zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Deutsche A-Jugendmeisterschaft Säbelfechten

Kompletter Medaillensatz geht nach Eislingen

01.6.2014 - TSG Fechten Markus Kuhn

 

(Nürnberg) Bei den Deutschen A-Jugendmeisterschaften am 24./25.05.2014 geht bei den Männern kein Weg vorbei an den Fechtern der TSG-Eislingen. Simon Rapp wird Deutscher A-Jugendmeister im Einzel, Thomas Schaich von der TSG holt Bronze und Vereinskamerad Frederic Kindler wird Achter. Weitere gute Platzierungen der TSG-Fechter im Einzel folgen. Darüber hinaus wird die TSG-Mannschaft in der Besetzung Rapp, Schaich, Joschka Franz-Gerstein und Adrian Degen tags darauf Deutscher Vizemeister und unterliegt erst im Finale der Startgemeinschaft aus Koblenz mit 45:39.

Spannend war es beim Einzel der Männer wie so oft, die Nerven vieler Athleten und mancher Fechtväter bis zum Zerreißen angespannt. Simon hat das Pech, wie einige andere Eislinger Fechter auch, dass er immer wieder gegen Vereinskameraden fechten muss. Das tut besonders weh, auch den Trainern. Einer nur kommt direkt weiter. So auch im Viertelfinale, als Simon auf Frederic Kindler trifft. Nach spannenden Angriffen und Paraden, bei dem beide Eislinger ihr ganzes Können aufzeigen, gewinnt Simon mit 15:11. Frederic ist damit „raus“ und wird Achter. Und das ganze noch einmal, im Halbfinale trifft Simon auf den Eislinger Schaich. Wieder geht es um Alles. Für die Minuten auf der Planche gibt es keine Freundschaft. Man kennt sich bestens aus dem Training, kennt die Stärken und Schwächen des Gegenübers. Gerade das wird nun ausgenutzt. Es zählt einzig der Sieg. Anschließend nehmen sich Thomas und Simon in die Arme, Thomas hat 15:12 verloren. Runterschlucken, schließlich schaut die ganze Halle zu, es gibt keine anderen Gefechte mehr und es wird nur noch auf der Finalbahn gefochten. Einige Minuten später wird Simon zum Finale gegen Nils-Ole Paul vom FC Tauberbischofsheim aufgerufen. Endlich mal kein Eislinger! Simon zeigt nochmals seine ganze Kunst, die er über viele Jahre Training so gut erworben hat. Die Fans, die ihn am meisten anfeuern sind Thomas und Frederic, als ob sie nie gegen ihn gefochten hätten. Simon gewinnt 15:9 und hat es geschafft: Deutscher A-Jugendmeister. Das dürfte Trainer und Vorstand der Fechtabteilung freuen. Insbesondere wenn man einmal die örtlichen Bedingungen vergleicht und feststellt, dass die nach Rapp platzieren Sportler aus Tauberbischofsheim, Dormagen oder Koblenz eine wesentlich professionellere Infrastruktur vor Ort haben, ganz besonders, was die Trainingsstätten betrifft. Da ist Hilfe vor Ort von vielen Händen nötig, so kann man dieses hohe Niveau auf Dauer nicht halten.

Ob es nun an den Trainingsstätten oder an anderen Faktoren liegt, dass die Eislinger Mädchen unter ihren Erwartungen und wohl auch unter den Erwartungen der Trainer blieben ist ungeklärt. Fakt ist, dass mit der neuen Deutschen A-Jugendmeisterin Julika Funke aus Künzelsau vor dem Wettkampf niemand gerechnet hatte, lag sie bis dato doch auf Rang 32 der Deutschen A-Jugendrangliste. Sie ist drei Jahre jünger als die ältesten dort startberechtigten Mädchen. Die Favoritin Larissa Eifler schaffte es nicht auf einen Medaillenrang, wurde nur Fünfte. Valentina Volkmann von der TSG Eislingen gehörte sicher zum erweiterten Favoritenkreis und wurde als beste Eislingerin Siebte. Auch bei Lisa Fauser von der TSG wäre wohl noch ein bisschen mehr drin gewesen, sie musste sich letztlich mit dem 10. Platz abfinden.

Tags darauf erfolgte bei den Mannschaftsmeisterschaften der Durchmarsch der Männermannschaft bis ins Finale mit niemals gefährdeten Siegen gegen Dortmund mit 45:28 und auch gegen den FC Tauberbischofsheim mit 45.26. Der Königsbacher SC und die CTG Koblenz, beides Koblenzer Fechtvereine, tun sich mit ihren allerbesten Athleten zusammen und schaffen so den Sieg über die Mannschaft der TSG-Eislingen, die niemals aufgab.

