zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Werner Dannemann und Opera Nova – Konzert am Sonntag, 28.01,2018

Stilistische Vielfalt in der Christuskirche Eislingen

01.2.2018 - Christuskirche

 

Bei verschiedenen Gelegenheiten, sowohl in der Christuskirche als auch im St. Jakobus-Kirchlein zu Krummwälden konnte man sich in den letzten Jahren ein umfassendes Bild der Gruppe machen. Seit ihrer Gründung 1998 hat sie sich immer wieder stilistisch gewandelt, davon konnten sich die zahlreichen Besucher beim Konzert am vergangenen Sonntag, 28. Januar 2018, in der Christuskirche Eislingen überzeugen. Opera Nova war komplett präsent mit: dem Gitarren- und Gesangskünstler Werner Dannemann – der auch alle Kompositionen schrieb -, Zorana Memedovic mit ihrer prägnanten Stimme und ihrem virtuosen Violinen-Spiel, Daniela Meta Epple (mit strahlendem Sopran/Mezzosopran, Keyboard und Percussion) und – als weiterer Teil des harmonischen Gesamtzusammenklangs – Elke Rogge mit ihrer Drehleier. Dieses Instrument wurde von mittelalterlichen Spielleuten, also fahrenden Musikanten viel benutzt und bereicherte das Klangspektrum beeindruckend.
Pfarrer Frieder Dehlinger wies in seiner einleitenden Begrüßung auf den textlichen Zusammenhang zwischen dem „Hohen Lied der Liebe“ und den Psalmen Davids, die ja an sich schon eine geistlich-literarische Fundgrube darstellen, hin.
Gleich eingangs musizierte das Künstlerquartett zwei Klangspiele passend zum „Hohen Lied der Liebe“. Die durchweg eigenständigen Klangdarstellungen der zwei Eingangsmusiken bezogen sich mit ihren sehr beeindruckenden Akkord- und Melodiefolgen auf die Texte der Psalmen 120, 23 (Vom guten Hirten) und 10, (worin gefragt wird, warum sich Gott vor dem Menschen versteckt, wenn er sich in Trübsal befindet), und schließlich Psalm 34 (in ihm wird Gott, der Herr, erhöht).
Einen „mittelalterlichen“ Klangeindruck wurde mit „Sapientia“, also „der Weisheit der Mystikerin Hildegard von Bingen“ vermittelt. Hier überzeugte Zorana Memedovic mit den drei anderen Künstlern durch kraftvolle Stimmdarstellungen und abwechselnden markanten Akkordfolgen auf Werner Dannemanns elektrisch verstärkter Gitarre.
„None like you“ stellt in klanglich-arabesker Hinsicht die Fragen nach „Wer ist Gott, der Herr aller Elemente“, ohne die wir Menschen nicht existieren könnten.
Eine weitere Musik nannte sich „Angels“ (also „Engel“), welche, vom guten Freund W. Dannemanns, Pater Anselm Grün aus der Abtei Münsterschwarzach inspiriert, erklang. Werner Dannemann sang mit Gitarrenbegleitung Melodieabschnitte, die das Engelswesen beinhalteten, unterstützt durch die warmen Stimmklänge von Daniela Meta-Epple und Zorana Memedovic.
„Die Auferstehung – the resurrection“ hatte wiederum sehr kräftige bis fast ekstatische Klangabläufe zur Grundlage. In der Komposition „Baptism“, bezogen auf die Taufe Jesu im Jordanfluß, symbolisierte der sonore und eher tiefe Klang der Drehleier von Elke Rogge das ruhig fließende Jordanwasser. Es schlossen sich stimmliche und instrumentale, wiederum orientalisch anmutende Abläufe an das zuvor hinleitende Musikgeschehen an.
Zwei Stücke folgten noch: „Amen“: Eine interessante „Vater Unser“ Version – textlich aus dem Mittelhochenglischen – klanglich in dezenten Piano-Schattierungen, jedoch sich gewaltig steigernd in ihren Abläufen. Klanglich kräftig agierte die Gruppe in der allegorischen Darstellung der „Lady holy poverty“ also „die Armut als Heilige“ im Sinne von Franziskus von Assisi, wobei hier das Künstlerquartett bestens auf einander abgestimmt agierte. Letztlich wirkte sehr überzeugend „Stille und Frieden in unseren Herzen – Silence and peace in our hearts“ im Text von Werner Dannemann. In der stimmlichen Darstellung brachten sowohl Zorana Memedovic wie auch Daniela Meta Epple und schließlich Werner Dannemann mit seiner warmen Stimme und sehr differenziertem Gitarrenspiel dies hervorragend zum Ausdruck, bestens unterstützt von Elke Rogge mit den archaischen Drehleier-Klängen. Die Drehleier fand großes Interesse bei den Besuchern, denen Elke Rogge nach Konzertschluss noch eine Klangprobe vermittelte, verbunden mit einigen Informationen zu diesem selten zu hörenden mittelalterlichen Instrument, das in verschiedensten musikalischen Gattungen (Alter Musik, Blues- und Rockmusik, ) zum Einsatz kommen kann, wie dies auch beim heutigen Konzert der Fall war. Allen Mitwirkenden galt der Dank des begeisterten Publikums, durch herzlichen Beifall bezeugt. Auch das Engagement von Opera Nova für die bevorstehende Innenrenovierung der Christuskirche, für die ein Teil des Konzerterlöses gespendet wurde, soll hier dankend erwähnt werden.

