zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Gemeinsam für ein gutes Klima radeln

Landkreis Göppingen und Stadt Eislingen nehmen am bundesweiten STADTRADELN teil

27.8.2016 - PSE Pressestelle der Stadt Eislingen

 

Der September steht im Landkreis Göppingen ganz im Zeichen des Radfahrens: Vom 05. bis 25. September 2016 nehmen der Kreis und die Stadt Eislingen zum ersten Mal am bundesweiten STADTRADELN-Wettbewerb teil. Dabei handelt es sich um eine Kampagne des Klima-Bündnis, einem internationalen Netzwerk von Städten, Gemeinden und Landkreisen zum Schutze des Weltklimas.

Mit der Aktion sollen Bürgerinnen und Bürger zur Nutzung des Fahrrads im Alltag sensibilisiert und damit der Klimaschutz vorangetrieben werden. Schließlich ist Radfahren nicht nur eine kostengünstige, flexible und gesundheitsfördernde Art der Fortbewegung, sondern es liefert auch einen großen Beitrag zur umweltfreundlichen Mobilität: Ein geradelter Kilometer bewirkt die Einsparung von 142 g CO2!

Die Aktion wird gemeinschaftlich vom Amt für Mobilität und Verkehrsinfrastruktur und der Geschäftsstelle Klimaschutz des Landkreises organisiert. „Nachhaltige Mobilität nimmt einen wichtigen Baustein in unserem integrierten Klimaschutzkonzept ein. Das STADTRADELN soll die Leute dazu sensibilisieren, mehr Fahrten mit dem Fahrrad zurückzulegen und dadurch Emissionen einzusparen“, so Susanne Berger, Klimaschutzmanagerin des Landkreises. „Insbesondere im Stadtverkehr ist das Fahrrad häufig das schnellere Fortbewegungsmittel“, führt Friederike Christian, Radverkehrskoordinatorin im Landratsamt, weiter aus. „Gerade durch die zunehmende Verbreitung von Pedelecs können auch weitere Distanzen problemlos geradelt werden. Als „Fahrradfreundlicher Landkreis“ wollen wir beim STADTRADELN alle Bürgerinnen und Bürger dazu aufrufen, in Teams drei Wochen am Stück so viele Kilometer wie möglich zu radeln.“
Alle, die im Landkreis Göppingen wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch-) Schule besuchen, können beim STADTRADELN mitmachen. Da Klimaschutz eine Gemeinschaftsaufgabe ist, wird auch das STADTRADELN in Teams organisiert: Interessierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer können sich unter https://www.stadtradeln.de/landkreis_goeppingen2016.html informieren, anmelden und gemeinsam für den Landkreis Radkilometer sammeln. Bei der Anmeldung kann man ein eigenes Team gründen (bspw. für den eigenen Verein, die eigene Firma oder Institution) oder einem bestehenden Team beitreten. Wer kein Team angibt, tritt automatisch dem offenen Team des Landkreises bei. Die Radkilometer werden schließlich per Online-Kalender eingetragen. Teilnehmerinnen und Teilnehmer ohne Internetzugang können ihre Kilometer mit einem separaten Erfassungsbogen eintragen und diesen während des Aktionszeitraums wöchentlich im Landratsamt einreichen.

Die Stadt Eislingen beteiligt sich für denselben Zeitraum gesondert am STADTRADELN. „Wir freuen uns, dieses Jahr ebenfalls erstmalig beim STADTRADELN teilzunehmen“, so Tobias Schwämmle vom Planungsamt Eislingen. „Über die Sommermonate hinweg konnten wir bereits einige KollegInnen in der Stadtverwaltung überzeugen, mit dem Rad zur Arbeit in das neue Rathausgebäude zu kommen. Jetzt gilt es, auch in der Bevölkerung Anreize zu schaffen, das Auto stehen zu lassen. Wer in Eislingen wohnt oder arbeitet, meldet sich daher auf der separaten Seite der Stadt Eislingen für das STADTRADELN an. So können wir als Stadt viele Kilometer sammeln und bundesweit mit anderen Städten in den Wettbewerb treten.“ Die geradelten Kilometer für Eislingen werden dabei gleichzeitig auch für den Landkreis verbucht, sodass keine Konkurrenzsituation entsteht. Interessierte EislingerInnen melden sich unter https://www.stadtradeln.de/eislingen2016.html für das STADTRADELN an.

