zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Jugendhaus Talx: Arbeitskreis startet mit neuen Ideen durch

Zum Treffen kamen 17 Jugendliche zur Diskussion über die Zukunft des Talx

30.3.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

 

Mitmachen, Mitreden und Mitgestalten sind die Schlagworte der Initiative 3M. Mit dem Projekt werden Eislinger Kinder und Jugendliche bei Vorhaben, die ihre Interessen berühren, aktiv beteiligt. Der erste Schritt ist vor kurzem mit dem Arbeitskreis Talx erfolgreich durchgestartet. Jugendliche diskutierten über eine neue Konzeption für das Jugendhaus Talx, das zentral in der Stadt und in Nachbarschaft zur Stadtbücherei beheimatet ist.

Als Susanne Lehmann und Tobias Friedel vom städtischen Kinder- und Jugendbüro kurz nach 18:00 Uhr die 17 anwesenden Jugendlichen begrüßten, ist bei schönem Wetter auf dem Skatepark vor dem Jugendhaus Talx noch reger Betrieb. Einige von ihnen waren noch vor wenigen Minuten selbst sportlich aktiv mit ihren Bikes oder Skateboards. Jetzt hören sie mit einigen anderen interessierten Jugendlichen den Worten der beiden Sozialpädagogen zu.
Jugendbeteiligung, Mitreden, gemeinsam Entscheidungen treffen, aktiv mitarbeiten, Projekte und Veranstaltungen planen, das Jugendhaus neu gestalten – dies sind nur einige der Schlagwörter, die zu Beginn der Runde von den beiden Mitarbeitern des Kinder- und Jugendbüros, Tobias Friedel und Susanne Lehmann, in die Diskussion eingeworfen wurden. Und um es kurz und knackig für alle Beteiligten auf den Punkt zu bringen, fasste es Tobias Friedel zusammen: „Ihr habt die Chance, von Beginn an dieses Jugendhaus neu zu gestalten und zu eurem Jugendhaus zu machen. Aber ohne eure aktive Mitarbeit funktioniert das nicht.“ Unter diesem Gesichtspunkt war der Einstieg in das Thema für die Jugendlichen klar formuliert.

Welche Möglichkeiten gibt es, Jugendliche in die Neukonzeption des Jugendhauses miteinzubinden? Wie muss das Jugendhaus gestaltet werden, um es attraktiver zu machen? Welche Veranstaltungen sollen das Jugendhaus beleben? Wer ist bereit, ehrenamtlich Aufgaben zu übernehmen? In der sich anschließenden sehr lebhaften Diskussion mit interessanten Überlegungen wurden Schwerpunkte gefunden, denen sich der Arbeitskreis in den kommenden Wochen und Monaten verstärkt widmen möchte. Dazu gehören die Erweiterung des Skateparks, die Planung eines regelmäßig stattfindenden Kinoabends, erweiterte Zeiten des Offenen Treffs und natürlich die Neugestaltung und Ausstattung des Jugendhauses selbst. „Da das Talx auch zukünftig für unterschiedliche Nutzergruppen zugänglich bleiben soll, ist eine klar definierte Raumplanung unumgänglich“, unterstreicht Susanne Lehmann. Jugendliche, die Interesse an dem Entwicklungsprozess des Jugendhauses haben, können jederzeit einsteigen. Jeden Mittwoch ab 18:00 Uhr trifft sich der Arbeitskreis im Talx, um über neue Ideen und das weitere Vorgehen zu beraten. Informationen dazu gibt das städtische Kinder- und Jugendbüro.

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 30.03.2017: 2569

zur Druckansicht

Eislingen


Eislingen

Eislingen

Eislingen

Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): TALX - Kinder und Jugendbüro - Young Eislingen -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:


Anmeldungen zum Sommerferienprogramm sind ab sofort möglich

09.6.2019 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Zum 42. Mal hat die Stadt Eislingen wieder ein tolles und vielseitiges Sommerferienprogramm für Eislinger Kinder und Jugendlichen auf die Beine gestellt. 63 bunt gemischte Veranstaltungen aus den Bereichen Sport, Spiel, zaubern, kreativ sein und vielen anderen füllen das aktuelle Programmheft.

Altbewährte und auch neue Veranstaltungen garantieren, dass für jedes Alter etwas zu finden ist. ...

..lesen Sie hier weiter


Mit RegioRadStuttgart die Region entdecken

Bis Ende Juni 2019 die ersten 30 Minuten kostenfrei Pedelec fahren

09.6.2019 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Ob Feiertag oder Pfingstferien: In den Monaten Mai und Juni gibt es zahlreiche Gelegenheiten für eine Radtour in die Region. Wie beispielsweise zur Remstal Gartenschau oder bei der Radsternfahrt nach Stuttgart. Noch bis Ende Juni gilt auch für Pedelec-Fahrten: Die ersten 30 Minuten jeder Fahrt sind im polygoCard-Tarif kostenfrei.

Pedelecs stehen ebenso wie die RegioRäder in allen RegioRadSt...