Eckhart Naumann

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 01.02.2018: 1074

zur Druckansicht

Eislingen

Zorana Memedovic und Werner Dannemann (nicht im Bild: Daniela Meta Epple und Elke Rogge)


Eislingen

Die Gruppe Opera Nova in der Christuskriche

Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): Christuskirche -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Ein Besuch im Rotkreuz-Landesmuseum

Gemeindedienst der Christuskirche war in Geislingen

12.10.2018 - Christuskirche

Dass es in Geislingen ein Museum des Roten Kreuzes gibt, wussten wohl die wenigsten der Damen und Herren des Gemeindedienstes der Christuskirche, bevor sie sich am Bahnhof Eislingen zu einem aufschlussreichen Ausflug trafen.

Das Rote Kreuz ist heute eine allbekannte Institution, doch seine Ursprünge liegen 160 Jahre zurück. Es war der Schweizer Geschäftsmann Henry Dunant, der 1859 auf einer...

..lesen Sie hier weiter


Ein virtuoser Variations-und Improvisationskünstler an der Christuskirchenorgel

Rudolf W. Müller, Konzertorganist und Kirchenmusiker aus Würzburg begeisterte

09.10.2018 - Christuskirche

Vergangenen Sonntag, 7. Oktober 2018, konnten Pfarrer Frieder Dehlinger und Kirchengemeinderätin Ingrid Sing in der Eislinger Christuskirche den diplomierten Kirchenmusiker und Konzertorganisten Rudolf W. Müller aus Würzburg begrüßen. Dort wirkt Rudolf Müller u. a. als Kirchenmusiker an der Klosterkirche Mariannhill und als künstlerischer Leiter der dortigen internationalen Konzertreihe.
...

..lesen Sie hier weiter


Seniorennachmittag der Christuskirche am 4. Oktober 2018 mit herbstlichem Flair

'Sicher ans Ziel und sicher wieder nach Hause' Referent: Raimund Vater

08.10.2018 - Christuskirche

Pfarrer i.R. Uli Lauterbach begrüßte die zahlreich erschienenen Gäste im herbstlich geschmückten Gemeindehaus. Eckhart Naumann am Flügel begann mit einem Scherzo von Ludwig van Beethoven.
In das Thema der Andacht, Erntedank, führte das Gleichnis vom reichen Kornbauern. Dieser war ein fleißiger Mann, hatte eine riesige Ernte, aber er bekam ein böses Ende. Warum? Er „dachte“, aber „...

..lesen Sie hier weiter


Seniorennachmittag der Christuskirche Eislingen

Donnerstag, 4. Oktober 2018, 14.30-17.00 Uhr im Gemeindehaus der Christuskirche

27.9.2018 - Christuskirche

Wir laden herzlich ein zum Seniorennachmittag am Donnerstag, 4. Oktober 2018 zum Thema „Sicher ans Ziel und wieder nach Hause“. Reimund Vater von der Polizei Baden-Württemberg gibt uns wertvolle Tipps und Hinweise zu diesem Bereich. Das gemütliche Beisammensein steht ganz im Zeichen der überaus reichen Apfelernte in diesem Herbst. Es gibt neben Kaffee und Butterbrezeln auch Apfelkuchen und...

