zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Bürger informieren sich über aktuelle Planungen ihrer Stadt

Details zur Städtebauförderung in Eislingen präsentiert

16.5.2015 - PSE(Pressestelle der Stadt Eislingen)

 

Infostand, Rundgang und Ausstellung boten zahlreiche Details zur Städtebauförderung in Eislingen

Bund, Land und Kommunen wollen mit dem „Tag der Städtebauförderung“ die Bedeutung der Stadterneuerung herausstellen, um diese wenig bekannte aber öffentliche Aufgabe der Bevölkerung näher zu bringen. Die Bewohner eines Gebietes sollen zur Mitwirkungs motiviert und über Fördermöglichkeiten informiert werden. Interessierte Bürgerinnen und Bürger erhielten dazu vergangenen Samstag Gelegenheit, ausführlich mit Baubürgermeister Thomas Schuster ins Gespräch zu kommen und Fragen zu stellen.

Unter dem Motto „Zusammenwachsen mit der neuen Mitte“ informierte die Stadt Eislingen mit einer Ausstellung auf dem Schlossplatz über die bauliche Entwicklung der Stadt. Durch zahlreiche Pläne und Fotos informierte die Stadt auf Schautafeln, was sich in Eislingen in den letzten Jahrzehnten verändert hat. Anschaulich stellte Baubürgermeister Thomas Schuster in seinen Ausführungen heraus, was Stadterneuerung darüber hinaus noch leisten kann. „1 Euro Fördergeld kann sowohl im öffentlichen also auch im privaten Bereich
7 Euro Investitionen in der Bauwirtschaft anstoßen“, informierte er die kleine Gruppe vor dem Rohbau des neuen Rathauses zum Schwerpunktthema „Sanierung“.
Ziel ist es, durch die Gestaltung des öffentlichen Raumes eine Verbesserung der Wohn- und Aufenthaltsqualität zu bewirken. Er veranschaulichte dies anhand Informationen zu den bereits durchgeführten und geplanten Rückbaumaßnahmen im Sanierungsgebiet „Bereich Ulmer- und Stuttgarter Straße“. Durch Nachverdichtung des innerstädtischen Raumes, sei es wichtig die vorhandenen Potentiale durch flächenschonende Stadtentwicklung zu nutzen, energetische Sanierung der Gebäude zu unterstützen und mangelhafte Bausubstanz zu renovieren.
Der Baubürgermeister verwies dazu auf die Schautafeln im Pavillion, in denen dokumentiert wurde, wie sich seit 1983 das Wohnumfeld in den Sanierungsgebieten „Kronenstraße I und II“ mit der Stadthalle, das Gebiet „Westlich der Hauptstraße“ mit der Fußgängerbrücke über die Krumm sowie im aktuellen Gebiet „Südlich der Jahn- und Salacher Straße“ mit der künftigen Neuen Mitte und vielen anderen Maßnahmen deutlich verbessert hat. Bei dieser Gelegenheit kündigte er an, dass sich die Stadt für eine rasche Aufnahme des neu anstehenden Sanierungsgebiets „ Östlich der Hauptstraße“ in das Förderprogramm 2016 intensiv einsetzen wird.

Deutlich wurde an diesem Vormittag, dass Bürgerbeteiligung bei der Stadtgestaltung auf jeden Fall eine entscheidende Rolle spielt. Beispielhaft wurde das „Forum Stadtentwicklung“ genannt, in dem dieses wichtige Kriterium erfolgreich umgesetzt wurde. Bürgerinnen und Bürger hatten in diesen Foren Gelegenheit, intensiv mit Vertretern der Stadt und dem Gemeinderat zu den Themen Innenstadt, Verkehrsführung, Hirschkreuzung und dem Bereich Rathaus zu diskutieren.

