zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Transferierung in Zeiten der Malaria

Johannes Schießl im Kunstverein Eislingen

16.9.2017 - Kunstverein Eislingen

 

Bei der 4. biennale der zeichnung 2010 des Eislinger Kunstvereins konnte man bereits einige Arbeiten von ihm sehen, jetzt zeigt Johannes Schießl in einer Einzelausstellung in der Alten Post neue malerische Werke. Der 1981 in Regensburg geborene, heute in Nürnberg lebende Schießl hat bereits einen künstlerischen Weg hinter sich, den er selbst so umreißt: „Lange Jahre war die Plein-Air-Landschaftsmalerei das bestimmende Thema: unzählige Reisen und Expeditionen weltweit hatten ihre Spuren hinterlassen. Im Dschungel Perus kam es jedoch zu einem Schlüsselmoment: dem Abkehr vom Naturalismus. Abstraktion erfolgt nicht über Nacht und verkörpert auch heute noch die Königsdisziplin. Der transzendente Blick muss hart erarbeitet sein und täglich werden. Das einengende Korsett Land zu schaffen war gesprengt.“

Schießl studierte zunächst von 2002 bis 2004 Kunstgeschichte an der Universität Regensburg, bis er 2005 zu einem Studium der Freien Malerei und Graphik an der Akademie der Bildenden Künste Stuttgart überwechselte, das er 2011 mit Diplom abschloss. Seit 2015 hat er einen Lehrauftrag Kunst (OG Neumarkt).

Er wurde mit verschiedensten Stipendien ausgezeichnet, u.a. 2009 dem Landschaftsmaler-Stipendium der Akademie der Bildenden Künstler Stuttgart, das er zu einer fast halbjährigen Erkundung Vietnams nutzte. 2012 erhielt er ein Atelierstipendium der Marktgemeinde Regenstauf / Oberpfalz und 2013 die Atelierförderung der Stadt Nürnberg. Bemerkenswert ist, dass Johannes Schießl an mehreren Expeditionen teilgenommen hat, so 2012 an einer Peru-Expedition mit der Zoologischen Staatssammlung München und 2008 an einer Anden-Expedition mit dem Geologischen Zentrum der Universität Göttingen nach Nordchile und in die Atacama-Wüste.

Seine Werke sind in zahlreichen Öffentlichen Sammlungen vertreten, etwa in der Kunstsammlung der Sparkasse Schweinfurt, der Graphischen Sammlung der Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, der Kunstsammlung der Universität Göttingen und der Kunstsammlung der Otmar-Alt-Stiftung.


Ausstellungsdauer: 16. September bis zum 15. Oktober 2017
Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag 16 bis 18 Uhr, Sonntag und Feiertag 14 bis 18 Uhr.
Montags ist die Galerie geschlossen. Der Eintritt ist frei.

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 16.09.2017: 1357

zur Druckansicht

Eislingen


Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): Kunstverein Eislingen -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Abenteuer Kunst - Jahresprogramm 2019 des Eislinger Kunstvereins

18.1.2019 - PM Kunstverein

Malerei, Fotografie, Skulpturen, Installationen und zuletzt eine Mitgliederausstellung mit einer großen Vielfalt an Formen und Themen – damit wartet der Eislinger Kunstverein im neuen Jahr auf. Wieder wird sich die Galerie in der Alten Post (Bahnhofstraße 12) in all ihrer Verwandlungsfähigkeit, immer wieder wie neu, zeigen.

Den Anfang macht eine Ausstellung mit dem neugierig machenden Tit...

..lesen Sie hier weiter


Roter Rock im Schnee - Leider schon wieder vorbei

Bruno Mörixbauer auf Fotopirsch an einem Wintertag

13.1.2019 - Hans-Ulrich Weidmann

Die Wegweiserin , bzw. im Volksmund der Rote Rock genannt, präsentierte sich zumindest einen Tag lang winterlich. Bruno Mörixbauer nutzte den Wintertag um diese Bilder von der Kunstwerk am Kreisverkehr von Anja Luithle einzufangen.


Senkrechtstarter und neue Highlights

Das neue städtische Kulturprogramm bietet eine bunte Mischung

11.1.2019 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Am Mittwoch, 16. Januar 2019 startet das neue Kulturprogramm in die Frühjahrssaison. Die Stadt Eislingen bietet dazu zwei Kulturreihen mit Kabarett, Kleinkunst, Konzerten und Theatervorstellungen an. Für die Veranstaltungen sind drei verschiedene Abonnements zum vergünstigten Abopreis sowie Einzelkarten erhältlich. Eine Vorschau auf die kulturellen Angebote gibt es mit dieser kurzen Programm...

