zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Simon Rapp wird Europameister

Deutschland drittbeste Fechtnation in Europa

09.3.2015 - TSG Fechten Markus Kuhn

 

Bei den Fecht-Europameisterschaften der Kadetten und Junioren im slowenischen Maribor erreichte Deutschland mit dreimal Gold, dreimal Silber und viermal Bronze den insgesamt dritten Rang im Medaillenspiegel hinter den dominierenden Fechtnationen Russland und Italien, aber vor weiteren großen Fechtnationen wie Ungarn oder Frankreich.

Freilich gilt dies für alle drei Waffen, Säbel, Florett und Degen. Die Athleten des regionalen Leistungssportzentrums der TSG Eislingen konzentrieren sich seit langer Zeit auf die Waffe Säbel. Die deutschen Säbelfechter haben zum Gesamtergebnis zwei Medaillen beigesteuert. Zu nennen ist da die Silbermedaille im Damen-Einzel bei den Kadetten (Jahrgänge 1998, 1999 und 2000) durch Larissa Eifler vom TV Wetzlar und großartiger Weise die Goldmedaille und damit den Titel „Europameister bei den Junioren“ (Jahrgänge 1995, 1996 und 1997), im Mannschaftswettbewerb der Herren durch den TSG-Fechter Simon Rapp mit seinen drei Teamkollegen Rouven Redwanz, Eduard Gert und Domenik Koch, alle vom TSV Bayer Dormagen, zum Abschluss der zweiwöchigen Meisterschaften. Sensationell schlägt die deutsche Equipe im Halbfinale das Team aus Russland mit 45:40. Und gäbe es von „sensationell“ noch eine Steigerungsform, würde diese für das Finale gelten. Dort fegt die deutsche Juniorennationalmannschaft die Italiener mit 45:34 von der Planche. Glückwunsch zur Europameisterschaft an Simon Rapp (TSG Eislingen), Rouven Redwanz, Eduard Gert und Domenik Koch (alle Dormagen) sowie an die Trainerteams der TSG Eislingen und des TSV Bayer Dormagen

Die deutschen Ergebnisse im Säbelfechten:

Kadetten Damensäbel: Larissa Eifler gewinnt die Silbermedaille. Kira Eifler (Tauberbischofsheim) wurde Zwölfte. Die Eislingerin Valentina Volkmann erreichte Platz 31 und Laura Hirn (Künzelsau) landete auf Rang 50.

Kadetten Herrensäbel: Frederic Kindler und Joschka Franz-Gerstein von der TSG Eislingen sind im Einzel etwas hinter den Erwartungen zurück geblieben: 25. Jonas Bellmann (Tauberbischofsheim), 30. Frederic Kindler (TSG Eislingen), 34. Raoul Bonah (Königsbacher SC), 54. Joschka Franz-Gerstein (TSG Eislingen)

Kadetten Damensäbel Mannschaft: Die deutsche Damensäbelmannschaft belegt Platz 5 mit Valentina Volkmann von der TSG Eislingen, Larissa Eifler (Wetzlar), Kira Eifler (Tauberbischofsheim) und Laura Hirn (Künzelsau). Gold geht an Russland, die Französinnen gewinnen Silber und die Italienerinnen erringen die Bronzemedaille.

Kadetten Herrensäbel Mannschaft: Mit den beiden Fechtern der TSG Eislingen Frederic Kindler und Joschka Franz-Gerstein, sowie Jonas Bellmann aus Tauberbischofsheim und Raoul Bonah vom Königsbacher SC hatte man die Chance sich weit vorn zu platzieren, eventuell einen Podestplatz zu erreichen. Aber die Mannschaft belegte nur Platz 10. Starke Gegner schon zu Anfang und der Eindruck, dass das Leistungspotenzial nicht in Gänze abgerufen werden konnte, führten dazu. Das Team von Russland wird Europameister, gefolgt von den Franzosen, die Silber gewinnen und den Italienern, die auf den Bronzerang kommen.

