zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

CDU Eislingen hat alle Verkehrsteilnehmer im Blick

06.8.2018 - PM CDU Eislingen

 

„Sehr gerne zeigen wir Vertretern des ADFC wo in Eislingen Gefahrenpotential durch Radfahrer auf Gehwegen liegt – trotz parallel verlaufender Radwege“, sagt der Eislinger CDU-Vorsitzende Axel Raisch in Bezug auf eine Stellungnahme von Martin Laichinger in der NWZ vom 1. August. Dies sollte jedoch weder auf dem Fahrrad noch mit dem Kraftfahrzeug, sondern zu Fuß geschehen, teilt die CDU Eislingen in einer PM mit.

Denn eine Gruppe habe der Vertreter des ADFC, der Kritik am Vorstoß der CDU Eislingen für mehr Verkehrssicherheit geübt hatte, ganz außer Acht gelassen: die Fußgänger, die massiv unter rücksichtslosen Radlern litten, so Raisch weiter. Dafür könne nicht die Stadt verantwortlich gemacht werden, sagt der stellvertretende CDU-Vorsitzende Hans Jörg Autenrieth. Etwaige Versäumnisse, in dieser Hinsicht gebe es auch nicht, schreibt die CDU Eislingen in der Pressemitteilung. Im Gegenteil: Eislingen unternehme sehr viel für Radler, betont Hans Jörg Autenrieth. Im Gegensatz zum ADFC hätten Stadt und CDU jedoch alle Verkehrsteilnehmer im Blick und keine einseitige Sichtweise. Dies sei im Interesse eines harmonischen Miteinanders auch notwendig.

„Erschreckend finden wir jedoch, dass die Radler in ihrem rechtswidrigen Verhalten bestärkt werden. Geht es doch nicht zuletzt um die Sicherheit der Radfahrer“, so Raisch weiter, angesichts der Aufforderung Laichingers, gegen Bemühungen des Ordnungsamtes für Recht und Sicherheit vorzugehen.

Die Probleme, welcher der Radverkehr durch das mangelnde Rechtsverständnis und Verantwortungsbewusstsein der Radler in Eislingen und anderen Kommunen bereite, seien für jeden bei einer Fahrt durch die Stadt Eislingen und andere Gemeinden sichtbar. „Für jeden!“ Daher lädt die CDU Eislingen Herrn Laichinger zu einer Begehung ein.

Hier der ursprüngliche Artikel:


CDU Eislingen fordert bessere Überwachung der Fahrradfahrer

Scheinbar rechtsfreie Straßenräume verleiten immer mehr Radler zu Verstößen

17.7.2018 - PM CDU



Kürzlich wurde im Verwaltungsauschuß des Gemeinderates die Bilanz der Verwarnungen und Verstöße, die von Kraftfahrzeugen begangen wurden, vorgestellt. Mit verschiedenen Anlagen wird der motorisierte Verkehr intensiv überwacht und mit Strafen belegt.

Die CDU Eislingen vertritt die Meinung, das die Ortspolizeibehörde ihre Bemühungen bei der Überwachung des Radverkehrs intensivieren sollte, um die in dieser Hinsicht bestehenden teils anarchischen Zustände in den Griff zu bekommen und damit das Rechtsbewußtsein und die Sicherheit auf Eislingens Straßen und Gehwegen wieder zu stärken. Einen entsprechenden Vorstoß gab es seitens der CDU im Eislinger Gemeinderat.

Dafür seien zwei Gründe ausschlaggebend, erläutert Axel Raisch, Vorsitzender des CDU Stadtverbandes in Eislingen: Zum einen, um der Gleichbehandlung aller Verkehrsteilnehmer etwas näher zu kommen, vor allem aber um den wirklich brandgefährlichen Situationen zu begegnen:

Fußgänger werden durch rücksichtsloses Verhalten vieler Radler regelmäßig gefährdet, da diese oft viel zu schnell auf Gehwegen und über Fußgängerüberwege fahren. Fahren auf dem Gehweg ist erwachsenen Radfahrern jedoch verboten. Dies mißachten aber viele – oftmals trotz parallel verlaufender Radwege, für welche viel Geld in die Hand genommen wurde. Ebenso ist freihändiges Fahren, auch in Verbindung mit Telefonnutzung und Kopfhörern auf den Ohren keine Seltenheit.

