LeserInnen-Briefe

 zurück zur TITELSEITE   

Leserbriefe - geben nicht die Meinung der Redaktion wieder

www.eislingen-online.de

 

Hier die neuesten LeserInnenbriefe

LeserInnen-Briefe - geben nicht die Meinung der Redaktion wieder

 

Wir behalten uns das Recht vor,die Veröffentlichung von Leserbriefen wegen fehlender Absenderangeben, bzw. aus inhaltlichen Gründen rückgängig zumachen.

 Neuen Beitrag schreiben

Écrire la nouvelle contribution


Zum Leserbrief von E. Arlitt

09.05.2019 - Detlev Nitsche

Email: buero@die-eislinger-selbststaendigen.de - Homepage: www.die-eislinger-selbststaendigen.de

Vielen Dank für Ihre Ausführungen.

Die Stadt Eislingen, mit der wir den Verkaufsoffenen Sonntag organisiert haben, hatte im Rahmen der Aktionswoche Sport 120 t Sand auf dem Rathausplatz aufgeschüttet und ein Sandspielfeld eingerichtet.
Dort fanden am Sonntag durchgehend Volleyballspiele des TSG Eislingen statt.
Die Aktionsbühne war engmaschig mit Modenschauen, Sport- und Tanzvorführungen belegt. Mehrere Geschäfte platzierten vor ihren Schaufenstern Musiker, die die Gäste unterhielten.
In der Stadthalle hatte zusätzlich die Handwerkerpräsentation „Eislingen mittendrin“ ihre Pforten geöffnet.

Zu den Standgebühren: Es kommen Standbetreiber teilweise bis vom Bodensee nach Eislingen. Wären die Gebühren zu hoch und die Umsätze unrentabel, würde kein Unternehmer sein Verkaufswagen am Verkaufsoffenen Sonntag öffnen.
Vielmehr melden sich im Vorfeld des Verkaufsoffenen Sonntages Standbetreiber an, die aber nicht erscheinen, wenn der Wetterbericht schlechtes Wetter vorhersagt.Sie werden verstehen, dass wir die dadurch entstehenden Lücken kurzfristig nicht füllen können.

Die Sperrung der Straßen wird vom Ordnungsamt nur genehmigt, wenn diese auch tatsächlich genutzt werden. Feuerwehrzufahrten müssen selbstverständlich freigehalten werden.

Toilettenwagen waren aufgestellt (z.B. Jahnstraße) und konnten kostenlos genutzt werden.

Ein problemloses Erreichen der Gaststätten und Cafés innerhalb des für den Autoverkehr abgesperrten Gebietes zu Fuß war jederzeit möglich.

Wir sind natürlich interessiert, unser Angebot ständig zu verbessern. Falls Sie konstruktive Vorschläge haben, dürfen Sie diese gerne an die Geschäftsstelle der Eislinger Selbstständigen e.V. richten.

Freundlich grüßt Sie

Detlev Nitsche
Öffentlichkeitsarbeit/Geschäftstelle
Die Eislinger Selbstständigen e.V.


Verkaufsoffener Sonntag 05.05.2019

08.05.2019 - E. Arlitt

Email: ehg@gmx.de - Homepage:

Sehr geehrte Organisatoren,
unter dem Motto „Eislingen in Aktion“ fand am 05.05.2019 der verkaufsoffene Sonntag in Eislingen/Fils statt.
Nur leider hat für mich hier die „Aktion“ gefehlt.
Oder wie ist es zu verstehen, dass die Standgebühren für die Schausteller oder auch die Imbissbudenbesitzer derart hoch sind, dass diese in Eislingen gar nicht mehr aufschlagen möchten und das Angebot auch eher dürftig ausfiel?

Warum sperrt man Straßen, in denen gar keine Aktivitäten geboten sind und hindert damit die Besucher in Ihre Stammkneipe oder Ihr Stammcafe` zu gelangen, Institutionen, die sich auch auf diesen besonderen Tag eingestellt haben, und nicht nur die Gäste kostenlos mit einem Toilettengang beglücken möchten, da auch hierfür keine Vorkehrungen getroffen wurden?
Natürlich können Sie für das schlechte Wetter nichts, aber das Gesamtkonzept lädt nicht ein Wiederholungstäter zu werden, es sei denn es wird geändert.

