zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

„Menschen mit Demenz brauchen Empathie“

Welt-Alzheimer-Tag in Eislingen

03.10.2015 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

 

Das Eislinger Demenz-Netzwerk berät über die verschiedenen Einschränkungen im Alter und bei Demenz

Am diesjährigen Welt-Alzheimer-Tag konnten Besucher und Schülerinnen und Schüler der Silcher- und Pestalozzischule in der Stadthalle die eigenen Sinne testen, sich über die Krankheit informieren und erfahren wo es Beratung und Hilfe gibt.

Die Schülerinnen und Schüler schauen gebannt auf die Erzählungen der Mitarbeiterinnen aus Nürnberg. Mit ihrem mobilen Erfahrungsfeld versetzten diese nicht nur die Jugendlichen, sondern auch so manchen Besucher in Erstaunen. Die eigenen Sinne und Wahrnehmungen konnten beim Ertasten von Gegenständen, am Duftbaum oder beim Testen des Gleichgewichtssinns geprüft werden. Besonders um den Duftbaum scharten sich die Besucher. An einem Holzgestell hingen mehrere Fläschchen mit verschiedenem Inhalt. Die Aufgabe war zu schnuppern und zu erraten um welchen Geruch es sich handelt. „Gerüche stimulieren und regen das Gedächtnis an“, erklärt Ursula Diethe-Hollis vom Nürnberger Erfahrungsfeld. Ein besonderes Erlebnis war für die Schülerinnen und Schüler der Simulationsanzug. Jeder wollte mal in den Anzug schlüpfen, der den Träger um 30-40 Jahre älter macht. Gelenkversteifungen, Einschränkung des Sichtfeldes und des Hörvermögens sind nur drei der Einschränkungen, die ältere Menschen vor so manche Herausforderungen stellen. Schon bei einfachen alltäglichen Dingen, wie Treppenstiegen oder Geld aus dem Geldbeutel nehmen, merkten die Jugendlichen, wie schwierig und anstrengend dies oft für ältere Menschen sein muss.
Daneben konnten die Interessierten durch den Kurzfilm „Apfelsinen in Omas Kleiderschrank“ Einblicke in das Zusammenleben eines 16-Jährigen mit seiner an Demenz erkrankten Großmutter erhalten.

Am großen Infotisch wurden viele Broschüren verteilt, die zahlreiche Hinweise rund um das Thema Demenz gaben. Heide Daiss von der IAV-Stelle rät Angehörigen, sich über die Krankheit zu informieren. Je mehr die Angehörigen wissen, umso leichter fällt das zusammen leben. „Hilfsangebote sind zwar vorhanden, doch oft werden sie spät oder überhaupt nicht in Anspruch genommen“, so Soziallotsin Heide Daiss. Außerdem sei es wichtig, das Thema Demenz aus der Tabu-Zone herauszuholen und Betroffene und Angehörige zu entlasten. Eine Umfrage am Aktionstag zeigte auf, dass viele der Besucher Demenz aus dem persönlichen Umfeld kennen. Dennoch haben sie Angst vor der Krankheit und wissen oft nicht, wo sie Hilfe erhalten können. „Es ist wichtig, deutlich zu machen, wo es Hilfe und Unterstützung gibt“, unterstreicht Oberbürgermeister Klaus Heininger.

Am Abend wurde der sehr bewegende und eindrückliche Film „Vergiss mein nicht“ gezeigt. Der Regisseur David Sieveking zeigt in diesem Film am Beispiel seiner an Demenz erkrankten Mutter sehr persönliche Einblicke in den Alltag und die immer schwieriger werdende Betreuung der Angehörigen auf.

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 03.10.2015: 1103

zur Druckansicht

Die Mitarbeiterinnen aus Nürnberg erklärten den Schülerinnen und Schülern die einzelnen Stationen. Danach hieß es selber ausprobieren


Am Duftbaum konnte man die eigenen Sinne testen

Durch den Simulationsanzug fallen die einfachsten Dinge plötzlich schwer

Der Infotisch bot eine große Auswahl an hilfreichem Infomaterial

Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): Stadthalle Eislingen -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Jugendhaus Talx: Arbeitskreis startet mit neuen Ideen durch

Zum Treffen kamen 17 Jugendliche zur Diskussion über die Zukunft des Talx

30.3.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Mitmachen, Mitreden und Mitgestalten sind die Schlagworte der Initiative 3M. Mit dem Projekt werden Eislinger Kinder und Jugendliche bei Vorhaben, die ihre Interessen berühren, aktiv beteiligt. Der erste Schritt ist vor kurzem mit dem Arbeitskreis Talx erfolgreich durchgestartet. Jugendliche diskutierten über eine neue Konzeption für das Jugendhaus Talx, das zentral in der Stadt und in Nachbar...

..lesen Sie hier weiter


Wenn das Vergessen vergessen wird

Eislinger Demenz-Netzwerk lädt zur Vortragsreihe über Demenz ein

29.3.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Vom 4. April 2017 bis zum 27. Juni 2017 veranstaltet das Demenz-Netzwerk Eislingen in Kooperation mit der sozialdiakonischen Stelle Ehrenamtsförderung eine Vortragsreihe rund um das Krankheitsbild Demenz. Die Vorträge finden in der Stadthalle statt.

Gegenwärtig leben in Deutschland rund eine Million Menschen, die an einer Demenz erkrankt sind. Mit steigendem Lebensalter steigt auch die Wahr...

