zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

23 Blutspender wurden für ihren lebensrettenden Einsatz ausgezeichnet

Zur Blutspende gibt es keine Alternative

09.12.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

 

Als besondere Anerkennung für Mehrfachblutspender richtet die Stadt jedes Jahr einen besonderen Ehrungsabend aus, bei dem Oberbürgermeister Klaus Heininger zusammen mit Vertretern des DRKs den selbstlosen Einsatz der Blutspender mit einer Ehrennadel, Urkunde und einem Geschenk würdigen. In einer Welt, in der man fast alles kaufen kann, aber eben nur kein lebensrettendes Blut, wurden die geladenen Gäste als echte Idealisten und Vorbilder unserer Gesellschaft bezeichnet.

Blutspenden ist die einfachste Art anderen Menschen zu helfen. Doch immer weniger Menschen sind bereit, sich für den guten Zweck piksen zu lassen. “Man darf Sie deshalb als echte Idealisten und Vorbilder unserer Gesellschaft bezeichnen“, sagte OB Klaus Heininger in seiner Laudatio und bat jeden der 23 Blutspender einzeln nach vorne. Neben der Blutspenderehrennadel und Urkunde freuten sich die Geehrten noch über ein persönliches Geschenk, das in individueller Zusammenstellung entsprechend der Ehrungsstufe mit einem „blutroten“ alkoholfreien Prisecco und einem Flaschenöffner in Form eines Fischsauriers überreicht wurde. Gemeinsam mit den DRK-Vertretern Thomas Ruckh, Rüdiger Trautmann und Sven Feiner bedankte sich das Stadtoberhaupt für das Engagement, das Leben rettet. Ohne Blutspende kommt auch heute die beste medizinische Versorgung nicht aus, denn trotz aller Fortschritte in der Medizin, kann Blut nicht künstlich ersetzt werden. „Das lebenswichtige Blut kann der Körper nur selbst bilden. Deshalb sind Sie in gewisser Weisen die guten Engel für viele Unfallopfer und Operationspatienten“, sagte das Stadtoberhaupt an die Ehrengäste gerichtet und anerkannte besonders, dass diese unschätzbare Hilfe von Mensch zu Mensch in unserer hektischen Leistungsgesellschaft ohne Gegenleistung und im Verborgenen geleistet wird. Sein ausdrücklicher Dank galt auch dem gesamten DRK-Team, das fünf Mal im Jahr mit viel Herzblut und hohem persönlichen Einsatz Butspendetermine in der Stadthalle anbietet, die immer sehr gut besucht seien.

Die Ehrennadel für 10 Blutspenden erhielten: Metin Aydin, Andrea Kaißer, Anja Lenz, Grazyna Pfau, Pepa Senekovic, Markus Straub, Thomas Trischler, Franco Volpicella und Susanne Ziegler-Kurz. Für 25 Blutpenden wurden Michael Blessing, Frank Buschmann, Matthias Kaiser, Thomas Martz, Helmut Mild, Alfred Nowak, Elisabeth Schuster, Wilma Sieber, Alexander Sozykin, Michael Staudenmayer und Günther Stübler geehrt. Beachtliche 50 Mal Blut gespendet haben Manfred Kubon, Hermann Prölle und Karlheinz Wacht.

Blut spenden kann jeder Gesunde vom 18. bis zum 73.Geburtstag. Damit die Blutspende gut vertragen wird, erfolgt vor der Entnahme eine ärztliche Untersuchung. Die eigentliche Blutspende dauert nur wenige Minuten. „Mit der Anmeldung, Untersuchung und anschließendem Imbiss muss man in Eislingen rund eineinhalb Stunden einkalkulieren“, warb DRK-Bereitschaftsleiter Rüdiger Trautmann, um interessierte Erstspender, die mit diesem kleinen Zeitkontingent im Notfall ein ganzes Leben retten könnten. Leider reiche die Zahl derer, die regelmäßig Blut spenden nicht aus, bedauerte der 1.Vorsitzende des DRK-Ortsvereins Thomas Ruckh. Als Gründe nannte er vor allem die immer älter werdende Bevölkerung und neue erfolgreiche Methoden in der Medizin, bei denen Blut eine bedeutende Rolle spiele.
Weiter informierte er, dass derzeit nur knapp 3% der Bevölkerung spenden, aber 6% der Bevölkerung als Dauerspender dringend benötigt werden, um die Versorgung mit Blutpräparaten langfristig zu sichern.
Sein Dank galt deshalb allen Blutspendern, der Stadt Eislingen und den ehrenamtlichen Mitarbeitern, ohne deren Mitarbeit eine Blutspende gar nicht durchführbar wäre. „Aber nicht nur die Blutspender werden immer älter, unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter des Blutspendedienstes werden es auch“, so Thomas Ruckh. Ein besonderes Anliegen war es ihm deshalb, auf die dringend benötigte Mithilfe von Ehrenamtlichen bei Blutspendeterminen hinzuweisen. Die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer werden hauptsächlich bei der Registrierung, Verpflegung und Betreuung der Blutspender eingesetzt. Besondere Kenntnisse oder eine DRK-Mitgliedschaft seien dazu nicht erforderlich, machte er Mut und Lust auf das Ehrenamt (Kontakt: DRK@ThomasRuckh.de)

