zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Kinderarmut im Landkreis

16.2.2011 - Kolpingsfamilie Eislingen Gerhard Frank

 

Akos Csernai-Weimer, Regionalsekretär der KAB, stellte in einer gemeinsamen Veranstaltung von Kolping und KAB die Aktion „Rückenwind“, ein Beispiel der Unterstützung von bedürftigen Kindern, vor.
Die Aktion Rückenwind wird getragen von Caritas-Zentrum Göppingen, Diakonisches Werk,
Katholische Arbeitnehmer-Bewegung KAB, und netzwerk arbeitSwelt.

Mit einem Ausspruch des Caritas-Direktors von Deutschland begann der Referent eine Betrachtung wie Familien heute leben. Er sagte:“Eine der besten Möglichkeiten sich dauerhaft zu ruinieren, ist die Gründung einer mehrköpfigen Familie“.

Eine Grafik machte deutlich, wie die Menschen in Deutschland leben, allein, oder in einer Familie mit und ohne Kinder. Die Darstellung der Geburtenrate von 1890 bis heute zeigte, dass es zwei wichtige Ereignisse gab, nach denen die Geburtenrate drastisch sank. Um 1900 die Industriealisierung, wo der Wohnort und der Arbeitsplatz auseinander drifteten, Familie und Beruf war nicht mehr so zu vereinbaren wie zuvor, und um 1960-70 der Pillenknick. Heute liegt die Geburtenrate bei ca. 1,4 Kinder/Frau. Ein weiterer Gesichtspunkt war die Alterspyramide die auf dem Kopf steht.
Überraschend war das Ergebnis einer Umfrage: Welche Voraussetzungen braucht es um Kinder zu bekommen? Als wichtigste Voraussetzung wurde mit 84% eine stabile Beziehung genannt. Als nächstes folgte eine gesicherte Arbeit bei der so viel verdient wird, um eine Familie ernähren zu können. Erst ganz am Ende der Liste wurden genügend Betreuungsmöglichkeiten gefordert. Wenn man die Antworten auf den Plätzen 2 und 3 mit der Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt vergleicht, muss man sich über die sinkende Geburtenrate nicht wundern. Die Unsicherheit bei befristeten Arbeitsverträgen und Leiharbeit sind schlechte Voraussetzungen für eine Familiengründung. Die heutige Arbeitsmarktpolitik ist die beste Antibabypille.
Eine weitere Grafik zeigte, dass das Einkommen einer Familie mit Kindern genau so besteuert wird, wie eine Familie ohne Kinder. Somit ist das nachträglich ausbezahlte Kindergeld nichts anderes als die Rückzahlung von zu viel bezahlter Steuer. Bei einem Jahreseinkommen über 17.000 Euro ist bei dieser Regelung von einer Förderung der Familie, wie sie im Grundgesetz vorgesehen ist, nichts zu erkennen. „Die Politik klaut die Sau vom Hof und gibt ein Schnitzel zurück“.
Was ist Armut, wer ist arm?
In der EU wird derjenige als armutsgefährdet bezeichnet, der weniger als 60% des Einkommens-Medians hat. Relative Armut macht sich auch durch eine soziale und kulturelle Verarmung bemerkbar, womit der Mangel an Teilhabe an bestimmten sozialen Aktivitäten als Folge des finanziellen Mangels gemeint ist. (wie z.B. Theater-oder Kinobesuch, Klassenfahrten, Mitglied in Sportvereinen oder anderen Gruppen.)
Im Landkreis Göppingen leben 11150 Menschen von Sozialhilfe oder Grundsicherung. Davon sind über 3000 Kinder. Wenn man die Kinder von Geringverdienern dazu zählt wird sich diese Zahl wahrscheinlich verdoppeln.
Die Armut hat für Kinder nachteilige Auswirkungen in der Entwicklung ihrer Persönlichkeit, beim Lernen und der allgemeinen Bildung.
Hier setzt die Aktion Rückenwind an. Damit wird die schon mehrere Jahre alte Aktion „Schulstart ohne Not“ fortgesetzt und erweitert. Es geht darum, Kinder stark fürs Leben zu machen.
Mit dem Wind im Rücken geht vieles leichter. Schön wenn Kinder und Jugendliche die Erfahrung machen können: Das kann ich gut! Ich bin dabei!
Die Ökumenische Aktion „Rückenwind“ fördert einkommensschwache Familien, in denen das Geld z.B. für Nachhilfe, Musik- und Sportunterricht oder Ferienmaßnahmen nicht reicht. Stärken entwickeln, Unterstützung bei Schwächen erhalten und mit anderen freie Zeit gestalten – dies möchte die Aktion Kindern und Jugendlichen ermöglichen. Wenn sie dadurch mehr Stärke für ihr Leben entwickeln, ist das ein Gewinn für sie selbst und für die ganze Gesellschaft.
Betroffene Familien können bei den oben genannten Trägern der Aktion „Rückenwind“ Anträge stellen.
Die Aktion lebt von Spenden und die Träger bitten ganz herzlich um ihre Unterstützung.
Spendenkonto: Aktion „Rückenwind“, KSK Göppingen BLZ 61050000 Konto 16066612.








