zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Partnerschaftsbesuch in Villàny

13.10.2018 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

 

Mit Südungarn verbinden kundige Eislingerinnen und Eislingern meistens spontan die Partnerstadt Villàny, die sich vor allem zur Weinlese für viele internationale Besucher rüstet. Höhepunkt ist unbestritten das „Rotwein-Festival“, zu dem Oberbürgermeister Klaus Heininger wieder eine herzliche Einladung von seinem Amtskollegen Gyula Takáts erhielt. Anfang Oktober reiste aus diesem Anlass eine städtische Delegation mit dem Eislinger Stadtoberhaupt, Vertretern der Gemeinderatsfraktionen und der Stadtverwaltung in die Weinmetropole.

Über bestens ausgebaute neue Autobahnen ging die Fahrt mit einem Kleinbus vom Flughafen zunächst nach Pecs. Das frühere Fünfkirchen, das Zentrum der Baranya, beeindruckte mit den vielfältigen städtebaulichen Veränderungen und Neuerungen die in den letzten Jahren vorgenommen wurden, seitdem Pecs zur Europäischen Kulturhauptstadt erhoben wurde.
Nach der Ankunft in Villány ging es zur feierlichen Eröffnung des Rotwein-Festivals auf dem neuen Festplatz in der Nähe des früheren Weinkombinats, wo die Eislinger herzlich begrüßt wurden. Beim anschließenden Empfang der Eislinger Delegation am Freitagabend, wurde Stadtrat Manfred Strohm in die Weinbruderschaft „Custodes Vinorum de Villány“ aufgenommen. Mit Bravour erledigte der neue „Weinritter“ die gestellten Aufgaben. Mit Urkunde und Plakette wurde ihm die Aufnahmeprüfung bestätigt und er gehört somit, wie bereits einige Eislinger zuvor, der Weinbruderschaft in Villány an.

Vor dem Festzug am Samstagnachmittag konnte sich die Eislinger Delegation bei einem Rundgang durch Villány von der zwischenzeitlich guten Infrastruktur der ungarischen Partnerstadt, den zahlreichen renovierten Wein- und Presshäusern an der Hauptstraße, von verschiedenen Neubauten und Sanierungsmaßnahmen und nicht zuletzt von der Vermarktung des zwischenzeitlich weit über Ungarn hinaus bekannten Villányer Weins überzeugen.

Das im zweijährigen Rhythmus stattfindende Rotweinfest fand am Samstagnachmittag mit einem Festzug, an dem auch die Eislinger Delegation teilnahm, seine Fortsetzung. An den bunten und farbenfrohen Festzug schloss sich ein abwechslungsreiches Kultur- und Musikprogramm auf den Bühnen beim Festplatz, vor dem Villányer Rathaus und am Nussbaumplatz an. Das Rotweinfest, dass sich zwischenzeitlich weit über Villány hinaus großer Beliebtheit erfreut und zu dem sich wiederum zahlreiche Besucher nicht nur aus der Baranya sondern auch von Budapest eingefunden hatten, fand mit einem farbenprächtigen Feuerwerk am Samstag seinen Ausklang.

Am Sonntagvormittag war die Eislinger Delegation mit zwei PS (Pferdegespann) in dem weitreichenden Villányer Weinanbaugebiet unterwegs bis hinaus zum „Teufelsgraben“. Hierbei wurde fachkundig über die verschiedenen Traubensorten, dem Weinanbau und die Weinlese, aber auch über die Vermarktung des Weines informiert.
Bei der Abreise am Sonntagnachmittag bedankte sich Oberbürgermeister Klaus Heininger bei seinem ungarischen Kollegen für die Gastfreundschaft und überreichte einen Scheck für Zwecke der Kinder- und Jugendarbeit als auch für die Deutsche Selbstverwaltung in Villány, verbunden mit einer Einladung zum Besuch des nächstjährigen Stadtfestes in Eislingen.
Der ungarische Bürgermeister Gyula Takáts bedankte sich abschließend bei der Stadt Eislingen für die vielfältige Unterstützung und Hilfe die man in den zurückliegenden Jahren bekommen habe und man freue sich über jeden Eislinger, der nach Villány zu Besuch kommt, nicht nur zum Rotweinfest sondern auch bei sonstigen Anlässen.

