zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Schulkunstausstellung Zeichnung 2015

Im Landratsamt Göppingen wurdedie regionale Schulkunstausstellung eröffnet

27.6.2015 - Stefan Renner/ EKG

 

Im Landratsamt Göppingen wurde am vergangenen Donnerstag die regionale Schulkunstausstellung 2015 eröffnet. Zwischen dem 18.06.2015 und 10.07.2015 sind dort mehr als 220 zeichnerisch-graphische Arbeiten von 18 Schulen aus dem Landkreis Göppingen zu sehen.

Ein äußerst vielfältiges Bild gab die Ausstellung, die seit Jahren von einem unermüdlichen Team vorbereitet, begleitet und durchgeführt wird, und die Vernissage selbst ab. Sie wurde von der Combo der Big Band des Erich Kästner Gymnasiums Eislingen unter Leitung von Dieter Läßle groovend und swingend umrahmt. Feine Bläsersätze und elegante Soli ergänzten sich im Spiel der jungen Musiker.
Moderator Wolfgang Schäffer stellte sie als die beste Schüler-Jazz-Combo im Kreis vor. Nach den begrüßenden Worten von Andrea Borgia vom Landratsamt und Angela Murr, der Leiterin des Zentrums für Bildende Kunst und Intermediales Gestalten beim Landesinstitut für Schulsport, Schulkunst und Schulmusik, führte Roland Schmitt, Kunsterzieher am Erich Kästner Gymnasium Eislingen, auf direkte und ganzheitliche Weise ins Thema ein, indem er wichtige Thesen und Aussagen seines Vortrags mit Zeichnungen veranschaulichte und verdeutlichte, die er entweder parallel zu seinen Ausführungen oder in kurzen Pausen mit eleganter Linie auf den Blättern eines Boards entwickelte. So bekamen die Besucher und Besucherinnen etwas zu hören und zu sehen. Zeichnerische Phasen und Entwicklungen der an den Schulen heranreifenden jungen Menschen wurden in seinem Vortrag auf diese Weise ebenso aufgegriffen, wie aufkommendes Abstraktionsvermögen, das Problem von Räumlichkeit in der Fläche, der ewige Widerstreit zwischen echtem Sehen und Wissen beziehungsweise sich im Hirn verankernden Symbolen. Schmitt machte auch deutlich, dass im Zentrum der Zeichnung die Linie stehe, die an sich in der Wirklichkeit so gar nicht vorhanden sei; man zeichne demnach mit einem in der Wirklichkeit nicht vorhandenen Medium körperhafte Gegenstände auf eine Fläche, die so aussähen, als ob sie echt seien und erschaffe so eine Illusion. Darüber hinaus komme man zu einer vertieften Auseinandersetzung mit der dinglichen und sinnlichen Welt, erklärte Schmitt weiter. Auch Erfindungen und Entwicklungen seien zeichnerisch möglich und denk- und machbar. Schmitt schloss seinen eindrucksvoll ganzheitlichen Vortrag mit den Worten: „Zeichnen ist Grübeln mit einem Stift!“
Die Besucher, darunter Kollegen, Eltern, Schüler und Schulleiter durchschritten nach den Ausführungen aufmerksam den Ausstellungsraum und konnten die erbrachten Leistungen der Schülerinnen aller Schularten nun nochmals vor einem ganz anderen Hintergrund würdigen und auf sich wirken lassen, bevor sie sich ans Buffet, zu dem das Landratsamt einlud, begaben, um sich über Gehörtes und Gesehenes auszutauschen.
Nach dieser Ausstellung und ihrer Eröffnung und dem, was sie zeigt, stellt sich die Frage, warum eine solche Veranstaltungsreihe, die deutlich macht, was Schüler im Kunstunterricht im Stande sind, selbsttätig mit hoher intrinsischer Motivation und großer Feinmotorik und Sensibilität zu erschaffen, fortan nur noch im Zweijahresrhythmus durchgeführt werden soll.
Obwohl die Schulkunstausstellung im Kreis Göppingen am Ende des Reigens von Schulkunstausstellungen der Regionen der Schulämter steht und deshalb bereits vieles für die große Landesausstellung im Herbst nächsten Jahres ausgewählt wurde, wurden auch dieses Mal wieder Arbeiten von Schülern aus dem Kreis ausgewählt – das spricht für die Qualität der Arbeiten der Schüler und die Arbeit an den Schulen.

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 27.06.2015: 1939

zur Druckansicht

Eislingen

Roland Schmitt


Eislingen

Ausstellung

Eislingen

Combo der EKG Big Band

Eislingen

Kopf Klasse 11

Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): Erich-Kästner-Gymnasium -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Betreuung in den Faschingsferien für Grundschüler Schiller- und Silcherschule

14.1.2018 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Die Stadt Eislingen bietet für Schüler, die eine Grundschule in Eislingen besuchen in den Faschingsferien eine Betreuung an.

Das Angebot richtet sich an Eltern aller Grundschüler der Schiller- und Silcherschule, auch an diejenigen die an Schultagen keine Betreuung gebucht haben. Die Betreuungszeiten sind montags bis freitags von 6:45 Uhr bis maximal 17:00 Uhr. Es kann tagesweise gebucht w...

..lesen Sie hier weiter


Brandschutz in der KITA - was tun, wenn es brennt?

Eislinger Erzieherinnen lernen den Umgang mit dem Feuerlöscher

22.12.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Alarm, es brennt! Wenn in der Kita ein Feuer ausbricht, sind alle gefordert. Eine gute Vorbereitung ist wichtige Voraussetzung, damit Träger, Personal, Kinder und die Feuerwehr im Ernstfall richtig reagieren.

