zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

„Wenn Eltern älter werden“

Vortragsreihe des Eislinger Demenz-Netzwerks zum Thema „pflegende Angehörige“

11.3.2019 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

 

Vom 2. April 2019 bis zum 14. Mai 2019 veranstaltet das Eislinger Demenz-Netzwerk in Kooperation mit dem Stadtseniorenrat eine Vortragsreihe in der Eislinger Stadthalle. Der erste Vortrag mit der Psychologin und evangelischen Theologin Dr. Beate Weingardt findet am Dienstag, 2. April 2019 um 17:00 Uhr statt.

Der Mensch entwickelt sich sein Leben lang – auch im Alter. Doch wenn sich ein Mensch verändert, ist auch die Umgebung betroffen, ob ihr das recht ist oder nicht. Besonders gilt dies für den letzten Lebensabschnitt. Ältere Menschen werden oft gebrechlich und hilfsbedürftig. Auch Geist und Psyche verändern sich im Alter. Oft erwarten alte Mütter oder Väter von ihren Kindern mehr Zeit, Zuwendung und Unterstützung. Der Frage „Wie gehen wir mit diesen (Heraus-) Forderungen um, was „schulden“ wir Vater und Mutter und wo ziehen wir die Grenzen, um den Eltern gerecht zu werden - aber auch uns selbst nicht zu überfordern?“ widmet sich Dr. Beate Weingardt im ersten Vortrag „wenn Eltern älter werden“ am Dienstag, 2. April 2019 um 17:00 Uhr in der Eislinger Stadthalle.

Beim zweiten Vortrag am Dienstag, 9. April 2019 um 17:00 Uhr berichtet Dr. Dionyz Bajtay aus der Klinik am Eichert von seinen Erfahrungen, „wenn Menschen mit Demenz ins Krankenhaus müssen“. Ein Krankenhausaufenthalt ist eine besondere Situation und stellt eine enorme Belastung für Menschen mit Demenz dar. Für die Erkrankten ist es kaum möglich, sich in der fremden Umgebung des Krankenhauses zurechtzufinden. Sie wissen häufig nicht, warum sie im Krankenhaus sind, können kaum Auskunft über ihre Beschwerden geben und den Aufklärungsgesprächen nur eingeschränkt folgen. Die Angehörige fungieren als Ansprechpartner für Ärzte und Pfleger und sind gleichzeitig diejenigen, die sich im Gegenzug große Sorgen darüber machen, wie ihre an Demenz erkrankten Angehörigen den Aufenthalt überstehen.

Der dritte Vortrag am Dienstag, 7. Mai 2019 um 17:00 Uhr handelt von der Alterszahnheilkunde. Der Eislinger Zahnarzt Dr. Klaus-Dieter Bastendorf referiert an diesem Abend über die Themen „Prophylaxe unter der Sicht der Alterszahnheilkunde und die Risiken von Zahnerkrankungen für die Allgemeingesundheit“, sowie über die Möglichkeiten einer aufsuchenden zahnärztlichen Betreuung. Was ist im Pflegeheim an klassischer zahnärztlicher Behandlung nötig und möglich?

Der vierte Vortrag am Dienstag, 14. Mai 2019 um 17:00 Uhr wird von der Fachapothekerin Renate Ziegler aus der Sonnenapotheke gestaltet, die das Thema „Homöopathie und pflanzliche Unterstützung im Alter“ spricht. Denn eine Demenzerkrankung ist sowohl für Betroffene als auch für ihre Angehörigen ein einschneidendes Ereignis. Pflanzliche und homöopathische Produkte können die Therapie und die pflegenden Angehörigen unterstützen. Der Eintritt ist zu allen Veranstaltungen kostenlos. Alle Interessierten, Angehörigen und ehrenamtlich Tätigen sind herzlich zu den Veranstaltungen eingeladen.

