zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

TSG Fechten: U17/U20 Weltmeisterschaft in Verona

18.4.2018 - Adrian Degen

 

ergangene Woche endete die U17/U20 Weltmeisterschaft der Säbelfechter und Säbelfechterinnen in Verona (Italien). Eine Woche voller Anstrengungen, Emotionen pur, tollen Leistungen aber auch bittere Niederlagen ging zu Ende. Ein Jahr lang arbeiteten die drei Fechterinnen und Fechter aus Eislingen auf diesen Moment hin und erzielten ein Ergebnis mit dem man durchaus zufrieden sein darf.
Am 4. April ging von der TSG Eislingen als erster Frederic Kindler, welcher bei den Junioren (U20) startete, auf die Planche. Er startete super in seine letzte Weltmeisterschaft als Junior. Seine Vorrunde meisterte Frederic Kindler, mit sechs Siegen und keiner Niederlage, qualifizierte er sich als 11. für die Hauptrunde der letzten 128 Fechter. Seinem ersten Gegner, Garib Ibrahimov (AZE) lies Frederic Kindler keine Chance und schickte ihn ohne Probleme mit einem 15:5 Sieg von der Bahn. Ähnlich erging es auch seinem nächsten Gegner Razvan Stanescu (Rou). Dieser wurde ebenfalls deutlich 15:7 geschlagen. Um ins Achtelfinale einzuziehen, musste er nun an Martin Nagy (Hun) vorbei. Dieser bereitete ihm schon mehr Schwierigkeiten. Bei einem Rückstand von 9:4 fand Kindler jedoch das passende Mittel, lies ihm keine Chance mehr und gewann 15:11. Sein nächstes Gefecht gegen Matteo Neri (Ita) war ein spannender Kampf bis zum Schluss. Keiner von beiden gab einen Treffer kampflos ab, beide wollten um jeden Preis ins Viertelfinale einziehen. Bis zum Stand von 11:11 war alles offen, doch dann fehlte Frederic Kindler das letzte Quäntchen Glück und musste sich Matteo Neri mit einer 12:15 Niederlage geschlagen geben. Trotz Allem ein toller Wettkampf von Frederic Kindler für den am Ende ein guter 13. Platz heraussprang.
Zwei Tage später startete die deutsche Herrennationalmannschaft mit Frederic Kindler, Raoul Bonah, Luis Haag und Sebastian Blatz in den Mannschaftswettbewerb ebenfalls gut. Bis ins Viertelfinale schlugen sie Slowenien und die Ukraine deutlich mit 45:17 und 45:28. Dort mussten sie sich dann leider der Mannschaft aus Großbritannien mit nur einem Treffer unterschied geschlagen geben und verloren 44:45. Auch ihr nächstes Platzierungsgefecht gegen Frankreich, konnten sie nicht für sich entscheiden und verloren nochmals mit nur einem Treffer abstand 44:45. Ihr letztes Gefecht bei dieser Weltmeisterschaft gewann die deutsche Mannschaft mit 45:34 gegen Polen und belegte schlussendlich den 7. Platz.
Ein Tag nach den Junioren am 5. April waren die Kadetten an der Reihe. Bei den Männern ging Antonio Heathcock von der TSG Eislingen an den Start und zeigte was er drauf hatte. Er startete mittelmäßig in den Wettbewerb, mit drei Siegen und zwei Niederlagen qualifizierte er sich als 53. Für die Hauptrunde. Seine ersten beiden K.o.-Gefechte gewann Antonio Heathcock locker beides mal 15:8 gegen seine Gegner aus Brasilien und dem Iran. Schon befand er sich unter den besten 32 Fechtern und traf auf Hristo Efimov (Bul). Auch diesen lies Antonio Heathcock mit einem 15:10 hinter sich und marschierte ins Achtelfinale. Dort sicherte er sich gegen Kirill Tyulyukov (Rus) den Einzug ins Viertelfinale 15:10. Unter den letzten Acht traf er nun auf den Ungaren Krisztian Rabb, welcher ihm erstmals Schwierigkeiten bereitete. Ein tolles Gefecht auf Augenhöhe bis zum Schluss. Leider musste sich am Ende Antonio Heathcock 13:15 geschlagen geben und erreichte Platz 8. Ein tolles Ergebnis für den jungen Fechter, welcher nächstes Jahr noch einmal die Chance hat in der selben Altersklasse mitzumischen.
Bei Clara Mäschke verlief der Wettkampf leider nicht ganz so gut. Sie startete ebenfalls wie Antonio Heathcock mit drei Siegen und zwei Niederlagen in den Wettkampf. In der Runde der besten 128 hatte Clara Mäschke ein Freilos und war direkt für die Runde der besten 64 qualifiziert. Dort traf sie auf Ngai Man (Hkg) und musste sich leider schon früh mit einer 8:15 Niederlage aus dem Wettbewerb verabschieden. Sie belegte als beste Deutsche Fechterin Platz 44.


