zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Harald Kraus seit 30 Jahren für die Eislinger AWO aktiv

Martin Bauch und Sonja Sferuzza für 40 Jahre AWO-Mitgliedschaft geehrt

09.4.2017 - PM AWO

 

Der AWO-Vorsitzende in Eislingen, Harald Kraus, ist seit 30 Jahren ehrenamtlich für den Verband für soziale Arbeit tätig und wurde jetzt erneut für weitere drei Jahre im Amt bestätigt. In der Mitgliederversammlung konnte Kraus auf eine sehr positive Entwicklung des AWO-Ortsvereins unter seiner Ägide zurück blicken. Zwar wollte er jetzt aufhören, aber die AWO fand keinen Nachfolger.

Nachdem Harald Kraus 1987 das Amt des Vorsitzenden übernommen hatte, entwickelte sich über viele Jahre eine Erfolgsgeschichte, bei der sich die Eislinger Gruppe zum größten Orts-verein im Kreis Göppingen mauserte und mit zahlreichen Veranstaltungen große Aufmerk-samkeit erzielte. Mit Hilfe eines aktiven Teams gelang es, die legendären Eintopf- und Maul-taschenessen anzubieten. Hier bezeichnete Kraus Trude Hasert als die „Mutter der Maul-taschen“ und Anni Dießenbacher als deren würdige Nachfolgerin.

Kernstück der Eislinger AWO ist seit vielen Jahren der Seniorenclub, der sich montags von 14 bis 16 Uhr in der Alten Post trifft. Seit Jahren haben aber viele Teilnehmer Schwierigkeiten mit der steilen Treppe, die im ehemaligen Postgebäude zu überwinden ist. Immer mehr Besucher blieben den Treffen deshalb fern. Die AWO brauchte also dringend eine Alter-native. Auf Vermittlung von Oberbürgermeister Klaus Heininger – selbst AWO Mitglied – kann der AWO-Seniorenclub künftig das „Sechseckzimmer“ im Gemeindezentrum der Christusgemeinde nutzen, das bequem und ohne Hindernisse zu erreichen ist, wie Kraus ausdrücklich betonte und der Christusgemeinde für die angebotene Gastfreundschaft dankte.

Harald Kraus ließ die drei Jahrzehnte, in denen er die Verantwortung trug, Revue passieren und erwähnte, dass die Mitgliederzahl von damals 84 auf jetzt 185 gestiegen wäre. Auch die Finanzen hätten sich solide entwickelt, sodass sich der AWO-Ortsverein in der Lage sieht, weiterhin soziale Projekte zu fördern. Ein eigenes Projekt oder eine Einrichtung souverän zu betreiben, übersteige aber gegenwärtig noch dessen Möglichkeiten. Allerdings hat die Eislinger AWO-Gliederung seit Jahren das Kinderzeltlager des AWO-Jugendwerks und zuletzt auch die Kinder- und Jugend-Theatergruppe des benachbarten Ortsvereins Geislingen mit einem einmaligen Zuschuss unterstützt.

Eine Erfolgsgeschichte sei auch das Ausflugswesen der Eislinger AWO, für die Kraus seit 1987 über 250 Ausflüge organisiert und geleitet hat. Er rief die Höhepunkte der Ausflüge nach Wien und Berlin sowie die Tagesfahrt mit dem TGV nach Paris in Erinnerung und schwärmte von einer Begegnung der AWO-Gruppe mit der Prinzessin Heide von Hohenzollern auf Burg Namedy ebenso wie von einem Treffen mit der fränkischen Weinkönigin. Originell, so war in der Versammlung zu vernehmen, waren auch die Exkursionen „Region Stuttgart auf Schienen“ und zuletzt „Unterwegs mit den RELEX-Bussen“.

