zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Wanderwochenende der Kolpingsfamilie Eislingen

22.9.2011 - Kolpingsfamilie Eislingen Gerhard Frank/K-H Hild

 

Im Gegensatz zu früheren Bergfahrten ins Allgäu und die Alpen stand dieses Jahr ein Wanderwochenende im Markgräfler Land auf dem Programm.
Müllheim am Rhein war unser Standquartier.
Am Freitag führte unsere erste Wanderung durch ein Waldgebiet nach Badenweiler, ungefähr fünf Kilometer entfernt. Dass auch Leute vor uns diese schöne Gegend zu schätzen wussten, sah man an den großzügigen neuen Wohnhäusern am Rande des Städtchens. Die Bewunderung mussten sie aber mit den sehr schönen Steinskulpturen am Wege teilen. Die moderne katholische Peterskirche mit ihren bunten Glasfenstern und einer farbenfrohen Mosaik-Altarwand ist einen Besuch wert. Der Ortskern wird von der Architektur des 19. Jahrhunderts geprägt und weist auf die Beliebtheit bei der Aristokratie dieser Zeit hin. Das Thermalbad „Cassiopeia“ mit seinem wunderschönen Kurpark ist die Hauptattraktion des Ortes. Die Römische Badruine, geschützt durch ein Glasdach, gehört zu den besterhaltenen Thermenruinen nördlich der Alpen.
Am Samstag wurde unsere Gruppe noch durch eine frühere Eislingerin verstärkt. Sie ist der Liebe wegen in diese Gegend gezogen. Gemeinsam machten wir uns auf den Weg über Auggen und Schliengen nach Bad Bellingen. Das Wetter war ideal um durch die Weinberge zu wandern. Die Winzer waren überall an der Arbeit um die Früchte in die Kelter zu bekommen. Viele fleißige Hände sind nötig um die schönen Trauben einzusammeln. Wenn man dagegen den Erntemaschinen zuschaut, wie sie mit ihren Bürsten die Beeren abschlagen und einsaugen, findet man das irgendwie brutal und unpassend in dieser Landschaft.
In Schliengen machten wir eine kurze Vesperpause, und dazu muss eine kleine Geschichte erzählt werden.
Meine Frau und ich kamen einige Tage vorher zur Vorbereitung der Gruppenwanderung auch in Schliengen an. Der Tag war sehr warm und wir freuten uns auf Himbeerkuchen und Kaffee. Gerade zur rechten Zeit als ein Gewitterregen einsetzte, entdeckten wir in der Eisenbahnstraße ein Cafe das uns Unterschlupf und die genannten Leckereien versprach.
Den Himbeerkuchen gab es wohl, aber Kaffee konnten wir nicht bekommen. Handwerker waren an der Täte und hatten das Wasser abgestellt. Freundlicherweise empfahl uns die nette Verkäuferin ein Eiscafe unweit in der gleichen Straße. Dort konnten wir dann zwar den Kaffee bekommen, aber der Kuchen war ausgegangen. Der Wirt empfahl uns sofort, in der Bäckerei den Kuchen zu holen und bei ihm den Kaffee zu trinken. Er stellte uns sogar die Kuchenteller samt Besteck zu Verfügung. Das nenne ich freundlichen Umgang mit der Kundschaft und könnte ruhig Schule machen.
Dass wir mit der Gruppe auch bei diesem Wirt einkehrten war selbstverständlich.
In Bad Bellingen machten wir im Kurhaus Rast. Die Aufforderung zum Tanztee ignorierten wir. Dafür besichtigten wir den schönen Kurpark und das moderne Thermalbad. Das ist auch ein Ort zum Wohlfühlen. Mit der Bahn fuhren wir nach Müllheim zurück. Bei dieser Gelegenheit konnten wir auch gleich lernen, wie man eine Fahrkarte löst.
Am Samstag besuchten wir den Gottesdienst in Neuenburg. Nachdem wir uns mit einem guten Flammkuchen und neuem Wein gestärkt hatten, fuhren wir durch den Schwarzwald wieder nach Hause.
Gott sei Dank kamen auch alle wieder gesund daheim an.