Bei der Damenmannschaft mit Valentina Volkmann, Lisa Fauser, Lea Hartmann und Ecem Özogul war Pech und vielleicht die eine oder andere Unkonzentriertheit mit im Spiel, verlor man doch das Viertelfinale gegen den Königsbacher SC aus Koblenz mit 45:44, obwohl man bis kurz vor Schluss immer in Führung lag. Damit gab es Platz 6. Ein Treffer mehr und eine Bronzemedaille wäre in greifbarer Nähe gewesen.

Und hier die Ergebnisse im Einzelnen

A-Jugend Herren
1. RAPP Simon TSG Eislingen
2. PAUL Nils-Ole FC Tauberbischofsheim
3. KEMPF Lorenz TSV Bayer Dormagen
3. SCHAICH Thomas TSG Eislingen
8. KINDLER Frederic TSG Eislingen
16. DEGEN Adrian TSG Eislingen
26. FRANZ-GERSTEIN Joschka TSG Eislingen
29. HOLTMANN Alexander TSG Eislingen
46. ROMMELSPACHER Ralph TSG Eislingen
47. WALTER Dominik TSG Eislingen
68. PRIBIL Marc TSG Eislingen


A-Jugend Damen
1. FUNKE Julika FC Würth Künzelsau
2. OTRZONSEK Jennifer TSV Bayer Dormagen
3. STEIGER Annika TSV Bayer Dormagen
3. HIRN Laura FC Würth Künzelsau
7. VOLKMANN Valentina TSG Eislingen
10. FAUSER Lisa TSG Eislingen
28. KUHN Shannen TSG Eislingen
30. KUHN Carol-Ann TSG Eislingen
33. KRAMER Annette TSG Eislingen
35. HARTMANN Lea TSG Eislingen
39. TREFFKORN Celina TSG Eislingen
52. VON BUCH Inga TSG Eislingen
64. KÜPPER Savina TSG Eislingen

A-Jugend Herren Mannschaft
1. STG KOBLENZ
2. TSG EISLINGEN
3. TSV BAYER DORMAGEN
4. FC TAUBERBISCHOFSHEIM


A-Jugend Damen Mannschaft
1. TSV BAYER DORMAGEN
2. FC WÜRTH KÜNZELSAU
3. FC TAUBERBISCHOFSHEIM
6. TSG EISLINGEN

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 01.06.2014: 1917

zur Druckansicht

Eislingen

Simon Rapp wird Deutscher A-Jugendmeister im Säbelfechten


Eislingen

Von links: 1. Reihe: Leitender Trainer Joachim Rieg, Thomas Schaich, Adrian Degen, Trainer Vitali Voytov. 2. Reihe: Simon Rapp, Joschka Franz-Gerstein. 3. Reihe: Tainer Sascha Voytov

Eislingen

Deutscher Vizemeister A-Jugend Mannschaft

Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): TSG Fechten -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

TSG-Fechten: Shannen Kuhn gewinnt Gold

Damenmannschaft auch Platz eins in Kenten

07.11.2017 - Adrian Degen

Am vergangenen Wochenende fand in Kenten das alljährliche Willy-Schlegelmilch-Gedächtnisturnier statt. Es ist eines der wichtigsten nationalen Turniere der A-Jugendlichen mit großem Einfluss auf Nominierungen für große Events. Mit sehr guten Leistungen haben sich vor allem die Mädchen der TSG Eislingen für die weitere Saison empfohlen.
Shannen Kuhn konnte sich bereits ein Jahr zuvor unte...

..lesen Sie hier weiter


Eislinger Fechter holen alle Titel

01.11.2017 - Adrian Degen

Am vergangenen Wochenende fanden die Landesmeisterschaften der U20 in Tauberbischofsheim statt. Ein toller Erfolg für die Fechter der TSG Eislingen. Sowohl bei den Damen als auch bei den Herren konnten alle Titel erkämpft werden.
Bei den Damen sicherte sich Shannen Kuhn den Titel. Sie gewann im Finale gegen Clara Mäschke (ebenfalls TSG Eislingen). Annette Kramer konnte sich den 3 Platz sicher...

..lesen Sie hier weiter


TSG-Fechten: Gold und weitere Erfolge beim Nürnberger Trichter

26.10.2017 - Adrian Degen

Am vergangenen Wochenende konnten insgesamt fünf Medaillen beim Nürnberger Trichter erkämpft werden.
Bei den Mädchen in der E-Jugend konnte Anastasija Hirschfeld überzeugen und gewann die Goldmedaille. Sie setze sich im Finale der letzten acht gegen Chidinma Eze durch, gewann dann im Halbfinale gegen Vereinskollegin Lea Treffkorn und schlug im Finale deutlich die Konkurrentin Teresa Landsle...