Seit Jahren ein Problem für die AWO ist ihre Altersstruktur. Mehr als 100 der 185 Mitglieder sind mehr als 70 Jahre alt. „Die klassische Verbandsarbeit leidet zwangsläufig darunter, sodass sich der Schwerpunkt hin zu den von professionellen Kräften betriebenen sozialen Dienstleistungsunternehmen verlagert“, erläuterte Kreisgeschäftsführer Hamann. Dieser Entwicklung wurde mit der Integration der früheren Ortsvereine Heiningen, Süßen und Salach in den Ortsverein Eislingen Rechnung getragen, womit die Betreuung der Mitglieder dort weiter gewährleistet wird.

OB Heininger dankte der AWO und ihrem Vorsitzenden für das soziale Engagement und der Landtagsabgeordneten Peter Hofelich (SPD) schloss sich dem Lob an und unternahm verbal einen sozialpolitischen Exkurs, . Dann war es Zeit für die Ehrung langjähriger Mitglied-schaften. Der Vorsitzende des Stadtseniorenrates Süßen und ehemalige Geislinger Oberbürgermeister, Martin Bauch, wurde zusammen mit Sonja Sferuzza, ebenfalls Süßen, für 40-jährige Zugehörigkeit geehrt. Nicht anwesend sein konnten die Heininger Jubilare Frieda Allmendinger und Sonja Gerl sowie Berta Schurr und Armin Saalmüller aus Süßen und Doris Hoyler aus Lorch (beide 25 Jahre).

Die Neuwahl des Vorstands ging reibungslos vonstatten, alle bisherigen Vorstandsmitglieder und Revisoren wurden einstimmig wiedergewählt. „Damit ist in unserer Arbeit weitere Kontinuität und Stabilität zu erwarten“, sagte Kraus im Schlusswort.

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 09.04.2017: 3496

zur Druckansicht

Eislingen


Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): AWO Eislingen e.V. -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:


Ausschreibung Preis für herausragende Jugendarbeit

Stadt Eislingen sucht Vereine mit aktiver Jugendarbeit für Jugendpreis 2021

23.4.2021 - Stadt Eislingen PSE (Pressestelle)

Alle zwei Jahre können sich Vereine bei der Stadt für den Preis bewerben, der nach den Richtlinien zur Vereinsförderung verliehen wird. Teilnahmeberechtigt sind alle Eislinger Vereine, die aktive Jugendarbeit betreiben. Der Preis ist mit 1.500 Euro dotiert.

Kriterien der Preisverleihung sind unter anderem:
- Herausragende Jugendarbeit
- Aktivitäten des Vereins mit Schulen, dem Kinder- u...

..lesen Sie hier weiter


Altpapiersammlung des FC Eislingen wird verschoben

04.1.2021 - Hans-Ulrich Weidmann

Wie uns Thomas Rupp vom 1.FC Eislingen auf Anfrage mitteilt, wurde der für Samstag, den 9.1.2020 angesetzte Termin in Abstimmung mit der Firma Fetzer abgesagt, bzw. vorraussichtlich um eine Woche verschoben. Grund ist der Lockdown auf Grund der anhaltenden angespannten Coronasituation.

Genauere Informationen folgen, sobald der FC Eislingen mehr Planungssicherheit im Rahmen der Pandemieeinschr...

..lesen Sie hier weiter


Altpapiersammlung am Samstag: Bringen statt Abholen

Altpapier-Bringsammlung der DLRG Eislingen am 04. und 05.12.2020

03.12.2020 - DLRG

Aufgrund der aktuellen Corona-Maßnahmen findet die Papiersammlung der DLRG Eislingen diesmal als Bringsammlung statt. Wir stellen dafür einen Container auf dem Parkplatz der Kaufstätte, Ecke Garten-/ Salacher Straße und auf dem Firmengelände der Firma Fetzer in der Ulmer Str. 98/1 bereit.
Die Anlieferung von Altpapier von Privathaushalten ist zu folgenden Zeiten möglich:



Freitag, 4...