 

 

Aufrufe dieser Seite seit 16.02.2011: 2989

zur Druckansicht

Eislingen


Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): Kolpingsfamilie Eislingen -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:


„meine blaue teekanne bleibt mir treu“

Der iranische Dichter SAID ist gestorben

18.5.2021 - redaktion pr

Wie jetzt bekannt wurde, ist der iranische Dichter SAID am 15. Mai an einem Herzinfarkt gestorben; er wurde 73 Jahre alt.

SAID war ein Künstlername, er bedeutet ‚der Glückliche, diente seinem Träger aber eigentlich viele Jahre als Schutz vor Nachstellungen der iranischen Geheimpolizei, auch in Deutschland. Denn der Schriftsteller aus Teheran hatte harte Jahre zu bestehen: Er hat sein Lan...

..lesen Sie hier weiter


Eislinger Unternehmen Infuntis bietet Spieleboxen für jedes Alter an.

14.5.2021 - InFuntis

Die Eislinger Unternehmerin Sonja Mühleis bietet Spieleboxen zum Ausleihen für jedes Alter an. Gerade in Pandemie-Zeiten kann dies eine gelungene Abwechslung für Familien sein, die auf der Such nach neuen Beschäftigungsideen für ihre Kinder sind.
Die Spieleboxen sind vielfältig bestückt und beinhalten sowohl Brett-/Gesellschaftsspiele als auch Spielsachen wie z.B. Puzzles, Zauberwürfel, ...

..lesen Sie hier weiter


Einsatzübersicht April 2021

Acht Einsätze für die Feuerwehr Eislingen

10.5.2021 - Freiwillige Feuerwehr Eislingen

Im April wurde die Feuerwehr Eislingen zu insgesamt acht Einsätzen alarmiert.

Einsatz-Nr. 033-2021: 01.04.2021, 21:36 Uhr, Stuttgarter Straße
Unklare Rauchentwicklung;
Im Außenbereich eines ehemaligen Garten-Centers wurde eine unklare Rauchentwicklung mit dem Geruch von Gummi gemeldet. Die Umgebung wurde kontrolliert, es war jedoch kein weiterer Einsatz erforderlich.

Einsatz-Nr. 034-20...

..lesen Sie hier weiter


Corona dämpft den 1.Mai

Kundgebung mit Masken und Abstand

01.5.2021 - redaktion pr

Der Schillerplatz war übersichtlich mit 1.Mai-DemonstrantInnen gefülltm mit Masken und Abstand. Auch die Eislinger Delegation war übersichtlich. Viele TeilnehmerInnen der letzten Jahre waren aus Vorsicht der Veranstaltung ferngeblieben.

10:00 Uhr Kundgebung Göppingen Schillerplatz
Martin Purschke
1. Bevollmächtigter IG Metall Göppingen-Geislingen

Außerdem:
Volker Spellenberg (GEW...