Junioren Damensäbel: Auch die deutschen Juniorinnen blieben ohne Edelmetall. Ann-Sophie Kindler (TSG Eislingen) erreicht Platz 12. Die Experten hatten Kindler vielfach auf der Liste für die Medaillenränge, einzig fehlte ihr das Quäntchen Glück, sie verliert ihr Gefecht im Achtelfinale mit 15:14 gegen Yana Obvintseva (Russland). Kira Eifler (Tauberbischofsheim) beendet das Turnier auf Rang 39. Beste Deutsche wird Judith Kusian auf Platz sieben, Lea Krüger wird 34, (beide Dormagen).

Junioren Herrensäbel: Erfolg und Misserfolg liegen so nahe beieinander. Rapp wird wenige Tage später mit der Mannschaft Europameister, erwischte aber im Einzel einen rabenschwarzen Tag. Er schied bereits in der Vorrunde aus und beendete das Turnier viel zu früh auf Rang 49. Da war sicher mehr drin. Besser machten es die Dormagener Domenik Koch, Eduard Gert und Rouven Redwanz. Sie belegten die Plätze 6, 9 und 26.

Junioren Damensäbel Mannschaft: Knapp dran, im letzten Moment aber ebenfalls vor dem Finale scheiterte das deutsche Junioren-Team mit Ann-Sophie Kindler (TSG Eislingen), Kira Eifler (Tauberbischofsheim), Lea Krüger und Judith Kusian (beide Dormagen). Die Mannschaft beendete das Turnier auf Rang 6. Europameisterinnen bei den Damen wurde Russland vor der Equipe aus Frankreich und den Drittplatzierten aus Italien

Junioren Herrensäbel Mannschaft: Gold für die Deutschen um Simon Rapp, Silber für Italien und Bronze für Russland

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 09.03.2015: 1950

zur Druckansicht

Eislingen

Deutschland in rot, von links: Simon Rapp (TSG Eislingen), Eduard Gert, Domenik Koch, Rouven Redwanz (alle TSV Bayer Dormagen)


Eislingen

GOLD für Deutschland

Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): TSG Fechten -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

TSG-Fechten: Ann-Sophie Kindler gewinnt Bronze / Einmal Gold und dreimal Bronze

Gent und Mühlheim an der Ruhr erfolgreiche Turniere für Eislinger

19.10.2017 - Adrian Degen

Ann-Sophie Kindler gewinnt Bronze

Am vergangenen Wochenende besuchten drei unserer Fechter aus Eislingen das Satellitenturnier der Aktiven in Gent (Belgien). Ann-Sophie Kindler kam als Erfolgreichste der Gruppe zurück, sie gewann Bronze.
Souverän starte Ann-Sophie in ihren Wettkampf. Den anderen deutlich überlegen Gewann sie alle Vorrundengefechte ohne eine einzige Niederlage. Um si...

..lesen Sie hier weiter


TSG Fechten: Frederic Kindler knapp an Medaille gescheitert

12.10.2017 - Adrian Degen

Am vergangenen Wochenende traten fünf Athleten der TSG-Eislingen, die Reise in die 1300 km entfernte Stadt Plovdiv (Bulgarien) an, um sich beim ersten Juniorenweltcup der Saison unter Beweis zustellen. Dies war ebenfalls der erste Kampf, um sich für die Europa- und Weltmeisterschaft 2018 zu qualifizieren.
Die drei Fechter der TSG-Eislingen starteten gut in den Wettkampf und schafften die erste...

..lesen Sie hier weiter


TSG Fechten: Holpriger Start in die neue Saison

05.10.2017 - Thomas Schaich

Vergangenes Wochenende fand wie jedes Jahr das erste internationale Turnier für die Fechterinnen und Fechter der A-Jugend in Gödöllő (Ungarn) statt. Bei diesem Turnier galt es wichtige Punkte für die Qualifikation für die Europa- und Weltmeisterschaft zu sammeln.
Bei den Jungs war Antonio Heathcock bester Eislinger, er befand sich nach sieben Siegen und fünf Niederlagen nach den Vorrunden...

..lesen Sie hier weiter


Fechten: Versilberter Saisonstart in Hohenlohe

26.9.2017 - Thomas Schaich

Am vergangenen Wochenende starteten unsere Junioren in Künzelsau beim Hohenlohe-Cup in die neue Saison. Als Qualifikationsturnier für die Junioren hatte es dieses Jahr besonderen Rang, denn für einige unserer Fechter ging es um die Qualifikation für die Juniorenweltcupquote.

