zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Diakoniesonntag und Amtsverpflichtung von Hannelore Schnitzler

Sozialdiakonische Stelle im Gottesdienst in der Christuskirche vorgestellt

07.7.2015 - Christuskirche

 

Im Gottesdienst mit Pfarrer Dehlinger am vergangenen Sonntag kam die große Freude über die Schaffung der neuen Sozialdiakonischen Stelle Ehrenamtsförderung zum Ausdruck. Mit Amtsverpflichtung und Handschlag wurde Hannelore Schnitzler in ihr Amt eingeführt und anschließend durch Handauflegung gesegnet. Der Predigttext Lk 5, 1-11 berichtet genau von diesem Auftrag, den Hannelore Schnitzler nun übernommen hat. Der Fischer Simon Petrus wird von Jesus zum Menschenfischer berufen. Ebenso sind wir alle aufgerufen, uns „fangen“ zu lassen, um in Gottes Netzwerk eingebunden zu werden. Einen besonders festlichen Rahmen bekam der Gottesdienst durch den Männerchor der TSG Eislingen. Annedore Vandermoetens Orgelnachspiel geleitete die Kirchenbesucher auf den Vorplatz, wo die vorbereiteten kühlen Getränke gerne angenommen wurden. Nach dieser Erfrischung bei angeregten Gesprächen ging es zurück in die Kirche, um die Festredner mit ihren Glückwünschen zu Wort kommen zu lassen.

Pfarrer Dehlinger begrüßte unter den Anwesenden auch Heide Daiss von der IAV-Stelle, OB Klaus Heininger, Rodolf Dangelmayr, den Leiter des Sozialamtes des Landkreises Göppingen, Vertreter der Lutherkirche und der Kirchengemeinde Ottenbach sowie der Eislinger und Ottenbacher Krankenpflegevereine. Er erinnerte an das Entstehen des Seniorennetzwerkes und die Arbeit von Diakon Hilsenbeck, an das Sammeln von Verbündeten in den Kommunen Eislingen und Ottenbach, dem Landratsamt und den Pflegekassen, von dem langen Weg der gegangen wurde, um diese Stelle zu schaffen und zu finanzieren. Sie ist vorerst auf 3 Jahre befristet und in dieser Zeit muss bewiesen werden, dass die Stelle mit ihrem Netzwerk funktioniert, um eine Anschlussfinanzierung zu ermöglichen. Er ist überzeugt, dass mit der Wahl von Hannelore Schnitzler die richtige Fachkraft gewonnen wurde.

OB Klaus Heininger gab in seiner Ansprache seiner Freude darüber Ausdruck, dass mit Hannelore Schnitzler eine Frau mit Herz und Stimme gefunden wurde und Eislingen mit der zentralen Anlaufstelle fürs Ehrenamt nun so gut versorgt ist. Auch er freute sich über den Predigttext und sieht die Schwierigkeit darin, ob sich die Menschen einfangen lassen, die bereit sind, sich für andere einzubringen. Als symbolisches Geschenk brachte er einen Strauß Getreideähren mit, die er auf Ottenbacher Markung gepflückt hatte. So wie aus jedem Getreidekorn neues Leben sprießt, soll die Arbeit von Frau Schnitzler reiche Früchte tragen
.
Rudolf Dangelmayr, Leiter des Sozialamtes des Landkreises Göppingen, begrüßte Eislingen als 3. Kommune im Kreis, die ein Seniorennetzwerk aufgebaut hat. Das funktioniert nur mit vielen Ehrenamtlichen die mithelfen, Alte, Erkrankte, Einsame und Demente zu betreuen und am sozialen Leben teilhaben zu lassen. Für all diese Menschen sind zwischenmenschliche Beziehungen lebenswichtig. Er bedankte sich bei allen, die die Finanzierung ermöglicht haben. Er wünschte ein gutes Gelingen und allen Beteiligten ein gedeihliches Miteinander im Netzwerk. Als Motivation gab er noch das afrikanische Sprichwort mit auf den Weg: Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten, die viele kleine Schritte tun, können das Gesicht der Welt verändern.