..lesen Sie hier weiter


Weltmeisterschaft trotz Pandemie

Sport Stacker treten online an

30.4.2021 - Sport-Stacking im Talx Martin Dworak

In der Woche vom 5.4 – 11.4.2021 fanden die Weltmeisterschaften im Sport Stacking statt. Nachdem sie 2020 abgesagt wurden, sind sie nun wegen der Pandemie als Online-Wettkampf abgehalten worden. Insgesamt waren 640 Teilnehmer aus 27 Nationen am Start und Deutschland stellte nach Malaysia, Taiwan und USA das viertstärkste Team mit 64 Startern zwischen 5 und 70 Jahren. Zum ersten Mal konnte man...

..lesen Sie hier weiter


Wertstoffhof von April bis Oktober auch am Mittwoch geöffnet

SPD-Antrag wurde umgesetzt

27.4.2021 - redaktion pr

Wer bisher seinen Rasenschnitt oder Gehölzschnitt in der Wochenmitte nicht loswerden konnte, kann jetzt in Eislingen jeden Mittwoch von 16 bis 18 Uhr das Eislinger Wertstoffzentrum anfahren. Auch dienstags oder donnerstags kann Schnittgut abgegeben werden, dann eben auf dem Grüngutplatz Rossbachstraße in Göppingen.
Die Eislinger SPD-Fraktion hatte den Antrag gestellt, in der Wochenmitte noch...

..lesen Sie hier weiter


Besondere Zivilcourage

OB Klaus Heininger bedankt sich bei Ersthelfern vom Brand in der Ulmer Straße

23.4.2021 - Stadt Eislingen PSE (Pressestelle)

„So eine Zivilcourage braucht unsere Gesellschaft“ sagt Oberbürgermeister Klaus Heininger und bedankt sich bei den Ersthelfern des Brandes in der Ulmer Straße. Mitarbeiter des gegenüberliegenden Autohauses Kauderer bemerkten den Brand am vergangen Donnerstag und eilten den Bewohnern zur Hilfe.

„Für uns war es gar kein Thema“ berichtet Tobias Kaißer, einer der Geschäftsführer d...

..lesen Sie hier weiter


Olaf Scholz und Heike Baehrens Online

Für Samstag 24.4. 15 Uhr einfach anmelden (siehe unten)

16.4.2021 - redaktion pr

Liebe Eislingerinnen und Eislinger,

die Zeit vor der Bundestagswahl ist auch immer die Zeit für intensive Gespräche und Diskussionsveranstaltungen, eigentlich. Denn Corona macht persönliche Kontakte zurzeit schwierig. Abstandhalten lautet noch immer das Gebot der Stunde.

Aber gerade in diesen herausfordernden Zeiten ist es wichtig, trotzdem miteinander ins Gespräch zu kommen. Unser Land...

..lesen Sie hier weiter


Präsenzgottesdienste müssen ausgesetzt werden -

Alternativangebote über unsere Homepage

15.4.2021 - Kath. Kirchengemeinde St. Markus-Liebfrauen Christine Scheurer

Im Landkreis Göppingen sind in den letzten Tagen die Inzidenzwerte stark gestiegen. Am 15.04. überschritten sie den dritten Tag in Folge die Marke von 200. Entsprechend des diözesanen Pandemiestufenplans müssen daher öffentliche Gottesdienste ausgesetzt werden. Ab Freitag, 16.04. können bis auf Weiteres keine Präsenzgottesdienste im Landkreis mehr gefeiert werden. Dafür gibt es eine Füll...

..lesen Sie hier weiter


Kunst in den Eislinger Schaufenstern

Austellung in Zusammenarbeit mit dem Eislinger Kunstverein

14.4.2021 - Die Eislinger Selbstständigen e.V. D. Nitsche

Der für den 25. April angesetzte Verkaufsoffene Sonntag findet aus bekannten Gründen nicht statt.

Trotzdem wollten die Eislinger Selbstständigen den Besuchern der Stadt etwas bieten, das auch im Rahmen der derzeitigen Verordnungen realisierbar ist.

Die Eislinger Selbstständigen haben zusammen mit Thea Heinzler, Stadtmarketing eine„Kunst  im Schaufenster“geplant.

Künstler...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2011/2011_2687 Kinderarmut im Landkreis - eislingen-online 16.2.2011 ]
_2011/2011_2687.sauf---_2011/2011_2687.auf