„Das STADTRADELN steht allen Bürgerinnen und Bürgern offen. Gleichzeitig sind Politikerinnen und Politiker besonders zur Teilnahme eingeladen, um ihrer Vorradlerrolle in Sachen Klimaschutz und nachhaltige Mobilität gerecht zu werden. Wir freuen uns, dass neben Landrat Wolff bereits einige Bürgermeister teilnehmen wollen“, führt Susanne Berger aus. Neben PolitikerInnen sucht der Landkreis auch nach sogenannten „STADTRADLER-Stars“: Diese dürfen drei Wochen lang demonstrativ kein Auto von innen sehen und steigen komplett aufs Rad um. Als Motivationsspritze winken ein hochwertiger Fahrradcomputer zur Kilometererfassung sowie eine wasserdichte Ortlieb-Fahrradtasche nach erfolgreichem Abschluss. Unter allen STADTRADLER-Stars werden zusätzlich bundesweit Fahrrad-Preise verlost, darunter hochwertige Fahrräder im Wert von rund 3.000 €.

Dirk Messer, 1. Vorsitzender des ADFC Kreisverbands Göppingen, wird für den Landkreis als STADTRADLER-Star an den Start gehen und möchte weitere RadlerInnen dafür begeistern, es ihm gleich zu tun: „Ich freue mich auf die kommenden drei Wochen ohne Auto und lade alle Menschen im Filstal dazu ein, auszubrechen aus der Abhängigkeit vom Auto und einzutreten in eine freie, gesunde und sich am menschlichen Maß orientierenden Mobilität.“ InteressentInnen für die Teilnahme als STADTRADLER-Star melden sich bitte bis zum 28.08.2016 bei Frau Christian im Landratsamt.

Den krönenden Abschluss des STADTRADELNs bildet der Radaktionstag mit der Radsternfahrt am 25.09.2016. „Hier können alle Teams noch mal aufs Rad steigen und bei der Radsternfahrt gemeinsam im gesamten Landkreis die letzten Kilometer sammeln. Zum Abschluss der Sternfahrt können sie zudem eine exklusive Fahrt auf der gesperrten B10 zwischen Salach und Süßen genießen“, erklärt die Radverkehrskoordinatorin Friederike Christian.


Hier gibt es weitere Informationen zu diesem Artikel:

https://www.stadtradeln.de/eislingen2016.html

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 28.08.2016: 755

zur Druckansicht


Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): Stadt Eislingen -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Das Deutsche Sportabzeichen - Saisoneröffnung am 29. März im Eichenbachstadion

23.3.2017 - Franz Rink

Traditionsgemäß eröffnen die zahlreichen Freunde des Deutschen Sportabzeichens mit der Umstellung auf die Sommerzeit ihre Saison. Der „harte Kern“ der Truppe trifft sich seit Jahrzehnten zur „Olympiade für Jedermann“ –und es macht immer noch Spaß !!! wie die Verantwortlichen Fritz Ecker (Prüfer) und Franz Rink (Übungsleiter & Prüfer) unisono versichern Rekordhalterin ist Hedw...

..lesen Sie hier weiter


Fechten: Platz 5 bei der EM und Medaillensatz komplett

14.3.2017 - Thomas Schaich

Junioren-Europameisterschaften sind immer ein großes Event und für die jungen Fechter einer der Jahreshöhepunkte. Genau deshalb ist es für die TSG eine Bestätigung ihrer hervorragenden Arbeit, dass es dieses Jahr wieder einer unserer Fechter, Simon Rapp, geschafft hat sich zu qualifizieren.
Es liegt in der Natur einer europäischen Meisterschaft, dass ausschließlich die Besten daran teiln...

..lesen Sie hier weiter


TSG Fechten: Athen und deutsche Hochschulmeisterschaften

Thomas Schaich

Uni und doch Erfolgreich

Bei den deutschen Hochschulmeisterschaften konnte Ann-Sophie Kindler den dritten Rang erreichen. Mit klaren Siegen konnte sie sich für das Halbfinale qualifizieren. Hier traf sie auf die erste der deutschen Rangliste Anna Limbach. In einem äußerst spannenden Gefecht war der Sieg bis zum Schluss offen. Nur knapp war Ann-Sophie ihr am Ende unterlegen. Der dritt...