Was tun, wenn es brennt? Vor allem im Advent besteht durch Kerzen eine erhöhte Gefahr eines Zimmerbrandes. In den städtischen KITAs wird in regelmäßigen Abständen mit den Kindern ...

..lesen Sie hier weiter


Schulsozialarbeit der Schillerschule: „Smartphone- Führerschein“

13.12.2017 - Doris Lidl

Initiiert durch die diesjährige Eislinger Präventionswoche „GO!Eislingen“ wurde in den letzten Wochen an verschiedenen Eislinger Schulen ein „Smartphone-Führerschein“ durchgeführt.
Die Schülerinnen und Schüler konnten sich dabei zu Themen wie Sicherheit, Datenschutz, Cybermobbing informieren. Aber auch Elemente kreativer Medienarbeit waren im Programm enthalten, so erhielten die Te...

..lesen Sie hier weiter


Internationles Frauenfrühstück fördert Buchprojekte der Dr.-Engel-Real-Schule

28.11.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Die Organisatorinnen übergaben einen spendablen 400 Euro Betrag zur Unterstützung der Schülerautoren

Seit 2012 haben die Schülerautoren der Dr.-Engel-Realschule sechs Schülerromane veröffentlicht, an denen jeweils bis zu 30-köpfige Autorenteams mitgewirkt haben. Allein im Jahr 2016 erschienen mit „Rollercoaster“ und „Plötzlich war es still“ zwei Romane, die im Rahmen der Wochen...

..lesen Sie hier weiter


Kurze Wege für die Grundschüler der Schillerschule

27.11.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Mit dem neuen Standort „im Ösch“ entfällt für die Schüler der Grundschulkindbetreuung das Pendlen vor und nach dem Unterricht

Die Freude bei den Dritt- und Viertklässlern der Schillerschule ist groß. Seit Oktober entfällt für sie die rund 600 m lange Pendelstrecke zwischen ihrem Unterrichtsstandort im Ösch und dem Betreuungshaus an der Ecke Bismarck-/ Öschstraße. Die Schülerin...

..lesen Sie hier weiter


„Insel-Feeling“ in der Schillerschule

24.11.2017 - D.Lidl

Zur Einweihung der im September neu bezogenen Räumlichkeiten in der Staufeneckstraße 37 bot die Schulsozialarbeit der Schillerschule vergangenen Donnerstag in der großen Pause „Südsee-Punsch“ an. Lehrkräfte und Schüler konnten sich mit dem leckeren Getränk aufwärmen.
Die neue Wohnung der Schulsozialarbeit mit dem Namen „Schiller-Insel“ bietet den Schülerinnen und Schülern vor a...

..lesen Sie hier weiter


Präventionswoche GO! Eislingen ist Online

17.11.2017 - Jo Römer

Am vergangenen Montag fand in der Eislinger Stadthalle eine Veranstaltung eines Präsentationsteams, das sich aus Teilnehmern der Schulsozialarbeit aller Eislinger Schulen sowie der Offenen Jugendarbeit des Jugenhauses Nonstop und dem Kinder- und Jugendbüro der Stadt Eislingen zusammensetzte. Die Veranstaltung stand unter dem Motto „Präventionswoche GO! Eislingen ist Online' und sollte auf d...

..lesen Sie hier weiter


Präventionswoche GO! Eislingen ist Online

Smartphone, Facebook, WhatsApp – die ständigen Begleiter der Jugendlichen

10.11.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Smartphone, Facebook, WhatsApp – die Technik ist der ständige Begleiter der Jugendlichen. Wie viel darf es aber sein?

Die Eislinger Präventionswoche GO! legt ihren Schwerpunkt in diesem Jahr auf das Thema „Medienbalance – Online und Offline“. Veranstaltungen und Aktionen in der Woche vom 13. bis 17. November 2017 regen an, um über den mehr oder weniger starken Umgang mit den digital...

..lesen Sie hier weiter


Dr.-Engel-Realschule Eislingen qualifiziert sich für das Kreisfinale

26.10.2017 - Andreas Schlaiss

Am Montag, den 23.10.2017 fand auf dem städtischen Kunstrasenplatz die Vorrunde für das Kreisfinale im Wettkampf „Jugend trainiert für Olympia- Fußball“ im Wettkampf 2 statt.
Neben unserer Dr.-Engel-Realschule nahmen noch das Freihof Gymnasium Göppingen, die Tegelbergschule aus Geislingen und die Messelbergschule aus Donzdorf teil.

Das erste Spiel gegen die Tegelbergschule begann tur...

..lesen Sie hier weiter


Rauchfrei-Wettbewerb motiviert Schulklassen

Mitmachen und eine Klassenfahrt gewinnen

24.10.2017 - PM AOK

Auch wenn die Zahl der Raucher stetig abnimmt – für Entwarnung gibt es keinen Grund. Allein im vergangenen Jahr gingen mehr als 75 Millionen Zigaretten über deutsche Ladentheken. Im gleichen Zeitraum investierte die Tabakindustrie über 196 Millionen in Werbung, die ihren Absatz stützen oder stärken soll.

Deswegen richtet sich das Präventionsprogramm „Be smart – Don´t start“ an d...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2015/2015_270 Schulkunstausstellung Zeichnung 2015 - eislingen-online 27.6.2015 ]
_2015/2015_270.sauf---_2015/2015_270.auf