..lesen Sie hier weiter


Herbsttreffen TZV Stauferland in Geislingen

16.10.2020 - Stefan Raindl

Am 03. Oktober feierten wir auch 30 Jahre Deutsche Einheit auf Initiative der Familie Zeller-Hänsler unter Einhaltung der Hygiene-Vorschriften im Vereinsheim der Geflügel- und Vogelfreunde Geislingen leider ohne unsere Freunde aus Villany. Begrüßt wurden wir auch von einem Mitglied, dem 1. Vorsitzenden Thomas Schönlein und „Goliath“, dem Wahrzeichen der Altenstädter.
Für die Tierbespr...

..lesen Sie hier weiter


Schöne Gipfelziele in den Chiemgauer Alpen

Aschau war Ausgangspunkt

06.8.2020 - Frank Rink

Schöne Gipfelerlebnisse und viel Sehenswertes gab es für einige Bergkameraden der Sektion Hohenstaufen im Deutschen Alpenverein. Ziel einer 3-tägigen Bergfahrt waren die Bayerischen Voralpen im Chiemgau. Quartier wurde in Hohenaschau bezogen.

Die größtenteils sonnigen Südanstiege auf die südwestlichen Gipfel waren technisch einfach. Auf guten Wegen aber auch vielen steinigen und holprig...

..lesen Sie hier weiter


AWO: Lebenszeichen in der Corona-Krise

01.8.2020 - AWO Eislingen e.V. Harald Kraus

„Die Eislinger AWO ist bisher unbeschadet und ohne Ansteckungsfälle durch die Corona-Krise gekommen“. Dies konnte der AWO-Ortsvorsitzende Harald Kraus in einer „Freiluftveranstaltung“ des AWO-Ortsvereins am vergangenen Mittwoch auf der Terrasse des Bädle-Cafés erleichtert feststellen.
Die AWO Eislingen hatte bereits im März sämtliche Aktivitäten eingestellt, um für ihre überwiege...

..lesen Sie hier weiter


KSG: Altpapier anliefern statt Sammeln im Stadtgebiet.

24.7.2020 - Hans-Ulrich Weidmann

Aufgrund der Einschränkungen der Coronapandemie wird am Samstag, den 25.7. keine Sammlung im Stadtgebiet durchgeführt. Stattdessen nimmt die KSG gerne das Altpapier auf ihren Sportgelände von 9:00 bis 15 Uhr entgegen.


Eislingen 2020: Kein Maibaum. Dann zumindest virtuell!

03.5.2020 - Hans-Ulrich Weidmann

Verständlich, dass in diesen Zeiten nicht gerade der Fokus bei den Vereinen und Organisationen auf netten Aktivitäten stehen, die mit Menschenansammlungen verbunden sind. Zumal die Kosten für z.B. Maibaumstellen nicht durch Feste im diesem Jahr wieder eingespielt werden können.

So haben wir in unserem Archiv gestöbert und präsentieren hier virtuell eine Auswahl an Eislinger/Krummwäldene...

..lesen Sie hier weiter


Wohin mit dem Altpapier? Beim KSG-Parkplatz steht ein Container!

26.4.2020 - PM KSG-Facebook

Immer Freitags von 16:00 bis 18:00 Uhr, sowie Samstags von 9:00 bis 12:00 Uhr kann dort Altpapier angeliefert werden. In dieser Woche ist aufgrund des Mai-Feiertags die Anlieferung schon am Donnerstag, 30.April 2020 von 16:00 bis 18:00 Uhr möglich.

Die KSG bedankt sich für das Bringen des Altpapiers.


Hier der Link in Google Maps:

..lesen Sie hier weiter


Corona: Keine Altpapiersammlung am 9.Mai in Eislingen

26.4.2020 - Hans-Ulrich Weidmann

Der Musikverein Stadtkapelle Eislingen hat auf seiner Homepage bekannt gegeben, dass aufgrund der aktuellen Situation keine Altpapiersammlung im Mai 2020 stattfindet. Das Gartenfest an Himmelfahrt wird ebenfalls für dieses Jahr abgesagt.



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2017/2017_1221 Harald Kraus seit 30 Jahren für die Eislinger AWO aktiv - eislingen-online 09.4.2017 ]
_2017/2017_1221.sauf---_2017/2017_1221.auf