Freundliche Grüße
E. Arlitt


Die ARGE lädt zur Terminkonferenz 2019 ein

17.11.2018 - Rolf Riegler Vors. der ARGE der Eislinger Vereine

Email: rolf.riegler@t-online.de - Homepage:

Die Arbeitsgemeinschaft der Eislinger Vereine lädt alle Eislinger Vereine und
Institutionen zur Koordinierung und Abstimmung der Vereins- und Altpapier-
sammeltermine 2019
am Mittwoch, den 28.11.2018, 19:00 Uhr,
in das ASV-Vereinsheim an der Staufeneckstr. 80
recht herzlich ein.

Mit freundlichen Grüßen
Rolf Riegler
Vors. der ARGE der
Eislinger Vereine e.V.


Einladung zur Besenfahrt

09.10.2018 - Rolf Riegler - Stadtseniorenrat Eislingen

Email: rolf.riegler@t-online.de - Homepage:

Stadtseniorenrat Eislingen e.V.

Besenbesuch am 31.10.2018

Am Mittwoch, den 31.10.2018 ist es wieder so weit.
Wir besuchen eine Besenwirtschaft im Raum Backnang.
Zustieg um 13:00 Uhr bei der Pestalozzischule und
um 13:10 Uhr bei der Bushaltestelle Friedhof/Süd
in der Bergstraße
Rückkehr ist gegen 18:30/19:00 Uhr vorgesehen.
Verbindliche Anmeldungen bei
Rolf Riegler, Tel. 07161/812528


Die ARGE lädt zur Terminkonferenz ein.

16.11.2017 - Rolf Riegler, Vorsitzender der ARGE der Eislinger Vereine

Email: rolf.riegler@t-online.de - Homepage:

Einladung zur Koordinierung und Abstimmung der Vereinstermine 2018

Email: rolf.riegler@t-online.de - Homepage:

Die Arbeitsgemeinschaft der Eislinger Vereine lädt alle Eislinger Vereine und
Institutionen zur Koordinierung und Abstimmung der Vereinstermine 2018
am Dienstag, den 28.11.2017, 19:00 Uhr,
in die Vereinsgaststätte der KSG an der Albstraße
recht herzlich ein.

Mit freundlichen Grüßen
Rolf Riegler
Vors.d. ARGE der
Eislinger Vereine


Strassenproblematik in Eislingen

20.07.2017 - Dieter Hermann, Eislingen

Email: - Homepage:

Das neue Teilstück der Stuttgarterstrasse wurde eröffnet.
Leider gibt es an der Schulstrasse noch immer eine Ampel, obwohl da vielleicht auch ein Zebrastreifen(zur Not auch mit Mittelinsel) möglich gewesen wäre. Für die Radfahrer welche nicht wissen, das sie das Fahrrad auf dem Zebrastreifen schieben müssen hätte man auch eine kleine Schikane einbauen können, damit sie nicht durchflitzen können sondern halten müssen.
Die Radfahrer werden ohnehin ein Problem haben, da sie sich auf ihrem “Radschnellweg“ auch an die Geschwindigkeitsbegrenzung von 30 km/h halten müssen. Jetzt bin ich noch gespannt, ob man an der Hirschkreuzung aus Ostrichtung auch wieder links abbiegen darf um die Anwohner der Ulmer-, Beund- und Bergstrasse zu entlasten. Die erstgenannten leiden schon genug unter den kurzen Grünphasen für die Abbieger.

Noch eine Anmerkung zum Highway Schlossstrasse:
Das Tempoproblem hätte man einfach lösen können wenn die Schlossstrasse halb zur Sackgasse gemacht hätte.Von Westen her bis zur Skagerakstrasse.
Von der Salacherstrasse über die östliche Uferstrasse zur Osttangente für PKW öffnen (das würde auch die Anwohner der Beltstrasse freuen).
Die südliche Uferstrasse als Verkehrsberuhigten Bereich. Und die Schlosstrasse daneben der Fa.ZG zuschlagen (wer braucht schon 2 Strassen nebeneinander?)

Warum kaufen wir für teuer Geld Verkehrsplaner ein, wenn danach alles genau aussieht und läuft wie vorher.

Denkt hier niemand dran mal eingefahrene Wege zu verlassen und kürzere Wege einzuplanen.

Wo sind wenigsten Anwohner? Da soll der Verkehr hin statt umweltbelastende Umwege Fahren zu lassen.

Die Verkehrsführung des Eislinger Verkehrs über den Umweg Beltstrasse satt Uferstrasse oder das Verbot für Linksabbieger in die Scheerstrasse sind dafür die Negativbeispiele.


Zum Bericht zur Fertigstellung der Schloßstr.

