zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Posaunenchorausflug nach Hanau/Main

12.5.2014 - Ursula Hinderer

 

Über das verlängerte 1.Mai-Wochenende starteten 26 Bläser und Angehörige des Posaunenchors Eislingen zu einem Ausflug mit Proben nach Hanau an den Main. Nach 3 ½ stündiger Fahrt kamen wir gut im hessischen Hanau an und konnten in unserem Hotel die Zimmer beziehen. Dann ging es zügig weiter zu unserem ersten Programmpunkt: Es erwartete uns die „Tante der Gebrüder Grimm“ um uns durch ihre Stadt zu führen.
Die Gebrüder Grimm wurden in Hanau 1785 bzw. 1786 geboren und dort - nach dem frühen Tod ihrer Mutter- von der Tante erzogen. Ihre Märchen sind wohl jedermann bekannt und wurden in über 140 Sprachen übersetzt. Weniger bekannt, aber wissenschaftlich bedeutender ist, dass Jakob und Wilhelm Grimm bereits 1838 begannen, eine historisch- wissenschaftliche Etymologie der deutschen Sprache zusammenzustellen, das „Deutsche Wörterbuch“. Nach dieser sehr kurzweiligen Stadtführung wurde dann für die Bläserinnen und Bläser eine Probe im nahegelegenen neuen Steinheimer Gemeindehaus anberaumt. Im dortigen Posaunenchor spielt Martin Würz, der Bruder unseres Eislinger Bläsers Ralph Würz, durch den dieser Besuch erst zustande gekommen ist. Während die 14 Bläserinnen und Bläser und die 3 Jungbläser für ein Platzkonzert probten, konnten sich die Angehörigen und ehemaligen Bläser den schönen Schlossturm und den Steinheimer Altstadtkern mit Fachwerkhäuschen anschauen. Nach der Probe ging es zügig wieder zurück nach Hanau, wo wir gemeinsam zu Abend gegessen haben und der spätere Abend zur freien Verfügung stand.
Am Freitagmorgen ging es weiter nördlich - an „Mainhatten“ vorbei, der Skyline von Frankfurt mit den typischen und bekannten Hochhäusern, ins hessische Freilichtmuseum Hessenpark. Die dortigen Häuser sind liebevoll und detailgetreu ausgestattet. Nachmittags fuhren wir dann weiter zur Saalburg, dem einzigen vollständig rekonstruierten Römerkastell nördlich der Alpen. Angelegt wurde das Kastell am Limes unter Domitian ca. 85 nach Christus.
Nach dem Abendessen probten die Mitglieder des Posaunenchors Eislingen mit dem Posaunenchor Steinheim zusammen, um die Lieder für den Gottesdienst am Sonntag einzuüben. Diese gemeinsame große Chorprobe unter der Leitung des dortigen Dirigenten Frank Koltermann machte allen Bläserinnen und Bläsern und unseren Jungbläsern großen Spaß. Nach der intensiven Probe kamen dann auch die Angehörigen wieder dazu und es gab einen gemeinsamen Ausklang, bei dem Ralf Würz mit einer interessanten Präsentation Eislingen vorstellte und wir den Posaunenchor Steinheim ebenfalls vorgestellt bekamen. Zum Abschluss des offiziellen Teils bedankte sich der Posaunenchor Eislingen beim Posaunenchor Steinheim mit dem „Eislinger Leistungskörble“, während sich die Steinheimer für unseren Besuch mit einem Bild für unseren Probenraum bedankten. Bei Häppchen und Getränken klang dieser zweite Tag gemütlich aus.
Das Samstagsziel unserer Gesellschaft war Seligenstadt. Diese Stadt bekam 1175 von Kaiser Friedrich Barbarossa das Stadtrecht. Bei einer Stadtführung konnten wir den wunderschönen Marktplatz mit seinen Fachwerkhäusern, die große Basilika, die von Einhard, dem Biographen Karls des Großen um 830 gebaut wurde, die Reste des Palatiums der Kaiserpfalz, die der Staufer Barbarossa errichtete und die schöne Klosteranlage der Benediktiner bestaunen und hatten außerdem die Erlaubnis, im Klostergarten ein Platzkonzert zu geben.
Leider hielten sich zur Mittagszeit nur wenige Besucher im Klostergarten auf, diese bekamen aber wunderschöne Mailieder und einige Choräle zu hören. Am späten Nachmittag konnten dann unsere Eisenbahnfreunde noch voll auf ihre Kosten kommen, denn in Hanau waren die „Lokschuppentage“, bei denen es einige alte Dampflokomotiven „in Aktion“ zu bestaunen gab. Dieser dritte Tag klang gemütlich im Hotel, mit der für den Eislinger Posaunenchor obligatorischen Binokelrunde aus. Am Sonntag mussten bereits früh die Zimmer im Hotel verlassen werden, da wir in Steinheim zusammen mit dem dortigen Posaunenchor den Gottesdienst gestalteten. Ein besonderes Erlebnis dieses Gottesdienstes war, dass die Pfarrerin alle unterschiedlichen Instrumente des Posaunenchores, ebenso die Pauken und die Orgel im Psalm 150 an der jeweils entsprechenden Stelle ertönen lässt. Auf diese Weise hatten wir einen Psalm noch nie mitgestaltet. Für uns evangelische Württemberger war an diesem Gottesdienst so manches fremd. Das Opfer wurde mit Klingelbeuteln im Eingangsteil des Gottesdienstes eingesammelt, das stille Gebet hingegen fand seinen Platz am Ende des Gottesdienstes nach einem Trauerchoral. Nach dem gemeinsam musizierten und gesungenen Lied „Geh, aus mein Herz…“ beendete die Pfarrerin den Gottesdienst mit einem Dank an die vielen Bläserinnen und Bläser und lud die Gemeinde zum „Apfelblütenfest“ ein, das zugunsten des dortigen Familien- und Generationenzentrums gefeiert wurde. Zum Mittagessen gab es verschiedene hessische Apfelköstlichkeiten, bei denen für jeden Geschmack etwas dabei war. Der Posaunenchor Eislingen verabschiedete sich von den Steinheimern mit einem Platzkonzert vor der Kirche, bevor wir wieder in Richtung Eislingen aufbrachen und am Sonntagabend gut und voller neuer Eindrücke an der Lutherkirche ankamen.
(

