Termin-Detailansicht

 

Montag, den 20.09.2021

Schlafstörungen – am Tag müde und in der Nacht hellwach

 

19:00 Uhr

Stadthalle Eislingen

Am Kronenplatz

73054 Eislingen

web-Auftritt des Veranstaltungsorts

Eintritt: 5.- € / ermäßigt 3.- €

Veranstalter/Kontakt:

VHS Volkshochschule

vhs@eislingen.de

Schlossplatz 1

73054 Eislingen

(07161) 804-266 und 804-261

(07161) 804-298

web-Auftritt des Veranstalters

Vortrag und Diskussion mit Oberarzt, Leiter Schlaflabor Dr. med. Robert Bundt in Kooperation mit der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg

Nahezu ein Drittel der Bevölkerung klagt über Schlafstörungen. Die Betroffenen können nicht einschlafen, sie können nicht durchschlafen, sie wachen in aller Herrgottsfrühe auf, sind unruhig, angespannt und beginnen schlecht gelaunt und müde den Tag. Sie sind nicht leistungsfähig und zum großen Teil unzufrieden. Schlafprobleme haben viele Ursachen, die es zu erkennen und zu analysieren gilt, damit das Problem angegangen werden kann und sich wieder der normale, erholsame und gesunde Schlaf einstellt. Häufig sind Schlafstörungen Vorboten oder Begleitsymptome psychiatrischer Erkrankungen wie der Depression oder der Angststörung. Es können jedoch auch Gehirn-Erkrankungen wie z. B. die Multiple Sklerose, der Schlaganfall oder die Demenz hierfür verantwortlich sein. Eine Rolle spielen ebenfalls das so genannte Schlaf-Apnoe-Syndrom, childdrüsenerkrankungen oder chronisch entzündliche Erkrankungen und umorerkrankungen. Drogen und Medikamente beeinflussen den Schlaf ebenso wie bestimmte Schlafmittel, die – dauerhaft eingenommen – nicht nur zu einer Abhängigkeit, sondern teilweise zu zunehmenden Schlafstörungen führen können. Nicht zuletzt sind psychosoziale Probleme, d.h. Sorgen und Ängste im Beruf und Privatleben für Schlafstörungen verantwortlich. Ein- und Durchschlafstörungen, die keine organischen Ursachen haben, lassen sich sehr gut mit Methoden aus der Psychologie in den Griff bekommen. Eine gute Schlafhygiene mit Tipps für Verhalten am Tag, am Abend und in der Nacht fördert einen erholsamen Schlaf ebenso wie Methoden, das Gedankenkarussell zu stoppen und Entspannungsverfahren. Denn: Guter Schlaf lässt sich auch lernen!

Im Anschluss an den Vortrag besteht die Möglichkeit, dem Referenten Fragen zu stellen.

Anmeldung erforderlich!


Hier finden Sie weitere Informationen!

 

 

Termin in eigenen Kalender eintragen

 

ics-datei