Abgerundet wurde der unterhaltsame Teil des Ehrungsabends durch zwei Filmbeiträge über die Verwendung und die Bestandteile von Spenderblut.
Der stellvertretende Bereitschaftsleiter Sven Feiner führte dazu in das Thema ein und unterhielt mit interessante Informationen.
Bei einem Imbiss und angeregten Gesprächen ließen die Beteiligten den Abend in der Stadthalle ausklingen.

 

 

Aufrufe dieser Seite seit : 1935

zur Druckansicht

Eislingen

OB Klaus Heininger und das Team des DRK-Ortsvereins Eislingen konnten dieses Jahr 23 Blutspender auszeichnen


Eislingen

v.l.n.r. Rüdiger Trautmann (DRK-Bereit-schaftsleiter), Thomas Ruckh (1. Vor-sitzender DRK-Ortsverein) und Sven Feiner (stellvertr. DRK-Bereitschafts-leiter)

Eislingen

Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): DRK Ortsverein Eislingen -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:


Exkursion zur 'Hossinger Leiter' mit Führung im Stauffenbergschloss

VHS Eislingen bietet abwechslungsreiche Rundwanderung am Samstag, 17.Juli an

14.6.2021 - Stadt Eislingen PSE (Pressestelle)

Der Ausflug beginnt mit einer Führung in der Gedenkstätte Schloss Stauffenberg in Lautlingen, die dem Widerstandskämpfer Claus Schenk Graf von Stauffenberg gewidmet ist. Es schließt sich eine etwa dreistündige Wandertour durch ein wildromantisches Tal bis zur 'Hossinger Leiter' an. Noch vor 100 Jahren war dies der einzige Weg vom idyllischen Albdorf Hossingen zur Talgemeinde Lautlingen. Weit...

..lesen Sie hier weiter


AWO-Spendenaktion: Danke für über 17.500 Euro für Brandgeschädigte

07.6.2021 - AWO Eislingen e.V. Harald Kraus

Die Spendenaktion zugunsten der brandgeschädigten Mieter aus der Ulmer Straße ist von der Eislinger AWO zum 31.5.2021 abgeschlossen worden. Zuletzt sind nochmals weitere Spenden eingegangen. Die Spendensumme, die die AWO im Auftrag der Spender weitergeleitet hat, ist zum Abschluiss auf über 17.500 Euro gestiegen. Für ein spektakuläres Finale sorgte dabei eine 89jährige gebürtige Eislinge...

..lesen Sie hier weiter


Eine Rallye für den besten Schnappschuss

In Eislingen startet eine Foto-Rallye quer durch die Stadt

29.5.2021 - Stadt Eislingen PSE (Pressestelle)

Um Kindern und Jugendlichen Abwechslung in den Pfingstferien zu bieten, startet das Kinder- und Jugendbüro (KJB) eine Foto-Rallye über Instagram.
Wer gerne mit dem Smartphone oder einer Kamerafotografiert und draußen unterwegsist, kann das jetzt kreativ bei der Foto-Rallye des KJBs tun. Aufgabe ist es, die Stadt Eislingen durch die Linse der Kamera zu zeigen. Die Teilnahme ist ab sofort mög...

..lesen Sie hier weiter


Ferien-Action in Sicht

Anmeldungen zum Sommerferienprogramm sind ab 20. Mai 2021 möglich

24.5.2021 - Stadt Eislingen PSE (Pressestelle)

Zum 44. Mal hat die Stadt Eislingen ein tolles und vielseitiges Sommerferienprogramm (SFP)mit rund 65 Ferienangeboten für Eislinger Kinder und Jugendlicheauf die Beine gestellt. Trotz der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie füllen wieder bunt gemischte und interessante Veranstaltungen das Programm.

Altbewährte und auch neue Veranstaltungen garantieren, dass für jedes Alter etwas zu...