Neben der Vortragsreihe gibt es in diesem Jahr weitere Angebote
für pflegende Angehörige. Bereits am Dienstag, 19. März 2019 um 17:00 Uhr referiert Melanie Kutsche-Frye im katholischen Gemeindehaus St. Markus, Bauschengasse 3 in Eislingen, über die Situation pflegender Angehöriger und diverser Unterstützungsmöglichkeiten. Am Samstag, 1. Juni 2019 findet um 16:00 Uhr im Gemeindehaus St. Markus (Bauschengasse 3) ein Wohlfühlnachmittag für Angehörige mit Klangschalen-Meditation unter der Leitung von Fotini Sofoulis-Müller statt. Interessenten für diesen Wohlfühlnachmittag sollten sich bitte bei Hannelore Schnitzler, Ehrenamtsförderstelle Eislingen, unter der Tel. 07161/92019026 anmelden. Am Montag, 1. Juli 2019 und am Montag, 7. Oktober 2019 findet jeweils von 9:00 – 11:00 Uhr im Gemeindehaus der Christuskirche, Salacher Str. 23 ein Gesprächskreis für Angehörige, ebenfalls unter der Leitung von Fotini Sofoulis- Müller, statt. Bei Fragen zu den einzelnen Veranstaltungen geben die Mitarbeiterinnen der Stadtverwaltung Eislingen gerne Auskunft.
KONTAKT: Heide Daiss Tel.: 07161/804-237 (Seniorenberatung) oder Christina Szalontay Tel.: 07161/804-236 (Fachbereich Soziales).

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 11.03.2019: 681

zur Druckansicht


Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): Stadt Eislingen -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:


Sherlock Holmes und das Rätsel der WaWuWo

Zum 25-jährigen Jubiläum gastiert Sherlock Holmes in den Waldwunderwochen

22.2.2020 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Vom 3. bis 7. August und vom 10. bis 14. August 2020 finden für rund
150 teilnehmende Kinder wieder die beliebten Waldwunderwochen in Eislingen statt. Das Besondere: Die Stadtranderholung feiert dieses Jahr
ihr 25-jähriges Jubiläum.

Die Betreuerteams beider Wochen haben sich beim Vortreffen für ein rätselhaftes Thema entschieden. Und irgendwas ist dieses Jahr auch anders. Seltsame Di...

..lesen Sie hier weiter


Prima Klima am Schmotzigen Donnerstag

Plant for the Planet – Brandstifter Hexa fordern Bäume für eine bessere Welt.

22.2.2020 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Wer mit Bäume pflanzen sein Klima-Gewissen beruhigen will, hatte am Schmotzigen Donnerstag in Eislingen gute Karten. Frei nach dem Titel des Bestsellers „So laßt uns denn ein Apfelbäumchen pflanzen..“ hatte eine stattliche Abordnung der Brandstifter Hexa zum Auftakt der 5. Jahreszeit eine Baumpflanzaktion auf dem Schlossplatz initiiert.

Die zahlreichen Besucher rund um den Schlossplatz...

..lesen Sie hier weiter


Brandstifter-Hexa-Rathaussturm: Biene Klausi summt am Schlossplatz

Diesmal ein ökologischer und nachhaltiger gumbiger Donnerstag

20.2.2020 - Hans-Ulrich Weidmann

Dieses Jahr ging es nachhaltig und ökologisch beim Sturm der Brandstifter-Heax aufs Eislinger Rathaus zu. Der Narrenbaum, gepflanzt vom OB Klaus Heininger unter tatkräftiger Unterstützung der Mitarbeiter*innen der Stadtverwaltung kann nach der Saison als Obstbaum in einer Streuobstwiese weiter verwendet werden.
Auch bei der anschließenden Blumenpflanzaktion ging es um die bedrohte Insektenwe...

..lesen Sie hier weiter


Märzenbecher werden in Valentinstagblumen umbenannt

Im Täle blüht es jetzt schon kräftig

14.2.2020 - Hans-Ulrich Weidmann

Dieses Jahr hat sich die Märzenbecherkolonie am Tümpel im Eislinger Täle einen wunderbaren Termin zur Blüte ausgesucht. Am Valentinstags stehen die Blumen, die laut Wikipedia im März zum Vorschein kommen, jetzt in voller Blüte. Allerdings ist dies noch kein Rekord. 2018 konnte man diese schon im Januar bewundern. Dies war allerdings das Jahr, wo uns dann im Frühjahr bittere Fröste die Apf...

