zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Simon Rapp wird Europameister

Deutschland drittbeste Fechtnation in Europa

09.3.2015 - TSG Fechten Markus Kuhn

 

Bei den Fecht-Europameisterschaften der Kadetten und Junioren im slowenischen Maribor erreichte Deutschland mit dreimal Gold, dreimal Silber und viermal Bronze den insgesamt dritten Rang im Medaillenspiegel hinter den dominierenden Fechtnationen Russland und Italien, aber vor weiteren großen Fechtnationen wie Ungarn oder Frankreich.

Freilich gilt dies für alle drei Waffen, Säbel, Florett und Degen. Die Athleten des regionalen Leistungssportzentrums der TSG Eislingen konzentrieren sich seit langer Zeit auf die Waffe Säbel. Die deutschen Säbelfechter haben zum Gesamtergebnis zwei Medaillen beigesteuert. Zu nennen ist da die Silbermedaille im Damen-Einzel bei den Kadetten (Jahrgänge 1998, 1999 und 2000) durch Larissa Eifler vom TV Wetzlar und großartiger Weise die Goldmedaille und damit den Titel „Europameister bei den Junioren“ (Jahrgänge 1995, 1996 und 1997), im Mannschaftswettbewerb der Herren durch den TSG-Fechter Simon Rapp mit seinen drei Teamkollegen Rouven Redwanz, Eduard Gert und Domenik Koch, alle vom TSV Bayer Dormagen, zum Abschluss der zweiwöchigen Meisterschaften. Sensationell schlägt die deutsche Equipe im Halbfinale das Team aus Russland mit 45:40. Und gäbe es von „sensationell“ noch eine Steigerungsform, würde diese für das Finale gelten. Dort fegt die deutsche Juniorennationalmannschaft die Italiener mit 45:34 von der Planche. Glückwunsch zur Europameisterschaft an Simon Rapp (TSG Eislingen), Rouven Redwanz, Eduard Gert und Domenik Koch (alle Dormagen) sowie an die Trainerteams der TSG Eislingen und des TSV Bayer Dormagen

Die deutschen Ergebnisse im Säbelfechten:

Kadetten Damensäbel: Larissa Eifler gewinnt die Silbermedaille. Kira Eifler (Tauberbischofsheim) wurde Zwölfte. Die Eislingerin Valentina Volkmann erreichte Platz 31 und Laura Hirn (Künzelsau) landete auf Rang 50.

Kadetten Herrensäbel: Frederic Kindler und Joschka Franz-Gerstein von der TSG Eislingen sind im Einzel etwas hinter den Erwartungen zurück geblieben: 25. Jonas Bellmann (Tauberbischofsheim), 30. Frederic Kindler (TSG Eislingen), 34. Raoul Bonah (Königsbacher SC), 54. Joschka Franz-Gerstein (TSG Eislingen)

Kadetten Damensäbel Mannschaft: Die deutsche Damensäbelmannschaft belegt Platz 5 mit Valentina Volkmann von der TSG Eislingen, Larissa Eifler (Wetzlar), Kira Eifler (Tauberbischofsheim) und Laura Hirn (Künzelsau). Gold geht an Russland, die Französinnen gewinnen Silber und die Italienerinnen erringen die Bronzemedaille.

Kadetten Herrensäbel Mannschaft: Mit den beiden Fechtern der TSG Eislingen Frederic Kindler und Joschka Franz-Gerstein, sowie Jonas Bellmann aus Tauberbischofsheim und Raoul Bonah vom Königsbacher SC hatte man die Chance sich weit vorn zu platzieren, eventuell einen Podestplatz zu erreichen. Aber die Mannschaft belegte nur Platz 10. Starke Gegner schon zu Anfang und der Eindruck, dass das Leistungspotenzial nicht in Gänze abgerufen werden konnte, führten dazu. Das Team von Russland wird Europameister, gefolgt von den Franzosen, die Silber gewinnen und den Italienern, die auf den Bronzerang kommen.