..lesen Sie hier weiter


Junge Bands gesucht. Beim Stadtfestival 2021 können sich junge Musiker beweisen

Statt Stadtfest 'Dein StadtFESTival'

11.5.2021 - Stadt Eislingen PSE (Pressestelle)

Coronabedingt kann das beliebte Eislinger Stadtfest dieses Jahr nicht wie gewohnt stattfinden. Doch die Planungen für das alternative „Dein StadtFESTival“ vom 01.07.2021 bis 04.07.2021 laufen auf Hochtouren. Das Kinder- und Jugendbüro ist organisatorisch an der Planung und Ausführung eines Konzertes von und für Jugendliche und junge Erwachsene beteiligt. Hierfür werden drei junge Bands g...

..lesen Sie hier weiter


AWO: GROSSE SPENDENBEREITSCHAFT FÜR BRANDGESCHÄDIGTE

Über 16.000 Euro bisher gesammelt.

11.5.2021 - AWO- Bild Hans-Ulrich Weidmann

Die Spendenaktion für die Brandopfer in der Ulmer Straße hat bisher über 16.250 Euro erbracht. Neben der Aktion „Gute Taten“ der NWZ in Höhe von 8000 Euro sind auf dem Spenden-konto der AWO weitere 8.250 Euro von zahlreichen Einzel-spendern, Vereinen und Organisationen eingegangen.
Zu dem in der Höhe unerwarteten Ergebnis haben laut einer Pressemit-teilung der Eislinger AWO, die spont...

..lesen Sie hier weiter


Testspieler für Eislinger Minecraft-Welt gesucht

Jugendbeteiligung über Online-Computerspiel

11.5.2021 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Viele Kinder und Jugendliche verbringen in Corona-Zeiten ihre Freizeit oft an PC und Konsolen. Das Kinder- und Jugendbüro (KJB) der Stadtverwaltung Eislingen nutzt das als Möglichkeit für ihre Jugendarbeit. Nun werden junge Testspielerinnen und Testspieler gesucht um eine eigens erstellte Spielwelt zu testen.
Für das Online-Computerspiel „Minecraft“ wurde in den letzten Wochen und Monate...

..lesen Sie hier weiter


Geschäftemacher nutzen Coronakrise zur Preistreiberei bei Sauerwasser

Eislinger Sauerwasser bis zu 12 Euro der Liter angeboten

01.5.2021 - Hans-Ulrich Weidmann

Da traute eine Eislinger Neubürgerin ihren Augen nicht, als sie den Eintrag des Genusstempels Eislingen bei den Angeboten der Eislinger Geschäfte aufgerufen hatte. Dort wurde 1 Liter Sauerwasser für 2 Euro und die Premiumausgabe für 12 Euro angeboten. Bei den Tagesangeboten wurden allerdings zur Happy Hour 50 % Rabatt angepriesen.
Zu recht erkundigte sie sich bei der Stadt Eislingen, ob eine...

..lesen Sie hier weiter


Schnellteststation verlängert Testangebot

Auch im Mai kann man/frau sich im Jugendhaus Talx kostenlos testen lassen

01.5.2021 - Stadt Eislingen PSE (Pressestelle)

Da die Nachfrage nach kostenfreien Bürgerschnelltests im März und April sehr hoch war, verlängern die Stadt Eislingen und das Deutsche Rote Kreuz ihre Kooperation und bieten auch im Mai Tests an.

An der Schnellteststation im Jugendhaus Talx steht somit weiterhin allen Eislinger Bürgerinnen und Bürger ein kostenloser Schnelltest pro Woche zur Verfügung. Die Terminbuchung ist online über...

..lesen Sie hier weiter


AWO startet Spendenaktion zu Gunsten der Brandgeschädigten

Spenden werden 1:1 an die Betroffenen weitergeleitet

18.4.2021 - AWO Eislingen e.V. Harald Kraus

Die Eislinger AWO hat zu Spenden zugunsten der Brandgeschädigten aus der Ulmer Straße aufgerufen. Sie will damit einen Beitrag zur Bewältigung der entstandenen Notlage leisten. Die eingehenden Spenden werden garantiert 1 : 1 an die betroffenen Hausbewohner weitergeleitet. Auf Wunsch stellt die AWO für Beträge ab 5 Euro eine Spendenquittung aus. Wer weitere Informationen wünscht, kann auf ...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2017/2017_1586 23 Blutspender wurden für ihren lebensrettenden Einsatz ausgezeichnet - eislingen-online 09.12.2017 ]
_2017/2017_1586.sauf---_2017/2017_1586.auf