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 13.10.2018: 727

zur Druckansicht

Eislingen

StR Manfred Strohm wurde in einer feierlichen Zermonie in die Villànyer Weinbruderschaft aufgenommen.


Eislingen

Zweifelslos der Höhepunkt beim Rotweinfest ist der bunte Festumzug, an dem die Eislinger Partnerschaftsdelegation an der Festzugsspitze marschierte.

Eislingen

(v.l.n.r. Margret Seiler, OB Klaus Heininger, Partnerschafts-beauftragter Eberhard Weiler, StR Eckehard Wöller, StR Lothar Weccard, StR Peter Ritz und StRManfred Strohm

Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): Stadt Eislingen - Villany - Partnerstadt Ungarn -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Abschaffung der Kindergartengebühren - Am Samstag Unterschriftensammlung

In Eislingen am Samstag im Damiano von 9:00 bis 12:00 Uhr

18.1.2019 - SPD Eislingen

Die SPD in Baden-Württemberg startete ein Volksbegehren zur Abschaffung der Kita-Gebühren in Baden-Württemberg. Zur Zulassung des Antrages werden bis zum 31. Januar landesweit mindestens 10000 Unterschriften benötigt.

Wer sich über dieses Volksbegehren informieren oder mit seiner Unterschrift auf dem Weg zu mehr Bildungsgerechtigkeit in Baden-Württemberg unterstützen möchte, der kann d...

..lesen Sie hier weiter


Nicole Simnacher ergänzt das Team im Bürgerbüro

Neue Mitarbeiterin im Bürgerbüro

17.1.2019 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Aufgabenschwerpunkt von Nicole Simnacher sind alle typischen Aufgaben, die im Bürgerbüro anfallen: Bürgerinnen und Bürger können künftig bei ihr ihren Wohnsitzwechsel anmelden, einen Personalausweis, Reisepass oder ein Führungszeugnis beantragen. Ebenso werden von ihr Führerscheinanträge und ausländerrechtliche Anträge angenommen und an die zuständigen Behörden weitergeleitet. Als ne...

..lesen Sie hier weiter


CDU vor Ort: Verkehrs- und Parksituation im Eislinger Südwesten

17.1.2019 - PM CDU Eislingen

Die CDU Eislingen lädt am Samstag, 19.1.19 ab 15 Uhr zu einem Gespräch vor Ort ein. Treffpunkt ist auf dem Spielplatz Alb-/Alexanderstraße gegenüber dem Platz der KSG. Von dort aus soll die Park- und Verkehrssituation im Quartier angeschaut und besprochen werden. Die CDU Eislingen freut sich auf die Teilnahme und Rückmeldung der Anwohner und interessierter Bürger.


Abschaffung der Kindergartengebühren. SPD Eislingen sammelt Unterschriften

Samstag, 12.1.2019 Cafe Naschkatze und 19.1.2019 Cafe Damiano

11.1.2019 - Hans-Ulrich Weidmann

Der SPD-Landesverband Baden-Württemberg startet ein Volksbegehren zur Abschaffung der Kita-Gebühren in Baden-Württemberg. Zur Zulassung des Antrages benötigen wir dazu bis zum 31. Januar landesweit mindestens 10000 Unterschriften.

Wer sich über dieses Volksbegehren informieren oder mit seiner Unterschrift auf dem Weg zu mehr Bildungsgerechtigkeit in Baden-Württemberg unterstützen möcht...