 

 

Aufrufe dieser Seite seit 18.04.2018: 1015

zur Druckansicht

Eislingen


Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): TSG Fechten -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

C-, D- und C-Junioren des FC Eislingen sind Hallen-Bezirksmeister

Fortsetzung des Erfolgs bei der Kreismeisterschaft

22.1.2019 - 1.FC Eislingen Peter Heck

Ein noch nie dagewesenes Erfolgserlebnis hatten unsere Jugendmannschaften am vergangenen Sonntag.
Alle 3 Teams der E-, D- und C-Junioren errangen in Altenstadt die Hallen-Bezirksmeisterschaft.
Komplettiert wurde das Event noch durch die Vize-Meisterschaft von Team 2 der C-Junioren.
Da keiner der restlichen Kreisvereine auf Platz 2 oder 3 landete ist der FC Eislingen nun alleiniger Vertreter de...

..lesen Sie hier weiter


TSG Tischtennis: Seniorenelite in Eislingen

04.1.2019 - Christian Grimm TSG Eislingen – Abteilung Tischtennis

Am 12. und 13. Januar werden die Öschhallen in Eislingen zum Schauplatz der Senioren Einzelmeisterschaften des Tischtennisverbands Württemberg-Hohenzollern. Insgesamt 256 Tischtennisspieler werden sich ab Altersklasse 40 im Einzel, Doppel und im Mixed messen. Nach der Gruppenphase qualifizieren sich jeweils die ersten Zwei für die K.-o.-Runde. Am Sonntag ab 11 Uhr werden die Finalspiele in der...

..lesen Sie hier weiter


1500 Mal um Eislingen gerannt - 30 Jahre Lauftreff bei Peter Schirling

24.12.2018 - Andreas Bulling

Beim Eislinger Peter Schirling läuft es, nicht nur montags, aber da besonders. Seit 30 Jahren schnürt er die Schuhe und rennt mit seinem Lauftreff rund um Eislingen.

Ausdauer ist dem pensionierten Lehrer der Eislinger Realschule nicht fremd. Seit Mitte der 1980er-Jahre ist er begeisterter Läufer. Damals startete er bei Volksläufen und trainierte im Göppinger Oberholz. Als er 1987 Rolf Bay...

..lesen Sie hier weiter


Leben und Arbeiten in Uganda

Vortrag über Fußballprojekte mit Herz und Hand am Donnerstag 29. November

22.11.2018 - 1.FC Eislingen Peter Heck

Jonas Wallisser engagiert sich für Jugendliche aus den Slums, organisiert Fußballturniere und kümmert sich um Startups.
Jonas Wallisser, der seit seinem Abitur in Uganda unterwegs ist und seit 2014 dort lebt und im Rahmen humanitärer Hilfsprojekte tätig ist, wird beim FC Eislingen in dessen Clubhaus über seine Arbeit berichten. In seinem Vortrag wird er einen Einblick in das Leben der einf...