..lesen Sie hier weiter


Ab in den Dschungel! - Thema der diesjährigen Waldwunderwochen in Eislingen

Anmeldungen ab sofort möglich

17.3.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

In diesem Jahr wird es für die teilnehmenden Kinder der WaWuWo wild, denn das Thema befasst sich mit Abenteuern und Tieren im Dschungel.

Wie sieht das Leben im Dschungel aus? Welche Tiere gibt es da? Und welche Geschichten werden vor diesem Hintergrund in der WaWuWo erzählt? Die Antworten darauf erfahren die Kinder bei den 22. Waldwunderwochen, die vom 31.07. bis 11.08.2017 stattfinden. Das ...

..lesen Sie hier weiter


Eisli hilft dir durch die Stadt - Ein sicherer Weg ist ab sofort planbar

17.3.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Für das Präventionsprojekt Kinderschutzinseln in Eislingen konnte das städtische Kinder- und Jugendbüro weitere Teilnehmer gewinnen. Ab sofort gibt es auch einen großen Stadtplan, auf dem alle Kinderschutzinseln eingetragen sind.

„Auch wenn Hilfe für Kinder und Jugendliche als selbstverständlich erscheint, ist es uns doch ein Anliegen, mit dem Projekt Kinderschutzinseln in Eislingen ...

..lesen Sie hier weiter


Überraschungen beim 3. Eislinger Frauenfrühstück

Besucherinnen erwartet ein interessantes Programm und kulinarische Vielfalt

11.3.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Es hat in Eislingen schon die Runde gemacht. Im März findet wieder ein Internationales Frauenfrühstück statt. Das bunte Rahmenprogramm wird durch eine internationale Frühstücksvielfalt ergänzt, die durch Spezialitäten aus der Heimat der Besucherinnen bereichert wird.

Bereits zum dritten Mal findet das Internationale Eislinger Frauenfrühstück statt. Nora Hummel und Heide Kottmann, die ...

..lesen Sie hier weiter


Jungfernfahrt des Eislinger OB durch die Mühlbachtrasse

Rathaussturm der Brandstifterhexa

23.2.2017 - Hans-Ulrich Weidmann

Den Platz vor dem neuen Rathaus gut genutzt haben die Brandstifterhexa Eislingen zur Ausgestaltung des diesjährigen Rathaussturms. Am Gumbigen Donnerstag wird der Stadtschlüssel seit 2010 von den Brandstifterhexen eingefordert.
Dies geht natürlich nicht ohne ein wenig närrischen Rückblick auf das vergangene Jahr. So bekam OB Heiniger einen Baum im rostigen Topf in Anspielung auf die Bepfla...

..lesen Sie hier weiter


Geänderte Öffnungszeiten an Fasching

Rathaussturm der Eislinger Brandstifter Hexa am „schmotzigen Donnerstag“

21.2.2017 - Stadt Eislingen PSE (Pressestelle)

Die Eislinger Brandstifter Hexa haben sich auch dieses Jahr wieder zum Rathaussturm am Donnerstag, 23. Februar 2017, angekündigt. Die Sprechstunden bei den Ämtern im Rathaus und beim Gemeindeverwaltungsverband enden deshalb um 16:00 Uhr.

Am Faschingsdienstag, 28. Februar 2017, haben alle Ämter und Abteilungen der Stadtverwaltung, sowie das Hallenbad, nachmittags geschlossen.

Die Bücher...

..lesen Sie hier weiter


Rechtzeitig vor den närrischen Tagen - Defibrillator am Schlossplatz installiert

21.2.2017 - Hans-Ulrich Weidmann Fotos Bruno Mörixbauer

Jetzt kann der Rathaussturm der Brandstifterhexen kommen. Medizinisch ist der Rathausvorplatz auf dem aktuellen Stand. Die Verantwortlichen der Eislinger Ortsgruppe des Roten Kreuzes haben zusammen mit Oberbürgermeister Heininger heute den Lebensretter in Betrieb genommen.


Miteinander reden schafft Akzeptanz

Internationaler Frauentreff Eislingen unterstützt Frauen aus Fluchtgebieten

15.2.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Das Angebot startete erstmals im Rahmen der Wochen der Vielfalt im Oktober 2016. Die Initiatorinnen der eislinger frauen aktion (efa) möchten mit diesem speziellen Angebot vor allem Flüchtlingsfrauen unterstützen, die in Eislingen untergebracht sind.

Die neue 1. Vorsitzende der efa, Gönül Neuen, kann dabei auf ein gut vernetztes und erfahrenes Organisationsteam bauen. Mit im Boot sind In...

..lesen Sie hier weiter


Musik liegt in der Luft - Voller Erfolg beim ersten Eislinger Tanznachmittag

13.2.2017 - Stadt Eislingen PSE (Pressestelle)

Über 20 begeisterte Tänzerinnen und Tänzer folgten der Einladung des Eislinger Demenz-Netzwerkes zum ersten Tanznachmittag für Seniorinnen und Senioren im Gemeindehaus St. Markus.

Musik liegt in der Luft, wenn Ingeborg Braun und Helmut Leitenberger das Tanzbein schwingen. Zu Klängen wie Walzer, Foxtrott und Cha-Cha-Cha gleiten die beiden leichtfüßig über das Parkett des Gemeindehauses ...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2015/2015_412 „Menschen mit Demenz brauchen Empathie“ - eislingen-online 03.10.2015 ]