zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

TadloS und Heike Baehrens vor vollem Haus in der Stadthalle Eislingen

Eislinger Rapper beigeisterten beim SPD Neujahrsempfang

16.1.2017 - SPD - Fotos: Jochen Tham und Paul Kottmann

 

Trotz bester Konjunktur gelingt es nicht, die Zahl der Langzeitarbeitslosen von einer Million zur reduzieren, so Heike Baehrens als Hauptrednerin beim traditionellen Neujahrsempfang der Eislinger SPD im großen Foyer der Stadthalle. Der Bogen ihrer Rede spannte sich von der Wahl des neuen US-Prsäidenten Trump über ihre ganz praktische Arbeit im deutschen Bundestag. Sie forderte einen Aufstand der Anständigen.

Oberbürgermeister Heininger bilanzierte die Leistungen für Eislingen durch den Einsatz der SPD im Rahmen der Beteiligung an der letzten Landesregierung.

Die Eislinger Rapper TadloS schafften es zwischen den Reden mit ihren zum Teil nachdenklichen Titel einen gelungenen musikalischen Rahmen zu den Redebeiträgen zu bilden.
Der Eislinger SPD-Chef Hans-Ulrich Weidmann bedankte sich bei den Akteuren des Neujahrsempfangs, wie den genannten Rednern, den Rappern TadloS, sowie der Schülerfirma der Schillerschule, die für die Bewirtung sorgte, mit Spendengutscheinen von Oxfam.
So wurden eine Ziege, ein Schwein und mehrere Hühner verschenkt. Allerdings nur als Gutschein, die Tiere selbst werden Familien in Afrika überreicht.

Detaillierter Bericht von Mathias Ritter, SPD:

Neujahrsempfang mit MdB Heike Baehrens

Am Freitag dem 13.01. lud der SPD Ortsverein Eislingen/Fils zu seinem traditionellen Neujahrsempfang in die Stadthalle. Als Hauptrednerin konnte MdB Heike Baehrens (SPD) gewonnen werden.

Der Vorsitzende des Ortsvereins, Hans-Ulrich Weidmann, begrüßte alle Anwesenden und Ehrengäste; dabei dankte er den Gemeinderäten für ihre Arbeit im vergangenen Jahr und für ihren Dienst an der Stadt. Danach begrüßte er das Eislinger Rap-Duo TadLos, welches für die musikalische Umrahmung des Abends eingeladen worden war und vor allem durch das Musikvideo zu ihrem Song „Stadt meines Herzens“, in welchem sie ihre Liebe zu ihrer Heimatstadt Eislingen besingen, bekannt ist.

Oberbürgermeister Klaus Heininger dankte TadLos für ihre musikalische Liebeserklärung unserer Stadt und ließ im Anschluss daran die Ereignisse des Jahres 2016 in Eislingen Revue passieren. Er freute sich sagen zu können, dass das vergangene Jahr ein gutes Jahr für Eislingen gewesen sei, vor allem dank der Eröffnung des neuen Rathauses und des neuen Geschäftshauses. Er betonte, dass dies auch dank der Arbeit der SPD in der letzten Landesregierung möglich gewesen sei und bedankte sich noch einmal bei MdL Peter Hofelich (SPD) für seinen erfolgreichen Einsatz für den Erhalt des Notariats in Eislingen. Dann nahm Heininger Bezug auf die Probleme des Jahres 2016 und die Herausforderungen für 2017, die er im großen Zulauf (rechts-)populistischer in Europa, aber auch in den USA, sieht. Er betonte, dass die Lage schon seit Jahrzehnten nicht mehr so ernst gewesen sei und sieht einen möglichen Lösungsansatz in der Bekämpfung der generellen Unzufriedenheit in manchen Teilen der Bevölkerung. Hier könne laut Heininger vor allem die SPD mit einem konsequenten Einsatz für soziale Gerechtigkeit einen großen Beitrag leisten.