„Ich bin zuversichtlich, dass das hohe Engagement in der Stadterneuerung erhalten bleibt und viele wesentliche öffentliche Ziele umgesetzt werden können, aber auch dass die private Mitwirkungsbereitschaft nicht nachlässt“, so Schuster und überraschte mit einem übergroßen Transparent aus Stoff, das er auf dem Boden präsentierte. „Ich sah die Stadt und lächelte und ging hinein. Wie kann man hier nur leben, fragte ich mich und ging nie wieder weg“. Das Gedicht von Mangladesh Dabral wird im neuen Rathaus im Eingangsbereich platziert und bringt die Motivation zum Ausdruck, Lebensräume zu entwickeln, in denen man sich wohlfühlt.
Sein besonderer Dank galt dem Gemeinderat, der mit der jährlichen Mittelbereitstellung im städtischen Haushalt die Grundlage zur tatsächlichen Umsetzung der Sanierungsziele schafft. Am Schluss gab es noch die Möglichkeit, Teile der aktuellen Sanierungsgebiete in einer Führung zu besichtigen.

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 16.05.2015: 1115

zur Druckansicht


Baubürgermeister Thomas Schuster stand für Fragen zu den Sanierungsmöglichkeiten gerne zur Verfügung

Anschauliche Fotos und Pläne gaben in der Ausstellung einen informativen Überblick

Am Schlossplatz machten die Eislinger gerne Halt, um sich zu informieren

In dem Gedicht von Mangladesh Dabral als Transparent wurde anschaulich interpretiert, was sich Stadtentwicklung und Sanierung zum Ziel setzt

Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): Stadt Eislingen -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Wahlanalyse der Saarlandwahl aus dem Adler im SWR-Fernsehen

Leni Breymaier wird in Eislingen interviewt

26.3.2017 - Hans-Ulrich Weidmann

Leni Breymaier und zahlreiche SPD-Anhänger verfolgten im Adler in Eislingen die Hochrechnung der Landtagswahl im Saarland. Eislingens Musikpub und Restaurant wurde somit die Kulisse für die Wahlanalyse der SPD Landesvorsitzenden. Hier ein paar Impressionen aus dem Ader vom Wahlsonntag.

Hier der Link zum Bericht in der ARD-Mediathek.

Der Schlossplatz wird zum Marktplatz - Wochenmarkt wird verlegt

Ab 31. März 2017 findet der Eislinger Wochenmarkt erstmals vor dem Rathaus statt

25.3.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Mit dem Neubau des Rathauses und der Gestaltung des Schlossplatzes wurde ein erster Teilabschnitt für die Schaffung einer neuen Stadtmitte geschaffen. Künftig werden dort jetzt immer freitags zwischen 6:30 Uhr und 12:30 Uhr Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit haben, an 10 Marktständen frische Produkte aus der Region einzukaufen.

Flanieren, probieren und ins Gespräch kommen! Der Fr...

..lesen Sie hier weiter


Heike Baehrens informiert sich in Eislingen

25.3.2017 - PM

Die Firma Hinterkopf war die erste Station beim Besuch der SPD-Bundestagsabgeordneten Heike Baehrens in Eislingen. Das Unternehmen entwickelte sich in seiner 57jährigen Geschichte vom Bastlerbetrieb zum Spezialisten für Sondermaschinenbau. Geschäftsführer Alexander Hinterkopf schätzt die stabilen politischen Verhältnisse in Deutschland und die verlässlichen Behörden vor Ort. Aber für reg...

..lesen Sie hier weiter


Längere Öffnungszeiten der Eislinger Friedhöfe

24.3.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Mit beginnendem Frühling gelten für die Friedhöfe wieder längere Öffnungszeiten. Ab 1. April 2017 sind die Friedhöfe in Nord und Süd zwischen 7:30 Uhr und 21:00 Uhr geöffnet. Die Besucher können somit das hoffentlich vermehrt schöne Wetter ausnutzen und auf den Friedhöfen länger verweilen.

Die Stadtverwaltung möchte in diesem Zusammenhang auf die gegenseitige Rücksichtnahme aufm...

