zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Gemeinsam für ein gutes Klima radeln

Landkreis Göppingen und Stadt Eislingen nehmen am bundesweiten STADTRADELN teil

27.8.2016 - PSE Pressestelle der Stadt Eislingen

 

Der September steht im Landkreis Göppingen ganz im Zeichen des Radfahrens: Vom 05. bis 25. September 2016 nehmen der Kreis und die Stadt Eislingen zum ersten Mal am bundesweiten STADTRADELN-Wettbewerb teil. Dabei handelt es sich um eine Kampagne des Klima-Bündnis, einem internationalen Netzwerk von Städten, Gemeinden und Landkreisen zum Schutze des Weltklimas.

Mit der Aktion sollen Bürgerinnen und Bürger zur Nutzung des Fahrrads im Alltag sensibilisiert und damit der Klimaschutz vorangetrieben werden. Schließlich ist Radfahren nicht nur eine kostengünstige, flexible und gesundheitsfördernde Art der Fortbewegung, sondern es liefert auch einen großen Beitrag zur umweltfreundlichen Mobilität: Ein geradelter Kilometer bewirkt die Einsparung von 142 g CO2!

Die Aktion wird gemeinschaftlich vom Amt für Mobilität und Verkehrsinfrastruktur und der Geschäftsstelle Klimaschutz des Landkreises organisiert. „Nachhaltige Mobilität nimmt einen wichtigen Baustein in unserem integrierten Klimaschutzkonzept ein. Das STADTRADELN soll die Leute dazu sensibilisieren, mehr Fahrten mit dem Fahrrad zurückzulegen und dadurch Emissionen einzusparen“, so Susanne Berger, Klimaschutzmanagerin des Landkreises. „Insbesondere im Stadtverkehr ist das Fahrrad häufig das schnellere Fortbewegungsmittel“, führt Friederike Christian, Radverkehrskoordinatorin im Landratsamt, weiter aus. „Gerade durch die zunehmende Verbreitung von Pedelecs können auch weitere Distanzen problemlos geradelt werden. Als „Fahrradfreundlicher Landkreis“ wollen wir beim STADTRADELN alle Bürgerinnen und Bürger dazu aufrufen, in Teams drei Wochen am Stück so viele Kilometer wie möglich zu radeln.“
Alle, die im Landkreis Göppingen wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch-) Schule besuchen, können beim STADTRADELN mitmachen. Da Klimaschutz eine Gemeinschaftsaufgabe ist, wird auch das STADTRADELN in Teams organisiert: Interessierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer können sich unter https://www.stadtradeln.de/landkreis_goeppingen2016.html informieren, anmelden und gemeinsam für den Landkreis Radkilometer sammeln. Bei der Anmeldung kann man ein eigenes Team gründen (bspw. für den eigenen Verein, die eigene Firma oder Institution) oder einem bestehenden Team beitreten. Wer kein Team angibt, tritt automatisch dem offenen Team des Landkreises bei. Die Radkilometer werden schließlich per Online-Kalender eingetragen. Teilnehmerinnen und Teilnehmer ohne Internetzugang können ihre Kilometer mit einem separaten Erfassungsbogen eintragen und diesen während des Aktionszeitraums wöchentlich im Landratsamt einreichen.

Die Stadt Eislingen beteiligt sich für denselben Zeitraum gesondert am STADTRADELN. „Wir freuen uns, dieses Jahr ebenfalls erstmalig beim STADTRADELN teilzunehmen“, so Tobias Schwämmle vom Planungsamt Eislingen. „Über die Sommermonate hinweg konnten wir bereits einige KollegInnen in der Stadtverwaltung überzeugen, mit dem Rad zur Arbeit in das neue Rathausgebäude zu kommen. Jetzt gilt es, auch in der Bevölkerung Anreize zu schaffen, das Auto stehen zu lassen. Wer in Eislingen wohnt oder arbeitet, meldet sich daher auf der separaten Seite der Stadt Eislingen für das STADTRADELN an. So können wir als Stadt viele Kilometer sammeln und bundesweit mit anderen Städten in den Wettbewerb treten.“ Die geradelten Kilometer für Eislingen werden dabei gleichzeitig auch für den Landkreis verbucht, sodass keine Konkurrenzsituation entsteht. Interessierte EislingerInnen melden sich unter https://www.stadtradeln.de/eislingen2016.html für das STADTRADELN an.

