zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Stadt Eislingen verleiht „Oyonnax-Preis“

Gute Kontakte zur franz. Partnerstadt sind Sprungbrett für die Nominierung

21.7.2014 - PSE(Pressestelle der Stadt Eislingen)

 

Nachdem im letzten Jahr nur eine Schülerin die Voraussetzungen erfüllen konnte, haben dieses Jahr
sowohl die Dr.-Engel-Realschule als auch das Erich Kästner Gymnasium eine Preisträgerin vorzuweisen, die zur offiziellen Preisübergabe eine Einladung ins Rathaus erhielten.

„Diese sprachliche Basis ist ein großes Fundament für euer künftiges Leben“, bekräftige OB Klaus Heininger den Erfolg von Denise Drews (Dr. Engel-Realschule) und Olga Maksimova (EKG) und machte bei der Preisübergabe beiden Schülerinnen Mut, diese „Brücke in die Welt“ zu nutzen. Dass dabei die Noten nicht von ungefähr kommen, würdigte er in seinem Lob an die beiden Lehrerinnen Michaela Thauer und Christiane Schmid. „Sie haben den Unterricht so gestaltet, dass das Interesse geweckt, Eigeninitiative entwickelt und damit der Erfolg erst möglich gemacht wurde.“

Den Preis zu erlangen ist über die Schuljahre hinweg kein Spaziergang. „Dran bleiben“ heißt die Devise. Kontinuierlicher Ausbau des Wortschatzes und regelmäßige Grammatikübungen sind auf jeden Fall Voraussetzung, bestätigen beide Schülerinnen.

Die 20-jährige Olga konnte mitunter ihr Sprachtalent in die Waagschale werfen, das ihren Lehrern früh aufgefallen ist. Als 10-jährige kam sie im Jahr 2004 aus Russland und startete nach einem allgemeinen Sprachkurs in der vierten Klasse in der Schillerschule. Bereits nach einem Jahr gab es eine Empfehlung für das Gymnasium, dem sich der Wechsel ins EKG anschloss. Neben Englisch fiel dort ihre Wahl auf Französisch. Mit beiden Fremdsprachen und dem Ansporn, ihre Deutschkenntnisse weiter auszubauen, war der Start in Klasse 5 eine Herausforderung, die sie dennoch gut gemeistert hat. „Ich habe Französisch immer als sehr schöne Sprache empfunden und auch viele Filme in Französisch geschaut“, beschreibt sie ihr Faible für das Nachbarland. „ Durch meine Städtereisen nach Paris, Straßburg und durch den Schüleraustausch mit dem Collège St. Joseph in Oyonnax habe ich tolle Erfahrungen gemacht und nebenbei erfahren, dass mein Schulwortschaft kein veraltetes oder trockenes Bücherwissen ist, sondern prima angewandt werden kann – auch in der Jugendsprache“, ergänzt sie immer noch begeistert von Land und Leuten. Tipps für die unteren Jahrgangsstufen an ihrer Schule hat sie auch parat:„ Die jüngeren Schüler sollten das Fremdsprachenangebot auf jeden Fall nutzen. Man fühlt sich gleich heimisch, wenn man in einem fremden Land ein kleines bisschen die Landessprache beherrscht. Die Menschen empfinden das als höflich.“ Fast logisch klingt dann ihr Berufswunsch für die Zukunft: „Ein Studium für das Lehramt in Französisch – es wäre schön wenn es klappt“, gibt sie sich optimistisch im Blick auf ihre Bewerbung an der Universität in Stuttgart. Die Lehrerschaft am EKG kann sich über die Früchte ihrer Arbeit freuen!
Die erst 16-jährige Denise von der Dr.-Engel-Realschule wusste bereits früh, dass ihr Weg mit dem Abschluss der Mittleren Reife noch nicht zu Ende ist. Zielstrebig hat sie sich bei ihrer Wahl in Klasse 7 für Französisch entschieden, da ihr diese Sprach-kenntnisse den Einstieg ins berufliche Gymnasium nach
Klasse 10 erleichtern. Mit dem jetzt erzielten Traumergebnis von 1,0 dürfte ihr das nun am Wirtschaftsgymnasium in Geislingen bestens gelingen!
„Der Einstieg in die Sprache war aber gar nicht so einfach“, bemerkt sie rückblickend. „Die anfänglichen Schwierigkeiten mit der Grammatik haben sich nach ein bisschen üben aber wie von selbst erledigt“, schmunzelt sie heute darüber und erzählt lebendig und interessant aus ihrem Schulalltag, der mit einem tollen Abschluss gekrönt wurde. Erfahrungen in Oyonnax hat Denise erst in Klasse 10 gesammelt, was durchaus von Vorteil war. Ein stabiler Wortschaft hat es ihr ermöglicht, schon ganz gut mit ihrer ebenfalls 16-jährigen Austauschpartnerin Rodina zu kommunizieren. Der Kontakt wurde leider durch die intensiven Prüfungsvorbereitungen in den letzen Monaten unterbrochen. Ein bleibender Eindruck ist ihr aus dieser Erfahrung aber auf jeden Fall geblieben. „ Die französischen Jugendlichen müssen viel mehr für die Schule arbeiten und die Lehrer sind um einiges strenger.“

