zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Fechten: Krokodil, Generalprobe und Medallien

Eislinger Fechterinnen und Fechter mit guten Ergebnissen

08.2.2017 - Thomas Schaich

 

Eislinger schnappen sich Medaille beim Krokodil

Beim alljährlichen Kentener Krokodil konnten die Eislinger wieder mit sehr guten Ergebnissen aufwarten.
Im Jahrgang 2005 konnte Anastasija Hirschfeld alle Gegner hinter sich lassen und den Sieg erringen. Ungeschlagen durfte sie sich über die Goldmedaille freuen. Doch in ihrem Jahrgang konnte auch Lea Treffkorn eine Medaille erreichen. Sie holte sich die Bronzemedaille und musste sich im Halbfinale Anastasija geschlagen geben. Eine weitere Eislingerin war noch am Start. Jana Cizic erreichte Platz 7. Sie musste sich in der Runde der letzten 8 Lea unterordnen. Wenn die Mädels nicht immer aufeinander getroffen wären hätten wir noch bessere Ergebnisse sehen können.
Im gleichen Jahrgang bei den Jungs konnte Lars Geiger den zweiten Platz erreichen. Wie bei den Mädels war er sehr gut dabei und musste sich nur Tiberius Thumm, einer seiner Trainingspartner am Stützpunkt, geschlagen geben. Mit Platz 2 ein super Ergebnis.
Als jüngste Eislingerin konnte Anastasia Janz in sehr starker Konkurrenz den siebten Platz erreichen. Nachdem sie sicher die Runde der letzten 8 erreicht hatte, musste sie sich in dieser Runde mit nur einem Treffer Katharina Rath vom KSC Koblenz unterordnen.
Für die Eislinger also wieder ein erfolgreiches Turnier mit einigen Medaillen.

Generalprobe für die deutschen Meisterschaften

Am vergangenen Wochenende fand in Mühlheim das alljährliche Turnier der A-Jugend statt. Als einer der wichtigsten Wettkämpfe der A-Jugend ist er auch eine wichtige Probe für die deutschen Meisterschaften und die Eislinger Fechterinnen und Fechter haben sich sehr gut verkauft.
Bei den Damen konnten 4 Eislingerinnen unter die besten 10 kommen. Celina Treffkorn belegte Platz 6 und war damit beste Eislingerin. Ohne Probleme erreichte sie die Runde der letzten 8, musste sich hier dann allerdings EM-Teilnehmerin Francesca Siegel aus Künzelsau geschlagen geben. Direkt hinter Celina landete Annette Kramer auf Platz 7. Sie konnte mit einer sehr starken kämpferischen Leistung in die Runde der letzten 8 fechten. Hier traf sie auf Madelein Becker, ebenfalls aus Künzelsau, der sie nach einem intensiven, kämpferischen Gefecht nur knapp den Vortritt lassen musste. Nocheinmal direkt hinter Annette konnte sich Lea Hartmann den achten Platz sichern. Sie konnte sich in die Runde der letzten 8 mit einem Sieg über ihre Trainingskameradin Shannen Kuhn vorfechten. Danach musste sie allerdings Lisa Gette den Vortritt lassen. Shannen kam ihrerseits auf den neunten Platz. Ihre Niederlage gegen Lea war leider der Stolperstein der ein wahrscheinlich besseres Ergebnis verhinderte. Violetta Kramer konnte sich ebenfalls unter die besten 20 fechten und wurde neunzehnte. Inga von Buch belegte Platz 50.
Bei den Jungs war Pascal Wagner mit Platz 15 bester Eislinger. Sein Stolperstein war Louis Haag, Achter im EFC-Kadetten Ranking. Leider war dieser Pascal überlegen und so war ihm ein besseres ergebnis nicht vergönnt. Pascal folgte Antonio Heathcock auf Platz 20. Nach einem sicheren Sieg über Levin Wagner musste sich Antonio dessen Vereinskamerad Marius Stitz geschlagen geben. Zu Pascal und Antonio konnte sich noch Lucas Wagner für die Hauptrunde qualifizieren. Als einer der jüngsten Teilnehmer ist dies für ihn ein sehr gutes Ergebnis. Als letzter Eislinger Teilnehmer war Simon von Buch am Start. Ebenfalls einer der jüngsten an diesem Tag konnte er sich in einer stark besetzten Vorrunde leider nicht für die Hauptrunde qualifizieren, allerdings ist für ihn das Turnier wichtig um Erfahrung zu gewinnen.
Im Teamwettbewerb konnten die Damen die Silbermedaille erringen. An Platz 2 gesetzt konnten sie sich im Halbfinale gegen Dormagen durchsetzen. Im Finale stand dann Künzelsau gegenüber. Deren Mannschaft konnten sie leider nicht schlagen und mussten den Sieg um wenige Treffer abgeben.
Die Jungs konnten als eine der jüngsten Mannschaften den fünften Platz erreichen. Nach einer Niederlage gegen Favorit Tauberbischofsheim konnten die Jungs die folgenden Platzierungsgefechte deutlich für sich entscheiden und Ratingen und Nürnberg hinter sich lassen.
Mit diesen Ergebnissen konnten die Fechterinnen und Fechter der TSG sich wieder gut in Szene setzen und man kann gespannt sein auf die deutschen Meisterschaften.