..lesen Sie hier weiter


Jennifer Auer: neue Mitarbeiterin im Team der Steuerabteilung

02.1.2019 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Jennifer Auer ist für die Bearbeitung der Grund- und Hundesteuer und für die Veranlagung von Wasserzins und Abwassergebühren zuständig. Bei Fragen von Bürgerinnen und Bürgern zur Berechnung der Steuern und Gebühren und zu den ergangenen Bescheiden steht sie künftig auch als kompetente Ansprechpartnerin zur Verfügung. Berufserfahrung im öffentlichen Dienst konnte die gelernte Kauffrau be...

..lesen Sie hier weiter


Weihnachtszeit ist die schönste Zeit

Ältere Menschen stimmen sich auf Weihnachten ein

26.12.2018 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Am vergangenen Samstag lud das Demenz-Netzwerk zu einer adventlichen Feier für Menschen mit gesundheitlichen Veränderungen im Alter und deren Angehörige in die St. Markus Kirche ein. Bekannte Lieder, Gebete und ein kurzer Impuls standen im Mittelpunkt des Gottesdienstes.

Zahlreiche Besucher folgten der Einladung des Demenz-Netzwerks und kamen am vergangen Samstag in die St. Markus Kirche um...

..lesen Sie hier weiter


Frohe Weihnacht

eislingen-online online ist ein Kind der Adventszeit

24.12.2018 - Hans-Ulrich Weidmann

eislingen-online wünscht allen Leserinnen und Lesern in Nah und Fern ein fröhliches Weihnachtsfest.

Ein Kind der Advents-/Weihnachtszeit

Seit 1. Dezember 2002 ist eislingen-online im Netz vertreten und die erste öffentliche Redaktionssitzung fand am 22.Dezember 2002 am runden Tisch im Adler statt.
Seit dieser Zeit werden jährlich rund 500 Artikel von und über Eislingen im Int...

..lesen Sie hier weiter


CDU: Eislinger Kalender 2019 mit historischen und aktuellen Aufnahmen

In den Eislinger Geschäften Canestrini und Gromer erhältlich

22.12.2018 - Axel Raisch

Viele warten schon darauf: Der von der CDU Eislingen herausgegebene, neue Eislinger Kalender für das Jahr 2019 ist wieder in der Boutique Canestrini in der Hauptstraße 46 sowie im Café Gromer in der Bahnhofstraße 5 erhältlich.

Im Kalender zu sehen sind wieder Monat für Monat Aufnahmen aus Eislingen aus den vergangenen Jahrzehnten, die aktuellen Fotografien gegenübergestellt werden. Der ...

..lesen Sie hier weiter


Baustelleninformation des Tiefbauamtes

Baustellen werden vor den Feiertagen winterfest gemacht

21.12.2018 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Ungewöhnliche lange konnte dieses Jahr auf den Baustellen des Tiefbauamtes weiter gearbeitet werden. Langsam kündigen sich nun doch winterliche Bedingungen an, so dass nun die Vorkehrungen getroffen werden müssen, um sicher über den Jahreswechsel zu kommen. Eine Übersicht:

Wachtelweg:
Die Wasserhauptleitung konnte in diesem Herbst komplett verlegt werden und auch die Hausanschlüsse sin...

..lesen Sie hier weiter


Architektenwettbewerb Neubau des 4-gruppigen Kindergartens entschieden

Öffentliche Ausstellung der Entwurfsideen im Rathaus bis Montag, 17. Dezember

09.12.2018 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Die Stadt Eislingen wird 2020 weitere Kindergartenplätze schaffen. Für den Neubau eines 4-gruppigen Kindergartens im Baugebiet Haarwiesen hat die Stadtverwaltung eine Mehrfachbeauftragung angestoßen und vier regionale Architekturbüros ausgewählt, um Ideen zu entwickeln. Eine Jury hat daraus einen Siegerentwurf ermittelt, der am Montag, 10. Dezember 2018 im Rathaus (Foyer 3. OG) öffentlich v...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2018/2018_1340 Partnerschaftsbesuch in Villàny - eislingen-online 13.10.2018 ]
_2018/2018_1340.sauf---_2018/2018_1340.auf