08.12.2016 - Harald Kraus

Email: - Homepage:

Ich teile die Freude von OB Heininger und der Stadtverwaltung über die gelungene Fertigstellung der Schloßstraße. Das Ergebnis der Sanierung kann sich wirklich sehen lassen, wenngleich es Geschmacksache ist, ob man die 'Galerie' von Natursteinen vor dem Haupteingang von ZG besonders gelungen findet. Ich finde, farblich paßt das garnicht zusammen, aber daran wird man sich auch gewöhnen. Es sei aber gestattet, die Freude darüber auch mit einem Wunsch zu verbinden: nämlich, dass die Sanierung der Salacher Straße jetzt nicht auf die lange Bank geschoben wird. Denn diese darf das Prädikat 'Holperstrecke' inzwischen auch schon in Anspruch nehmen. Da mit der Schloßstraße jetzt eine geeignete Umleitungsstrecke zur Verfügung steht, wäre zumindest eine nachhaltige Sanierung der vorhandenen Schadstellen ein Gebot der Stunde, sprich eine Aufgabe für das Frühjahr.


Einladung zur Koordinierung und Abstimmung der Vereinstermine 2017

20.11.2016 - Rolf Riegler

Email: rolf.riegler@t-online.de - Homepage:

Die Atbeitsgemeinschaft der Eislinger Vereine lädt alle Eislinger Vereine und
Institutionen zur Koordinierung und Abstimmung der Vereinstermine und Altpapiersammlungen 2017
am Mittwoch, den 30.11.2016, 19:00 Uhr, in die Feuierwache Eislingen
recht herzlich ein.
Bei der Terminierung der Vereinstermine 2017 wird um Berücksichtigung
der Stadtfesttermine vom 09.07. - 16.07.2017 gebeten.

Mit freundlichen Grüßen
Rolf Riegler
Vors.d. ARGE der
Eislinger Vereine


Schloßstrasse: Kaum fertig, schon wieder aufgegraben

18.10.2016 - Harald Kraus

Email: kraus-eislingen@web.de - Homepage:

Man traut seinen Augen nicht: auf dem erst vor wenigen Wochen fertig asphaltierten neuen Gehweg in der Schloßstr. wurde jetzt an zwei Stellen der Bürgersteig wieder aufgerissen. Warum, erschließt sich dem Laien nicht, jedoch erhebt sich die Frage, welcher Planungsfehler dafür verantwortlich ist. War das Pfusch am Bau oder wußte die Rechte nicht was die Linke tut? Da darf man gespannt sein, ob und wann im übrigen Teil der gerade kurz vor Fertigstellung befindlichen Schloßstr. nachträglich noch weitere neue Löcher gegraben werden. Darf man erfahren, wer dafür das die Verantwortung trägt und wer für die dadurch zwangsläufig entstehenden zusätzlichen Kosten aufzukommen hat?
Harald Kraus, Eislingen


Kampf gegen PS Protzer und Raser

20.08.2016 - Karl Maier

Email: werwolf60@gmx.net - Homepage:

http://www.swp.de/goeppingen/nachrichten/politik/Lauter-als-die-Polizei-erlaubt-Kampf-gegen-PS-Protzer;art1157828,3973932

Das kam heute in der NWZ. Ich frage mich ob das in Eislingen nicht auch machbar wre. Oder interessiert es hier keinen oder ist man einfach unfhig dazu? Abend fr Abend wird ber die Stuttgarter- und Ulmerstrasse gerast. Und wie ich erfahren habe sind auch noch andere Strassen betroffen. Dieser Krach belstigt uns Anwohner immens. Aber weder die Stadt noch die Polizei, an deren Dienststelle die ja vorbei rasen (also man msste das ja hren), interessiert es berhaupt nicht. Und gleich vorne weg: Das knnen nur die Brger beurteilen, die dor unmittelbar wohnen (Das geht an Herrn Ritz).


Bei ffnung des Grnabfallplatzes spielt Eislingen nicht in der Championgsleague

05.07.2016 - Ingrid Held

Email: i-held@gmx.de - Homepage:

Dieser Artikel trifft aktuell meinen Nerv. Heute habe ich meine Hecke geschnitten. Zum Wegbringen des Grnabfalls hat es vor 18 Uhr nicht mehr gereicht. Morgen fahre ich dankbar zu einem Kompostplatz einer Nachbargemeinde mit flexibleren ffnungszeiten.
Ingrid Held


 

Haftungshinweise für Leserbriefe bei

eislingen-online

 -Eine Zensur findet nicht statt.

 

 

 

weiter >>>

 

 

zurück zur TITELSEITE