zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Posaunenchorausflug nach Hanau/Main

12.5.2014 - Ursula Hinderer

 

Über das verlängerte 1.Mai-Wochenende starteten 26 Bläser und Angehörige des Posaunenchors Eislingen zu einem Ausflug mit Proben nach Hanau an den Main. Nach 3 ½ stündiger Fahrt kamen wir gut im hessischen Hanau an und konnten in unserem Hotel die Zimmer beziehen. Dann ging es zügig weiter zu unserem ersten Programmpunkt: Es erwartete uns die „Tante der Gebrüder Grimm“ um uns durch ihre Stadt zu führen.
Die Gebrüder Grimm wurden in Hanau 1785 bzw. 1786 geboren und dort - nach dem frühen Tod ihrer Mutter- von der Tante erzogen. Ihre Märchen sind wohl jedermann bekannt und wurden in über 140 Sprachen übersetzt. Weniger bekannt, aber wissenschaftlich bedeutender ist, dass Jakob und Wilhelm Grimm bereits 1838 begannen, eine historisch- wissenschaftliche Etymologie der deutschen Sprache zusammenzustellen, das „Deutsche Wörterbuch“. Nach dieser sehr kurzweiligen Stadtführung wurde dann für die Bläserinnen und Bläser eine Probe im nahegelegenen neuen Steinheimer Gemeindehaus anberaumt. Im dortigen Posaunenchor spielt Martin Würz, der Bruder unseres Eislinger Bläsers Ralph Würz, durch den dieser Besuch erst zustande gekommen ist. Während die 14 Bläserinnen und Bläser und die 3 Jungbläser für ein Platzkonzert probten, konnten sich die Angehörigen und ehemaligen Bläser den schönen Schlossturm und den Steinheimer Altstadtkern mit Fachwerkhäuschen anschauen. Nach der Probe ging es zügig wieder zurück nach Hanau, wo wir gemeinsam zu Abend gegessen haben und der spätere Abend zur freien Verfügung stand.
Am Freitagmorgen ging es weiter nördlich - an „Mainhatten“ vorbei, der Skyline von Frankfurt mit den typischen und bekannten Hochhäusern, ins hessische Freilichtmuseum Hessenpark. Die dortigen Häuser sind liebevoll und detailgetreu ausgestattet. Nachmittags fuhren wir dann weiter zur Saalburg, dem einzigen vollständig rekonstruierten Römerkastell nördlich der Alpen. Angelegt wurde das Kastell am Limes unter Domitian ca. 85 nach Christus.
Nach dem Abendessen probten die Mitglieder des Posaunenchors Eislingen mit dem Posaunenchor Steinheim zusammen, um die Lieder für den Gottesdienst am Sonntag einzuüben. Diese gemeinsame große Chorprobe unter der Leitung des dortigen Dirigenten Frank Koltermann machte allen Bläserinnen und Bläsern und unseren Jungbläsern großen Spaß. Nach der intensiven Probe kamen dann auch die Angehörigen wieder dazu und es gab einen gemeinsamen Ausklang, bei dem Ralf Würz mit einer interessanten Präsentation Eislingen vorstellte und wir den Posaunenchor Steinheim ebenfalls vorgestellt bekamen. Zum Abschluss des offiziellen Teils bedankte sich der Posaunenchor Eislingen beim Posaunenchor Steinheim mit dem „Eislinger Leistungskörble“, während sich die Steinheimer für unseren Besuch mit einem Bild für unseren Probenraum bedankten. Bei Häppchen und Getränken klang dieser zweite Tag gemütlich aus.
Das Samstagsziel unserer Gesellschaft war Seligenstadt. Diese Stadt bekam 1175 von Kaiser Friedrich Barbarossa das Stadtrecht. Bei einer Stadtführung konnten wir den wunderschönen Marktplatz mit seinen Fachwerkhäusern, die große Basilika, die von Einhard, dem Biographen Karls des Großen um 830 gebaut wurde, die Reste des Palatiums der Kaiserpfalz, die der Staufer Barbarossa errichtete und die schöne Klosteranlage der Benediktiner bestaunen und hatten außerdem die Erlaubnis, im Klostergarten ein Platzkonzert zu geben.
Leider hielten sich zur Mittagszeit nur wenige Besucher im Klostergarten auf, diese bekamen aber wunderschöne Mailieder und einige Choräle zu hören. Am späten Nachmittag konnten dann unsere Eisenbahnfreunde noch voll auf ihre Kosten kommen, denn in Hanau waren die „Lokschuppentage“, bei denen es einige alte Dampflokomotiven „in Aktion“ zu bestaunen gab. Dieser dritte Tag klang gemütlich im Hotel, mit der für den Eislinger Posaunenchor obligatorischen Binokelrunde aus. Am Sonntag mussten bereits früh die Zimmer im Hotel verlassen werden, da wir in Steinheim zusammen mit dem dortigen Posaunenchor den Gottesdienst gestalteten. Ein besonderes Erlebnis dieses Gottesdienstes war, dass die Pfarrerin alle unterschiedlichen Instrumente des Posaunenchores, ebenso die Pauken und die Orgel im Psalm 150 an der jeweils entsprechenden Stelle ertönen lässt. Auf diese Weise hatten wir einen Psalm noch nie mitgestaltet. Für uns evangelische Württemberger war an diesem Gottesdienst so manches fremd. Das Opfer wurde mit Klingelbeuteln im Eingangsteil des Gottesdienstes eingesammelt, das stille Gebet hingegen fand seinen Platz am Ende des Gottesdienstes nach einem Trauerchoral. Nach dem gemeinsam musizierten und gesungenen Lied „Geh, aus mein Herz…“ beendete die Pfarrerin den Gottesdienst mit einem Dank an die vielen Bläserinnen und Bläser und lud die Gemeinde zum „Apfelblütenfest“ ein, das zugunsten des dortigen Familien- und Generationenzentrums gefeiert wurde. Zum Mittagessen gab es verschiedene hessische Apfelköstlichkeiten, bei denen für jeden Geschmack etwas dabei war. Der Posaunenchor Eislingen verabschiedete sich von den Steinheimern mit einem Platzkonzert vor der Kirche, bevor wir wieder in Richtung Eislingen aufbrachen und am Sonntagabend gut und voller neuer Eindrücke an der Lutherkirche ankamen.
(