Hannelore Schnitzler hatte vor ihrer Verpflichtung im Gottesdienst von sich und ihrem beruflichen Werdegang berichtet. Die 60%-Stelle bedeutet 24 Std. pro Woche. Die Stelle wird zu 1/3 von den Kommunen Eislingen und Ottenbach und dem Landkreis, zu 1/3 durch die Krankenpflegevereine, den evang. Kirchenbezirk und die Christuskirchengemeinde, und zu 1/3 aus Mitteln der Pflegekassen finanziert. Frau Schnitzler ist seit dem 1. Mai angestellt und hat sich eingearbeitet. Sie berichtete von einer großen Hemmschwelle, die sie auf Seiten der Betroffenen bei dem Versuch, eine Demenzgruppe aufzubauen, erfahren hat. Es werde immer noch versucht, diese Krankheit etwas bedeckt zu halten. Sie möchte den unterbesetzten Begleit- und Fahrdienst neu aktivieren und warb für den Spieletreff, bei dem noch 2 Tische frei sind. Für den Herbst ist ein Kurs für Altenbegleiter geplant, an 6 Abenden werden namhafte Dozenten sprechen. Ebenso ist ein Workshop geplant, in dem Ideen entwickelt werden sollen, womit Senioren geholfen werden könnte. Frau Schnitzler bedankte sich bei allen für die guten Wünsche und die herzliche Aufnahme in den Gemeinden und sie freue sich sehr auf ihre Arbeit.

Inzwischen war es Mittag und im Gemeindehaus warteten die herrlichen Maultaschen von Trude Hasert und ihrem Team auf die hungrigen Gäste. Alles war aufs beste vorbereitet und schön dekoriert. Ein großes Lob auch für die Salatteller, die Kuchen und die vielen Helfer und Helferinnen, die für Getränke gesorgt hatten und in der Küche Dienst taten. Das Gemeindehaus war voll besetzt und der Diakoniesonntag wieder eine rundum gelungene Veranstaltung. Dank an alle Beteiligten!

Alice Estler

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 07.07.2015: 1593

zur Druckansicht

Eislingen

OB Klaus Heininger, Rudolf Dangelmayr und Pfarrer Dehlinger bei der Amtseinführung von Hannelore Schnitzler


Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): Christuskirche -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Abendmusik zum Ewigkeitssonntag am 26. November 2017, 18 Uhr, Christuskirche

mit Ute Bidlingmaier (Sopran), Klaus Rothaupt (Orgel) und Pfarrer F. Dehlinger

16.11.2017 - Christuskirche

Musik von Johannes Brahms, Antonin Dvorak, Felix Mendelssohn-Bartholdy und Wolfgang Amadeus Mozart (u.a.) haben die beiden Künstler für die Abendmusik in der Christuskirche Eislingen ausgewählt, so z.B. von Johannes Brahms 'Präludium und Fuge g-Moll' und die Arie „Et incarnatus est“ aus dem „Credo“ der Messe c-Moll von Wolfgang Amadeus Mozart (KV 427), für Sopran und Orgel bearbeite...

..lesen Sie hier weiter


Posaunenchor Eislingen: Von Blumen, Gärten und Jubiläen

15.11.2017 - Lilli Ell Bild: Peter Habdank

Der Posaunenchor Eislingen unter der Leitung von Stefan Renfftlen präsentierte sein „blumiges“ Herbstkonzert „Quer Beet“ in der Lutherkirche in Eislingen. Pfarrerin Kerstin Hackius las Texte und Gedanken vor zu Themen wie „Narzissen, Tulipan und andere Gewächse“, zum Thema „Blumen“ allgemein, zu „Jubiläen“ und andere Themen.
Das Programm war ein einziger Lobpreis auf den S...

..lesen Sie hier weiter


Bazar der Christuskirche am Samstag, 11. November 2017, 13-19 Uhr

mit Gottesdienst für Kleine Leute, Laternenlauf des Kinder- und Familienzentrums

06.11.2017 - Christuskirche

Bazar der Christuskirche Eislingen am Samstag, 11. November 2017

Wir laden herzlich ein zum Besuch unseres diesjährigen Bazars. Am Samstag, 11. November, von 13 bis 19 Uhr erwartet Sie im Gemeindehaus ein vielfältiges Angebot aus Küche, Nähstube, Kreativkreis und eine Auswahl der „Eine-Welt“-Produkte. Außerdem lockt eine Verlosung, mit Ziehung der Gewinnerlose um 16.45 Uhr.

Ab 14 U...

..lesen Sie hier weiter


Benefiz für Kircheninnenrenovierung in der Christuskirche

Gelungenes Konzert mit dem Liederkranz Pfullingen und Susanne Meyer

03.11.2017 - Christuskirche

Ein gepflegter Männerchor und eine schöne Sopran-Stimme: Das waren die Zutaten zu einem gelungenen Benefizkonzert am vergangenen Sonntag in der Christuskirche.
Der Dirigent des Liederkranzes Pfullingen, Mario Kay Ocker, hatte die Initiative zu diesem Konzert übernommen und damit den zahlreichen Besuchern und Besucherinnen einen ganz besonderen Konzertabend bereitet. In der heutigen Zeit sind ...

