zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Wert der Arbeit heute

Welchen Wert hat der Mensch als Arbeitnehmer für die Unternehmer.

01.7.2015 - Kolpingsfamilie Eislingen G. Frank/ K.-H. Hild

 

Dietmar Nossek berichtete im Kolpingheim Eislingen über seine Erfahrungen als Berater bei „Rat und Hilfe“ im netzwerk arbeitSwelt.
Das netzwerk arbeitSwelt ist die Nachfolge der Betriebsseelsorge im Dekanat Göppingen-Geislingen.

Themen der Beratung sind beispielsweise:
Arbeitssituation Arbeits-Gesetze, -zeit, -schutz,
Konflikte am Arbeitsplatz mit Vorgesetzten, Arbeitgeber
Belästigung durch Arbeitskollegen
Mobbing Mobbingberater der Mobbinghotline BW
Arbeitsplatzverlust über rechtliche Möglichkeiten
Erarbeitung von Lösungswegen für Notlage, Hartz IV
Hilfe beim Umgang mit Behörden
Unterstützung bei Bewerbungen für Arbeitslose
Beratung bei Rentenfragen Vorruhestand, Frühverrentung

Ehrenamtliche Frauen und Männer, die sich im Arbeitsleben durch langjährige Erfahrungen, Qualifikationen und Schulungen Kenntnisse erworben haben, nehmen sich Zeit für Sie, geben Hilfestellungen als Zuhörer, vermitteln weiter an entsprechende Stellen und stehen als Berater zur Verfügung. Sie sind Ihre persönlichen Gesprächspartner, die Zeit haben und zuhören, Ihre Ängste und Schwierigkeiten ernst nehmen und gemeinsam mit Ihnen nach Lösungen suchen.
Die Beratung ist kostenlos, unabhängig von Konfession und Weltanschauung.
Das Gespräch ist vertraulich, es besteht Schweigepflicht.
Wenn eine Rechtsberatung notwendig wird, vermitteln sie an entsprechende Fachstellen.
Dietmar Nossek ist Mitglied bei Kolping und Vorsitzender der KAB Eislingen.
Als früherer Betriebsrat, stellte er fest, dass die Menschen in vielen Betrieben heute hauptsächlich als Kostenfaktor angesehen werden, die soziale Verantwortung wird immer mehr zurückgefahren und spielt zum Teil überhaupt keine Rolle mehr. Die von Arbeitern und Angestellten erwirtschafteten Gewinne kommen nicht mehr dem Betrieb und der Belegschaft zugute sondern werden als Prämie den Managern und als Dividenden an Anleger ausbezahlt, die keinen Bezug zum Betrieb haben. Ist der Betrieb dann wegen fehlender Investitionen nicht mehr konkurrenzfähig verlieren die Mitarbeiter ihren Arbeitsplatz und enden oft in Altersarmut. Durch diese Profitgier ist die Arbeitswelt in vielen Teilen menschenunwürdig geworden. Weiter stellte er fest, dass die Solidarität unter den Arbeitnehmern nachgelassen hat. Das macht es dem Arbeitgeber leichter, einzelne Mitarbeiter unter Druck zu setzen und weitere, oft unbezahlte Leistungen, zu fordern.
Den Protest gegen den jetzt endlich beschlossenen Mindestlohn von 8.50 Euro nennt der Referent unerträglich. Das Argument, „der Aufwand sei zu groß“ lässt er nicht gelten, er glaubt viel mehr, dass dem Unternehmer die Kontrolle zu genau ist.
Dass ein Stundenlohn von 8.50 Euro nicht ausreicht um eine Familie zu ernähren sollte jedem klar sein. Folglich ist die Frau und Mutter gezwungen möglichst schnell nach der Geburt eines Kindes wieder arbeiten zu gehen. Da eine Frau am Arbeitsplatz weniger verdient als ihr männlicher Kollege spielt es dem Unternehmer in die Karten. Wie sich das auf die Entwicklung des Kindes auswirkt interessiert ihn wenig. Diese Belastung kann eine Familie zerstören, die Keimzelle der Gesellschaft.
Ein weiteres Problem sieht Dietmar Nossek auch auf politischem Gebiet. Wenn die Schere zwischen Armen und Reichen immer weiter aufgeht, wie es in den vergangenen Jahrzehnten der Fall war, sind soziale Unruhen unweigerlich die Folge.
In der anschließenden Gesprächsrunde wurde auch auf die Verantwortung der Konsumenten hingewiesen. Wenn Waren zu Niedrigpreisen angeboten werden, die oft unter den Herstellungskosten liegen, wurde irgendwer betrogen oder seines Wertes beraubt. Das sollte eine Überlegung wert sein.

