zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

„Fair aufgetischt“

Faire Mensawoche lenkt Aufmerksamkeit auf fair gehandelte Lebensmittel

03.3.2016 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

 

Durch Genuss etwas Gutes tun! Fast nahtlos an den Erfolg des Erich Kästner Gymnasiums beim bundesweiten Wettbewerb „fairknüpft“ schloss sich eine faire Mensawoche im Schulzentrum Ösch an. Im Zentrum der Aktionswoche standen leckere Gerichte, die vom Mensateam um Cornelia Meinl mit einem täglich wechselnden Fairtrade-Produkt zubereitet wurden. Ziel der Mensakampagne war, die Aufmerksamkeit auf Produkte zu lenken, die fair gehandelt werden.
Kann Essen fair und lecker sein? Auf Einladung des EKG durfte eine kleine Delegation der Stadtverwaltung bei einem Testessen den Beweis antreten. Gummibären, Schokolade, Kaba, Mangos und Brotaufstrich bestanden auf Anhieb den Geschmackstest und wurden ausgiebig gelobt. Schülerinnen und Schüler der Klassen 7 bis 10 hatten dazu verschiedene Versuchsstationen aufgebaut und eine interessante Ausstellung gestaltet. Oberbürgermeister Klaus Heininger bescheinigte dem Erich Kästner Gymnasium zu diesem

Thema eine Vorreiterrolle unter den Eislinger Schulen und bedankte sich bei den Schülern und Lehrer für das große Engagement, das sie für dieses Projekt aufgebracht haben. „ Mit dem Versuchsstationen und der informativen Ausstellung zur sozialen Ungerechtigkeit und Kinderarbeit habt Ihr die Schlüsselthemen des Fairtrade-Gedanken hervorragend aufgegriffen“, unterstrich er den Einsatz, bei dem deutlich wird, „dass es hier nicht nur um Bananen und Kaffee geht“, so das Stadtoberhaupt. Dabei würdigte er die Schülerinnen und Schüler, die erfolgreich einen Platz unter den ersten zehn Teilnehmern beim Bundeswettbewerb „fairknüpft“ erkämpft haben.
Mit einem ganz besonderen musikalischen Highlight überraschten an diesem Aktionstag Bianca Müller und Laura Maier aus der 9d. Mit Saxophon und Keyboard präsentierten sie erstmals in der Öffentlichkeit ihr selbst komponiertes Lied „Macht die Augen auf“. Der einfühlsame und gleichzeitig aufrüttelnde Text begeisterte die Mensabesucher auf Anhieb und hat mit Sicherheit Ohrwurm-Potential für eine eigene Eislinger Fairtrade-Hymne. Durchweg begeistert über das Engagement und die große Eigeninitiative der Schüler für dieses Projekt zeigte sich auch Dorothea Weber, bei der die Fäden für die faire Mensawoche zusammen liefen. Mit dem Zitat „Es gibt keinen Frieden ohne Gerechtigkeit“, erinnerte sie stellvertretend für alle beteiligten Lehrer an den Grundgedanken eines weltweiten fairen Handels und freute sich mit Schulleiter Michael von Hagen, dass „Fairtrade“ durch eine Reihe erfolgreicher Projekte am Erich Kästner Gymnasium fest verwurzelt werden konnte und der Funke auf die Schüler übergesprungen ist.

Eislingen ist auf einem guten Weg, „Fairtrade-Stadt“ zu werden. Achim Vogt, der die Maßnahme innerhalb der Stadtverwaltung koordiniert, zeigte sich zuversichtlich, dass der Antrag zur Anerkennung als Fairtrade-Kommune voraussichtlich bis Jahresmitte abgegeben werden kann. Vereine, Kirchen und der Handel sind intensiv eingebunden und leisten vorbildliche Unterstützung. „Lediglich im gastronomischen Angebot suchen wir noch Gaststätten, die mindestens zwei Angebote auf der Speisekarte führen“, wirbt Achim Vogt bei dieser Gelegenheit um weitere Mitstreiter für die gute Sache, bei der Kommunen ativ dazu beitragen können, das Ungleichgewicht im weltweiten Handel abzubauen.