Nach Glückwünschen und der offiziellen Preisübergabe durch
OB Heininger in Form einer Urkunde, eines Buchgutscheins in Höhe von 70 Euro und zwei Kinokarten schlossen sich der Gratulation der Partnerschaftsbeauftragte der Stadt, Eberhard Weiler und die Vorsitzenden des Partnerschaftskomitees Karin Schuster an , die bei dieser Gelegenheit für die deutsch-französische Städtepartnerschaft warb: „Wir laden euch beide herzlich ein, an der Städtepartnerschaft aktiv mitzuwirken und vielleicht habt ihr Lust, schon beim nächsten Stadtfest einen netten Gast aus Oyonnax zu beherbergen.“

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 22.07.2014: 2246

zur Druckansicht

Eislingen


Eislingen

v.l.n.r. OB Klaus Heininger gratuliert Denise Drews, der Preisträgerin von der Dr.-Engel-Realschule

Eislingen

v.l.n.r. OB Klaus Heininger überreicht die Urkunde und den Preis an Olga Maksimova vom Erich Kästner Gymnasium

Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): Oyonnax - Partnerstadt Frankreich - Stadt Eislingen -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Alexandra Kröner: Neue Mitarbeiterin im Bildungs-, Kultur- und Sportamt

14.4.2018 - Hans-Ulrich Weidmann

Künftig wird Alexandra Kröner Fragen zu Volkshochschulkursen beantworten, Anmeldungen annehmen und bei der Durchführung von Kursen und Kulturveranstaltungen mitarbeiten.

350 Kurse aus allen Bereichen des täglichen Lebens hat die Volkshochschule im Angebot und das Kulturprogramm der Stadt bietet halbjährlich ein abwechslungsreiches Programm für alle Theater,- Musik- oder Kabarettliebhaber...

..lesen Sie hier weiter


Das „CACTUS-Smartphone-Cafe“ startet!

Start: 18.April 2018 auf der Insel der Schulsozialarbeit

07.4.2018 - D. Lidl, Schulsozialarbeit Schillerschule

Schülerinnen und Schüler der Friedrich Schiller Gemeinschaftsschule laden Sie zum CACTUS-Smartphone-Cafe ein. Dabei können Sie sich in mittlerweile seit 9 Jahren bewährter Manier mit ihrem persönlichen Coach in die Welt der Smartphones einführen lassen. Auch wenn Sie bereits Kenntnisse besitzen, die aber diese optimieren möchten oder wenn Sie Fragen haben, sind Sie herzlich willkommen. Sof...

..lesen Sie hier weiter


Schnuppern für Viertklässler an der Dr.-Engel-Realschule

23.3.2018 - Schülerreporter Justin Feyl und Karim Elia

Am Dienstag der vergangenen Woche, dem 13. März 2018, war es wieder soweit. Der jährliche Grundschulnachmittag der Dr.-Engel-Realschule fand statt. Grundschüler der 4. Klasse gemeinsam mit ihren Eltern durften in unsere Schule schnuppern, um rauszufinden, ob unsere Schule auch ihre Schule nach den Sommerferien werden soll. Gleich am Eingang bekam zur Begrüßung jede/r Schülern/in ein Lesezei...

..lesen Sie hier weiter


Bienvenida im Wohnzimmer der Stadt Eislingen

Spanische Schüler zu Gast im Großen Sitzungssaal

23.3.2018 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Nachdem im November die Schülerinnen und Schüler vom EKG eine Woche im spanischen Cáceres bei Schülern der IES El Brocense verbracht hatten, fand nun der lang ersehnte Gegenbesuch am Eislinger Gymnasium statt.