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 12.05.2014: 1819

zur Druckansicht

Foto: Stefan Renfftlen


Stefan Renfftlen

Horst Blattner

Frank Koltermann

Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): Christuskirche - Lutherkirche Eislingen -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Sonntagsausflug zum Kalten Feld - Sonntag, 28. Mai 2017, 11.30 Uhr

Kinder- und Familienzentrum der Christuskirche lädt ein

16.5.2017 - Christuskirche

Das Kinder- und Familienzentrum der Christuskirchengemeinde Eislingen-Ottenbach lädt ein am Sonntag 28. Mai zum Ausflug zum Kalten Feld. Treffpunkt ist um 11:30 h am Gemeindehaus der Christuskirche. Nach der Fahrt mit Privat-PKW ggf. in Fahrgemeinschaften zur Egentalhütte bei Degenfeld wandern wir ca. 5 km hinauf zu einem Spiel-und Grillplatz beim Knörzerhaus. Nach Zeit zum Grillen und Spielen...

..lesen Sie hier weiter


50. Christuskirchen-Flohmarkt

am Samstag 20. Mai 2017, 9-16 Uhr

12.5.2017 - Christuskirche

Kommen – sehen – staunen – handeln und kaufen!

Unter diesem Motto lockt rund um unsere Kirche noch einmal ein Flohmarkt mit Angeboten von A (antike Kostbarkeiten) bis Z (zauberhafte Fundstücke). Alles ausschließlich von privaten Anbietern. Lassen Sie sich überraschen!

Der Reinerlös des Flohmarkts ist für die Innenrenovierung der Kirche bestimmt.

Vorläufig werden wir keinen w...

..lesen Sie hier weiter


Jahreshauptversammlung des Diakonie- und Krankenpflegevereins (DKPV) ...

... der Christuskirche Eislingen

12.5.2017 - Christuskirche

Im Anschluss an den Seniorennachmittag der Christuskirche am 4. Mai berichtete Pfarrer Dehlinger kurz über das abgelaufene Geschäftsjahr 2016 mit 4 Sitzungen und den Diakoniesonntag. Darüber hinaus erstattete Hannelore Schnitzler (Sozialdiakonische Stelle Ehrenamtsförderung) einen Bericht über ihre jetzt schon mehr als 2jährige Tätigkeit und die von ihr betreuten Projekte. Diese laufen all...

..lesen Sie hier weiter


Seniorennachmittag der Christuskirche Eislingen

Informationen zum neuen Pflegegesetz fanden interessierte Zuhörer

12.5.2017 -

Am ersten Donnerstag im Monat Mai hatten sich zahlreiche interessierte Senioren und Seniorinnen im Gemeindehaus eingefunden, um einen unterhaltenden und informativen Nachmittag zu erleben. Pfarrer i.R. Ulrich Lauterbach begrüßte die Anwesenden, insbesondere Pfarrer Frieder Dehlinger, Hannelore Schnitzer (Sozialdiakonische Stelle Ehrenamtsförderung) und den Referenten des Nachmittags, Fabian Sc...

