zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Wochenendrückblick

Nur die weiblichen Jugenden gewannen

21.2.2011 - TSG 1873 Eislingen e. V. Günther Zerbe

 

weibliche Jugend D Kreisliga Staffel 2

Spieltag in der Forstberghalle Wangen

HSG Wangen/Börtlingen – TSG Eislingen 8 : 19

Von Anfang an eine klare Sache war das Spiel für die Eislinger Mädels. Zur Halbzeit lagen sie bereits mit 10 : 2 in Führung. In der zweiten Spielhälfte wehrte sich der Gastgeber nach Kräften und konnte noch etwas Ergebniskosmetik betreiben.

SG Bettringen – TSG Eislingen 10 : 14

So knapp, wie es das Ergebnis aussagt, war das Spiel nicht. Die Eislinger Mädels lagen zwar zunächst mit 0:2 zurück, hatten in dieser Zeit aber schon die ersten großen Möglichkeiten vergeben. In der Folge wechselten sich dann bei klarer Spielüberlegenheit Treffer und Fehlwürfe ab. Hinzu kamen noch etliche Schritte in den Kreis, so dass sich das Ergebnis am Ende für eine schwache Bettringer Mannschaft äußerst schmeichelhaft gestaltete.

Es spielten: Svenja Burkhardtsmeier; Melanie Steidl, Vanessa Fleischer, Natascha Euteneuer, Fabienne Feltro, Lydia Schmidt, Tamara Schwegler, Lara Linderich, Emily Fischer, Chiara Ullrich, Pia Klügel, Katinka Herzer
Trainer: Sandra Zerbe und Nicole Roos





weibliche Jugend C Kreisliga

TSG Eislingen – TV Mögglingen 26 : 5

Die Mögglinger Mädels kamen ohne etatmäßigen Torwart und mit nur zwei Wechselspielerinnen nach Eislingen. Die Eislinger Mannschaft war während der ganzen Spielzeit klar überlegen und der Sieg hätte, ja, man findet immer ein Haar in der Suppe, noch deutlich höher ausfallen müssen.

Es spielten: Lara Endress; Franziska Nagl, Melanie Kronmüller, Kristin Schwegler, Katja Kirchner, Alena Kirchner, Sina Pallasch, Alexandra Schweiß, Vanessa Michalewicz, Katrin Schweizer, Simone Zerbe
Trainer: Udo Pallasch und Volker Schwegler





männliche Jugend C Bezirksklasse

TV Altenstadt – TSG Eislingen 35 : 25

Chancenlos waren die Jungs beim Tabellenführer und mussten eine deutliche Niederlage mit nach Hause nehmen.

Nayl Badawi; Florian Aust, Valentino Di Mari, Benedikt Domay,Alexander Galecki,
Pascal Gottwald, Markus Hasert, Moritz Held, Lars Hüser, Marius Linderich, Urim Rexhepi, Manuel Schmid
Trainer: Manuel Kolb und Joachim Blochum




männliche Jugend C Kreisliga Staffel 2

TSG Eislingen 2 – TSV Bartenbach 2 13 : 17

Hart gekämpft und alles gegeben, aber am Ende durften die Gäste die Punkte mit nach Hause nehmen.

Daniel Autenrieth, Niklas Franz, Nicolai Galecki, Julian Gruß, Simon Hofmann,
Patrick Jüngert, Niklas Knöpfle, Manuel Pekarek, Marvin Seifried, Nico Seehofer
Christian Zeller
Trainer: Fabian Seufert und Thomas Eisele





weibliche Jugend A Bezirksklasse

TSV Bartenbach - TSG Eislingen 22 : 23

Das Glück des Tüchtigen hatten die A-Mädels auf ihrer Seite und konnten einen knappen Sieg beim Schlusslicht landen.