Junioren Damensäbel: Auch die deutschen Juniorinnen blieben ohne Edelmetall. Ann-Sophie Kindler (TSG Eislingen) erreicht Platz 12. Die Experten hatten Kindler vielfach auf der Liste für die Medaillenränge, einzig fehlte ihr das Quäntchen Glück, sie verliert ihr Gefecht im Achtelfinale mit 15:14 gegen Yana Obvintseva (Russland). Kira Eifler (Tauberbischofsheim) beendet das Turnier auf Rang 39. Beste Deutsche wird Judith Kusian auf Platz sieben, Lea Krüger wird 34, (beide Dormagen).

Junioren Herrensäbel: Erfolg und Misserfolg liegen so nahe beieinander. Rapp wird wenige Tage später mit der Mannschaft Europameister, erwischte aber im Einzel einen rabenschwarzen Tag. Er schied bereits in der Vorrunde aus und beendete das Turnier viel zu früh auf Rang 49. Da war sicher mehr drin. Besser machten es die Dormagener Domenik Koch, Eduard Gert und Rouven Redwanz. Sie belegten die Plätze 6, 9 und 26.

Junioren Damensäbel Mannschaft: Knapp dran, im letzten Moment aber ebenfalls vor dem Finale scheiterte das deutsche Junioren-Team mit Ann-Sophie Kindler (TSG Eislingen), Kira Eifler (Tauberbischofsheim), Lea Krüger und Judith Kusian (beide Dormagen). Die Mannschaft beendete das Turnier auf Rang 6. Europameisterinnen bei den Damen wurde Russland vor der Equipe aus Frankreich und den Drittplatzierten aus Italien

Junioren Herrensäbel Mannschaft: Gold für die Deutschen um Simon Rapp, Silber für Italien und Bronze für Russland

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 09.03.2015: 1659

zur Druckansicht

Deutschland in rot, von links: Simon Rapp (TSG Eislingen), Eduard Gert, Domenik Koch, Rouven Redwanz (alle TSV Bayer Dormagen)


GOLD für Deutschland

Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): TSG Fechten -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

FC Eislingen Junioren zeigte gute Leistung beim Volkswagen Regio Masters

Trotzdem reichte es in Sinsheim nicht zur Endrunde in Wolfsburg

14.4.2017 - PM VW

'Der 1. FC Eislingen 1914 ist am vergangenen Samstag beim Volkswagen (Junior) Regio-Masters Südwest in Sinzheim bereits in der Gruppenphase ausgeschieden. Wir gratulieren dem Verein dennoch zu einer hervorragenden Leistung! Leider hat es für die D-Junioren des 1. FC Eislingen 1914 nicht für die Qualifikation für die Endrunde in Wolfsburg am 29. April gereicht; so Thomas Reiter von der Volkswa...

..lesen Sie hier weiter


Fechten: WM-Medaille in Eislingen!!!

14.4.2017 - Thomas Schaich

Bronze!!! Mit dem Deutschen Team konnte Frederic Kindler bei der Junioren-WM in Plovdiv die Bronzemedaille nachhause bringen.
Nach einem super ersten Tag mit Siegen über Saudi Arabien und Weißrussland konnten sich die Jungs um Frederic sicher für den zweiten Tag qualifizieren. Hier folgte dann ein Gefecht gegen Polen. Obwohl unsere Nachbarn lange mithalten konnten war ihnen unser Team doch z...

..lesen Sie hier weiter


TSG-Fechten: Eine lange Reise nach Polen

30.3.2017 - Thomas Schaich

Wie jedes Jahr sind unsere jüngeren Fechter wieder in unser Nachbarland Polen gereist um an einem der weltgrößten Wettkämpfe teilzunehmen. In allen Disziplinen zusammen waren mehr als 1500 Starter angetreten.
Am Montag ging es für unsere Eislinger auf die Planche. Bei den Mädels der U13, bei diesem Turnier wird in anderen als den gewohnten deutschen Altersklassen gefochten, sorgte Lea Tre...