 

 

Aufrufe dieser Seite seit : 66

zur Druckansicht

Eislingen

Foto: Stefan Renfftlen


Eislingen

Stefan Renfftlen

Eislingen

Horst Blattner

Eislingen

Frank Koltermann

Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): Christuskirche - Lutherkirche Eislingen -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

„Komm, Trost der Welt“ - Geistliche Abendmusik in der Christuskirche

Samstag, 2. Juni 2018, 19 Uhr (zum 175. Geburtstag von Heinrich v. Herzogenberg)

17.5.2018 - Christuskirche

Am Samstag, 2. Juni, kommt in einer Geistlichen Abendmusik um 19 Uhr die spätromantische Link-Orgel der Christuskirche in Eislingen mit ihren besonderen Qualitäten zur Geltung, und zwar im Zusammenspiel mit Sopran und Violine. Zu Gast ist wieder einmal der Erlanger Universitätsmusikdirektor Professor Konrad Klek, ein Fan dieser Orgel. Er musiziert zusammen mit der Sopranistin Lydia Zborschil a...

..lesen Sie hier weiter


Diakonie- und Krankenpflegeverein der Christuskirche Eislingen

Hauptversammlung am 3. Mai 2018

11.5.2018 - Christuskirche

Im Rahmen des letzten Seniorennachmittags fand die Hauptversammlung des Diakonie- und Krankenpflegevereins der Christuskirche statt. Pfarrer Dehlinger eröffnete die Hauptversammlung und begrüßte die anwesenden 25 Mitglieder.
Im Tätigkeitsbericht des Vorstands berichtete Pfarrer Dehlinger über verschiedene Punkte:
• Die Stelle ist seit 2018 als dauerhafte Stelle bei gleichzeitiger Erhöhu...

..lesen Sie hier weiter


Seniorennachmittag der Christuskirche Eislingen am 3. Mai 2018

Gleichzeitig auch Hauptversammlung des Diakonie- und Krankenpflegevereins

08.5.2018 - Christuskirche

Am 3. Mai 2018 begrüßte Pfarrer Dehlinger eine stattliche Anzahl interessierter Senioren und Seniorinnen im Gemeindehaus zum Seniorennachmittag mit Jahreshauptversammlung des Diakonie- und Krankenpflegevereins der Christuskirche.
In den Mittelpunkt seiner Besinnung stellte Pfarrer Dehlinger die Konfirmation 1956, eine Postkarte des damaligen Konfirmandenjahrgangs verteilte er an alle Anwesende...

..lesen Sie hier weiter


Gemeindedienst-Abend der Christuskirche Eislingen-Ottenbach

Würdigung des großen ehrenamtlichen Einsatzes

03.5.2018 - Christuskirche

Am 23. April trafen sich die ehrenamtlichen Mitarbeiter/-innen des Gemeindedienstes der Christuskirche zum jährlichen Rück- und Ausblick. Pfarrer Frederik Guillet, Claudia Berger und Uschi Haiplik begrüßten eine erfreulich große Anzahl der aktiven Gemeindedienstmitglieder.
In den Mittelpunkt seiner Kurzandacht zu Beginn des Abends stellte Pfarrer Guillet die Bibelworte „Alle eure Sorgen w...