..lesen Sie hier weiter


Sommerferienprogramm 2020: Ideen und Engagement gesucht

11.2.2020 - PSE (Pressestelle der Stadt Eislingen)

Interessante, ideenreiche oder kreative Angebote –
alles was Kindern Spaß macht ist willkommen

Das Sommerferienprogramm der Stadt Eislingen bietet seit Jahren den Schülerinnen und Schülern viele Möglichkeiten, um in den großen Ferien tolle Höhepunkte zu setzen. Oftmals werden bei den unterschiedlichen Angeboten neue Interessen und Neigungen entdeckt, die dann zu einem Hobby ausgeba...

..lesen Sie hier weiter


Barbarossabrunnen außer Betrieb

Nach einer mutwilligen Sachbeschädigung ist der Sauerbrunnen in Süd geschlossen

29.1.2020 - Stadt Eislingen PSE (Pressestelle)

Seit vergangenen Sonntag kann am Barbarossabrunnen in der Poststraße kein frisches Sauerwasser mehr gezapft werden. Ursache ist Vandalismus, zu dem polizeiliche Ermittlungen aufgenommen wurden.

Durch die Sachbeschädigung wurde eines der vier Auslaufrohre aus der Verankerung gerissen. Der Brunnen musste deshalb kurzfristig stillgelegt werden, da durch das circa 3 cm große Loch in der Entna...

..lesen Sie hier weiter


2. Enkaustik Workshop im Internationalen Kreativtreff für Frauen aller Länder

Aufgrund der großen Nachfrage wird der kreative Workshop erneut angeboten

29.1.2020 - Stadt Eislingen PSE (Pressestelle)

Die Enkaustik gehört zu den ältesten Maltechniken der Kunstgeschichte und ist spielend leicht zu erlernen. Schon Künstler der Antike waren von dieser Art der Malerei begeistert. Abgeleitet von dem griechischen Begriff „enkauston – eingebrannt“, handelt es sich bei der Enkaustik um eine Technik, bei der Hitze eine wichtige Rolle spielt. Bei dieser Maltechnik werden in Wachs gebundene Farb...

..lesen Sie hier weiter


Mit Demenz zu Hause leben - ein Kurs für Angehörige von Menschen mit Demenz

Informationen – Austausch – Anregung – Entlastung

29.1.2020 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Die Seniorenberatungsstelle Eislingen / Ottenbach und die Sozialdiakonische Stelle Ehrenamtsförderung starten am 2. März 2020 eine Schulungsreihe für Angehörige von Menschen mit Demenz. Dabei wird es unter anderem um das Krankheitsbild Demenz, die Diagnostik und mögliche Therapien gehen. Der Kurs möchte Verständnis und Wissen zur Krankheit vermitteln, Erfahrungsaustausch bieten, Entlastung...

..lesen Sie hier weiter


AWO Eislingen startet am Mittwoch, 12.Februar, in die diesjährige Ausflugssaison

Holzofenbäckerei mit Hofcafe im Ostalbkreis ist das Ziel

25.1.2020 - AWO Eislingen e.V. Harald Kraus

Die AWO Eislingen startet am Mittwoch, 12. Februar, in die diesjährige Ausflugssaison. Ziel einer Halbtagsfahrt ist Herdtlingsweiler im Ostalbkreis, wo eine Holzofenbäckerei mit angeschlossenem „Hofcafe“ besucht wird. Für die AWO-Gruppe sind Plätze reserviert. Es besteht außerdem Gelegenheit, in die sehenswerte Christi-HImmelfahrts-Kapelle in der Dorfmitte hinein zu schauen.
Im Bus der...

..lesen Sie hier weiter


Eislinger Weihnachtszirkus zum zweiten

2 Stunden kurzweiliges Programm mit Akrobatik und vielem mehr

27.12.2019 - Hans-Ulrich Weidmann

Nicht Zirkustiere, sondern beste Akrobatik, Clownerie und tolle Unterhaltung bieten die Akteuere des Zirkus Nock in Eislingen. Ein kurzweiliges Programm erwartet den Besucher im Zweimastzelt am Eichendorf-Stadion.
Ein Besuch des zweiten Eislinger Weihnachtszirkus lohnt sich auf jeden Fall. Der Zirkus gastiert noch bis 5. Januar 2020 in Eislingen.



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2019/2019_1088 „Wenn Eltern älter werden“ - eislingen-online 11.3.2019 ]
_2019/2019_1088.sauf---_2019/2019_1088.auf