..lesen Sie hier weiter


Chorprojekt Kantate „Alles was ihr tut“ von Dieterich Buxtehude

Aufführung am Sonntag, 11.11.2018, 10.15 Uhr, Christuskirche Eislingen

27.9.2018 - Christuskirche

Der Chor der Christuskirche Eislingen führt am Sonntag, 11. November 2018, im Gottesdienst um 10.15 Uhr die Kantate „Alles was ihr tut‘“ von Dieterich Buxtehude auf.
Sänger und Sängerinnen, die bei diesem Projekt mitwirken möchten, sind herzlich eingeladen zu den Proben ab Donnerstag, 11. Oktober 2018, 19.30 Uhr, im Gemeindehaus der Christuskirche Eislingen.
Anmeldung und Auskünfte...

..lesen Sie hier weiter


Virtuoses und Variationen, Sonntag, 7. Oktober 2018, 18 Uhr, Christuskirche

An der Orgel: Rudolf W. Müller, Konzertorganist und Kirchenmusiker aus Würzburg

25.9.2018 - Christuskirche

An diesem Abend steht virtuose Orgelmusik auf dem Programm, außerdem Variationsreihen verschiedener Stile und Formen von Johann Sebastian Bach, Joseph Bonnet, Hermann Grömling, Ad Wammes und Improvisationen. An der klangschönen Orgel der Christuskirche spielt der Würzburger Konzertorganist Rudolf Müller. Er ist seit 1994 Kirchenmusiker an der Klosterkirche Mariannhill in Würzburg und mehrfa...

..lesen Sie hier weiter


Seniorenausfahrt der Christuskirche Eislingen nach Ellwangen

Evangelische Stadtkirche und Basilika St. Vitus waren ein interessantes Ziel

12.9.2018 - Christuskirche

Eine stattliche Anzahl Seniorinnen und Senioren hatte sich eingefunden, als es auch dieses Jahr am letzten Donnerstag in den Ferien mit dem Ziel Ellwangen wieder auf Reisen ging. Der Omnibus war nahezu voll besetzt und Pfarrer Lauterbach begrüßte alle Gäste sehr herzlich. Für die Hinreise wurde eine landschaftlich sehr reizvolle Strecke ausgesucht, durch das Lein- und Kochertal bis hin zum Ta...

..lesen Sie hier weiter


Bericht zur Orgelreise der Christuskirche Eislingen

Auf den Spuren oberschwäbischer „Königinnen“

07.9.2018 - Christuskirche

Wieder einmal begab sich eine 17köpfige Reisegruppe der Christuskirche Eislingen mit Orgelbegeisterten aus Eislingen und Umgebung in der zweiten Augusthälfte auf die Spuren der „Königinnen“ zunächst an den Rand des Linzgaues.
Erste Station war die kleine Ortschaft Wald, ein Kleinod an der Oberschwäbischen Barockstraße, wo wir freundlich von Ida Schulte empfangen wurden. Sie erklärte ...

..lesen Sie hier weiter


53. F l o h m a r k t der Christuskirche in Eislingen

am Samstag, 15. September 2018, 9.00 -15.00 Uhr

24.8.2018 - Christuskirche


Die Christuskirchengemeinde lädt ein zum Flohmarkt rund um das Gemeindehaus und die Christuskirche. Der Erlös ist wieder für die Kircheninnenrenovierung bestimmt.

Ausschließlich private Anbieter präsentieren hier ihre Schätze.
Auskunft und Anmeldung sind möglich unter e-Mail: flohmarkt@christuskirche-eislingen.d...

..lesen Sie hier weiter


Lutherkirche präsentiert: Kindermusical David und Goliat

Freitag, 3. August 2018 - 19 Uhr - Stadthalle Eislingen

01.8.2018 - Gabriele Lutz Gemeindebüro Lutherkirche Eislingen

Der Hirtenjunge David gegen den schwer bewaffneten Riesen Goliat – ein ungleicher Kampf, der seit jeher Groß und Klein fasziniert. Das neueste Kindermusical von Markus Heusser bringt diese alte, spannende Geschichte in die Gegenwart. Denn die Herausforderung, sich dem ganz persönlichen Goliat stellen zu müssen, kennt jeder… Wenn Kinder auf der Bühne vor Freude strahlen, wenn sie unter gut...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

09.10.2018 - Rolf Riegler - Stadtseniorenrat Eislingen:
Einladung zur Besenfahrt

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2018/2018_1035 Werner Dannemann und Opera Nova – Konzert am Sonntag, 28.01,2018 - eislingen-online 01.2.2018 ]
_2018/2018_1035.sauf---_2018/2018_1035.auf