An Fußgängerüberwegen steigen viele nicht ab, sondern fahren widerrechtlich und rücksichtslos darüber und gefährden dadurch nicht nur andere sondern auch sich selbst.



„Ein großes Problem ist das mangelnde Unrechtsbewußtsein und die Verkennung von Gefahren“, erklärt der CDU-Vorsitzende Axel Raisch. „Es ist kein rein Eislinger Problem, sondern auch in vielen anderen Gemeinden festzustellen“, betont Raisch, „trotzdem sollte diesem Mißstand in der Stadt mit einer besseren Straßenraumüberwachung – ähnlich der des motorisierten Verkehrs – begegnet werden. Es ist nicht gut, wenn zunehmend der Eindruck entsteht, als Radfahrer dürfe man alles, nur weil man keinen Führerschein und kein Versicherungskennzeichen benötigt. Daher fordern wir im Interesse der Sicherheit mehr und effektivere Kontrollen von Radfahrern. Es dürfen keine rechtsfreien Räume entstehen“, so Raisch weiter.

„Dies ist im Interesse der Allgemeinheit. Denn wir wollen ein harmonisches Miteinander aller Beteiligten im Straßenverkehr“, betont Martin Leyrer, stellvertretender Vorsitzender der CDU Eislingen.

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 06.08.2018: 1783

zur Druckansicht

Eislingen

Leserbriefbeitrag NWZ Göppingen Mittwoch 1.August 2018


Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): CDU Eislingen -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Partnerschaftsbesuch in Villàny

13.10.2018 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Mit Südungarn verbinden kundige Eislingerinnen und Eislingern meistens spontan die Partnerstadt Villàny, die sich vor allem zur Weinlese für viele internationale Besucher rüstet. Höhepunkt ist unbestritten das „Rotwein-Festival“, zu dem Oberbürgermeister Klaus Heininger wieder eine herzliche Einladung von seinem Amtskollegen Gyula Takáts erhielt. Anfang Oktober reiste aus diesem Anlass...

..lesen Sie hier weiter


Wochen der Vielfalt in Eislingen

13.10.2018 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Nach zwei Wochen und 21 Veranstaltungen endeten die Veranstaltungsreihe mit dem Theaterstück „ Oh Gott, die Türken integrieren sich - Integration zum Mitlachen“.

So vielfältig wie die Eislinger Bevölkerung, immerhin haben 4.670 der 21.551 EinwohnerInnen Eislingens keine deutsche Staatsbürgerschaft, präsentierte sich auch Eislingen während der Wochen der Vielfalt. Zahlreiche Vereine,...

..lesen Sie hier weiter


Hauptversammlung der Jungen Union Eislingen/Salach/Ottenbach (JU ESO)

Theresa Pauli neue Vorsitzende der Jungen Union Eislingen/Salach/Ottenbach

10.10.2018 - PM JU

anz besonders freute sich der Ortsverband über den Besuch von Stadtrat Axel Raisch (Eislingen) sowie Gemeinderat Stefan Arnold (Salach), die von den aktuellen Entwicklungen in den Kommunen berichteten. Vor allem interessierten sich die Anwesenden natürlich für die jungen Themen wie zum Beispiel die Entwicklungen rund um das Thema Jugendraum in Salach. Auch im kommenden Geschäftsjahr möchte s...

..lesen Sie hier weiter


ADFC Bikenight machte Station in Eislingen

ADFC: Stimmung satt – Erste Göppinger BikeNight

01.10.2018 - Hans-Ulrich Weidmann

Der ADFC Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club hat am vergangenen Freitag-Abend zur ersten Bikenight eingeladen und fast 100 Radfahrer*innen folgten dem Aufruf. In Eislingen am Rathaus machte die Radler zu einer kurzen Kundgebung Station.

Der ADFC übermittelte uns hierzu folgenden Pressemitteilung:

Zum ersten Mal waren die Fahrradfahrenden in und um Göppingen eingeladen bei der ADFC – Bike...