Fast zeitgleich halten sich zwei Schülergruppen aus Europa für rund eine Woche in Eislingen auf. Nach dem Empfang der französischen Schüler durch OB Klaus Heininger zum 25-jähr...

..lesen Sie hier weiter


Ein deutsch-französisches Erfolgsmodell feiert Silberhochzeit

Schüleraustausch mit Frankreich feiert Jubiläum

23.3.2018 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Seit 25 Jahren führt der Schüleraustausch Jugendliche aus dem Erich Kästner Gymnasium und dem Collège
St. Joseph aus der französischen Partnerstadt zusammen.

Gleich am ersten Tag ihres knapp einwöchigen Besuches hieß Oberbürgermeister Klaus Heininger die 29 Gastschüler aus Oyonnax und ihre deutschen Partner vom EKG im Foyer der Stadthalle willkommen. In einer kleinen Laudatio wü...

..lesen Sie hier weiter


Dr.-Engel-Realschule: Realschüler schmettern um die Wette

05.3.2018 - Text und Bild: Ralf Schneider


Nachdem bereits im Dezember alle 5.Klässler der Dr.Engel-Realschule im Sportunterricht von der TSG Eislingen die Grundlagen der Sportart Tischtennis vermittelt bekamen, ging es am Freitag um Punkte. Bei einem Turnier in der Öschhalle, für das die talentiertesten Kinder eingeladen wurden, wurde in zwei Altersklassen um Punkte, Sätze und das Weiterkommen zum Kreisentscheid am 18.3. gespielt. ...

..lesen Sie hier weiter


Das Projektangebot „Elterncafé“ gibt Unterstützung in Erziehungsfragen

Gemeinsam Einfluss nehmen und Probleme im Schulalltag bewältigen

18.2.2018 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Eltern und Lehrer beklagen sich immer öfter darüber, dass der Schulalltag kaum noch zu bewältigen sei. Die Anforderungen des Lehrplanes sind hoch und alle Beteiligten erwarten Bestleistungen von Kindern und Jugendlichen, die zusätzlich in ihrem Lebensalltag von außen auf vielfältige Weise beeinflusst werden. Das Kooperationsprojekt „Elterncafe“ gibt dafür unvoreingenommene Tipps und An...

..lesen Sie hier weiter


Jetzt anmelden! Das neue Programm der VHS Eislingen ist da

29.1.2018 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Passend zum Jahresbeginn erscheint das neue Programmheft der VHS Eislingen, das ab Mittwoch, 24. Januar 2018 bei allen öffentlichen Einrichtungen, Apotheken und Banken kostenlos zum Mitnehmen ausliegt. Außerdem kann es rund um die Uhr im Internet unter www.vhs-eislingen.de abgerufen werden. „Einkommenssteuer leicht gemacht“, „Labyrinth Ernährung“ oder ein Smovey-Schnupperkurs sind nur ...

..lesen Sie hier weiter


Betreuung in den Faschingsferien für Grundschüler Schiller- und Silcherschule

14.1.2018 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Die Stadt Eislingen bietet für Schüler, die eine Grundschule in Eislingen besuchen in den Faschingsferien eine Betreuung an.

Das Angebot richtet sich an Eltern aller Grundschüler der Schiller- und Silcherschule, auch an diejenigen die an Schultagen keine Betreuung gebucht haben. Die Betreuungszeiten sind montags bis freitags von 6:45 Uhr bis maximal 17:00 Uhr. Es kann tagesweise gebucht w...

..lesen Sie hier weiter


Brandschutz in der KITA - was tun, wenn es brennt?

Eislinger Erzieherinnen lernen den Umgang mit dem Feuerlöscher

22.12.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Alarm, es brennt! Wenn in der Kita ein Feuer ausbricht, sind alle gefordert. Eine gute Vorbereitung ist wichtige Voraussetzung, damit Träger, Personal, Kinder und die Feuerwehr im Ernstfall richtig reagieren.

Was tun, wenn es brennt? Vor allem im Advent besteht durch Kerzen eine erhöhte Gefahr eines Zimmerbrandes. In den städtischen KITAs wird in regelmäßigen Abständen mit den Kindern ...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2014/2014_5045 Stadt Eislingen verleiht „Oyonnax-Preis“ - eislingen-online 21.7.2014 ]
_2014/2014_5045.sauf---_2014/2014_5045.auf