Medaillen als Tradition

Ort: Wetzlar. Teilnehmer: Fechter aus ganz Deutschland. Ergebnis für Eislingen: Top. Wie jedes Jahr waren wieder einige Eislinger nach Hessen gereist um sich mit anderen zu messen. Im jüngeren Jahrgang der B-Jugend konnte Lucas Wagner alle hinter sich lassen und sich die Goldmedaille umhängen. Er besiegte im Finale den Lokalmathador Marc Neuhäuser. Neben Lucas konnte Louis Wahl sich in der starken Konkurrenz den zwölften Platz sichern.
Im Jahrgang 2005 konnte Lars Geiger fast Lucas folgen. Mit sehr starkem fechten konnte er ohne Probleme das Finale erreichen. Hier stand er seinem Gegner immer auf Augenhöhe gegenüber uns musste das Gefecht nur um 2 Treffer abgeben. Der zweite Platz ist dennoch ein sehr gutes Ergebnis.
Zweimal gab es bei den Mädels im gleichen Jahrgang. Dana Schempp und Lea Treffkorn konnten sich hier beide über den dritten Platz freuen. Für beide wieder ein weiterer Beweis, dass sie in Deutschland an der Spitze sind. Doch noch eine dritte im Bunde kommt hinzu. Jana Cizic belegte Platz 7. Leider musste sie in der Runde der letzten 8 gegen die spätere Siegerinn antreten und unterlag dieser ganz knapp.
Im Jahrgang 2006 konnten Anastasia Janz und Philip Kuhn im stark besetzten Wettkampf den siebten beziehungsweisen den fünften Platz erreichen.
Im ältesten Jahrgang 2003 waren 2 Eislinger am Start. Für beide war allerdings leider in der Runde der letzten 8 Schluss. Noel Dretvic und Simon von Buch wurden Fünfter und Achter.
Insgesamt ein sehr gutes Turnier für den Eislinger Nachwuchs. Auf den Spuren der Älteren.

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 08.02.2017: 246

zur Druckansicht


Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): TSG Fechten -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Das Deutsche Sportabzeichen - Saisoneröffnung am 29. März im Eichenbachstadion

23.3.2017 - Franz Rink

Traditionsgemäß eröffnen die zahlreichen Freunde des Deutschen Sportabzeichens mit der Umstellung auf die Sommerzeit ihre Saison. Der „harte Kern“ der Truppe trifft sich seit Jahrzehnten zur „Olympiade für Jedermann“ –und es macht immer noch Spaß !!! wie die Verantwortlichen Fritz Ecker (Prüfer) und Franz Rink (Übungsleiter & Prüfer) unisono versichern Rekordhalterin ist Hedw...

..lesen Sie hier weiter


Fechten: Platz 5 bei der EM und Medaillensatz komplett

14.3.2017 - Thomas Schaich

Junioren-Europameisterschaften sind immer ein großes Event und für die jungen Fechter einer der Jahreshöhepunkte. Genau deshalb ist es für die TSG eine Bestätigung ihrer hervorragenden Arbeit, dass es dieses Jahr wieder einer unserer Fechter, Simon Rapp, geschafft hat sich zu qualifizieren.
Es liegt in der Natur einer europäischen Meisterschaft, dass ausschließlich die Besten daran teiln...

..lesen Sie hier weiter


TSG Fechten: Athen und deutsche Hochschulmeisterschaften

Thomas Schaich

Uni und doch Erfolgreich

Bei den deutschen Hochschulmeisterschaften konnte Ann-Sophie Kindler den dritten Rang erreichen. Mit klaren Siegen konnte sie sich für das Halbfinale qualifizieren. Hier traf sie auf die erste der deutschen Rangliste Anna Limbach. In einem äußerst spannenden Gefecht war der Sieg bis zum Schluss offen. Nur knapp war Ann-Sophie ihr am Ende unterlegen. Der dritt...