„Das STADTRADELN steht allen Bürgerinnen und Bürgern offen. Gleichzeitig sind Politikerinnen und Politiker besonders zur Teilnahme eingeladen, um ihrer Vorradlerrolle in Sachen Klimaschutz und nachhaltige Mobilität gerecht zu werden. Wir freuen uns, dass neben Landrat Wolff bereits einige Bürgermeister teilnehmen wollen“, führt Susanne Berger aus. Neben PolitikerInnen sucht der Landkreis auch nach sogenannten „STADTRADLER-Stars“: Diese dürfen drei Wochen lang demonstrativ kein Auto von innen sehen und steigen komplett aufs Rad um. Als Motivationsspritze winken ein hochwertiger Fahrradcomputer zur Kilometererfassung sowie eine wasserdichte Ortlieb-Fahrradtasche nach erfolgreichem Abschluss. Unter allen STADTRADLER-Stars werden zusätzlich bundesweit Fahrrad-Preise verlost, darunter hochwertige Fahrräder im Wert von rund 3.000 €.

Dirk Messer, 1. Vorsitzender des ADFC Kreisverbands Göppingen, wird für den Landkreis als STADTRADLER-Star an den Start gehen und möchte weitere RadlerInnen dafür begeistern, es ihm gleich zu tun: „Ich freue mich auf die kommenden drei Wochen ohne Auto und lade alle Menschen im Filstal dazu ein, auszubrechen aus der Abhängigkeit vom Auto und einzutreten in eine freie, gesunde und sich am menschlichen Maß orientierenden Mobilität.“ InteressentInnen für die Teilnahme als STADTRADLER-Star melden sich bitte bis zum 28.08.2016 bei Frau Christian im Landratsamt.

Den krönenden Abschluss des STADTRADELNs bildet der Radaktionstag mit der Radsternfahrt am 25.09.2016. „Hier können alle Teams noch mal aufs Rad steigen und bei der Radsternfahrt gemeinsam im gesamten Landkreis die letzten Kilometer sammeln. Zum Abschluss der Sternfahrt können sie zudem eine exklusive Fahrt auf der gesperrten B10 zwischen Salach und Süßen genießen“, erklärt die Radverkehrskoordinatorin Friederike Christian.


Hier gibt es weitere Informationen zu diesem Artikel:

https://www.stadtradeln.de/eislingen2016.html

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 28.08.2016: 973

zur Druckansicht


Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): Stadt Eislingen -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Fechten: Mannschaftssilber in Nürnberg

20.6.2017 - Thomas Schaich

Bei den deutschen Meisterschaften der B-Jugend in Nürnberg konnten zwe unsererer Eislinger mit dem Team aus Württemberg Silber im Mannschaftswettbewerb gewinnen.
Simon von Buch und Lucas Wagner konnten zusammen mit ihren beiden Künzelsauer Teamkollegen mit einem Freilos in das Turnier starten. In den letzten 8 schlugen sie dann zuerst das Team aus Hessen zu 38 um danach im Halbfinale Nordrhe...

..lesen Sie hier weiter


TSG-Fechten: Europameisterschaft mit Ann-Sophie Kindler

18.6.2017 - Thomas Schaich

Bei der in Tiflis/Georgien stattfindenden Europameisterschaft war erfreulicherweise auch unsere Ann-Sophie Kindler mit dabei.
Im Einzel wurde Ann-Sophie ins kalte Wasser geworfen. Mit einer der schwersten Runde war der Einzug in die nächste Runde unglaublich schwer. In einer Runde mit der kommenden Europameisterin, der Bronzemedaillengewinnerin und der zwölften der Weltrangliste schlitterte s...

..lesen Sie hier weiter


TSG-Fechten: Gold und Bronze in Dortmund

15.6.2017 - Thomas Schaich

Beim Juniorenqualifiktionsturnier in Dortmund, das wie immer schon für die nächste Saison zählt, konnte Frederic Kindler die Konkurrenz hinter sich lassen und Gold holen. Bei den Damen konnte Valentina Volkmann Bronze holen. Zudem gab es für Lea Hartmann, Carol-Ann Kuhn und Adrian Degen Top-8-Platzierungen.
Frederic blieb das ganze Turnier über fehlerfrei. Sicher in den letzten 8 schlug er...