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 01.07.2015: 1496

zur Druckansicht

Eislingen


Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): Kolpingsfamilie Eislingen -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Handelt Gott? – Gott handelt!

Biblische Grundlagen und heutige Erfahrungen

15.4.2018 - Kolpingsfamilie Eislingen G. Frank/K-H Hild

Gott schwebt nicht einfach ‚über den Dingen‘. Er geht mit einzelnen Menschen und mit seinem Volk mit, und er wirkt in der Geschichte – das ist die gläubige Grundüberzeugung der Bibel. Wenn wir uns in unseren konkreten Lebenserfahrungen fragen, wie Gott darin zu finden ist und wie er handelt, dann tun wir uns oft schwer, das in Worte zu fassen: Gott kann man nicht festhalten und viele heu...

..lesen Sie hier weiter


Kirche am Ort - Kirche an vielen Orten gestalten

31.3.2018 - Kolpingsfamilie Eislingen G.Frank/K.-H. Hild

'Unter diesem Thema sind in der Diözese Rottenburg-Stuttgart Kirchengemeinden unserer Seelsorgeeinheiten aufgerufen miteinander ins Gespräch zu kommen, sich auszutauschen, wahrzunehmen, gemeinsam zu entwickeln und miteinander zu gestalten.“
Pfarrer Bernhard Schmid, Präses der KF Eislingen, führte bei der Kolpingsfamilie in dieses Thema ein. Auf Dekanatsebene wird dieser Prozess von Simone ...

..lesen Sie hier weiter


Tauben u. Zwerghuhnzüchterverein: Rückblick auf das erfolgreiche Jahr 2017

30.3.2018 - TZV PM

Vorsitzender Stefan Raindl begrüßte 34 Mitglieder bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung in der Vereinsgaststätte des Z 60 Eislingen. Zu Beginn wurde des verstorbenen Gründungsmitglieds Ernst Eberle aus Eislingen gedacht.
Einige Austritte konnten durch diverse Neumitglieder, davon 2 im Jugendbereich, gut aufgefangen werden, so dass der Verein wieder 170 Mitglieder hat.
In seinem Jah...

..lesen Sie hier weiter


AWO: Im Varieté sind noch Plätze frei - Ausflug am 28.April 2018

26.3.2018 - PM AWO Eislingen

Die AWO Eislingen hat bei ihrem Varieté-Besuch am 28. April noch drei Plätze frei. Die Sondervorstellung des Friedrichsbau-Varietés findet in dessen neuer Spielstätte am Pragsattel in Stuttgart statt. Bei der Nachmittagsvorstellung „Varieté zum Tee“ werden Ausschnitte aus dem aktuellen Haupt-Programm „Burlesque Affairs“ gezeigt (Beginn 15 Uhr). An- und Rückfahrt erfolgt mit dem Zug ...

..lesen Sie hier weiter


MAULTASCHEN-REKORD BEI DER EISLINGER AWO

23.3.2018 - Harald Kraus, AWO Eislingen

Unglaublich: Genau 1111 Maultaschen hatte das AWO Küchenteam unter Leitung von Anni Dießenbacher produziert, als der Ortsvereinsvorsitzende Harald Kraus am Sonntag in der Eislinger Stadthalle das „27. Herrgottsbscheißerle-Festival“ eröffnete.

