zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Vitalität in der zweiten Lebenshälfte – Mangelernährung vorbeugen

Demenz-Netzwerk informierte zu einer ausgewogenen Ernährung im Alter und Demenz

02.5.2015 - PSE(Pressestelle der Stadt Eislingen)

 

Mit den Worten von Winston Churchill „Man soll dem Leib etwas Gutes bieten, damit die Seele Lust hat, darin zu wohnen“ lud Heide Daiss vom Eislinger Demenz-Netzwerk am vergangenen Dienstagabend zum Vortag „Ernährung im Alter und bei Demenz“. Von Sabine Spies, AOK-Diätassistentin und Ernährungsberaterin, erfuhren die Zuhörer, anhand von praxisnahen Beispielen, welche wichtige Rolle die richtigen Nahrungsmittel im natürlichen Prozess des Alterns spielen.

„Zu einem gesundheitsbewussten Leben trägt die Ernährung entscheidend bei“, führte Sabine Spies aus. Da im Alter der Energiebedarf sinkt, der Bedarf an Nährstoffen aber gleich bleibt, sollten laut der Ernährungsberaterin weniger Kalorien zu sich genommen werden. Allerdings sei es dennoch wichtig auf die richtigen Mineralstoffe und Vitamine zu achten, um dem Körper die notwendigen Stoffe zuzuführen. Die Referentin rät zu vollwertiger, leicht verdaulicher Kost, weniger Fett dafür vielen frischen Kräutern. An dieser Stelle sei es wichtig, mehr pflanzliche als tierische Fette zu sich zu nehmen. Auch sei es falsch, an den richtigen Kohlenhydraten, wie Vollkornprodukten, Reis und Kartoffeln zu sparen, da diese wertvolle Ballaststofflieferanten sind. Eine Fehlernährung und damit verbundene Unterversorgung an lebensnotwendigen Nährstoffen sei schwerwiegend und führe zu Über- bzw. Untergewicht, sowie einem Mangel an Eiweißen, Spurenelementen, Vitaminen und Mineral- und Ballaststoffen. Besonders die Calciumzufuhr leide oft mit zunehmendem Alter, welche die Gefahr an einer Osteoporose zu erkranken verstärke. Um diesem Mangel entgegenzusteuern, ist es gut, regelmäßig Milchprodukte, Käse, Gemüse und Nüsse zu essen. Wichtig ist, dass frische regionale und saisonale Lebensmittel gekauft werden. Zudem gilt stets der Grundsatz: „Qualität statt Quantität“. Neben der richtigen und ausgewogenen Ernährung hat aber auch das Trinken im Alter eine besondere Bedeutung. Wasser, Tees und verdünnte Säfte beugen Kopfschmerzen und Abgeschlagenheit vor. Außerdem sollte auf kalorienarme Produkte geachtet werden.

Im zweiten Teil des Vortrags ging die Ernährungsberaterin auf die Probleme bei der Ernährung von Menschen mit Demenz ein. Durch eine Demenz schwindet die Kompetenz den Alltag zu gestalten mehr und mehr. Körpersignale werden nicht mehr richtig gedeutet, das Hunger- und Sättigungsgefühl kann im Verlauf der Krankheit verloren gehen. Auch Schluckstörungen und das Nichterkennen von Nahrungsmitteln führen oft zu einer Mangelernährung. Durch den zunehmenden Bewegungsdrang von Erkrankten steigt auch der Energiebedarf. Ebenso verändert sich der Geschmackssinn. „Häufig werden saure und pikante Lebensmittel abgelehnt, während süße Speisen teilweise besonders gerne gegessen werden“, erklärte Sabine Spies. Darum ist es wichtig auf die Erkrankten einzugehen und ihnen eine sichere Umgebung zu schaffen. „Essen mit allen Sinnen“, lautet die Devise. „Geschmack ist auch fühlbar“, unterstrich die Diätassistentin. „Der Erkrankte riecht zum Beispiel frische Kräuter oder hört das Knacken von Knäckebrot“. Demenzkranke essen oft mit den Fingern, da sollte man die Tischmanieren mal auf der Seite lassen. „Die Speisen mit den Fingern zu greifen und zum Mund zu führen regt die Sinne an und kann Menschen mit Demenz, die eventuell unter Appetitmangel leiden, möglicherweise wieder zum Essen führen“, führte die Referentin aus. Fingerfood-Mahlzeiten, wie Kartoffelschnitze, Blätterteigtaschen oder kleine pikante Muffins, fördern und erhalten die Selbständigkeit beim Essen.