..lesen Sie hier weiter


Orgel und Wein – ein doppelter Genuss

Konzert mit Prof. Klemens Schnorr in der Christuskirche am 23.04.2017

01.5.2017 - Christuskirche

„Wo sind die Gemeinsamkeiten zwischen Orgel und Wein?“ fragte Pfarrer Dehlinger beim Orgelkonzert mit Weinprobe in der Christuskirche Eislingen. Denn Professor Klemens Schnorr, früher Domorganist am Freiburger Münster, hatte als Hauptwerk die ´Californian Wine Suite´ des Wiesbadener Komponisten Hans Uwe Hielscher mitgebracht. Doch zunächst erklangen Orgelstücke aus dem Paris des 19. Jah...

..lesen Sie hier weiter


Eislingen las die Apostelgeschichte - in 50 und 1 Tag

Montagabend 17:30 Uhr Jakobskirche: G.Igel-Mann und die SPD-Fraktion

24.4.2017 - Redaktion pr

Nicht schlecht getroffen hat es die SPD-Fraktion mit dem Text der Apostelgeschichte 4,23-37, denn einige der Texte könnten auch für die heutige Zeit geschrieben sein.

Die Lesung fand am Montag, 24. April um 17:30 Uhr in der Jakobskirche in Krummwälden statt.

Petrus und Johannes vor dem Hohen Rat
1 Während sie zum Volk redeten, traten zu ihnen die Priester und der Hauptmann der Tempelwa...

..lesen Sie hier weiter


Ein besonderer Gottesdienst in der Christuskirche am Sonntag 'Judika'

mit einem besonderen Gast: Prof.Dr.theol.Konrad Klek aus Erlangen

17.4.2017 - Christuskirche

Hier in Eislingen ist Prof. Dr. Klek kein Unbekannter: er gestaltete vor einigen Jahren einen Gottesdienst an Epiphanias zum Thema „Wie schön leuchtet der Morgenstern“ und musizierte mehrmals bei Konzerten an der Link-Orgel. Konrad Klek eröffnete seine Liedpredigt mit einer Choralbearbeitung zum Lutherchoral „Ach Gott vom Himmel sieh darein (Psalm 12)“ (Evang. Gesangbuch 273) aus dem Ja...

..lesen Sie hier weiter


Seniorennachmittag der Christuskirche mit Informationen der Kriminalpolizei

„Herzlichen Glückwunsch -Sie haben gewonnen“

12.4.2017 - Christuskirche

„Herzlichen Glückwunsch -Sie haben gewonnen“ war der vergangene Seniorennachmittag überschrieben. Pfarrer i. R. Ulrich Lauterbach begrüßte Kriminalhauptkommissar Hans-Jürgen Aspacher, der zu Besuch war, um die Seniorinnen und Senioren für das Thema „Schutz vor Betrügern an der Haustür“ zu sensibilisieren. Entgegen der sonstigen Übung stand gleich zu Beginn des Nachmittags sein Vo...

..lesen Sie hier weiter


'Orgel & Wein' am Sonntag, 23. April 2017, 18 Uhr, mit Weinprobe, Christuskirche

mit Prof. Klemens Schnorr, München - Benefizkonzert für die Innenrenovierung

11.4.2017 - Christuskirche

Am Sonntag, 23. April 2017, 18.00 Uhr, findet in der Christuskirche Eislingen unter dem Titel „Orgel und Wein“ ein Orgelkonzert der Gegensätze mit Professor Klemens Schnorr, München, statt.
Im ersten Teil des Konzertes erklingen Werke von César Franck (Andantino g-Moll), Giacomo Meyerbeer (Krönungsmarsch aus der Oper Le Prophète) und Théodore Salomé (Cantilène a-Moll).
Im zweiten T...

..lesen Sie hier weiter


Osternacht in der Christuskirche

Samstag, 15. April 2017, 21 Uhr

11.4.2017 - Christuskirche

Mit vielen Liedern aus Taize, einer Zeit der Stille und mit immer mehr Kerzenlicht in der dunklen Kirche feiert die Christuskirchengemeinde Eislingen-Ottenbach die Osternacht. Im Rahmen des Gottesdienstes gibt es die Möglichkeit zu einer persönlichen Segnung. Die Feier beginnt um 21 Uhr in der Christuskirche. Sie wird getragen von Instrumenten und einer Chorgruppe und geleitet von Vikar Johanne...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2014/2014_4919 Posaunenchorausflug nach Hanau/Main - eislingen-online 12.5.2014 ]