Sarah Aust, Laura Autenrieth, Melissa Aydin, Hanna Blochum, Sarah Bühler, Sophia Endress, Christin Ernst, Simone Konieczny, Laura Müller, Anna-Lena Nagl, Jara-Lee Stein, Lena Trautner, Nicole Tropper
Trainer: Lisa Scholl und Steffen Dannenmann



männliche Jugend A Bezirksliga

TSG Eislingen – JSG Lauterstein/Winzingen 22 : 30

Deutlich besser aufgestellt war die männliche A-Jugend gegenüber dem Hinspiel am Wochenende davor. Am Ende stand die klare Niederlage, aber wer weiß, wie das Spiel gelaufen wäre, wenn die Eislinger Jungs in der Anfangsphase ihre guten Chancen verwertet hätten.

Robin Tabellion, Tilo Mayer; Tobias Knöpfle, Frank Seeler, Lukas Staudenmayer, Robin Gilg, Maximilian Autenrieth, Nico Buchmüller, Alexander Krickl, Matthias Zeller, Sascha Kolb, Fabian Rupp, Michael Pflüger
Trainer: Werner Terbeck




Männer Bezirksklasse

TSG Eislingen – TV Jahn Göppingen 21 : 27

Aus dem weit entfernten Weißenstein kam Hans-Peter Hieber in die Öschhalle 2 um zusammen mit Tochter Andrea, Schwiegersohn Eberhard und Gegenschwieger Hermann Reik Enkel Julians Können im Tor zu begutachten. Julian Reik mutierte zum besten Spieler des Abends und sorgte zusammen mit Alex Schäfer, der allerdings diesmal nur kurz eingesetzt wurde, dafür, dass die Niederlage nicht desaströs ausgefallen ist. Etliche ehemalige Eislinger Handballgrößen, angeführt vom früheren Abteilungsleiter Werner Goldmann hatten sich ebenfalls in der Halle eingefunden und sahen bis zur Mitte der ersten Halbzeit eine ausgeglichene Partie. Die ersten guten Chancen hatte die Eislinger Mannschaft allerdings hier schon vergeben und das Unheil nahm seinen unaufhaltbaren Lauf. In den folgenden 20 Spielminuten kam die Eislinger Mannschaft lediglich zu den Toren Nummer 6 und 7 und man muss kein Handballfachmann sein, um zu erkennen, dass dies für 35 Spielminuten im Männerhandball deutlich zu wenig ist. Teilweise sah es hilflos aus, was sich vor der gut gestaffelten Abwehr des TV Jahn abspielte. Die eigene Abwehrleistung kann, salopp ausgedrückt, auch nicht unbedingt als Renner bezeichnet werden und der TV Jahn lag zu dem Zeitpunkt, bedingt durch Reiks Paraden, nur mit 9 Toren vorne. Danach folgte ein Aufbäumen der Eislinger Mannschaft und Manuel Kolbs beste Phase. Er setzte sich in Einzelkämpfermanier gegen die Abwehr des TV Jahn durch und warf hintereinander drei Tore. Auch Marc Dannenmann traf wieder und am Ende konnten doch noch über 20 Tore erzielt werden. Bedingt durch die Ausfälle der Langzeitverletzten Jochen Zoldahn, der im Angriff schmerzlich vermisst wurde und Fabian Seufert, sowie Stefan Scholls Fehlen aus beruflichen Gründen, musste Götz Kümmerle seine Mannschaft wieder mit Spielern aus der zweiten Mannschaft verstärken. Nachdem David Widmaier bereits zum festen Standard gehört und Steffen Reiß im Auswärtsspiel letzte Woche sein Debüt gegeben hatte, erklärte sich diesmal Benjamin Schraml zur Unterstützung bereit.


Es spielten: Alexander Schäfer, Julian Reik; Joachim Blochum (2), Manuel Kolb (4), Dennis Gams, David Widmaier, Peter Jäkle (1), Stefan Rieker, Florian Rupp (3), Steffen Dannenmann (2), Marc Dannenmann (7), Benjamin Schraml (1)
Trainer: Götz Kümmerle




Hier gibt es weitere Informationen zu diesem Artikel:

http://www.tsg-eislingen.de

 

 

Aufrufe dieser Seite seit : 2796

zur Druckansicht

Eislingen


Eislingen

Der hervorragend leitende Schiedsrichter Meyer pfeift das Spiel der C-Mädels an

Eislingen

Der hervorragend leitende Schiedsrichter Meyer pfeift das Spiel der C-Mädels an

Eislingen

Melanie Steidl beim Siebenmeter

Eislingen

Bester Akteur am Samstagabend: Julian Reik

Eislingen

Maxi Autenrieth treibt den Ball in Richtung des gegnerischen Tores

Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): TSG 1873 Eislingen e. V. -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:


Eislinger Hallenbad startet den Badebetrieb am Dienstag, 15.Juni 2021

Schwimmen und Badespaß wird wieder möglich - Zeitfenster buchen.