..lesen Sie hier weiter


Mitmachen - Mitreden - Mitgestalten

Eislinger Kinder- und Jugendbüro geht neue Wege bei der Jugendbeteiligung

23.3.2017 - PSE (Pressestelle der Stadt Eislingen)

Das Eislinger Kinder- und Jugendbüro geht mit der Initiative 3M einen neuen Weg in Richtung Jugendbeteiligung

Am Dienstag, 28. März 2017 findet das erste Treffen zum Arbeitskreis Talx in Eislingen statt. Jugendliche haben die Chance, von Anfang an bei diesem Beteiligungsprojekt dabei zu sein.

„Der Name der Initiative steht zu 100% für deren Inhalt: Jugendliche sollen mitmachen, mitrede...

..lesen Sie hier weiter


Modernisierung der Ortsbeleuchtung

Austausch und Sanierung der Straßenleuchten mittels LED-Technik

18.3.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Die Stadt Eislingen/Fils beteiligt sich beim Förderprogramm „KSI: Sanierung Straßenbeleuchtung mittels LED-Technik“. Am 13. September 2016 erhielt die Stadt Eislingen/Fils den Zuwendungsbescheid. Aus dem Bundeshaushalt werden für die LED-Technik in den Straßenleuchten der Stadt 32.011 € zur Verfügung gestellt.

In Eislingen Süd werden insgesamt 187 alten Kofferleuchten mit 2 x 80, b...

..lesen Sie hier weiter


Einladung zur Berufsmesse der Jungen Union

14.3.2017 - PM Junge Union

Der Kreisverband der Jungen Union (JU) Göppingen veranstaltet in diesem Jahr erstmals eine Berufsmesse. Sie findet am

24. März 2017
um 16.30 Uhr
bei der Carl Stahl Akademie Süßen
Tobelstraße 2, 73079 Süßen

statt. Die Veranstaltung richtet sich an Schulabgänger aller Schularten....

..lesen Sie hier weiter


SPD Landesparteitag - Zwei Eislingerinnen in der ersten Reihe

13.3.2017 - Hans-Ulrich Weidmann

Wer den Livestream von Listenparteitag der SPD in Schwäbisch Gmünd angeschaut hat, konnte beim Kameraschwenk die beiden Eislingerinnen schon entdecken. Gut Leni Breymaier, die SPD-Landesvorsitzende und neu gekürte Spitzenkandidatin für die Bundestagswahl war schon bei ihrer Rede zu sehen. Aber auch die Eislinger Stadträtin Gudrun Igel-Mann war prominent in der ersten Reihe platziert. Sie zei...

..lesen Sie hier weiter


Rückblick auf die Winterwanderung der SPD

11.3.2017 - Walter Auer

Treffzeit und Ort: 14:30 Uhr, Fleischerstr.-Abzweigung Amselweg, bei der Gaststätte „Vogelgarten“

Wir (16 Teilnehmer) gingen über Ziegelbachstr. - Treppenanlage - Tälesweg – Sängerstr. – Sudetenstr. und deren Verlängerung auf dem Panoramaweg nach Krummwälden. Von dort wanderten wir über die Bachstraße entlang der Krumm Richt. Eschenbäche. Über das Waldgebiet –Hochhalde...

..lesen Sie hier weiter


Rückbau Stuttgarter Straße zwischen Mühlbachkreisel und Hirschkreuzung startet

Vollsperrung des Teilabschnitts an der Ortsdurchfahrt B10 (alt) ist erforderlich

11.3.2017 - PSE Pressestelle der Stadt Eislingen

Noch vor dem Stadtfest am 15.07.2017 sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. In nur 4 Monaten Bauzeit wird der Rückbau des Teilabschnittes der Stuttgarter Straße zwischen dem Mühlbachkreisel und der Hirschkreuzung (Ortsdurchfahrt B 10 alt) erfolgen. Um diesen ambitionierten Zeitplan einhalten zu können, muss die Straße ab dem 13.03.2017 in diesem Bereich für den Verkehr voll gesperrt werden...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2015/2015_206 Bürger informieren sich über aktuelle Planungen ihrer Stadt - eislingen-online 16.5.2015 ]