Im Anschluss an die Veranstaltung wurden von Sabine Spies in lockerer Runde Fragen beantwortet und darüber diskutiert. Die Zuhörer bedankten sich bei der Referentin für den ausführlichen und praxisnahen Bericht mit einem kräftigen Applaus. Infos zu den weiteren Veranstaltungen des Demenz-Netzwerkes erhalten Sie bei Heide Daiss, IAV-Stelle Eislingen, Ottenbach
(Tel.: 07161/8006-259) und Christina Szalontay, Stadtverwaltung Eislingen (Tel.: 07161/804-236).

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 02.05.2015: 1358

zur Druckansicht

Eislingen

Heide Daiss (li.) vom Demenz-Netzwerk Eislingen bedankt sich bei Sabine Spies (re.) für die umfassenden Tipps zur Ernährung im Alter


Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): Stadt Eislingen -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Freistil: Wetter trübt nicht die Laune

18.4.2018 - PSE (Pressestelle der Stadt Eislingen)

Trotz wechselhaften Aprilwetters bot der Eislinger Kinder- und Jugendkulturtag Freistil Kindern und Jugendlichen Aktionen zu Spiel, Spaß und Kreativität.

Es regnete im Eislinger Schlosspark – schon wieder. Doch den jungen Akteuren beim Streetsoccer-Turnier schien das völlig egal zu sein. Sechs Mannschaften kämpften an diesem launischen Osterferien-Tag Anfang April um die ersten Plätze....

..lesen Sie hier weiter


Was können Gartenbesitzer für die Insektenwelt tun?

12.4.2018 - PSE (Pressestelle der Stadt Eislingen)

Gartenbesitzer erhalten Tipps vom Fachmann

Wie lege ich eine Blumenwiese an? Welche Stauden ziehen Schmetterlinge an? Auf welche Blüten stehen Wildbienen? Solche und andere Fragen stehen im Mittelpunkt der Vortragsveranstaltung am 17. April 2018 in Eislingen, zu der die örtlichen Gruppen vom BUND, Schwäbischen Albverein und Imkerverein in Zusammenarbeit mit der Stadt Eislingen interessierte...

..lesen Sie hier weiter


Der Osterhase war da!

Bunte Eier sorgten schon vor den Feiertagen für Osterstimmung im Schlosspark

30.3.2018 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Bei milder Frühlingssonne durften 200 Eislinger Kinder gemeinsam mit ihren Eltern, Großeltern und Freunden heute im Schlosspark nach Ostereiern suchen.

Die Verstecke waren gut, aber nicht gut genug. Sofort nach dem Startschuss durch Oberbürgermeister Klaus Heininger stürmten die Jungen und Mädchen die Wiese und das Gebüsch hinter der Stadtbücherei im Schloss. Schnell waren alle 500 bun...

..lesen Sie hier weiter


Die Eislinger AWO ging hoch hinaus - Besuch des Aufzugs-Testturm in Rottweil

27.3.2018 - Harald Kraus

Die Eislinger AWO ging hoch hinaus: sie besuchte im Rahmen ihres Ausflugs-programms am vergangenen Samstag den Aufzugs-Testturm der Firma ThyssenKrupp-Elevator in Rottweil. Auf 232 Metern Höhe, die in 30 Sekun-den zurück gelegt wurden, konnte die Besuchergruppe auf der höchsten Aus-sichtsplattform Deutschlands bei grandiosem Wetter eine überwältigende Aussicht genießen.

Erstmalig in der...