14.6.2021 - Stadt Eislingen PSE (Pressestelle)

Am Dienstag, 15. Juni 2021 öffnet das Eislinger Hallenbad wieder für Besucherinnen und Besucher. Dabei müssen Hygiene- und Abstandsregelungen eingehalten werden.
Dazu gehört, dass Besucherinnen und Besucher beim Zutritt in das Hallenbad einen Test-, Impf- oder Genesenennachweises vorlegen müssen. Diese Pflicht entfällt für Kinder, die das sechste Lebensjahr noch nicht vollendet haben. F...

..lesen Sie hier weiter


Jugendliche packen an und bringen den Dirtbike-Park auf Vordermann

Eislinger Jugendarbeit startet wieder mit ersten Projekten

14.6.2021 - Stadt Eislingen PSE (Pressestelle)

Seit ein paar Tagen hat das Jugendhaus Nonstop wieder offene Türen für Eislinger Jugendliche. Besonders der gemeinsame Einsatz am Dirtbike-Park im Tälesweg bietet den Jugendlichen eine willkommene Abwechslung und eine gute Möglichkeit, um sich wieder zu treffen.
„Wir haben kürzlich 70m³ Erde von einem privaten Spender bekommen und wollen diese jetzt mit den Jugendlichen in geeignete Form...

..lesen Sie hier weiter


Erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler des letzten Jahres melden!

Sportlerehrung 2020

24.5.2021 - Stadt Eislingen PSE (Pressestelle)

Der alljährliche Ehrungsabend, bei dem die Stadt Eislingen in festlichem Rahmen herausragende Leistungen im Sport auszeichnet, musste im letzten Jahr coronabedingt abgesagt werden. Dennoch sollen die sportlichen Erfolge des Jahres 2020 nun prämiert werden.
Ausgezeichnet werden Eislinger Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die 2020 als Mitglied eines Eislinger Sportvereins oder eines auswärti...

..lesen Sie hier weiter


1.FC Eislingen: Ausgabe der Stadionzeitung 13.4.2021 erschienen

18.4.2021 - 1.FC Eislingen

Die aktuelle Ausgabe der Stadionzeitung des 1.FC Eislingen ist jetzt online abrufbar. Baubeginn Freisitz/Biergarten für Außengastronomie Vereinsheim, Annullierung der Saison 2020/21, Neuzugang Damenmannschaft sind nur einige Schlaglichter dieser neuen Ausgabe.


Hier der Link zum Download der Gesamtausgabe:

Franz Rink: 1966 das deutsche Sportabzeichen erstmals absolviert

Seit 1981 als Absolvent und Trainer ununterbrochen im Einsatz

31.3.2021 - Hans-Ulrich Weidmann

Eigentlich war für den 31.März 2021 der Start zur neuen Saison geplant, doch die aktuelle Coronssituation machte dem den normalen Start der Saison im 30ten Jahr unter Trainer Franz Rink einen Strich durch die Rechnung. Die Sportstätten im Eichenbachstadion sind aufgrund der hohen Infektionswerte für den Amateur- und Breitensport nur sehr eingeschränkt in Absprache mit der Stadt und unter den...

..lesen Sie hier weiter


TSG-Fechten: Crowdfunding für Mission Deutsche Meisterschaft 2021

18.3.2021 - TSG Fechten

Auf ihrem Facebook-Account schreibt die TSG Fechtabteilung. '' Zusammenkommen ist ein Beginn, Zusammenbleiben ein Fortschritt, Zusammenarbeiten ein Erfolg'. Mit diesem Crowdfunding hoffen wir Gelder für neue Fechtmelder und Kabelrollen zu sammeln.

Hier das Video zu dieser Aktion: