zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Vielfalt richtig verstanden:

Ein Miteinander auf der Basis gleicher Werte...

30.4.2024 - CDU Eislingen Andreas Gruß

 

Auf der Liste der Eislinger CDU kandidiert eine Muslima, welche die protestantische Ethik lebt
Kirgisisches Fernsehteam im Eislinger Bürgercafé der CDU
Shona Büyük ist in Kirgisistan geboren, hat dort Jura studiert, ist seit 17 Jahren in Deutschland, arbeitet als Sonderschul-Lehrerin, spricht perfekt deutsch und kandidiert nun als Muslima auf der Liste der CDU für den Eislinger Gemeinderat. Darauf wurde auch ein kirgisischer Fernsehsender über Instagram aufmerksam und hat nun für drei Tage lang Station in Eislingen gemacht und Shona Büyük einen Tag lang zu den Stationen ihres Alltags begleitet.
80 Länder hat das Fernseh-Team schon bereist für seinen Sender „TV Pyramida“, den „Ersten internationalen Entertainment-Sender Kirgisistans“. In der Sendung „Pyramida“ porträtieren die Reporter Kirgisier, die im Ausland erfolgreich sind. „Die Sendung ist eine der erfolgreichsten und meist gesehenen in dem 7 Millionen-Land in Zentralasien“, erzählen Dooronbek Adakhanov hat mit seinem Kameramann Rushan Kubanyehbek.
Mit der Reportage solle gezeigt werden, dass man es in Europa „mit Fleiß, Arbeit und Anpassung an die Kultur des Landes“ schaffen könne, und man „nicht als Schwarzarbeiter nach Rußland gehen“ müsse, so Adakhanov.
Aus diesem Grunde war seit zwei Jahren auch ein Porträt Lehrerin Shona Büyük geplant. Dass die 38-Jährige nun auch für ein politisches Mandat kandidiert, und das auf einer Liste, die auf den ersten Blick ungewöhnlich zu sein scheint, weckte das besondere Interesse des kirgisischen Senders, weshalb die Journalisten auf ihrem Weg nach Paris einen Zwischenstopp im Eislinger Wahlkampf machten.
Nun berichten die Fernsehleute am 27. Mai im kirgisischen TV davon, dass Wahlen und Kandidaturen ganz anders ist als in ihrer Heimat abliefen. In der zentralasiatischen Republik mit Präsidialsystem werde bestimmt, wer kandidiert, berichtet Sona Büyük, die die Freiheiten und Möglichkeiten in Deutschland daher besonders zu schätzen weiß. Verheiratet ist die zweifache Mutter mit einem türkischstämmigen Eislinger, der ihre Ansichten vollkommen unterstützt und hinter ihrer Entscheidung steht.
Nach Aufnahmen in der Familie, vor ihrem Arbeitsplatz, der Schule, wurde noch am Eislinger Rathaus gedreht, bevor sie während des Verkaufsoffenen Sonntags für mehrere Stunden im Bürgercafé der Eislinger CDU Station machten. Dort wollten sie vom örtlichen CDU-Vorsitzenden wissen, wie es sein könne, dass eine muslimische Kandidatin auf der Liste einer christlichen Partei kandidiere.
Auch wenn Shona Büyük Muslima sei, so verkörpere sie doch die protestantische Ethik geradezu idealtypisch, antwortete Axel Raisch dem Chefreporter des kirgischen Senders auf diese Frage: „Shona Büyük passt sehr gut zur CDU, sie ist eine Bereicherung für uns, sie lebt das Aufstiegsversprechen, ist ehrgeizig, leistungsorientiert und will Deutschland nicht umbauen, sondern weiterentwickeln auf der Grundlage der deutschen Leitkultur.“ Zudem vertrete sie ein wohltuend klassisches Verständnis von Gesellschaft, eine konservative Grundhaltung, die man bei vielen Deutschen heutzutage vergeblich suche, so der Stadtverbandsvorsitzende Raisch weiter.
Im Café der CDU hat sie die Dekoration organisiert sowie das Angebot von Kaffee und Kuchen resolut in die Hand genommen. „Nicht nur kandidieren, sondern auch Verantwortung übernehmen – das ist mein Leben“, sagt Büyük, die es nicht bei einer Kandidatur auf der offenen Liste der CDU Eislingen belässt, sondern auch Mitglied bei den Christdemokraten geworden ist.
Auch die Journalisten aus Kirgisien sind begeistert von Shona Büyük. Reporter Adakhanov verweist auf „Kurmandjan Datka“, die Urmutter der Kirgisier, deren Legende bis heute bei den Menschen im Land präsent sei. Sie sei eine Kriegerin gewesen, die sich ihrem Land und ihren Söhnen geopfert habe. Diese Haltung stecke in allen kirgisischen Frauen, „und in Shona Büyük lebt eine besonders große Seele dieser Frau fort“. Dass Büyük nun woanders lebe, bedauert der Kirgisier dennoch nicht: „Solche Frauen sind wichtig, um unser kleines Land auf der Welt positiv bekannt zu machen. Sie hat ihre Heimat gefunden, und ich wünsche ihr, dass sich ihre Wünsche und Hoffnungen erfüllen werden“. Sie trage Kirgisistan noch im Herzen habe sich aber komplett integriert, das Leben und die Mentalität in Deutschland angenommen.
Shona Büyük lässt sich auf kirgisisch interviewen, auch wenn sie die Sprache nur gebrochen spricht. Ihre Muttersprache ist russisch, die zweite Amtssprache in Kirgisistan – doch aus politischen Gründen möchte sie das nicht. Sie sei gegen den Krieg, für den sie nicht das russische Volk, sondern „einen Mann“ verantwortlich macht. Sie würde sich wünschen, dass bei politischen Themen nicht das ganze Volk erwähnt werde, sondern Personen, die für diese Situationen verantwortlich seien.
Sollte Büyük den Einzug ins Eislinger Rathaus schaffen, hat sich das Fernsehteam für den Sommer zu einem weiteren Besuch bei der dann frischgebackenen Stadträtin angekündigt. Jetzt ging es für die kirgisischen Journalisten jedoch erst einmal weiter nach Paris, Kopenhagen, Oslo und Trondheim.
Da die CDU etliche Kandidaten mit Migrationshintergrund auf ihrer Liste hat, kamen die Reporter auch mit weiteren Christdemokraten auf Russisch ins Gespräch, etwa mit Ernst Staudinger, der vor vielen Jahrzehnten mit seiner Familie nach Deutschland übergesiedelt ist und heute bei der Firma Strassacker als Patineur arbeitet oder Regine Proschwitz, die in der Gastronomie der „DDR“ tätig war und sich nun im Eislinger Stadtseniorenrat engagiert.
Ein weiteres Beispiel ist Milos Vujicic, der es mit einer beeindruckenden Geschichte trotz schwierigen Startbedingungen und etlicher Hürden, jedoch mit Willen, Leidenschaft und Können zum erfolgreichen Sternegastronom geschafft hat. Und, der zusammen mit dem CDU-Fraktionsvorsitzenden Hans Jörg Autenrieth die Idee des sehr gut ankommenden Bürgercafés in Eislingen geboren hat.
„Die CDU Eislingen lebt Vielfalt und redet nicht nur davon“, betont Pressesprecher Andreas Gruß. Vielfalt gelte es richtig zu verstehen und zu leben. „Vielfalt heißt für die CDU nicht Beliebigkeit, sondern konkrete gemeinsame Projekte unter dem Dach gemeinsamer christdemokratischer Grundwerte zu verwirklichen“, so Gruß weiter.

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 30.04.2024: 1514

zur Druckansicht

Eislingen


Eislingen

Eislingen

Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): CDU Eislingen - Wahl2024 -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:


Bosbach in Eislingen

„Mein Freund Tom Schneider“

25.5.2024 - CDU Eislingen Andreas Gruß

Diesen Beginn hatte sicher keiner der Besucher bei der Veranstaltung der Eislinger CDU im brechend vollen und wunderbar hergerichteten Kesselhaus der Buntweberei erwartet. Der 'Place to be' in Eislingen bot das perfekte Ambiente für eine solche Veranstaltung, so der Pressesprecher der Eislinger CDU, Andreas Gruß.
Bevor der früherer CDU-Bundestagsabgeordnete Wolfgang Bosbach mit seiner so laun...

..lesen Sie hier weiter


Wir sind enttäuscht: in Eislingen wird zu wenig in Photovoltaik investiert.

„Die Grünen freuen sich, dass es mit der Photovoltaik in Eislingen vorangeht“.

18.5.2024 - CDU Eislingen Andreas Gruß

Doch leider haben sie und die Stadtverwaltung einige wichtige Fakten nicht verstanden, und – Wahlkampf sei Dank- werfen der CDU-Fraktion vor, sie würde Fehlinformationen verbreiten.
Richtig ist, dass für die Realisierung neuer PV-Anlagen jährlich 300.000 Euro geplant sind. Ebenso ist es Fakt, dass die Photovoltaik-Anlage bei der Fahrradüberdachung des Erich-Kästner-Gymnasiums ca. 150...

..lesen Sie hier weiter


Abbruch Bahnüberführung 2027- und was kommt danach?

EDM lädt zum Bürgergespräch am 23.Mai 2024 um 19.30 Uhr ins KSG-Clubheim

17.5.2024 - EDM EislingerDemokratischeMitte Karin Schuster

Der Abruch der Bahnüberführung wird 2027 erfolgen, nachdem die Deutsche Bahn die Sperrfristen für den Bahnverkehr festgelegt hat und damit den Abbruch zeitnah möglich macht.

„Das sind gute Nachrichten für Eislingen, bringen sie doch unser Jahrhundertprojekt „ Neue Stadtmitte“ voran und eröffnen die Chance für die Gestaltung des zentralen Schlossareals zwischen Rathaus, Bücherei u...

..lesen Sie hier weiter


Warum der Stelzenläufer?