..lesen Sie hier weiter


Partnerstadt Oyonnax zu Besuch bei Leni Breymaier in Berlin

02.6.2019 - Redaktion LB

Die frisch wiedergewählten Stadtratsmitglieder Ulrike und Holger Haas und Lothar Weccard, samt seiner Frau Elke Weccard, statteten der Bundeshauptstadt zum verlängerten Vatertagswochenende einen Besuch ab. Die Idee war geboren, nachdem engagierte Bürgerinnen und Bürger der Eislinger Partnerstadt Oyonnax bedauernd feststellten, noch nie in Berlin gewesen zu sein. Kurzerhand wurde die gemeinsa...

..lesen Sie hier weiter


Führung auf dem Eislinger Geschichtspfad

Stadtgeschichte pur - eine geschichtliche Entdeckungsreise

26.5.2019 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Stadtgeschichte pur - eine geschichtliche Entdeckungsreise, die mehr zu erzählen hat, als Zahlen und Fakten.

Stadtge(h)schichte erleben – unter diesem Motto sind alle Interessierten herzlich eingeladen, am Samstag, 01.06.2019 ab 15:00 Uhr historische Begebenheiten, Überraschendes und auch Kurioses aus und über Eislingen bei einem kleinen Rundgang zu erfahren.

Verborgen, verschwunden ...

..lesen Sie hier weiter


Übergabe eines Balkenmähers durch die Umweltstiftung Stuttgarter Hofbräu

16.5.2019 - BUND

Ansprachen zur Übergabe eines Balkenmähers durch die Umweltstiftung Stuttgarter Hofbräu an den BUND Eislingen am 13.5.2019.


Gerhard Rink von der BUND Ortsgruppe Eislingen sagte:

Vor ca. einer Woche ging das Treffen des Weltdiversitätsrates der UNO in Paris zu Ende. Die Wissenschaftler warnen, dass der Mensch die Natur in rasendem Tempo von der Erde verschwinden lässt. Das Ausmaß des...

..lesen Sie hier weiter


Das Sauerwasser sprudelt wieder - Barbarossabrunnen wieder in Betrieb

28.4.2019 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Nach erfolgreichem Abschluss der Instandsetzungsarbeiten gab das mikrobiologische Institut aus Tübingen jetzt grünes Licht: Der Sauerbrunnen in Süd ist ab sofort wieder frei zugänglich. Das Ergebnis der Trinkwasseruntersuchung war biologisch einwandfrei, so dass Liebhaber des mineralischen Getränks wieder bedenkenlos und frisch zapfen können.
Der Brunnen musste aus hygienischen Gründen i...

..lesen Sie hier weiter


Kindergarten Piccolino: Besuch im Edwin-Scharff Mitmach- Kindermuseum Neu-Ulm

25.4.2019 - C.Gilg

Eine Kindergruppe der Spatz-Sprachförderung des Kindergartens Piccolino in Eislingen unternahm mit ihren zwei Sprachförderfachkräften einen Ausflug ins Edwin-Scharff-Kindermuseum nach Neu-Ulm.

Schon die Bahnfahrt war für die Kinder ein kleines Abenteuer. Wir fuhren
ab Eislingen mit Umsteigen in Geislingen zum Hauptbahnhof nach Ulm,
von dort aus mit dem Bus zum Museum.

Wir wurden von...

..lesen Sie hier weiter


Durchs Täle und zum Buchrain - Eislinger Freizeitwege

Neuer Wanderführer im handlichen Taschenformat

15.4.2019 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Die Stadt Eislingen hat einen handlichen Faltplan für unterwegs gestaltet, der ergänzend zum digitalen Routenangebot für Orientierung auf Feld und Flur sorgt. Im Rahmen der landkreisweiten Freizeitwegekonzeption wurden auch für Eislingen neue Strecken ausgeschildert, die Spaziergänger, Wanderer, Jogger und andere Frischluftbegeisterte ins Grüne locken.

Der kleine neue Routenführer bes...

..lesen Sie hier weiter


Eislingen auf Platz 3, bzw. Platz 20 des ADFC-Fahrrad-Klimatest

10.4.2019 - Hans-Ulrich Weidmann

Die Stadt Eislingen konnte im Ranking der fahrradfreundlichen Städte bundesweit bei den Städten von 20.000 bis 50.000 Einwohnern den Platz 20 halten. In Baden-Württemberg konnte Eislingen den Platz 3 halten.

Detaillierte Informationen zu den Ergebnissen können ...

..lesen Sie hier weiter


AWO-Ausflugstipp für Kurzentschlossene

Samstag, 13. April: ganztägige 'Osterbrunnenfahrt'.

03.4.2019 - Harald Kraus

In der Fränkischen Schweiz entstand Anfang des Jahrhunderts eine historischer Osterbrauch:
das Schmücken von Brunnen mit handbemalten Eiern. Anlass dafür waren der Überlieferung nach das in Gemeinschaftsarbeit durchgeführte Reiningen der für die Trinkwasserversorgung wichtigen Brunnen und Quellen.

Die AWO fährt zu drei Orten im schwäbischen Raum, in denen die Tradition übernommen wor...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2017/2017_1204 Jugendhaus Talx: Arbeitskreis startet mit neuen Ideen durch - eislingen-online 30.3.2017 ]
_2017/2017_1204.sauf---_2017/2017_1204.auf