Nach einem musikalischen Intermezzo von TadLos stellte Heike Baehrens fest, dass es Deutschland wirtschaftlich sehr gut geht, dass ein Milliardenüberschuss an Steuern eingenommen wurde und dass im ganzen Land so viel gebaut wird wie schon lange nicht mehr. Doch auf der anderen Seite liege nach den Anschlägen in Paris, Nizza und Berlin ein Schleier der Angst über dem Land und über Europa. Zusätzlich dazu werde der Zusammenhalt Europas durch den schwelenden Konflikt in der Ukraine und die Flüchtlingssituation gefährdet. Momentan würden viele Menschen nationalistischen und populistischen Scheinantworten glauben schenken, was die Europäische Union vor eine Zerreißprobe stelle. All dies sei male ein trauriges Bild von Europa und stehe ganz im Gegensatz zur Vision eines friedlichen und solidarischen Kontinents, wie man sie nach 2 verheerenden Weltkriegen in der Mitte des vergangenen Jahrhunderts hatte. Es liege nun an allen Bewohnern Europas diese Vision zu leben und als Europäer und Weltbürger optimistisch aber ohne Illusionen von diesem Scheidepunkt aus in eine unbekannte, bessere Zukunft aufzubrechen. Dabei sieht sie vor allem Deutschland, das durch seine Geschichte wisse in welche Abgründe nationalistische und totalitäre Ideologien führen, und die SPD als treibende Kraft für soziale Gerechtigkeit und damit für Zusammenhalt und Solidarität in der Verantwortung. Dabei stellte sie fest, dass in der laufenden Legislaturperiode mit der Einführung des Mindestlohnes, der Rente mit 63 und der Regulierung der Leiharbeit schon einiges getan worden sei, doch weitere dringende Maßnahmen wie ein Finanztransaktionssteuer und weitreichende Investitionen in Bildung und Soziales seien in einer Koalition mit der CDU nicht möglich. Dabei stellte sie klar, dass für sie unerträglich sei, dass in Zeiten niedriger Zinssätze und einer wachsenden Schere zwischen Arm und Reich der Milliardenüberschuss in der Steuerkasse nicht für langfristige Investitionen in das Bildungssystem und damit in die Chancen junger Menschen, sondern zum Tilgen der staatlichen Schulden genutzt werde. Für solche Investitionen brauche es eine stärkere SPD und eine andere Koalition. Hierbei freue sie sich, dass die neue Vorsitzende der SPD Baden-Württemberg, die Eislingerin Leni Breymaier, ein klares soziales Profil habe und auch dadurch für die Bürger wieder klar sein könne, dass die SPD mit Nachdruck und von ganzem Herzen für ihre Ideale von Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität einstehe. Zum Abschluss ihrer Rede wünschte Heike Baehrens den Anwesenden ein friedvolles Jahr 2017.

Das Schlusswort des offiziellen Teils der Veranstaltung übernahm wegen einer Erkrankung des SPD-Gemeinderatsfraktionsvorsitzenden Peter Ritz wiederum Hans-Ulrich Weidmann. Er dankte OB Heininger und MdB Baehrens für ihre Reden und TadLos für die musikalische Umrahmung mit einer Patenschaft für jeweils ein Nutztier, das so einer Familie in Afrika ermöglicht wird. Im Anschluss daran eröffnete er das traditionelle Buffet und damit den gemütlichen Teil des Abends.

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 17.01.2017: 954

zur Druckansicht

TadloS mit Heike Baehrens (links) und Leni Breymaier (rechts)


OB Klaus Heininger

Heike Baehrens

Eislinger SPD-Chef Hans-Ulrich Weidmann

TadloS mit jungen Fans von der Schülerfirma

Wieder der Abschlußhöhepunkt: Das Buffet der Eislinger SPD

Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): SPD Eislingen -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

„Etwas Wertvolles für die Stadt geschaffen“

Festakt 20 Jahre Stiftung Alten- und Familienhilfe

23.5.2017 - PM Stiftung

Die Stiftung Alten- und Familienhilfe Eislingen feiert dieses Jahr ihr 20jähriges Bestehen. Bei einem Festakt wurden in erster Linie den Personen gedankt, die im Jahr 1997 den Impuls zur Gründung gaben und auf jene Projekte zurückgeblickt, die bisher unterstützt wurden.

Als Vorstandsvorsitzender der Stiftung würdigte Herbert Fitterling vor allem den Einsatz und das Engagement von Horst St...

..lesen Sie hier weiter


„100 Bänke für Eislingen“ kommt gut an

Seit dem Projektstart im April gehen zahlreiche Vorschläge ein

21.5.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Noch bis zum Stadtfest können Vorschläge für neue Bankstandorte abgeben werden. Bis dahin wird mit Hochdruck an der Umsetzung der bereits abgegebenen Anregungen gearbeitet, um möglichst schnell die ersten Bänke an den Wunschstandorten aufstellen zu können.

„Die Vorschläge reichen von der idyllischen Waldlichtung mit Blick zum Hohenstaufen bis zu wichtigen Fußwegeverbindungen in die I...

..lesen Sie hier weiter


Ist es leicht, ein Oberbürgermeister zu sein?

Grundschüler der Schillerschule stellten schlaue Fragen

17.5.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Eine Gruppe Zweitklässler brachte an diesem Vormittag Leben ins Eislinger Rathaus. Die Kinder nutzen die Gelegenheit, um im Bürgerbüro die Sache mit den Reisepässen zu klären und erhielten eine exklusive Führung auf das begehbare Dach der Verwaltungszentrale. Höhepunkt war jedoch zweifelos der Besuch beim Oberbürgermeister, der sich für seine jüngsten Einwohner extra Zeit nahm.

Wenn...