 

 

Aufrufe dieser Seite seit : 3577

zur Druckansicht

Eislingen


Eislingen

Eislingen

Eislingen

Eislingen

Eislingen

Eislingen

Eislingen

Eislingen

Eislingen

Eislingen

Eislingen

Eislingen

Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): Kolpingsfamilie Eislingen -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:


AWO: Zum Advent im Oldtimerbus übers Welland zum Mostbesen

12.12.2023 - Hans-Ulrich Weidmann

Auch wenn die Temperaturen eher an einen Frühjahrsausflug erinnerten, spätestens im Obstweinkeller des Mostbesens bei Kerzenschein kam weihnachtliche Stimmung bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der AWO Weihnachtsfahrt auf. Vom Filstal ging es mit der Sonja, einem Mercedesbus aus dem Jahr 1963, mit 110 PS über den Aasrücken, Schwäbisch Gmünd, Leintal an Obergröningen zum Ostalbmostbese...

..lesen Sie hier weiter


Zum Abschied von Anni Dießenbacher neuen Rekord beim AWO Maultaschenessen

350 Portionen am 3. Oktober in der Stadthalle Eislingen ausgegeben

05.10.2023 - AWO Eislingen

Mit 85 Jahren darf dann mal Schluß sein, so die langjährige Chefin in der Eislinger Maultaschenproduktionsküche der AWO, Anni Dießenbacher. Und zum Abschluß des 33. Maultaschenessens gab es, als ob die Besucher es geahnt hätten, noch einen überraschenden Rekord. Wenn sonst in guten Besuchsjahren so 250-260 Portionen über den Tisch in der Eislinger Stadthalle gingen, wurde es bei bestem He...

..lesen Sie hier weiter


Kooperation Festwagen zw. GZV Phönix u. TZV Stauferland 2023

05.7.2023 - Franz u. Stefan Raindl

Anläßlich des alle 4 Jahre stattfindenden Kinderfests in Ottenbach unter dem Motto „Die berühmtesten Filme aller Zeiten“ und den Spekulationen um Wolfssichtungen im „Tal der Liebe“ entstand die Idee mit „Der mit dem Wolf tanzt“. Wir warfen uns mit dem Vorstand Franz Raindl als Kevin Costner also in Schale und es stellte sich heraus, daß unser Fahrer „Green“ nach 65 Jahren zum ...

..lesen Sie hier weiter


Preis für besondere Jugendarbeit in Eislingen – jetzt bewerben

Bis 31. Juli haben Eislinger Vereine noch die Möglichkeit sich zu bewerben

16.6.2023 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Alle zwei Jahre verleiht die Stadt Eislingen den mit 1.500 Euro dotierten Jugendpreis. Eislinger Vereine mit aktiver Jugendarbeit haben noch bis Ende Juli die Gelegenheit, um ihr Engagement in die Preisverleihung einzubringen.

Kriterien für die Preisverleihung sind unter anderem herausragende Jugendarbeit, Aktivitäten des Vereins mit Schulen, dem Kinder- und Jugendbüro oder anderen sozialen...

..lesen Sie hier weiter


AWO: Stuttgart auf Schienen war wieder ein besonderes Erlebnis

16.6.2023 - Hans-Ulrich Weidmann

Immer wieder findet das Ausflugsplanungsteam der AWO um Harald Kraus und Ardian Ponik neue Ziele, die mit dem öffentlichen Nahverkehr in Stuttgart angesteuert werden können.
Neben den landschaftlich reizvollen Schurwaldquerungen mit dem X-Bussen, standen eine Fahrt auf dem Killesberg, sowie die alterwürdige Seilbahn („Stuttgarter Schätzle“) zum Waldfriedhof (Linie 10) und die Fahrt mit ...