..lesen Sie hier weiter


TSG-Fechten: Volkmann beste Deutsche, Rapp Mannschaftsbronze

15.2.2017 - PM

Am vergangenen Wochenende fanden für unsere Fechter gleich 2 Weltcups parallel statt. Valentina Volkmann kämpfte in Segovia und die Herren waren in Dourdan zugange.
In Segovia bei den Damen war Valentina, auf Rang 21, beste Deutsche. Ohne Probleme kam sie durch die Vorrunde und die ersten K.O-Gefechte. In der Runde der letzten 32 traf sie dann auf die beste Mexikanerin Julieta Toledo. Diese ha...

..lesen Sie hier weiter


Weitere Erfolge der FC-Jugend

D- und C-Junioren sind Hallen-Bezirksmeister

30.1.2017 - 1.FC Eislingen Peter Heck

Dass der FCE im Bezirk Neckar/Fils eine bedeutende Rolle spielt, wurde im Rahmen der Hallenturniere um die Titel der Bezirksmeister deutlich.


Hier gibt es weitere Informationen zu diesem Artikel:

http://www.fc-eislingen.de


FC-Jugend präsentiert drei Kreismeister

C-, D- und E-Junioren sind die Nr. 1 im Kreis Göppingen

25.1.2017 - 1.FC Eislingen Peter Heck

Mit sehenswertem Hallenfußball errangen die FC-Jugendmannschaften drei Meistertitel.

Hier gibt es weitere Informationen zu diesem Artikel:

http://www.fc-eislingen.de


Impressionen vom 16.ASV Lichterfest im Schlosspark Eislingen

15.1.2017 - Hans-Ulrich Weidmann - Bilder Leni Breymaier

Bereits zum sechszehnten Mal nutzt der ASV Eislingen die kalte Jahreszeit und baut im Eislinger Schlosspark sein Winterfest auf. Neben Essen und Trinken, trugen die HipHop-Crew des ASV, sowie DONZDORF'R NODA-BIAG'R, sowie das traditionelle Feuerwerk zur Unterhaltung an diesem Winterabend bei. Hier einige Impressionen vom Fest im verschneiten Schlosspark.


Vier Eislinger beim Juniorenweltcup in Budapest unter die letzten 32!

11.1.2017 - Thomas Schaich

Insgesamt 4 Eislinger konnten sich beim ersten Juniorenweltcup des neuen Jahres in Budapest unter die letzten 32 vorfechten. Mit diesem Ergebnis führen unsere Athleten die guten Leistungen aus 2016 direkt weiter.
Bei den Damen konnte Valentina Volkmann mit Platz 21 überzeugen. Nach starker Vorrunde ohne Niederlage und überzeugenden K.O.-Gefechten musste sie sich erst in der Runde der letzten...

..lesen Sie hier weiter


Deutscher Olympischer Sportbund stellt Eislinger Franz Rink vor

Hohe Berge und das Deutsche Sportabzeichen

05.1.2017 - PM Britta Kuntoff, Wirkhaus GbR, Berlin

Eine besondere Würdigung hat die ehrenamtliche Arbeit eines Eislinger Mitbürgers erfahren. Der DOSB -Deutscher Olympischer Sportbund - hat kurz vor Weihnachten das Wirken von Franz Rink für das Deutsche Sportabzeichen, sowie sein Freude am Bergsteigen in einem Artikel veröffentlicht.

Wasserparty in den Weihnachtsferien

Jede Menge Spaß für Kids gibt es bei der Wasserparty im Eislinger Hallenbad

27.12.2016 - Stadt Eislingen PSE (Pressestelle)

Wenn Riesenrutsche, Wasserkrake, Lobster, Trampolin und andere Groß- und Kleinspielgeräte das Schwimmbad in eine Abenteuerlandschaft verwandeln, kommt auch an trüben Ferientagen keine Langeweile auf, verspricht Bademeister Wolfram Rapp. In den Weihnachtsferien lädt das Team des Eislinger Hallenbades am Montag, 2. Januar und am Samstag, 7. Januar 2017 jeweils von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr zur Wa...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2017/2017_1112 Fechten: Krokodil, Generalprobe und Medallien - eislingen-online 08.2.2017 ]