..lesen Sie hier weiter


Informativer Stadtspaziergang durch das neue Sanierungsgebiet „Stadtmitte“

Die Stadt Eislingen beteiligte sich am bundesweiten Aktionstag

17.5.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Die Stadt Eislingen beteiligte sich am bundesweiten Aktionstag mit einem Infostand und einem Rundgang durch das neue Sanierungsgebiet „Stadtmitte“

Zahlreiche Eislinger verbanden ihren Einkauf auf dem Wochenmarkt, um sich im Anschluss über den Stand des neuen Sanierungsgebiets „Stadtmitte“ auf dem Schlossplatz zu informieren. Die Pläne können nun mit 1,2 Millionen Finanzhilfe durch B...

..lesen Sie hier weiter


Ordentliche Mitgliederversammlung 2017 der Freien Wähler Eislingen

16.5.2017 - Marcel Bloch

Am 06.05.2017 trafen sich die Mitglieder, Freunde und Interessenten der Freien Wähler Eislingen zu ihrer alljährlichen ordentlichen Mitgliederversammlung in gemütlicher Atmosphäre im KSG-Vereinsheim. Nachdem Bernd Horwat in seiner Funktion als erster Vorsitzender sich für das zahlreiche Erscheinen bedankt hatte, entrichtete er einen besonderen Gruß an die Gemeinde- und Kreisräte und überg...

..lesen Sie hier weiter


Hochbauamtsleiter geht nach über 29 Jahren in den Ruhestand

Erich Heer entscheidenden Einfluss auf das Stadtbild genommen

13.5.2017 - PSE(Pressestelle der Stadt Eislingen)

Erich Herr war nach seinem Studium zum Dipl. Ing. in der Fachrichtung Architektur drei Jahre für ein Architekturbüro tätig und für die Planung und Bauleitung von Hochbauvorhaben zuständig, bevor er bei der Großen Kreisstadt Eislingen/Fils die Aufgaben des Hochbauamtsleiters übernommen hat. Vor kurzem wurde er in einer Feierstunde im Rathaus im Kreis seiner Kollegen und Mitarbeiter verabsch...

..lesen Sie hier weiter


efa-Veranstaltung mit Leni Breymaier und Verein 'sisters'

Dienstag, 2. Mai 2017 um 19.30 Uhr - Foyer der Stadthalle Eislinge

29.4.2017 - efa Ingrid Held

Am 1. Juli 2017 tritt das neue Prostituiertenschutzgesetz in Kraft. Von einem Schutz für Hunderttausende von Armutsprostituierten kann dabei nicht die Rede sein. Die eislinger-frauen-aktion e.V. efa lädt deshalb zu einer Informationsveranstaltung mit dem Thema 'Zu verkaufen: Freiheit, Körper, Würde' ein.
Die Landeschefin der SPD Leni Breymaier, ist Vorstandsmitglied im Verein 'sisters-für d...

..lesen Sie hier weiter


Erlebnisausflug für die ganze Schule

Besucherinnen des internat. Frauenfrühstücks unterstützen mit Spende

19.4.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Bereits zum dritten Mal lud die Stadt Eislingen im März zum Internationalen Frauenfrühstück ein. Die Organisation lag in den bewährten Händen von Nora Hummel und Heide Kottmann, die die Planung und Leitung des Angebots ehrenamtlich übernommen haben. Mehr als 100 Frauen aus aller „Frauen“ Ländern konnten in der Stadthalle begrüßt werden. Die Spendenbereitschaft der Gäste im Anschluss...

..lesen Sie hier weiter


Neue Mitarbeiterinnen im Eislinger Rathaus

Rebecca Lang und Theresia Polier seit April bei der Stadt

14.4.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Theresia Polier ist gelernte Rechtsanwaltsfachangestellte und bringt langjährige Berufserfahrung in der Immobilienverwaltung. mit. An ihrem neuen Arbeitsplatz im Rathaus unterstützt sie ihre Kolleginnen im Sachgebiet Immobilien bei der Verwaltung und Bewirtschaftung der Immobilien, die sich im Eigentum der Stadt Eislingen befinden. In ihrem Aufgabenbereich wird sie auch Mieterinnen und Mieter ...

..lesen Sie hier weiter


Regierungspräsidium gibt Fördermittel für Eislingen frei

1,2 Mio Euro für neues Sanierungsgebiet südlich der Bahnlinie

07.4.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Der beharrliche Einsatz von Oberbürgermeister Klaus Heininger, die Gespräche mit Regierungspräsident Wolfgang Reimer und die Unterstützung durch die Landtagsabgeordneten Peter Hofelich und Alexander Maier haben sich gelohnt. Mit der Aufnahme des neuen Sanierungsgebiets „Stadtmitte“ in das Städtebauförderprogramm unterstützen Bund und Land die zielstrebige Umsetzung der städtebaulichen...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2017/2017_1084 TadloS und Heike Baehrens vor vollem Haus in der Stadthalle Eislingen - eislingen-online 16.1.2017 ]