Wie die AWO erwartet hatte, war das nach schwäbischer Hausfrauenart hergestellte Nationalgericht nach kurzer Zeit ausverkauft. Der Erlös der V...

..lesen Sie hier weiter


AWO präsentiert „Festival der Herrgottsbscheißerle“

Sonntag, 18.März von 11:30 bis 14:30 Uhr - Stadthalle Eislingen

17.3.2018 - PM AWO Harald Kraus

Das „Herrgottsbscheißerle-Festial“, wie die Eislinger AWO ihr 27. Maultaschenessen fast liebevoll zu bezeichnen pflegt, geht am kommenden Sonntag, 18. März 2018 in der Stadt-halle Eislingen über die Bühne. Richtiger sollte es aber „aus der Küche“ heißen, denn das AWO-Küchenteam unter Regie von Anni Dießenbacher arbeitet dieser Tage intensiv an der Herstellung von über 1000 Portio...

..lesen Sie hier weiter


Ehrungen beim Fotoclub Eislingen

Mitgliederversammlung 2018 - Hauptversammlung 2017

05.3.2018 - PM

Die Preisträger der Wettbewerbe 2017 wurden im Febr. 2018 in den 4 Sparten ermittelt.
Sparte 1. Colorwettbewerb
Rang 3: Mike Kristof - Rang 2: Frank Witzelmaier - Rang 1: Manfred Jakob
Sparte 2. Schwarzweiss/Monochrom Wettbewerb
Rang 3: Manfred Jakob - Rang 2: Uli Brüderlin - Rang 1: Mike Kristof
Sparte 3. Themenwettbewerb
Rang 3: Immanuel Moser - Rang 2: Frank Witzelmaier - R...

..lesen Sie hier weiter


AWO amüsiert sich im Friedrichsbau-Varieté

Samstag, 28. April 2018 - Nachmittagsvorstellung

02.2.2018 - AWO Eislingen

Die Eislinger AWO hat ein begrenztes Kartenkontingent für eine Sonder-Nachmittagsvorstellung des Stuttgarter Friedrichsbau-Varietés am Samstag, 28. April 2018 reserviert und nimmt ab sofort Anmeldungen entgegen. Das frühere „Friedrichsbau-Varieté“ zeigt Ausschnitte aus dem aktuellen Varieté-Programm. Den Besuchern wird außerdem Tee bzw. Kaffee und Kuchen serviert.
Die Hin- und Rück-fa...

..lesen Sie hier weiter


Zum 17ten Mal: ASV-Lichterfest im Eislinger Schlosspark

Toller Besuch honoriert die Traditionsveranstaltung am Jahresanfang

14.1.2018 - Hans-Ulrich Weidmann

Bereits zum 17ten Mal veranstaltet der ASV das Lichterfest im Eislinger Schlosspark. Gratulation an alle Verantwortlichen und Aktiven für diesen schönen Event am Jahresanfang in Eislingen.
Auch wenn der Schnee dieses Mal nicht geräumt werden musste, schmeckte der Glühwein bei Temperaturen nah am Nullpunkt. Zum Start kurz nach 18 Uhr füllte sich der Schlosspark und die Darbietungen der ASV-...

..lesen Sie hier weiter


Bericht über die 62. Stauferschau 2017 - 06./07. Januar ´18

14.1.2018 - Stefan Raindl, Tauben- und Zwerghuhnzüchterverein

Herzlich willkommen beim „Schaufenster der Rassegeflügelzucht im Landreis“!

Wir haben nach dem „Seuchenjahr“ mit knapp 800 Tieren von 74 Ausstellern ein tolles Meldeergebnis für die 62. Stauferschau erreicht. Und das mit zitternder Hand.

Nachdem unsere Nachbarländer Belgien bereits im Sommer und Holland zur Vorweihnachtszeit (!) bereits landesweite Stallpflicht verhängt hatten, ...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2015/2015_279 Wert der Arbeit heute - eislingen-online 01.7.2015 ]
_2015/2015_279.sauf---_2015/2015_279.auf