zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Posaunenchorausflug nach Hanau/Main

12.5.2014 - Ursula Hinderer

 

Über das verlängerte 1.Mai-Wochenende starteten 26 Bläser und Angehörige des Posaunenchors Eislingen zu einem Ausflug mit Proben nach Hanau an den Main. Nach 3 ½ stündiger Fahrt kamen wir gut im hessischen Hanau an und konnten in unserem Hotel die Zimmer beziehen. Dann ging es zügig weiter zu unserem ersten Programmpunkt: Es erwartete uns die „Tante der Gebrüder Grimm“ um uns durch ihre Stadt zu führen.
Die Gebrüder Grimm wurden in Hanau 1785 bzw. 1786 geboren und dort - nach dem frühen Tod ihrer Mutter- von der Tante erzogen. Ihre Märchen sind wohl jedermann bekannt und wurden in über 140 Sprachen übersetzt. Weniger bekannt, aber wissenschaftlich bedeutender ist, dass Jakob und Wilhelm Grimm bereits 1838 begannen, eine historisch- wissenschaftliche Etymologie der deutschen Sprache zusammenzustellen, das „Deutsche Wörterbuch“. Nach dieser sehr kurzweiligen Stadtführung wurde dann für die Bläserinnen und Bläser eine Probe im nahegelegenen neuen Steinheimer Gemeindehaus anberaumt. Im dortigen Posaunenchor spielt Martin Würz, der Bruder unseres Eislinger Bläsers Ralph Würz, durch den dieser Besuch erst zustande gekommen ist. Während die 14 Bläserinnen und Bläser und die 3 Jungbläser für ein Platzkonzert probten, konnten sich die Angehörigen und ehemaligen Bläser den schönen Schlossturm und den Steinheimer Altstadtkern mit Fachwerkhäuschen anschauen. Nach der Probe ging es zügig wieder zurück nach Hanau, wo wir gemeinsam zu Abend gegessen haben und der spätere Abend zur freien Verfügung stand.
Am Freitagmorgen ging es weiter nördlich - an „Mainhatten“ vorbei, der Skyline von Frankfurt mit den typischen und bekannten Hochhäusern, ins hessische Freilichtmuseum Hessenpark. Die dortigen Häuser sind liebevoll und detailgetreu ausgestattet. Nachmittags fuhren wir dann weiter zur Saalburg, dem einzigen vollständig rekonstruierten Römerkastell nördlich der Alpen. Angelegt wurde das Kastell am Limes unter Domitian ca. 85 nach Christus.
Nach dem Abendessen probten die Mitglieder des Posaunenchors Eislingen mit dem Posaunenchor Steinheim zusammen, um die Lieder für den Gottesdienst am Sonntag einzuüben. Diese gemeinsame große Chorprobe unter der Leitung des dortigen Dirigenten Frank Koltermann machte allen Bläserinnen und Bläsern und unseren Jungbläsern großen Spaß. Nach der intensiven Probe kamen dann auch die Angehörigen wieder dazu und es gab einen gemeinsamen Ausklang, bei dem Ralf Würz mit einer interessanten Präsentation Eislingen vorstellte und wir den Posaunenchor Steinheim ebenfalls vorgestellt bekamen. Zum Abschluss des offiziellen Teils bedankte sich der Posaunenchor Eislingen beim Posaunenchor Steinheim mit dem „Eislinger Leistungskörble“, während sich die Steinheimer für unseren Besuch mit einem Bild für unseren Probenraum bedankten. Bei Häppchen und Getränken klang dieser zweite Tag gemütlich aus.
Das Samstagsziel unserer Gesellschaft war Seligenstadt. Diese Stadt bekam 1175 von Kaiser Friedrich Barbarossa das Stadtrecht. Bei einer Stadtführung konnten wir den wunderschönen Marktplatz mit seinen Fachwerkhäusern, die große Basilika, die von Einhard, dem Biographen Karls des Großen um 830 gebaut wurde, die Reste des Palatiums der Kaiserpfalz, die der Staufer Barbarossa errichtete und die schöne Klosteranlage der Benediktiner bestaunen und hatten außerdem die Erlaubnis, im Klostergarten ein Platzkonzert zu geben.
Leider hielten sich zur Mittagszeit nur wenige Besucher im Klostergarten auf, diese bekamen aber wunderschöne Mailieder und einige Choräle zu hören. Am späten Nachmittag konnten dann unsere Eisenbahnfreunde noch voll auf ihre Kosten kommen, denn in Hanau waren die „Lokschuppentage“, bei denen es einige alte Dampflokomotiven „in Aktion“ zu bestaunen gab. Dieser dritte Tag klang gemütlich im Hotel, mit der für den Eislinger Posaunenchor obligatorischen Binokelrunde aus. Am Sonntag mussten bereits früh die Zimmer im Hotel verlassen werden, da wir in Steinheim zusammen mit dem dortigen Posaunenchor den Gottesdienst gestalteten. Ein besonderes Erlebnis dieses Gottesdienstes war, dass die Pfarrerin alle unterschiedlichen Instrumente des Posaunenchores, ebenso die Pauken und die Orgel im Psalm 150 an der jeweils entsprechenden Stelle ertönen lässt. Auf diese Weise hatten wir einen Psalm noch nie mitgestaltet. Für uns evangelische Württemberger war an diesem Gottesdienst so manches fremd. Das Opfer wurde mit Klingelbeuteln im Eingangsteil des Gottesdienstes eingesammelt, das stille Gebet hingegen fand seinen Platz am Ende des Gottesdienstes nach einem Trauerchoral. Nach dem gemeinsam musizierten und gesungenen Lied „Geh, aus mein Herz…“ beendete die Pfarrerin den Gottesdienst mit einem Dank an die vielen Bläserinnen und Bläser und lud die Gemeinde zum „Apfelblütenfest“ ein, das zugunsten des dortigen Familien- und Generationenzentrums gefeiert wurde. Zum Mittagessen gab es verschiedene hessische Apfelköstlichkeiten, bei denen für jeden Geschmack etwas dabei war. Der Posaunenchor Eislingen verabschiedete sich von den Steinheimern mit einem Platzkonzert vor der Kirche, bevor wir wieder in Richtung Eislingen aufbrachen und am Sonntagabend gut und voller neuer Eindrücke an der Lutherkirche ankamen.
(