..lesen Sie hier weiter


Das Deutsche Sportabzeichen - Saisoneröffnung am 29. März im Eichenbachstadion

23.3.2017 - Franz Rink

Traditionsgemäß eröffnen die zahlreichen Freunde des Deutschen Sportabzeichens mit der Umstellung auf die Sommerzeit ihre Saison. Der „harte Kern“ der Truppe trifft sich seit Jahrzehnten zur „Olympiade für Jedermann“ –und es macht immer noch Spaß !!! wie die Verantwortlichen Fritz Ecker (Prüfer) und Franz Rink (Übungsleiter & Prüfer) unisono versichern Rekordhalterin ist Hedw...

..lesen Sie hier weiter


Fechten: Platz 5 bei der EM und Medaillensatz komplett

14.3.2017 - Thomas Schaich

Junioren-Europameisterschaften sind immer ein großes Event und für die jungen Fechter einer der Jahreshöhepunkte. Genau deshalb ist es für die TSG eine Bestätigung ihrer hervorragenden Arbeit, dass es dieses Jahr wieder einer unserer Fechter, Simon Rapp, geschafft hat sich zu qualifizieren.
Es liegt in der Natur einer europäischen Meisterschaft, dass ausschließlich die Besten daran teiln...

..lesen Sie hier weiter


TSG Fechten: Athen und deutsche Hochschulmeisterschaften

Thomas Schaich

Uni und doch Erfolgreich

Bei den deutschen Hochschulmeisterschaften konnte Ann-Sophie Kindler den dritten Rang erreichen. Mit klaren Siegen konnte sie sich für das Halbfinale qualifizieren. Hier traf sie auf die erste der deutschen Rangliste Anna Limbach. In einem äußerst spannenden Gefecht war der Sieg bis zum Schluss offen. Nur knapp war Ann-Sophie ihr am Ende unterlegen. Der dritt...

..lesen Sie hier weiter


TSG-Fechten: Volkmann beste Deutsche, Rapp Mannschaftsbronze

15.2.2017 - PM

Am vergangenen Wochenende fanden für unsere Fechter gleich 2 Weltcups parallel statt. Valentina Volkmann kämpfte in Segovia und die Herren waren in Dourdan zugange.
In Segovia bei den Damen war Valentina, auf Rang 21, beste Deutsche. Ohne Probleme kam sie durch die Vorrunde und die ersten K.O-Gefechte. In der Runde der letzten 32 traf sie dann auf die beste Mexikanerin Julieta Toledo. Diese ha...

..lesen Sie hier weiter


Fechten: Krokodil, Generalprobe und Medallien

Eislinger Fechterinnen und Fechter mit guten Ergebnissen

08.2.2017 - Thomas Schaich

Eislinger schnappen sich Medaille beim Krokodil

Beim alljährlichen Kentener Krokodil konnten die Eislinger wieder mit sehr guten Ergebnissen aufwarten.
Im Jahrgang 2005 konnte Anastasija Hirschfeld alle Gegner hinter sich lassen und den Sieg erringen. Ungeschlagen durfte sie sich über die Goldmedaille freuen. Doch in ihrem Jahrgang konnte auch Lea Treffkorn eine Medaille erreichen. ...

..lesen Sie hier weiter


Weitere Erfolge der FC-Jugend

D- und C-Junioren sind Hallen-Bezirksmeister

30.1.2017 - 1.FC Eislingen Peter Heck

Dass der FCE im Bezirk Neckar/Fils eine bedeutende Rolle spielt, wurde im Rahmen der Hallenturniere um die Titel der Bezirksmeister deutlich.


Hier gibt es weitere Informationen zu diesem Artikel:

http://www.fc-eislingen.de


FC-Jugend präsentiert drei Kreismeister

C-, D- und E-Junioren sind die Nr. 1 im Kreis Göppingen

25.1.2017 - 1.FC Eislingen Peter Heck

Mit sehenswertem Hallenfußball errangen die FC-Jugendmannschaften drei Meistertitel.

Hier gibt es weitere Informationen zu diesem Artikel:

http://www.fc-eislingen.de



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2015/2015_107 Simon Rapp wird Europameister - eislingen-online 09.3.2015 ]