..lesen Sie hier weiter


Zuschauerrekord im Eichenbach-Stadion

Rutesheim besiegt Heiningen im Relegationsspiel deutlich mit 7:1 Toren

14.6.2017 - 1.FC Eislingen Rupp/Heck

tr.) Lob von allen Seiten gab es für die Macher des FC Eislingen. Das Eichenbachstadion war am vergangenen Sonntag Schauplatz des zweiten Relegationsspieles um den Aufstieg in der Verbandsliga Württemberg. Dabei unterlag der Landesligazweite FC Heiningen dem Zweiten der Staffel 1, SKV Rutesheim, deutlich mit 1:7 Toren.
Während es für Heiningen, vor der Haustüre in Eislingen nicht zum erhoff...

..lesen Sie hier weiter


Aktiv in den Sommer starten: Nach den Pfingstferien gibt es wieder Sport im Park

12.6.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)/ Fotos: H.Schöffel

Rechtzeitig zum kalendarischen Sommerbeginn startet in Eislingen ab 19. Juni 2017 wieder „Sport im Park“. Das Bewegungsangebot für alle Altersgruppen lädt, inzwischen im dritten Jahr, bis Ende Juli zu Sport und Spaß im Grünen ein.

„Es geht nicht um leistungsorientierte Sportkurse, sondern um Freizeitangebote unter freiem Himmel, die neugierig machen, Neues auszuprobieren und einfach...

..lesen Sie hier weiter


Fechten: Ann-Sophie Kindler beste Deutsche in Moskau

07.6.2017 - Thomas Schaich

Beim Grand-Prix in Moskau konnte Ann-Sophie Kindler für das beste Ergebnis für den DFB sorgen. Nach einer starken Vorrunde war sie sicher für das Qualifikationstableau qualifiziert. Hier konnte sie sich ebenfalls mit einem ungefährdeten Sieg unter die letzten 64 fechten. Hier stand sie nun als erstes Violet Michel aus den USA gegenüber. Äußert dominant ließ sie hier nichts anbrennen und k...

..lesen Sie hier weiter


in 7 Tagen von Berlin nach Eislingen mit dem Rad

Gebührender Empfang an der Stempelstelle

29.5.2017 - Hans-Ulrich Weidmann

Dieses Jahr wurde der schon länger gefasste Plan in die Tat umgesetzt. Ulrich Dalibor, ein Wanderkamerad von Hans-Ulrich Weidmann (eislingen-online) hat sich mit dem Rad und 10 kg Gepäck auf dem Weg aus seiner Heimatstadt Berlin nach Eislingen/Fils gemacht. In acht Etappen erreichte er bei strahlendem Wetter über Hohenstaufen die Eislinger Gemarkung. Dort wurde er, wie bei Radrennen üblich, v...

..lesen Sie hier weiter


TSG-Fechten: Mannschaftsbronze in Künzelsau

29.5.2017 - Thomas Schaich

Strahlender Sonnenschein. Keine Wolke am Himmel. Ein perfekter Tag… für die deutschen Meisterschaften der A-Jugend 2017. Im nicht allzu weit entfernten Künzelsau kämpften die Eislinger Fechterinnen und Fechter Samstag und Sonntag um die Medaillen.
Für das beste Einzelergebnis sorgte Lea Hartmann, die das Turnier auf Platz 7 abschließen konnte. In spannenden Gefechten hatte sie sich in di...

..lesen Sie hier weiter


TSG-Fechten: Weltcups im Doppelpack

23.5.2017 - TS

In der vergangenen Woche fanden gleich 2 Weltcups für unsere Fechter statt. Ann-Sophie Kindler startete bei den Damen in Tunis. Maximilian Kindler und Thomas Schaich traten in Madrid auf die Planche.
Ann-Sophie konnte im afrikanischen Tunis eine gute Leistung abrufen und wurde mit Platz 53 beste Deutsche. Nach einem starken ersten Tag konnte sie sich sicher für die Runde der besten 64 qualifiz...

..lesen Sie hier weiter


AMULT: Spendenlauf auf dem Albtraufgänger

Eislinger Läufer organisierte Lauf über 41 km für den guten Zweck mit.

15.5.2017 - Pressemitteilung AMULT - Fotos: Frank Weller

41 Kilometer rund um Geislingen, um Spenden für Menschen in Afrika zu erlaufen.
Die Kilometer vom Grünenberg nach Gingen hinunter fallen schwerer, als morgens der Anstieg auf den Hohenstein. 41 Km und 1400 Höhenmeter liegen dazwischen. Die Läufer, die sich um 8 Uhr von der Hohensteinhalle in Gingen auf den Weg gemacht haben, sind jetzt fünfeinhalb Stunden unterwegs – müde, aber glücklic...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2016/2016_879 Gemeinsam für ein gutes Klima radeln - eislingen-online 27.8.2016 ]