..lesen Sie hier weiter


TSG-Fechten: Volkmann beste Deutsche, Rapp Mannschaftsbronze

15.2.2017 - PM

Am vergangenen Wochenende fanden für unsere Fechter gleich 2 Weltcups parallel statt. Valentina Volkmann kämpfte in Segovia und die Herren waren in Dourdan zugange.
In Segovia bei den Damen war Valentina, auf Rang 21, beste Deutsche. Ohne Probleme kam sie durch die Vorrunde und die ersten K.O-Gefechte. In der Runde der letzten 32 traf sie dann auf die beste Mexikanerin Julieta Toledo. Diese ha...

..lesen Sie hier weiter


Fechten: Krokodil, Generalprobe und Medallien

Eislinger Fechterinnen und Fechter mit guten Ergebnissen

08.2.2017 - Thomas Schaich

Eislinger schnappen sich Medaille beim Krokodil

Beim alljährlichen Kentener Krokodil konnten die Eislinger wieder mit sehr guten Ergebnissen aufwarten.
Im Jahrgang 2005 konnte Anastasija Hirschfeld alle Gegner hinter sich lassen und den Sieg erringen. Ungeschlagen durfte sie sich über die Goldmedaille freuen. Doch in ihrem Jahrgang konnte auch Lea Treffkorn eine Medaille erreichen. ...

..lesen Sie hier weiter


Weitere Erfolge der FC-Jugend

D- und C-Junioren sind Hallen-Bezirksmeister

30.1.2017 - 1.FC Eislingen Peter Heck

Dass der FCE im Bezirk Neckar/Fils eine bedeutende Rolle spielt, wurde im Rahmen der Hallenturniere um die Titel der Bezirksmeister deutlich.


Hier gibt es weitere Informationen zu diesem Artikel:

http://www.fc-eislingen.de


FC-Jugend präsentiert drei Kreismeister

C-, D- und E-Junioren sind die Nr. 1 im Kreis Göppingen

25.1.2017 - 1.FC Eislingen Peter Heck

Mit sehenswertem Hallenfußball errangen die FC-Jugendmannschaften drei Meistertitel.

Hier gibt es weitere Informationen zu diesem Artikel:

http://www.fc-eislingen.de


Impressionen vom 16.ASV Lichterfest im Schlosspark Eislingen

15.1.2017 - Hans-Ulrich Weidmann - Bilder Leni Breymaier

Bereits zum sechszehnten Mal nutzt der ASV Eislingen die kalte Jahreszeit und baut im Eislinger Schlosspark sein Winterfest auf. Neben Essen und Trinken, trugen die HipHop-Crew des ASV, sowie DONZDORF'R NODA-BIAG'R, sowie das traditionelle Feuerwerk zur Unterhaltung an diesem Winterabend bei. Hier einige Impressionen vom Fest im verschneiten Schlosspark.


Vier Eislinger beim Juniorenweltcup in Budapest unter die letzten 32!

11.1.2017 - Thomas Schaich

Insgesamt 4 Eislinger konnten sich beim ersten Juniorenweltcup des neuen Jahres in Budapest unter die letzten 32 vorfechten. Mit diesem Ergebnis führen unsere Athleten die guten Leistungen aus 2016 direkt weiter.
Bei den Damen konnte Valentina Volkmann mit Platz 21 überzeugen. Nach starker Vorrunde ohne Niederlage und überzeugenden K.O.-Gefechten musste sie sich erst in der Runde der letzten...

..lesen Sie hier weiter


Deutscher Olympischer Sportbund stellt Eislinger Franz Rink vor

Hohe Berge und das Deutsche Sportabzeichen

05.1.2017 - PM Britta Kuntoff, Wirkhaus GbR, Berlin

Eine besondere Würdigung hat die ehrenamtliche Arbeit eines Eislinger Mitbürgers erfahren. Der DOSB -Deutscher Olympischer Sportbund - hat kurz vor Weihnachten das Wirken von Franz Rink für das Deutsche Sportabzeichen, sowie sein Freude am Bergsteigen in einem Artikel veröffentlicht.


Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2016/2016_879 Gemeinsam für ein gutes Klima radeln - eislingen-online 27.8.2016 ]