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 12.05.2014: 1717

zur Druckansicht

Foto: Stefan Renfftlen


Stefan Renfftlen

Horst Blattner

Frank Koltermann

Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): Christuskirche - Lutherkirche Eislingen -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Das besondere Orgelkonzert mit Bernd Eberhardt in der Christuskirche

Planeten und Star wars - eine Reise durch die Galaxien

23.3.2017 - Christuskirche

Am Sonntag, 19. März, fand in der Eislinger Christuskirche ein Orgelkonzert zum Stichwort „Aufbruch“ statt. Ein besonderes musikalisches Ereignis, ausgeführt von Bernd Eberhardt, dem Stadtkantor der Göttinger Rats- und Marktkirche St. Johannis in Göttingen. Pfarrer Dehlinger sprach in seinen Begrüßungsworten einige Ereignisse aus biblischer und gesellschaftlicher Sicht zum oben genannte...

..lesen Sie hier weiter


Diakoniesonntag in der Christuskirche am 12. März 2017

Gottesdienst mit vielen Informationen zum Thema 'Demenz'

16.3.2017 - Christuskirche

Schönster Frühlingsmorgen-Sonnenschein geleitete die große Festgemeinde in den Gottesdienst zum Thema „Das Herz wird nicht dement“. Der Diakonie- und Krankenpflegeverein hatte sowohl den Gottesdienst als auch die anschließende Veranstaltung im Gemeindehaus bestens vorbereitet.
Im Gottesdienst stimmten kurze Anspiele auf die Problematik des
Älter - und Vergesslicherwerdens ein, die nic...

..lesen Sie hier weiter


Seniorennachmittag der Christuskirche am 09.03.2017

Claus Anshof präsentierte „Löffelgeschichte(n)“

13.3.2017 - Christuskirche

Pfarrer i. R. Ulrich Lauterbach konnte eine große Gästeschar im frühlingsfrisch dekorierten Gemeindehaus begrüßen. In seiner Andacht sprach er über etwas andere Gedanken zur Passionszeit: Mensch, freue dich! Am Frühling und der Lust am Leben, wie in Paul Gerhards Lied „Geh aus mein Herz“. Auch Salomo spricht vom Genießen des Lebens und der Freude daran. Eberhard Staudenmayer begleitet...

..lesen Sie hier weiter


Christuskirche Eislingen, 19. März 2017, 18 Uhr, ORGELKONZERT „Aufbruch“

mit Bernd Eberhardt (Stadtkantor an der Rats- und Marktkirche, Göttingen

09.3.2017 - Christuskirche

Der in Salach aufgewachsene Bernd Eberhardt spielt am Sonntag, 19. März, in der Christuskirche Eislingen.
Das Konzert greift den Gedanken des „Aufbruchs“ im übertragenen Sinne augenzwinkernd auf und lädt ein zu einer Reise in die Galaxie zur Kontaktaufnahme mit anderen Planeten und wird gleichzeitig vor Augen (und Ohren) führen, zu welchen klanglichen Ausflügen eine Pfeifenorgel in der...

