zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

„Stein auf Stein, Stein auf Stein – das (Rat-)Häuschen wird bald fertig sein!“

Brandstifter Hexen lassen OB Heininger das neue Rathaus mauern

14.2.2015 - PSE(Pressestelle der Stadt Eislingen)

 

Ausnahmezustand im Rathaus: Kein Pardon gab es für
OB Klaus Heininger am „Schmotzigen Doschdig“ – die Hexen schritten beherzt zur Tat und entrissen dem Rathauschef den riesigen Schlüssel für die Eislinger Machtzentrale. Ab jetzt schalten, walten und regieren die Hexen in Eislingen.

Es ging hoch her! Ausgelassen feierten die Hexen vor dem Rathaus, freuten sich über die Machtübernahme und trieben heftig Schabernack mit OB Heininger, der selbst unangenehmen Fragen gut Paroli bot. Wenn die Brandstifter Hexa zum Rundumschlag ausholen, wird so manches Eislinger Fettnäpfchen ausgetreten. Sonderliche Vorkommnisse wurden ersonnen, kundig und humorvoll auseinandergenommen und aus Sicht der Eislinger Hexenzunft neu verpackt dem Publikum humorvoll aufgetischt. Dabei hatte es der augenblickliche Zustand der Schlossstraße den Hexen besonders angetan. „ Do darf ma auf koin Fall fahra, wenn ma schwanger isch, da setzad beim Drüberfahra glei die Geburtsweha ein“, warnte Oberhexe Schnaible und klärte die werdenden Mütter unter den Zuschauern umsichtig auf.

Dass abenteuerliche Aufgaben auf ihn warten, stellte der Eislinger Schultes spätestens fest, als sein Blick auf das handwerkliche Utensil vor dem Rathauseingang fiel. Um das Narrengericht gnädig zu stimmen, gingen die Brandstifter Hexa nicht grad zimperlich zur Sache und degradierten das Stadtoberhaupt zum Bauarbeiter für das neue Rathaus. „Stein auf Stein, Stein auf Stein, das Häuschen soll bald fertig sein“, sangen die Hexen fröhlich und das Publikum stimmte mit ein. Gemeint war das neue Rathaus, das gemauert werden musste. Aus ausgedienten Schuhschachteln wurden kurzerhand Backsteine - Speis und Eimer gab es inklusive. Dass Tatendrang nicht immer gefragt ist, musste in diesem Fall auch
OB Heininger schmerzlich feststellen. Prompt handelte er sich eine satte Rüge ein, da dem eigentlichen Baustart noch keine Freigabe erteilt wurde. „Ich bin eben kein typischer Beamter, ich fang schon vorher an“, wusste er sich clever aus der Affäre zu ziehen. Nach Anleitung der Oberhexe wurden die Bestandteile für den Mörtel zunächst trocken durchmischt. Durch langsame Zugabe von Wasser gelang OB Heininger eine pastöse Konsistenz der Masse, die durchaus als brauchbarer Speis weiter verwendet werden konnte. Dass nach kurzem Baufortschritt das „Karton-Rathaus“ keine Türen vorzuweisen hatte, war wohl ein fataler Fehler, für den er sich eine saftige Rüge einhandelte. Wohlüberlegt verteidigte der Bauherr sein Werk. „Im neuen Rathaus gibt‘s keine Eingangstüren, da haben wir auch ohne Bürger viel Geschäft!“, gab er Paroli und versprach, bei Fertigstellung der „guten Stube“ den Brandstifter Hexa ein „Altweiberfasnetsdonnerstagszimmer“ zur Verfügung zu stellen.