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 03.03.2016: 1642

zur Druckansicht

Eislingen

Bei der Präsentation ihres selbst kom-ponierten Liedes „Macht die Augen auf“ ernteten Bianca Müller (li.) und Laura Maier (re.) viel Applaus und Zustimmung


Eislingen

Stolz präsentieren die Schülerinnen und Schüler Urkunden und Preisgeld für ihren Wettbewerbsbeitrag beim bundesweiten Wettbewerb „fairknüpft“

Eislingen

Das Mensateam warb engagiert mit kreativen und leckeren Speisen für den fairen Handel. Am Aktionstag stand fairer Schokopudding mit Mangomus auf der Speisekarte, der bei allen Gästen besonders gut ank

Eislingen

Charmant angeboten wurden die Lebens-mittel an den unterschiedlichen Test-stationen. Im Bild OB Klaus Heininger (2.v.r.), Achim Vogt (Mitte) und Michael von Hagen (2.v.l.) bei der Verkostung von lecke

Eislingen

Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): Erich-Kästner-Gymnasium - Schillerschule Eislingen -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Faire Schokolade gewinnt

05.10.2017 - PSE/Pressestelle der Stadt Eislingen)

Auch der zweite Fair-Trade-Verkauf des Erich Kästner Gymnasiums
auf dem Eislinger Wochenmarkt war ein voller Erfolg. Trotz des Regenwetters waren die katholischen Religionsgruppen der 7a und 7b
am Freitagmorgen unermüdlich auf dem Rathausplatz unterwegs und lockten mit einer leckeren Sortenvielfalt, die sie den Marktbesuchern vorab als Versucherle anboten.

„Möchten sie faire Schokola...

..lesen Sie hier weiter


Jetzt anmelden: Kleider und Spielemarkt des Kinderhaus Pfiffikus

Neuer Veranstaltungsort: Stadthalle Eislingen - 30.September 2017

20.9.2017 - PM

Am Samstag, den 30.September 2017 veranstaltet das Kinderhaus Pfiffikus wieder einen Kleider und Spielemarkt. Von 14:00 bis 16:00 Uhr ist dafür die Stadthalle Eislingen geöffnet. Die Tischmiete beträgt Euro 8,50.

Anmeldungen nimmt Frau Wahlenmaier-Lang unter 07161 6064535 entgegen.


Musikschule startet ins Jubiläumsjahr

Anmeldungen sind ab sofort möglich

16.9.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Unter dem Motto „40 Jahre Musikschule Eislingen – Ich bin dabei!“ startet die städtische Musikschule ins neue Schuljahr. Mit musikalischen Aktionen in der Stadt, außergewöhnlichen Veranstaltungen und viel Freude an der Musik möchte das Team der Musikschule dieses Jubiläum feiern.

Die städtische Musikschule bietet ein breites Angebot musikalischer Ausbildung für Kinder, Jugendliche...

..lesen Sie hier weiter


Ein neuer Schritt für Eltern

Aufnahmemappen erleichtern künftig den Übergang in den Kindergarten

16.9.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Mit dem Kindergarteneintritt beginnt für viele Familien ein neuer Lebensabschnitt, der meistens von gemischten Gefühlen begleitet wird. Die Kindertageseinrichtungen benötigen die unterschiedlichsten Informationen und die Eltern müssen viele Angaben machen. Damit der Weg durch den Formulardschungel für Eltern leichter wird, hat die Stadtverwaltung Eislingen eine Aufnahmemappe erstellt.

Di...