..lesen Sie hier weiter


Seniorennachmittag der Christuskirche Eislingen

am Donnerstag, 9. März 2017, 14.30 Uhr - 17.00 Uhr

05.3.2017 - Christuskirche

Jeder braucht ihn, jeder benutzt ihn - den Löffel. Oft beginnt der Tag mit einem Maßlöffel für die richtige Menge Kaffeepulver. Der Teelöffel rührt den Zucker in den Wecktrunk, das Baby isst seinen süßen Brei mit dem Löffel aus Plastik, in der Kantine sucht man vergebens nach einem Löffel, der noch nicht verbogen ist. In der Eisbar hat der Löffel einen langen Stiel. Und sonntags am Fam...

..lesen Sie hier weiter


Salonmusik und Balladen erklangen im Gemeindehaus der Christuskirche

Benefizveranstaltung zu Gunsten der Kircheninnenrenovierung

02.3.2017 - Christuskirche

Wie in einem großbürgerlichen Salon der Zeit um 1900 fühlte man sich bei der „Musikalisch-literarischen Soirée“ im Gemeindehaus der Christus-kirche am vergangenen Samstag.
Der Bass-Bariton Oliver Erb sang begleitet von Eckhart Naumann mit kräftiger Stimme eine bunte Auswahl von Arien aus Oper, Musical und Operette von Mozart bis Millöcker und Liedern von Schumann und Carl Loewe. Barba...

..lesen Sie hier weiter


Investitur Pfarrerin Miriam Guillet und Pfarrer Frederik Guillet

am Sonntag, 5. März 2017, 10.15 Uhr, in der Christuskirche

28.2.2017 - Christuskirche

Bei einem festlichen Investitur-Gottesdienst am 5. März 2017 wird Dekan Ulmer Pfarrerin Miriam Guillet und Pfarrer Frederik Guillet in ihr Amt als stellenteilende Pfarrerin und Pfarrer auf der Pfarrstelle 2 der Christuskirchengemeinde Eislingen-Ottenbach einsetzen.
Im Anschluss an den Gottesdienst ist ein Empfang im Gemeindehaus vorgesehen. Der Gottesdienst wird musikalisch vom Posaunenchor ge...

..lesen Sie hier weiter


Seniorenfasnet der Christuskirche – eine tolle Sache!

Fröhlicher Nachmittag am 'Schmotzige Donnerstag' im Gemeindehaus

28.2.2017 - christuskirche

Die Seniorenfasnet, bei der Christuskirchengemeinde traditionell am Schmotzigen Donnerstag gefeiert, lockte wieder zahlreiche Gäste ins Gemeindehaus. Tische und Saal waren super dekoriert mit venezianischen Masken und vielen Luftballons.

Pfarrer i. R. Ulrich Lauterbach (als Conferencier) und Vikar Johannes Seule (mit Barrett) begrüßten die Gäste, die ebenfalls schmuck aufgeputzt erschiene...

..lesen Sie hier weiter


Jubilarehrung beim Chor der Christuskirche Eislingen

Ehrung erfolgte im Rahmen des Gottesdienstes

19.2.2017 - Christuskirche

„Du meine Seele singe, wohlauf und singe schön“ - dieses im Wechsel von Gemeinde und Chor gesungene Kirchenlied fügte sich sehr gut ein in den Rahmen des Gottesdienstes, in dessen Verlauf Pfarrer Frieder Dehlinger vier Jubilarinnen für langjährige Zugehörigkeit zum Kirchenchor ehren konnte. Er richtete Glückwünsche und herzliche Dankesworte an die Sängerinnen und den gesamten Kirchenc...

..lesen Sie hier weiter


„Kontraste in Musik und Literatur“ Samstag, 25.02.2017, 18 Uhr, Christuskirche

Benefizveranstaltung zu Gunsten der Kircheninnenrenovierung im Gemeindehaus

13.2.2017 - Christuskirche

Zu einer musikalisch-literarischen Soirée „Kontraste in Musik und Literatur“ lädt die Christuskirche Eislingen ins Gemeindehaus ein.
Am Samstag, 25. Februar 2017, 18 Uhr, musizieren und rezitieren Oliver Erb (Baß-Bariton), Eckhart Naumann und Eberhard Staudenmayer (Klavier) sowie Barbara Oberacker (Lesung).

Ein breiter musikalischer Querschnitt aus Arien und Liedern von „In diesen ...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2014/2014_4919 Posaunenchorausflug nach Hanau/Main - eislingen-online 12.5.2014 ]