..lesen Sie hier weiter


Eines der weltweit größten Jugendturniere des Fechtsports in Eislingen

Mehr als 20 Nationen am Wochenende, 1. und 2. Dezember in der Öschhalle

19.11.2018 - PM

Seit Jahren ist der Cadett Circuit (kurz CC) in Eislingen fester Bestandteil des Wettkampfkalenders der EFC (European Fencing Federation). Aber nicht nur Fechter aus Europa reisen nach Eislingen. Jedes Jahr zieht es auch Fechter aus den USA oder Japan zu diesem Turnier. Insgesamt, kommen jedes Jahr Fechterinnen und Fechter aus mehr als zwanzig Nationen in die Region geströmt, um an diesem besond...

..lesen Sie hier weiter


Lange Sauna-Nacht im Eislinger Hallenbad unter dem Motto „Entspannen & Verwöhnen

Vital in den Winter mit einem besonderen Aufgussprogramm

28.10.2018 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Endlich ist es wieder soweit: Jeweils von 18:00 bis 24:00 Uhr lädt das Team des Eislinger Hallenbades am Donnerstag, 08.11.2018 zur Damensauna und am Freitag, 09.11.2018 zur Familiensauna ein.

Wenn es draußen ungemütlich, kalt und schmuddelig ist, gibt es nichts Erholsameres, als die wohlige Wärme eines Saunagangs zu genießen und sich mit kleinen kulinarischen Aufmerksamkeiten verwöhnen ...

..lesen Sie hier weiter


Sportlerehrung Eislingen: Erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler gesucht

01.10.2018 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Bei der jährlichen Sportgala zeichnet die Stadt Eislingen herausragende Leistungen im Sport aus. Die Sportgala findet dieses Jahr am 29. November 2018 statt. Voraussetzung für die Ehrung ist ein Württembergischer oder Baden-Württembergischer Meistertitel, die Erringung einer Süddeutschen Meisterschaft oder Platzierung bis zum 6. Platz einer deutschen Meisterschaft sowie die Teilnahme an eine...

..lesen Sie hier weiter


954 Kalorien und 2000 Kippen - Fleißige Jogger ziehen zum „World CleanUp Day“

Mit Mülltüten und Zangen durch Eislingen

23.9.2018 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

„Plogging“ nennt sich der neuste Fitness-Trend- der jetzt auch in Eislingen angekommen ist. Zusammengesetzt auch „plocka“, schwedisch für aufsammeln, und Jogging bringt es der Begriff auf den Punkt. Joggen mit Müllbeutel fördert die Gesundheit, hilft der Umwelt und macht in der Gruppe sogar richtig Spaß.

Der Blick auf die Fitness-Uhr einer Teilnehmerin offenbart 954 verbrannte Kalo...

..lesen Sie hier weiter


Race im Dirt-Bike-Platz im Täle

07.9.2018 - Jo Römer

In den 2 vorangegangenen Wochen bereiteten Jugendliche des Jugendhauses Nonstop und die 10 Teilnehmer des Internationalen Workcamps die Trails des Dirt-Bike- Platzes vor. 120 Zuschauer kamen am vergangen Samstag zum Dirt-Bike-Platz am Tälesweg, um sich die Kunststücke und Sprünge der Biker anzuschauen. Die Kids waren aufgeregt, konnten noch eine Zeit lang üben bevor dann erst mal das Showfahr...

..lesen Sie hier weiter


Das Fußballwunder blieb aus

FC Eislingen schlägt sich gut gegen den SSV Ulm 1846-Fussball

30.8.2018 - 1.FC Eislingen Peter Heck

Gnädig machte es Regionalligist SSV Ulm 1846 in der dritten Runde des WFV-Pokals beim FC Eislingen. Einen Treffer für jede Liga Unterschied präsentierte der haushohe Favorit den 700 Zuschauern im Eichenbachstadion. Am Ende stand ein erwartbares 0:5 auf der von den Gastgebern eigens organisierten mobilen Anzeigetafel.
Marcel Schmidts zeigte sich nach dem Schlusspfiff nur mäßig zufrieden. „...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2018/2018_1132 TSG Fechten: U17/U20 Weltmeisterschaft in Verona - eislingen-online 18.4.2018 ]
_2018/2018_1132.sauf---_2018/2018_1132.auf