olevano Romano, 2001 mit dem Nagolder Kunstpreis und 2016 auf der Art Karlsruhe durch die Galerie Cyprian Brenner mit einer „One man show“.

Die Vernissage in der Galerie in der Alten Post findet am Freitag, 14. Februar 2020 um 20 Uhr statt. Es spricht die Leiterin der Rottweiler Kunststiftung Erich Hauser, Dr. Heiderose Langer (Reichenbach/Fils).

Ausstellungsdauer ist vom 15. Februar bis 15. März 2020
Öffnungszeiten wie immer Dienstag bis Samstag 16 bis 18 Uhr, Sonntag 14 bis 18 Uhr, Montags geschlossen. Der Eintritt ist frei.

 

 

Termin in eigenen Kalender eintragen

 

ics-datei