Fest steht, dass OB Heininger die nächsten Tage wohl nicht mehr viel zu melden hat, denn die Brandstifter Hexa feierten ihren Sieg über die Obrigkeit ausgelassen. Masken mit riesigen Hexennasen, grimmigem Blick und langen Zottelhaaren bestimmten das Bild, das sich den zahlreichen Zuschauern bot. Musikalisch unterstützten die Guggenmusiker „Romdreibr“. Mit ihren farbenprächtigen Kostümen zauberten sie mit schrägen Tönen eine tolle Klangkulisse bei der Altweiberfasnet. Mit dem Zuruf in die Menge „die Party geht jetzt richtig los“ und dem Schlachtruf „Brand – stifter, hex hex“, bedankten sich die Brandstifter Hexa bei schönstem Winterwetter bei den zahlreichen Zuschauern und schlossen die Hundsholzhexen in ihren Abschiedsgruß mit ein, die ihnen extra aus diesem Anlass aus Adelberg einen Besuch abstatteten.

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 14.02.2015: 5940

zur Druckansicht

Eislingen


Eislingen

Eislingen

Eislingen

Eislingen

Eislingen

Eislingen

Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): Brandstifter Hexa -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:


Baustart der Kita im Tälesweg - Für 98 Kinder entstehen hier Kita-Plätze

03.12.2022 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Diese Woche beginnt die Baustelle für die vier-gruppige Kita im Tälesweg. Die Bauarbeiten dauern etwa eineinhalb Jahre. 98 Kinder haben dann in der neuen Kita, die im September 2024 fertiggestellt wird, Platz zum Toben und Spielen.
Die Baustelle ist bereits eingerichtet, sodass im Laufe der nächsten Tage die Aushub- und Kanalbauarbeiten beginnen können. Im neuen Jahr werden Fundamente und Bo...

..lesen Sie hier weiter


Wie wird in Baden-Württemberg künftig gewählt?

Stammtisch der CDU Eislingen mit Sarah Schweizer MdL

22.11.2022 - CDU Eislingen Markus Schweizer

Der CDU Stadtverband Eislingen hat am vergangenen Mittwoch interessierte Bürger zu einer Diskussion über die Wahlrechtsreform in Baden-Württemberg mit der örtlichen Landtagsabgeordneten Sarah Schweizer eingeladen. Neben den vom Landtag bereits beschlossenen Änderung des Landtagswahlrechts ging es vor allem um die geplanten Änderungen bei den Kommunalwahlen. Diese werden vor allem zur Kommun...

..lesen Sie hier weiter


Stein um Stein: Der Ehrenhof auf dem Friedhof Süd wird saniert

21.11.2022 - Stadt Eislingen PSE (Pressestelle)

Der Ehrenhof des Friedhofs Süd in der Bergstraße erhält ein „neues Gesicht“. Ab 28. November 2022 wird zunächst die vorhandene Natursteinmauer zurückgebaut. Im Anschluss werden die Fundamente und weitere Betonarbeiten den Grundstein des neuen Ehrenhofs bilden. Darauf aufbauend werden auf der nördlichen und südlichen Außenseite Kolumbarien gestellt und so mehr Platz für Urnengräber a...

..lesen Sie hier weiter


Mehr Sicherheit für Radelnde in Eislingen

Die neue Fahrradstraße und drei Tempo 30-Abschnitte sind fertiggestellt

16.11.2022 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Viele Schülerinnen und Schüler nutzen bereits das Fahrrad auf dem Weg zur Schule. Mit der neuen Fahrradstraße wird das Fahrradfahren über einen weiten Querschnitt des nördlichen Stadtgebiets nun sicherer.
Im November wurde die Fahrradstraße zur Anbindung des Schulzentrums Ösch als eine zentrale Maßnahme aus dem Eislinger Radverkehrskonzept umgesetzt. Die Route verläuft ab der Hauptstra...

..lesen Sie hier weiter


Kranzniederlegung anlässlich des Volkstrauertags

Stilles Gedenken an die Opfer von Krieg und Vertreibung

14.11.2022 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Anlässlich des Volkstrauertags wurden am vergangenen Sonntag Kränze auf den Friedhöfen Nord, Süd und Krummwälden niedergelegt. Bei einer Gedächtnisfeier auf dem Friedhof Nord wurde den Opfern von Krieg und Gewalt gedacht. Die musikalische Umrahmung gestaltete der Posaunenchor unter der Leitung von Stefan Renfftlen und Rainer Hasert. Darüber hinaus lasen Schülerinnen und Schüler des Erich...