Bei den Jungs sorgte Frederic Kindler für die Bestätigung seines Favoritenstatus. Souverän gelang er in die Rund...

..lesen Sie hier weiter


TSG Fechten: Teheran und Italien

18.9.2017 - Thomas Schaich

Glanzstart in die neue Saison
Der Beginn einer neuen Saison stellt immer eine besondere Herausforderung dar. Wie ist man drauf? Wie haben sich die Gegner entwickelt? Frederic Kindler und Adrian Degen hatten beide bestimmt diese Gedanken im Kopf, als sie sich am vergangenen Donnerstag auf den Weg in die Hauptstadt des Irans, Teheran, gemacht haben.
Das Ergebnis lässt diese Fragen allerd...

..lesen Sie hier weiter


DAV: Unterwegs in den Stubaier Alpen.

Gipfelglück auf der Schaufelspitze 3332 m und dem Scheiblehnkogel 3065 m

30.8.2017 - Fanz Rink

Eine viertägige hochalpine Bergfahrt unter der Regie von Rolf Rommelspacher (Hattenhofen) führte in die Region Ötztal in den südlichen Stubaier Alpen. Ausgangspunkt war Sölden. Mit dem Bustaxi fuhr man ins Windachtal bis zur Fiegl`s Hütte (1959 m). Auf dem Ludwig-Aschenbrenner Weg ging es über langgezogene Serpentinen zur Hildesheimer Hütte, die auf 2899 Meter witterungsbedingt in einer ...

..lesen Sie hier weiter


Internationales Flair weht auf der Eislinger Dirt-Bike Piste

Jugendliche aus 10 Nationen bringen die Rennstrecke fin Schuss

26.8.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Am vergangenen Wochenende zog wieder eine Gruppe junger Menschen in die Klassenräume der Pestalozzischule ein, um das Leben in Deutschland kennen zu lernen und um die Jugendlichen Dirt-Biker in Eislingen bei der Vorbereitung zum Dirt-Bike Contest zu unterstützen.

Für den anstehenden Wettbewerb am 2. September präparieren zwölf junge Menschen aus zehn Nationen gemeinsam mit Eislinger Juge...

..lesen Sie hier weiter


Gelungener Saisonabschluss der Säbelfechter aus Eislingen und Göppingen

25.7.2017 - Nadine Wagner

Die Fechter können auf eine erfolgreiche Saison 2016/2017 mit vielen nationalen und internationalen Medaillen zurückblicken. Anstrengungen und Disziplin zahlten sich aus und wurden am Ende auch belohnt.

Zum Abschluss dieser Saison organisierte nun der Fechtförderverein am 22.07.2017 für unsere Nachwuchsfechter mit Familien und Trainern eine Wanderung um den Herrenbachstausee in Adelberg mi...

..lesen Sie hier weiter


Fechten: Top 20 der Welt – Ann-Sophie ist dabei

24.7.2017 - Thomas Schaich

Top 16 der Welt. Das ist eine Hausnummer. Am Ende der diesjährigen Heim-WM in Leipzig stand für unsere Ann-Sophie Kindler Platz 15.
Zu Beginn stand sie auf dem Weg ins K.O, am zweiten Wettkampftag, vor ihren Gegnerinnen der Vorrunde. Noch leicht nervös zum Start (wer versteht das nicht bei einer Heim-WM?), konnte Ann-Sophie ab dem zweiten Gefecht eine super Leistung abrufen. Mit nur 2 Nieder...

..lesen Sie hier weiter


Fechten: Erfolg zum Abschluss

20.7.2017 - Thomas Schaich

Zum Ende der Saison fanden wie immer die Baden-Württembergischen Meisterschaften in fast allen Altersklassen statt. Wie immer konnten die Eislinger mehrere Medaillensätze nach Eislingen holen.
Bei den Schülern konnten 3 Fechter des Stützpunkts die Goldmedaille holen. Lars Geiger, Benedikt Haym und Dana Schempp konnten alle in ihrem Jahrgang triumphieren. Zudem kamen mit Tiberius Thumm, Anas...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2015/2015_107 Simon Rapp wird Europameister - eislingen-online 09.3.2015 ]