..lesen Sie hier weiter


TSG-Fechten: Ann-Sophie Kindler gewinnt Bronze / Einmal Gold und dreimal Bronze

Gent und Mühlheim an der Ruhr erfolgreiche Turniere für Eislinger

19.10.2017 - Adrian Degen

Ann-Sophie Kindler gewinnt Bronze

Am vergangenen Wochenende besuchten drei unserer Fechter aus Eislingen das Satellitenturnier der Aktiven in Gent (Belgien). Ann-Sophie Kindler kam als Erfolgreichste der Gruppe zurück, sie gewann Bronze.
Souverän starte Ann-Sophie in ihren Wettkampf. Den anderen deutlich überlegen Gewann sie alle Vorrundengefechte ohne eine einzige Niederlage. Um si...

..lesen Sie hier weiter


TSG Fechten: Frederic Kindler knapp an Medaille gescheitert

12.10.2017 - Adrian Degen

Am vergangenen Wochenende traten fünf Athleten der TSG-Eislingen, die Reise in die 1300 km entfernte Stadt Plovdiv (Bulgarien) an, um sich beim ersten Juniorenweltcup der Saison unter Beweis zustellen. Dies war ebenfalls der erste Kampf, um sich für die Europa- und Weltmeisterschaft 2018 zu qualifizieren.
Die drei Fechter der TSG-Eislingen starteten gut in den Wettkampf und schafften die erste...

..lesen Sie hier weiter


TSG Fechten: Holpriger Start in die neue Saison

05.10.2017 - Thomas Schaich

Vergangenes Wochenende fand wie jedes Jahr das erste internationale Turnier für die Fechterinnen und Fechter der A-Jugend in Gödöllő (Ungarn) statt. Bei diesem Turnier galt es wichtige Punkte für die Qualifikation für die Europa- und Weltmeisterschaft zu sammeln.
Bei den Jungs war Antonio Heathcock bester Eislinger, er befand sich nach sieben Siegen und fünf Niederlagen nach den Vorrunden...

..lesen Sie hier weiter


Fechten: Versilberter Saisonstart in Hohenlohe

26.9.2017 - Thomas Schaich

Am vergangenen Wochenende starteten unsere Junioren in Künzelsau beim Hohenlohe-Cup in die neue Saison. Als Qualifikationsturnier für die Junioren hatte es dieses Jahr besonderen Rang, denn für einige unserer Fechter ging es um die Qualifikation für die Juniorenweltcupquote.

Bei den Jungs sorgte Frederic Kindler für die Bestätigung seines Favoritenstatus. Souverän gelang er in die Rund...

..lesen Sie hier weiter


TSG Fechten: Teheran und Italien

18.9.2017 - Thomas Schaich

Glanzstart in die neue Saison
Der Beginn einer neuen Saison stellt immer eine besondere Herausforderung dar. Wie ist man drauf? Wie haben sich die Gegner entwickelt? Frederic Kindler und Adrian Degen hatten beide bestimmt diese Gedanken im Kopf, als sie sich am vergangenen Donnerstag auf den Weg in die Hauptstadt des Irans, Teheran, gemacht haben.
Das Ergebnis lässt diese Fragen allerd...

..lesen Sie hier weiter


DAV: Unterwegs in den Stubaier Alpen.

Gipfelglück auf der Schaufelspitze 3332 m und dem Scheiblehnkogel 3065 m

30.8.2017 - Fanz Rink

Eine viertägige hochalpine Bergfahrt unter der Regie von Rolf Rommelspacher (Hattenhofen) führte in die Region Ötztal in den südlichen Stubaier Alpen. Ausgangspunkt war Sölden. Mit dem Bustaxi fuhr man ins Windachtal bis zur Fiegl`s Hütte (1959 m). Auf dem Ludwig-Aschenbrenner Weg ging es über langgezogene Serpentinen zur Hildesheimer Hütte, die auf 2899 Meter witterungsbedingt in einer ...

..lesen Sie hier weiter


Internationales Flair weht auf der Eislinger Dirt-Bike Piste

Jugendliche aus 10 Nationen bringen die Rennstrecke fin Schuss

26.8.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Am vergangenen Wochenende zog wieder eine Gruppe junger Menschen in die Klassenräume der Pestalozzischule ein, um das Leben in Deutschland kennen zu lernen und um die Jugendlichen Dirt-Biker in Eislingen bei der Vorbereitung zum Dirt-Bike Contest zu unterstützen.

Für den anstehenden Wettbewerb am 2. September präparieren zwölf junge Menschen aus zehn Nationen gemeinsam mit Eislinger Juge...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

16.11.2017 - Rolf Riegler, Vorsitzender der ARGE der Eislinger Vereine:
Die ARGE lädt zur Terminkonferenz ein.

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2014/2014_4967 Deutsche A-Jugendmeisterschaft Säbelfechten - eislingen-online 01.6.2014 ]
_2014/2014_4967.sauf---_2014/2014_4967.auf