Die EDM diskutiert im Bürgergespräch über Kunst, Kultur und Bildung

15.5.2024 - EDM EislingerDemokratischeMitte Karin Schuster

Die Entscheidung des Gemeinderats für das Kunstwerk „Stelzenläufer“ von Andreas Futter , welche am Vorabend getroffen und bereits zu heftigem Meinungsaustausch in den sozialen Medien geführt hatte, war natürlich Gesprächsthema Nummer 1 beim Bürgergespräch im Restaurant Adler, zu dem die EDM-Eislinger Demokratische Mitte geladen hatte und interessierte Eislingerinnen und Eislinger begr...

..lesen Sie hier weiter


Wir freuen uns: auch in Eislingen geht es mit der Photovoltaik voran

15.5.2024 - Die Grünen Eislingen Holger Haas

Bereits 2020 haben die Grünen im Gemeinderat beantragt, dass auf allen städtischen Dächern, die statisch dafür geeignet sind, PV-Anlagen installiert werden, so Stadtrat Holger Haas. Im November 2021 wurde dann ein Masterplan vorgelegt. Jedes Dach wurde geprüft, der Plan wird nun schrittweise umgesetzt. Jedes Jahr werden 300.000 Euro dafür eingesetzt, freut sich Gemeinderat Lothar Weccard. C...

..lesen Sie hier weiter


Zukunftsperspektiven Eislingen 2030 - Keine Zukunft ohne Umbau!

Interessante Informationen beim Bürgergespräch der EDM im Restaurant Zeus

13.5.2024 - EDM EislingerDemokratischeMitte Karin Schuster

Beim ersten Stammtisch der Eislinger Demokratischen Mitte - EDM -informierte Stadtrat Manfred Strohm die interessierten Bürgerinnen und Bürger und Kandidatinnen und Kandidaten ausführlich über die Entwicklungen, Planungen und Zukunftspläne für unsere Stadt . Der Bogen wurde gespannt über die verschiedenen derzeitigen Baustellen zum Erhalt und der Verbesserung unserer Infrastruktur, die Par...

..lesen Sie hier weiter


Das „Sternsingermobil“ macht außergewöhnlich Schule

08.5.2024 - Silcherschule Eislingen

Am Donnerstag 2. Mai und Freitag 3. Mai machte das Sternsingermobil Station in Ebersbach/Fils am Raichberg -Schulzentrum und an der Silcherschule in Eislingen. „Sternsinger“ ist nicht nur die Aktion zu Beginn eines neuen Jahres mit dem bekannten Segen, sondern die „Sternsingeraktion des Kindermissionswegs Aachen“ setzt sich ganzjährig ein für Kinderrechte, ein friedliches Miteinander un...

..lesen Sie hier weiter


Frühlingserwachen in Krummwälden!

06.5.2024 - Obst- u. Gartenbauverein Krummwälden e.V. Lisa Ax

Nach der langen kalten Winterzeit, warteten alle auf den langersehnten Frühling. Aus diesem Grund trafen sich Kinder, Mami's und Papi's beim Obst- und Gartenbauverein zum gemeinsamen Frühlingsbastel- und Spielenachmittag. Die Kinder konnten an verschiedenen Stationen ihr Bastelgeschick ausprobieren. Aus alten CD-Rohlingen wurden kunterbunte Pfau's kreiert. Dabei sind tolle Meisterwerke entstand...

..lesen Sie hier weiter


Der Verkaufsoffene Sonntag war gut besucht

30.4.2024 - Die Eislinger Selbstständigen e.V. Detlev Nitsche

Nachdem es mehrere Wochen kalt und nass war, zog es viele Eislinger und Auswärtige Besucher zum Verkaufsoffenen Sonntag in die Eislinger Innenstadt und auch zur Buntweberei, zu der ein Shuttleservice eingerichtet war. Mit wohl  über 1000 Besuchern war er  aus Sicht der Eislinger Selbstständigen sehr erfolgreich.

Viel Interesse weckte die Vorführungen auf der Aktionsbühne in der Hauptst...

..lesen Sie hier weiter


Gute Bildungseinrichtungen sind das Markenzeichen Eislingens

Die Eislinger Schulen nicht gegeneinander ausspielen

30.4.2024 - Die Grünen Eislingen Holger Haas

Bei einem Vor-Ort-Termin am Erich Kästner Gymnasium, organisiert vom Elternbeirat, konnten sich Stadträte informieren. Für die Gemeinderatsfraktion Bündnis 90/Die Grünen ist klar, dass schon jetzt räumliche Enge herrscht und nur durch Multinutzung von Räumen sowie der Nutzung des Schulhofs als grünes Klassenzimmer den pädagogischen Ansprüchen einigermaßen genüge getan werden kann. „...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

20.05.2024 - Holger Haas:
Grüne und PV

20.05.2024 - Hans Jörg Autenrieth:
Hirschkreisel Kunstwerk - offener Brief an Frau Stroheker

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2024/2024_1115 Vielfalt richtig verstanden: - eislingen-online 30.4.2024 ]
_2024/2024_1115.sauf---_2024/2024_1115.auf