..lesen Sie hier weiter


Karin und Werner Schuster: Verabschiedung aus dem CDU-Vorstand

Riesen-Überraschung in Schwäbisch Gmünd

01.10.2018 - CDU Eislingen, Matthias Bolch

Im reizend hergerichteten Trau- und Empfangszimmer der ältesten Stauferstadt überraschte Richard Arnold zusammen mit der Vorsitzenden des Verbands Musik und Gesang, Ramona Kunz, die Gäste aus Eislingen mit einem Sektempfang und einer Führung durch das Rathaus. Dabei nahm Arnold seine Parteifreunde aus Eislingen auch mit auf den Rathausbalkon – eine Ehre die nur wenigen Besuchern zuteil wird...

..lesen Sie hier weiter


Roter Treff: Bericht aus Berlin mit Heike Baehrens MdB

Donnerstag, 4.Oktober 2018 - 20 Uhr - Restaurant Zeus, Eislingen

01.10.2018 - Mathias Ritter, SPD Pressereferent

Für Donnerstag, den 04.10.18, lädt der SPD-Ortsverein Eislingen/Fils auf 20 Uhr zu seiner traditionellen offenen Gesprächsrunde in das Restaurant Zeus, Hauptstraße 65.
Heike Baehrens, Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Göppingen, wird über aktuelle Ereignisse in der Bundespolitik und ihre politische Arbeit berichten. Im Anschluss daran besteht wie immer die Möglichkeit zur freien D...

..lesen Sie hier weiter


Gartenfreunde Eislingen e.V.: Stammtisch „Brenntenholz“ war in Berlin.

Eine Bundespresseamt (BPA) –Fahrt/Diskussion mit MdB Leni Breymaier

28.9.2018 - Gartenfreunde Eislingen, Franz Rink

Anlässlich einer politischen Bildungsreise war eine Gruppe des „Stammtisches Brenntenholz“ auf Einladung von Leni Breymaier MdB vier Tage in Berlin. Geplant war diese Reise erst in 2019, da jedoch bei den Jusos Ostalb 10 Plätze frei wurden, kam es vor kurzem zu der Reise.
Mit der Deutschen Bundesbahn fuhr man nach Berlin, wobei der ICE von Nürnberg nach Berlin trotz einer teilweisen Ho...

..lesen Sie hier weiter


JU Kreisverband Göppingen lädt zum Tag der Deutschen Einheit 2018 ein

Prof. Dr. Karin Sorger auf Einladung der JU in Eislingen

25.9.2018 - JU Eislingen/Salach/Ottenbach

Aufgrund der vielen bundesweiten Demonstrationen der letzten Wochen und den damit entstehenden Problemen, wird einmal mehr deutlich, wie wichtig Freiheit für unsere demokratische Grundordnung ist. Auch zum Zeitpunkt der Wiedervereinigung vor 28 Jahren war Freiheit essentiell um die Herrschaft eines totalitären Staates zu beenden. Um dieses Ereignis zu feiern lädt die Junge Union (JU) im Landkr...

..lesen Sie hier weiter


CDU Eislingen: Ein Leiterwagen, bzw. eine Presserklärung sorgt für Ärger

Krieg und Vertreibung als Motive auf dem Leiterwagen

20.9.2018 - Hans-Ulrich Weidmann

Eine Presseerklärung der CDU Eislingen, uns übermittelt durch den Pressesprecher Matthias Bolch sorgt für Ärger in der CDU-Fraktion und im Eislinger Gemeinderat. Nach Recherchen der NWZ ist diese Erklärung nicht mit der Fraktionsspitze und den weiteren Fraktionsmitgliedern abgestimmt.

Hier der Link zum Artikel in der NWZ:

Jörg-Michael Wienecke kündigt Filsland-Offensive an

11.9.2018 - Kreisseniorenrat PM

Der Leiter des Amtes für Mobilität und Infrastruktur beim Landkreis Göppin-gen, Jörg-Michael Wienecke, hat vor dem Kreisseniorenrat eine Offensive zur Verbesserung des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) im Filsland-Mobilitätsverbund (FMV) angekündigt und den Nahverkehrsplan des Land-kreises erläutert.
Vor allem die Einführung eines flächendeckenden Taktfahrplans für den gesamte...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

09.10.2018 - Rolf Riegler - Stadtseniorenrat Eislingen:
Einladung zur Besenfahrt

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2018/2018_1269 CDU Eislingen hat alle Verkehrsteilnehmer im Blick - eislingen-online 06.8.2018 ]
_2018/2018_1269.sauf---_2018/2018_1269.auf