..lesen Sie hier weiter


Mesnerausflug vom Dekanat Göppingen-Geislingen

01.11.2017 - Stefan Kral Dekanatsleiter

Am 15.Oktober machten sich die Mesnerinnen und Mesner und Ihre Partner auf dem nach Ulm.
Um 13.00 Uhr ging es mit dem Zug los und an den Bahnhöfen Salach und Geislingen Vervollständigte sich die Gruppe ,bei strahlendem Sonnenschein und guter Laune kamen wir in Ulm an wo uns der Stadtführer schon erwartete.Auf dem Münsterplatz gab er uns eine Einblick in die Persöhnlichkeiten die in Ulm gebo...

..lesen Sie hier weiter


Trauerflor am Rathaus für die toten Mitarbeiter - Heute ökumenisches Abendgebet

26.10.2017 - Hans-Ulrich Weidmann

Es wurde schon in Facebook diskutiert, wie die Stadt mit der Trauer um die auf tragische Weise umgekommenen Mitarbeiter umgeht. Seit zwei Tagen trägt die Stadtflagge am Rathaus Trauerflor.
Desweiteren bieten die evangelische und katholische Kirchengemeinde mit dem heutigen ökumenischen Abendgebet in der Liebfrauenkirche einen Raum zur Trauer. Die Eislinger Seelsorgerinnen und Seelsorger laden ...

..lesen Sie hier weiter


Posaunenchor Eislingen besucht Partnerstadt Oyonnax

23.10.2017 - PM Jens Kocher

Posaunenchor Eislingen besucht Partnerstadt Oyonnax

Das verlängerte Wochenende zum 3. Oktober nutzte der Posaunenchor Eislingen, um die Eislinger Partnerstadt Oyonnax zu besuchen und mit dem Orchester Harmonie des Musikkonservatoriums am Sonntag ein gemeinsames Konzert vor 400 Zuhörern zu geben. Den Montag verbrachte der Posaunenchor Eislingen mit einer Busrundfahrt in die Umgebung von Oyon...

..lesen Sie hier weiter


Ay, amor! – Ach, die Liebe!

Duo Arcadie mit spanischer Grandezza im Gemeindehaus der Christuskirche

20.10.2017 - Christuskirche

„Von Liebe, Sehnsucht und Leidenschaft“ - unter diesem Motto erfreute das Duo Arcadie aus Berlin die Musikfreunde im Gemeindehaus der Christuskirche am 8. Oktober. Die Mezzosopranistin Franziska Markowitsch und die Gitarristin mit Eislinger Wurzeln Ulrike Merk legten dabei den Schwerpunkt auf Musik mit Bezug auf Spanien. Ein prächtiges spanisches Flamencokleid als Dekoration brachte das auch...

..lesen Sie hier weiter


Benefizkonzert Kirchen-Innenrenovierung in der Christuskirche Eislingen

Sonntag, 29. Okt. 2017, 18 Uhr (Liederkranz Pfullingen und Susanne Meyer, Sopran

19.10.2017 - Christuskirche

Die Sopranistin Susanne Meyer und der Männerchor des Liederkranzes Pfullingen (Gesamtleitung: Mario Kay Ocker) gestalten dieses Benefizkonzert mit einem breiten Spektrum bekannter Männerchöre aus mehreren Jahrhunderten. Es erklingen u.a. „Herr, deine Güte reicht so weit“ von August Eduard Grell, „La Montanara“ von Ortelli/Pigarelli, Conradin Kreutzers „Schäfers Sonntagslied“ oder...

..lesen Sie hier weiter


„Z’viel isch au nix“ - Lesung mit Ingrid Geiger

beim Herbstfest der Seniorinnen und Senioren der Christuskirchengemeinde

11.10.2017 - Christuskirche

Eine stattliche Anzahl Seniorinnen und Senioren hatten sich Anfang Oktober an herbstlich dekorierten Tischen im Gemeindehaus eingefunden
Pfarrer Lauterbach begrüßte herzlich Frau Ingrid Geiger, bekannt geworden durch ihre heiteren Familienromane und schwäbischen Gedichte, sowie Eckhart Naumann, der für die musikalische Begleitung des Nachmittags sorgte.
Zunächst wurde gemeinsam das Lied ...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

16.11.2017 - Rolf Riegler, Vorsitzender der ARGE der Eislinger Vereine:
Die ARGE lädt zur Terminkonferenz ein.

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2015/2015_292 Diakoniesonntag und Amtsverpflichtung von Hannelore Schnitzler - eislingen-online 07.7.2015 ]
_2015/2015_292.sauf---_2015/2015_292.auf