..lesen Sie hier weiter


Seniorennachmittag der Christuskirche am 3. Mai 2018

mit Hauptversammlung des Diakonie- und Krankenpflegevereins

24.4.2018 - Christuskirche

Herzliche Einladung zum Seniorennachmittag der Christuskirche am Donnerstag, 3. Mai 2018, 14.30 - 17.00 Uhr.
Nach der Besinnung und dem Kaffeetrinken mit Hefezopf und Butterbrezeln referiert Alexander Schöck, Geschäftsführer des Alten- und Pflegezentrums St. Elisabeth über die Ökumenische Sozialstation und berichtet über Neues aus St. Elisabeth. Anschließend findet die Jahreshauptversamml...

..lesen Sie hier weiter


Musikalischer Gottesdienst zum Sonntag Kantate, 29. April 2018, Christuskirche

Susanne Meyer und der Liederkranz Mutlangen präsentieren 'Mirjams Siegesgesang'

24.4.2018 - Christuskirche

Am kommenden Sonntag, 29. April 2018, um 10.15 Uhr wird in der Christuskirche ein musikalischer Gottesdienst zum Sonntag Kantate mit Pfarrer Dehlinger gefeiert. Unter der Leitung von Mario Kay Ocker musiziert der Liederkranz Mutlangen zusammen mit der Sopranistin Susanne Meyer von Franz Schubert „Mirjams Siegesgesang“.

Mirjams Siegesgesang

Text: Franz (Seraphicus)Grillparzer (1791 - 187...

..lesen Sie hier weiter


Eislinger Mittagstisch - ab 19. April 2018 im Gemeindehaus der Christuskirche

Gemeinsam Mittagessen - einmal monatlich

13.4.2018 - Christuskirche

Gemeinsam Mittagessen - das ist etwas, das in unserer schnelllebigen Zeit häufig untergeht oder hintangestellt wird. Jeder, der gerne in Gemein-schaft essen möchte, einmal nicht selber kochen möchte oder der wenig Zeit zum Kochen hat, jeder, der sich ab und zu etwas Gemeinschaft wünscht, ist beim Eislinger Mittagstisch herzlich willkommen: Kinder nach der Schule, Familien, Enkel mit ihren Gro...

..lesen Sie hier weiter


Woche der Diakonie 15. April bis 22. April 2018

Herzliche Einladung zu den Veranstaltungen der 'Woche der Diakonie'

13.4.2018 - Christuskirche

Sonntag, 15.04.18, 10:15 Uhr, Christuskirche
Gottesdienst zum Diakoniesonntag: „Gemeinsam unter einem Dach“
Es musizieren Schüler/innen des EKG. Der Gottesdienst wird gestaltet von Pfarrer Dehlinger und Pfarrerin Hackius. Direkt anschließend Benefizessen im Gemeindehaus zugunsten des Diakonie- und Krankenpflegevereins

Donnerstag, 19.04.18, 12 - 13:30 Uhr, Gemeindehaus Christuskirche...

..lesen Sie hier weiter


52. F l o h m a r k t der Christuskirche

Samstag, 21. April 2018, 9.00 - 16.00 Uhr

13.4.2018 - Christuskirche


Die Christuskirchengemeinde lädt ein zum Flohmarkt rund um Gemeindehaus und Christuskirche am 21. April, dessen Erlös wieder für die Kircheninnenrenovierung bestimmt ist.

Ausschließlich private Anbieter präsentieren ihre Schätze.
Auskunft und Anmeldung sind möglich unter e-mail: flohmarkt@christuskirche-eislingen.de oder Telefon 07161 821414.

Auch für das leibliche Wohl ist best...

..lesen Sie hier weiter


Seniorennachmittag der Christuskirche am 5. April 2018

'Gedichte zum Schmunzeln' bereiteten viel Freude

08.4.2018 - Christuskirche

Pfarrer i. R. Uli Lauterbach begrüßte die Gäste zum nach-österlichen Seniorennachmittag. Das Eingangslied „Wir wollen alle fröhlich sein“ und der Bibeltext Lukas 24, 1-12 bildeten die Grundlage der Betrachtung über die Frauen am leeren Grab Jesu. Ihre Trauer und Gedanken fühlen auch heute die Menschen auf dem Weg zum frischen Grab eines geliebten Verstorbenen. Frauen waren die ersten Z...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2014/2014_4919 Posaunenchorausflug nach Hanau/Main - eislingen-online 12.5.2014 ]
_2014/2014_4919.sauf---_2014/2014_4919.auf