..lesen Sie hier weiter


Verabschiedung von Martina Reichart

Langjährige Sachbearbeiterin im Standesamt nach fast 30 Jahren verabschiedet

09.11.2022 - PSE Pressestelle der Stadt Eislingen

Im Februar 1993 begann die Eislingerin ihre berufliche Laufbahn bei der Stadtverwaltung. Seit November 2022 genießt Martina Reichart ihre verdiente Altersteilzeit.
Zunächst für Friedhofsangelegenheiten zuständig, arbeitete sich die gelernte Bankkauffrau mit viel Engagement in neue Aufgaben im Personalamt ein. Sie war unter anderem für das Ausfertigen von Arbeitsverträgen oder Zeugnissen ve...

..lesen Sie hier weiter


Felix Stiebler ist der neue Klimaschutzbeauftragte der Stadt Eislingen

Neuer Mitarbeiter in der Stadtverwaltung

09.11.2022 - PSE Pressestelle der Stadt Eislingen

Anfang November hat Felix Stiebler seine Tätigkeit im Rathaus als Beauftragter für eine klimaneutrale Kommunalverwaltung begonnen. Zu seinen Aufgaben gehören unter anderem die Bestandsaufnahme und Weiterentwicklung des Prozesses zur klimaneutralen Verwaltung sowie die kommunale Wärmeplanung. Der 34-Jährige erstellt zudem die Berichterstattung über Klimaschutzmaßnahmen in Eislingen. An der ...

..lesen Sie hier weiter


ADFC-Fahrradklimatest: Jetzt ist Halbzeit.

Noch bis Ende November Mittmachen und Eislingen bewerten

30.10.2022 - Hans-Ulrich Weidmann

Bisher haben knapp 60 Eislinger Radfahrerinnen und Radfahrer beim diesjährigen ADFC-Fahrradklimatest mitgemacht uind Eislingens Fahrradfreundlichkeit bewertet.
Bis Ende November 2022 besteht noch die Möglichkeit, Eislingen zu bewerten und Anregungen für die weitere Entwicklung abzugeben.

Hier geht es direkt zum Klimatest:

Anna Reukaufhat als Amtsleiterin im Kultur- und Sportamtbegonnen

27.10.2022 - PSE Pressestelle der Stadt Eislingen

Anna Reukaufleitet seit Oktober das Kultur- und Sportamt. Die
28-Jährige hat in Jena Kunstgeschichte und Filmwissenschaften studiert und dort ihren Bachelor- und Masterabschluss erhalten. Als Leiterin des Kultur- und Sportamtes ist sie für die Entwicklung zukunftsfähiger Konzepte und die Verantwortung des gesamten kulturellen Angebots zuständig. Außerdem verantwortet sie die Organisation d...

..lesen Sie hier weiter


Eislinger SPD trauert um Walter Auer

24.10.2022 - SPD Eislingen

Die Eislinger SPD trauert um Walter Auer, der jetzt im Alter von 84 Jahren verstorben ist. Walter Auer bekleidete von 2005 bis 2013 das Amt des Schriftführers beim Eislinger Ortsverein, danach stand er als Beisitzer dem Vorstand mit Rat und Tat zur Verfügung. Außerdem war Walter Auer mit kreativen Ideen über Jahre für die kommunalpolitischen Winterwanderungen in und um Eislingen verantwortli...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2015/2015_73 „Stein auf Stein, Stein auf Stein – das (Rat-)Häuschen wird bald fertig sein!“ - eislingen-online 14.2.2015 ]
_2015/2015_73.sauf---_2015/2015_73.auf