..lesen Sie hier weiter


Jahresauftakt Geschichtspfad am Samstag, 5.1.2019 15 Uhr

Stadtrat Peter Ritz führt durch Eislingen-Süd

03.1.2019 - Redaktion pr

Auch 2019 bietet die Stadt kostenlose Führungen auf dem Eislinger Geschichtspfad an. Auftakt ist am kommenden Samstag, 5.1.2019, die Tour durch Eislingen-Süd mit vielen Stationen wie Eisenbahnbau, Jugendsprache Manisch, die Weber in der Schloarbengasse, die Zwangarbeiterinnen, die Römerstraße Poststraße und v.m. Treffpunkt ist um 15 Uhr vor dem Rathaus am Schlossplatz.


Auf den Heiligen Abend musikalisch eingestimmt

Stadtkapelle und Posaunenchor musizierten gemeinsam am Rathaus

26.12.2018 - Hans-Ulrich Weidmann/Fotos: Jo Römer

Seit einigen Jahren hat es sich etabliert, dass Stadtkapelle und Posaunenchor am Rathaus gemeinsam musikalisch auf den Heiligen Abend einstimmen.
Hier ein paar Impressionen von Platz vor dem Rathaus, dokumentiert von Jo Römer.


Kurrendeblasen und gemeinsames Musizieren am Heilgabend

Ev. Posaunenchor und Musikverein treffen sich am Rathaus um 14 Uhr

23.12.2018 - Hans-Ulrich Weidmann

Am Nachmittag am 24.Dezember 2018 sind wie alle Jahre wieder der Posaunenchor und der Musikverein im Stadtgebiet unterwegs. Um 14 Uhr werden beide gemeinsam am Rathaus weihnachtliche Lieder anstimmen.

Hier der uns vorliegende Plan des Kurrendeblasens des Posaunenchors Eislingen:

KURENDE 2018:
1. 13:00 Uhr - Adlerstr. / Fasanenweg
2. 13:30 Uhr - Krummwälden, im Hof
3. 14:00 Uhr - Am Rath...

..lesen Sie hier weiter


Ein vorweihnachtliches Leseevent mit dem Duft von Schokolade

Maria Nikolai las aus ihrem historischen Roman „Die Schokoladenvilla“

23.12.2018 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Die Spiegel-Bestsellerautorin Maria Nikolai kam auf Einladung der Stadtbücherei und der Volkshochschule nach Eislingen und stellte in der Stadthalle ihren neuesten historischen Roman mit dem Titel „Die Schokoladenvilla“ vor.

Die Besucher erwartete am vergangenen Donnerstagabend in der Stadthalle eine besondere Literaturveranstaltung: eine multimediale Lesung. Historische Fotos und dokumen...

..lesen Sie hier weiter


Stimmungsvolles Adventskonzert von Salto Vocale und Terzinfarkt

16.12.2018 - PM Salto Vocale

Bereits am Vorabend des 1. Advent hatten diesmal die Sängerinnen und Sänger von Salto Vocale zum Konzert in die Lutherkirche geladen. Und einmal mehr war es für die Besucher gelichermaßen stimmungsvoll und stimmig, wie Gesang und Texte durch den Chor gut aufeinander abgestimmt wurden. Und als besondere Note griff diesmal Pianist Michael Hauser mit zwei Solostücken gefühlvoll in seine Tasten...

..lesen Sie hier weiter


Ein verführerischer Duft von Schokolade liegt zwischen den Zeilen

Maria Nikolai liest aus „Die Schokoladenvilla“

09.12.2018 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Die Stadtbücherei und die Volkshochschule (VHS) Eislingen laden am Donnerstag, 13. Dezember, um 19:30 Uhr zur Lesung mit der Spiegel-Bestsellerautorin Maria Nikolai in die Stadthalle ein. Der Eintritt kostet 7 Euro, ermäßigt 5 Euro. Karten sind im Vorverkauf in der Stadtbücherei im Schloss und bei der VHS im Rathaus erhältlich.

Die Autorin Maria Nikolai verwebt ihre Leidenschaft für hist...

..lesen Sie hier weiter


Salto Vocale lädt ein zu einem „etwas anderen“ Adventskonzer

Am Samstag, 1.Dezember 2018 um 20 Uhr Lutherkirche

29.11.2018 - Liederkranz, Herbert Fitterling

Es ist inzwischen zu einer schönen Tradition geworden und viele Besucher kommen gern und regelmäßig zum „etwas anderen“ Konzert von Salto Vocale in die Eislinger Lutherkirche. Erneut laden die Sängerinnen und Sänger alle Freunde und Interessierten ausgefallener Chormusik dazu sehr herzlich ein. Ausnahmsweise in diesem Jahr bereits am Samstagabend, also am Vorabend des 1. Advent.

Chor...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2017/2017_1452 Transferierung in Zeiten der Malaria - eislingen-online 16.9.2017 ]
_2017/2017_1452.sauf---_2017/2017_1452.auf