..lesen Sie hier weiter


AWO setzt auf Kontinuität und neue Impulse

Mitgliederversammlung der Arbeiterwohlfahrt Ortsverein Eislingen

13.5.2023 - PM AWO David Stellmacher

Bei der Mitgliederversammlung der Eislinger Arbeiterwohlfahrt im Treff im Löwen haben deren Mitglieder auf ein arbeitsreiches Jahr zurückgeblickt. Auch das Vorstandsteam wurde neu gewählt – und konnte mit dem neugeschaffenen Treff im Löwen einen Erfolg verbuchen, für den sich der Ortsverein ein halbes Jahrhundert lang eingesetzt hatte.

Der AWO-Vorsitzende Ardian Ponik ließ dabei in sei...

..lesen Sie hier weiter


AWO Eislingen: RASANT ÜBER DIE FILSTALBRÜCKE

04.5.2023 - PM AWO, Harald Kraus

Mit einer halbtägigen Exkursion hat die Eislinger AWO ihr Ausflugsprogramm eröffnet. Ziel war die Schwäbische Markthalle in Merklingen und die Fahrt mit einem Regionalexpress auf der Hochgeschwindigkeitsstrecke von Merklingen nach Wendlingen.

Freilich mussten die Fahrgäste dieses Zuges sich kräftig strecken, um von der nur 6 Sekunden dauernden Fahrt über die Filstalbrücke auch bei fast ...

..lesen Sie hier weiter


Frühlingsstart beim AWO Spiel- und Bastelangebot

Erste Aktion nach der Winterpause

19.3.2023 - AWO Eislingen

Auch wenn der Regen der vergangenen Tage beim Geocaching zum Teil für nicht ganz sauberes Schuhwerk sorgte, waren die Bedingungen bei besten Frühlingswetter für die erste Spiel- und Bastelaktion der AWO wieder ein großer Anziehungspunkt für Groß und Klein.
Rund um den Bären-Bastelwagen im Eislinger Täle konnten neben Geocaching und Stockbrot auch kreative Karten zum anstehenden Osterfes...

..lesen Sie hier weiter


AWO Spiel und Bastelaktion zum Start in den Frühling

Samstag, 18. März 2023 – 14 bis 17 Uhr -Spielplatz Täle, Eislingen

17.3.2023 - AWO Eislingen e.V.

Pünktlich zum Frühlingsstart wird er AWO-Bären-Bastelwagen auf dem Spielplatz im Täle wieder aufgestellt sein und für alle Kinder und jung Gebliebene einen abwechslungsreichen Nachmittag bieten.

Das Team der AWO bietet folgende Aktivitäten in der freien Natur an:

Digitale Schatzsuche (Geocaching)
Bastelaktionen
Stockbrot
Punsch
und vieles mehr

Einfach vorbei...

..lesen Sie hier weiter


Kolpinggedenktag 2022

14.12.2022 - Kolpingsfamilie Eislingen Hans Busch (Sprecher Leitungsteam)

(gf) Mit einem Gottesdienst in St. Jakobus, Krummwälden begann die Feier unter Leitung von Präses Pfarrer B. Schmid. Neben der Orgel sorgte das Flötenorchester der Schurwaldmusikschule Rechberghausen für festliche Stimmung. Im Saal des Gemeindezentums St. Markus fand die Feier ihre Fortsetzung, musikalisch umrahmt vom Zupforchester der Kolpingsfamilie. Neun langjährige Mitglieder konnten gee...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

07.09.2023 - Alfred Schulz:
Körperliche Ertüchtigung weiterhin nicht von kommunalem Interesse?

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2011/2011_3143 Wanderwochenende der Kolpingsfamilie Eislingen - eislingen-online 22.9.2011 ]
_2011/2011_3143.sauf---_2011/2011_3143.auf