..lesen Sie hier weiter


Lebensfreude, Kulturgeschichte(n) und Fairtrade

Neues Semester der VHS mit tollen Angeboten

11.9.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Pünktlich zum Ende der Schulferien gibt es wieder das neue Programm der Volkshochschule Eislingen mit vielfältigen Bildungs- und Freizeitangeboten für die unterschiedlichsten Lebensbereiche und Altersgruppen.

„Wenn die Tage kürzer und die Abende länger werden, ist das eine gute Gelegenheit bei unseren Veranstaltungen und in den Kursen mit anderen Menschen in Kontakt zu kommen, sich mit ...

..lesen Sie hier weiter


Gabriele Hlasny - 25 Jahre in den Kitas der Stadt Eislingen

30.8.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Gabriele Hlasny kann auf eine 25-jährige Berufstätigkeit in den Kitas der Stadt zurückblicken. Seit 22 Jahren hält sie dem Kindergarten Piccolino die Treue.

Die gelernte Bekleidungsnäherin entdeckte sehr schnell ihre eigentliche Berufung im Bereich der Kinderbetreuung, zunächst als Tagesmutter. Im August 1992 begann in den provisorisch eingerichteten Kindergartenräumen im Gemeindehaus d...

..lesen Sie hier weiter


Kindergartenleiterin Sabine Bertele in den Ruhestand verabschiedet

01.8.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Ein paar Sonnenstrahlen weniger waren im Kindergarten Sonnenschein zu sehen, als sich die langjährige Leiterin von Schützlingen und Kolleginnen verabschiedete. Die gelernte Erzieherin betreute seit 1990 mit viel Liebe, Verständnis und Einfühlungsvermögen die ihr anvertrauten Kinder. Zunächst im Halbtageskindergarten Silcherschule, kurz darauf in der Frühgruppe Sonnenschein.

Mit Brigitt...

..lesen Sie hier weiter


„Französisch-Preis“ geht an Lara Linderich und Fabian Huter

Gute Kontakte in die französische Partnerstadt Sprungbrett für die Nomierung

29.7.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Eine schöne Tradition am Ende des Schuljahres ist die Verleihung des „Preises für besondere Leistungen im Fach Französisch“ durch Oberbürgermeister Klaus Heininger. Die Stadtverwaltung sieht die Auszeichnung als Anreiz für junge Menschen, um enge Kontakte in die Partnerstadt Oyonnax zu knüpfen und sich mit unserem Nachbarland Frankreich und seiner Sprache intensiver zu beschäftigen.
...

..lesen Sie hier weiter


10 Schott-Preisträger im Jahr 2017

Julia Reick vom Erich Kästner Gymnasium Eislingen unter den Preisträgerinnen

25.7.2017 - Thomas Weber Dekanatsreferent

Seit 1994 anerkennt das Dekanat Göppingen-Geislingen die hervorragenden Leistungen im Fach Katholische Religionslehre. Der Preis bringt die Anerkennung und Wertschätzung der von Schülerinnen und Schülern geleisteten Arbeit durch die Kirche zum Ausdruck. Der Anselm-Schott-Preis wird nur einmal pro Schuljahr an der Schule vergeben. Er setzt sich aus einem Buchgutschein und einer Urkunde zusamme...

..lesen Sie hier weiter


Hohenstaufen-Gymnasium Sieger im Fussballturnier der Schulsozialarbeit

Eichenbach-Stadion wieder Austragungsort

14.7.2017 - Doris Lidl

Das jährlich und mittlerweile zum 15.Mal stattfindende Fussballturnier der Schulsozialarbeit konnte in diesem Jahr bei bestem Fussballwetter durchgeführt werden. In den vergangenen Jahren durch Hitze oder Regen geplagt konnten die Spieler aus 11 Schulen des Landkreises am 28.6.2017 bei besten Bedingungen den beliebten Ballsport ausüben.
Das Sportevent wird von den Schulsozialarbeiterinnen und...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2016/2016_663 „Fair aufgetischt“ - eislingen-online 03.3.2016 ]