..lesen Sie hier weiter


Tina Göllner - Neue Mitarbeiterin im Team der Stadtbücherei

18.3.2018 - PSE

Besucherinnen und Besucher der Eislinger Stadtbücherei werden künftig auch von Tina Göllner bei der Auswahl ihrer Lektüre beraten.

Nicht nur Bücher, auch Zeitschriften, Zeitungen, Musik-CDs, Hörbücher, DVDs und Spiele gehören zum umfangreichen Angebot der Stadtbücherei. Digitale Medien wie eBooks, eAudios, ePaper und eMagazines können über die 24/7 Online-Bibliothek ausgeliehen werd...

..lesen Sie hier weiter


Waldwunderwoche: Wo die Räuber durch die Wälder streifen

Ab sofort Anmeldungen möglich

17.3.2018 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Die Eislinger Waldwunderwochen finden in diesem Jahr unter dem Motto „Räuberwald“ statt. Anmeldungen zur Stadtranderholung ab sofort möglich.

Was wären die Eislinger Waldwunderwochen ohne das Theaterspiel und die liebevoll und teilweise aufwendig gebauten Kulissen zu einem fantasievollen Thema? Alle teilnehmenden Kinder werden dieses Jahr in die Welt der Räuber entführt.

Die Betreu...

..lesen Sie hier weiter


Die „Nette Toilette“ bekommt ein neues Design

17.3.2018 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Kostenlose WCs in der Eislinger Innenstadt sorgen für Abhilfe, wenn’s mal dringend wird

Mal wieder keine Toilette in der Nähe? Ein Problem das vermutlich jeder kennt. Bereits seit 2004 stellen in Eislingen Geschäfte, Gaststätten und öffentliche Einrichtungen ihre Toiletten für die Allgemeinheit zur Verfügung. Passend zum neuen Corporate Design der Stadt bekommt jetzt auch die „Nette...

..lesen Sie hier weiter


Der Blumenschmuckwettbewerb ist wieder da!

In diesem Jahr werden die prächtigsten Gärten der Stadt prämiert

14.3.2018 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

„Es grünt so grün, wenn sich die Eislinger im Frühling um ihre Gärten bemühen“. Da wird gewerkelt, gemäht und gesät, was das Zeug hält. Die Belohnung sind kleine lebendige Kunstwerke aus Blüten und Blättern, an denen sich nicht nur die stolzen Hobbygärtner, sondern Nachbarn, Spaziergänger und auch Bienen und Schmetterlinge erfreuen. Um diesen besonderen Einsatz entsprechend zu wü...

..lesen Sie hier weiter


Gewinnerin des SFP-Malwettbewerbs steht fest

Die 11-jährige Lena überzeugte mit einem sommerlichen Tag auf einem Pferdehof

14.3.2018 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Der Malwettbewerb beim Sommerferienprogramm (SFP) hat in den letzten Jahren immer mehr begeisterte kleine Künstler animiert, zu Stift und Papier zu greifen. Alle Teilnehmer bewiesen viel Phantasie und haben ihre schönsten Ferieneindrücke in vielen bunten und handgemalten Kunstwerken eingereicht.

Auf Anhieb überzeugt hat die Jury dieses Jahr das Bild der 11- jährigen Lena aus Eislingen. I...

..lesen Sie hier weiter


Der Wochenmarkt feiert sein 1-jähriges Jubiläum auf dem Schlossplatz

Neuer Standort hat sich bewährt

07.3.2018 - PSE (Pressestelle der Stadt Eislingen)

Ein Jahr nach der Verlegung des Wochenmarkts auf den Schlossplatz vor dem Rathaus sind freitags die Stände vor dem Rathaus schon fast nicht mehr wegzudenken. Und nicht nur die Kunden treffen sich hier gerne. Auch für die Händler ist das neue Konzept attraktiv.


„Seit der Verlegung im vergangenen Frühjahr haben sich vier Händler auf eigene Initiative mit ihren Ständen angemeldet“, fr...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2015/2015_181 Vitalität in der zweiten Lebenshälfte – Mangelernährung vorbeugen - eislingen-online 02.5.2015 ]
_2015/2015_181.sauf---_2015/2015_181.auf