zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

BUND Eislingen zieht Zwischenbilanz der Kampagne gegen das Insektensterben

Offenen Türen für „Schwalbe, Schwalbenschwanz und Co“

18.12.2017 - PM BUND

 

„Eine beispiellose, dramatische Abnahme der Insekten ist derzeit im Gange“ so eröffnete Sabine Eisele das Projekttreffen des BUND Eislingen. „Professor Sorg aus Krefeld stellte die Ergebnisse seiner Untersuchungen vor 3 Wochen in einer Veranstaltung der VHS Eislingen unmissverständlich klar: in den letzten 20 Jahren ist die Anzahl der Insekten um 80 % zurückgegangen.“
Als Folge sind auch bestimmte Vogelarten, für die diese Fluginsekten Nahrungsgrundlage sind ebenfalls in ihrem Vorkommen um bis zu 80 % verschwunden. Und für die Bestäubung von Pflanzen – wie unser Gemüse oder Obst – wird eine weitere Reduktion unvorstellbare Auswirkungen haben. Zitiert wurde Prof. Steidle von der Uni Hohenheim: „Wir befinden uns mitten in einem Albtraum, denn Insekten sind zentral für das Funktionieren unserer Ökosysteme.“
Klar ist, dass eine Änderung dieser Entwicklung nur vorstellbar ist, wenn auf allen gesellschaftlichen Ebenen außergewöhnliche Anstrengungen unternommen werden.

Um diesem Albtraum auch vor Ort nicht tatenlos zuzuschauen unternahmen der Schwäbische Albverein Eislingen, der Imkerverein Eislingen und der BUND einen Vorstoß und schlugen der Stadtverwaltung und dem Gemeinderat Eislingen vor, Verantwortung für den Eislinger Bereich und seine Naturflächen offensiv zu übernehmen.
Das Grundproblem des Eislinger Naturraumes ist für jeden ersichtlich: Hatten wir noch vor 30 Jahren vorwiegend artenreiche Blumenwiesen, so finden wir heute zum allergrößten Teil artenarmes Grünland: Für Insekten gibt es da keine Nahrung!
Deswegen schlagen die Naturschutzverbände vor, eine Finanzierung bereitzustellen, um vielfältige Konzepte zu entwickeln und umzusetzen. „ In 5 Jahren sollte ein Million Euro für diese ehrgeizige Aufgaben vorgesehen werden.“

„Wir waren ganz überrascht, auf welch positives Echo wir mit unserer Initiative gestoßen sind“, berichtete Gerhard Rink. „Bei der Stadtverwaltung sind wir auf offene Ohren gestoßen“. Sie will mit einem „Drei-Säulen-Konzept“, welches Maßnahmen auf städtischen Flächen, Flächen mit landwirtschaftlicher Bewirtschaftung und Flächen von privaten Besitzern vorsieht, Veränderungen bewirken und diese finanziell fördern.
Bei einer Sitzung der SPD Gemeinderatsfraktion wurde der Vorstoß der Naturschutzverbände begrüßt. Die Fraktion teilt die Sorge der Naturschutzverbände und berät über ihre Unterstützung und ihre Vorgehensweise.
„Auch bei der Fraktionssitzung von Bündnis 90/ DIE GRÜNEN sind wir auf offen Türen gestoßen“. „Die Initiative könnte auch so von den Grünen erfolgt sein, wir werden sie entsprechend unterstützen“ so war der Tenor der Sitzung.
Auch die Fraktionen von CDU und Freien Wählern haben angekündigt, die Naturschutzverbände zu diesem Thema einzuladen.

Von Wolfgang Eisele wurde in der BUND Sitzung deutlich gemacht: “Einzelne kleine Maßnahmen zur Verbesserung der Naturflächen reichen nicht mehr aus: macht man weiter wie bisher, dann schreitet die Abnahme der Insekten weiter wie bisher voran! Eislingen wie andere Kommunen und Verwaltungsebenen müssen Alles in ihrer Möglichkeit und Verantwortung unternehmen, um dieser

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 18.12.2017: 2453

zur Druckansicht

Eislingen


Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): BUND Eislingen -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:


Eislinger Weihnachtszirkus zum zweiten

2 Stunden kurzweiliges Programm mit Akrobatik und vielem mehr

27.12.2019 - Hans-Ulrich Weidmann

Nicht Zirkustiere, sondern beste Akrobatik, Clownerie und tolle Unterhaltung bieten die Akteuere des Zirkus Nock in Eislingen. Ein kurzweiliges Programm erwartet den Besucher im Zweimastzelt am Eichendorf-Stadion.
Ein Besuch des zweiten Eislinger Weihnachtszirkus lohnt sich auf jeden Fall. Der Zirkus gastiert noch bis 5. Januar 2020 in Eislingen.


Adventsfeuer in Krummwälden - Stimmungsvolle Tradition vor Weihnachten

24.12.2019 - Hans-Ulrich Weidmann

Bereits zum zehnten Mal hat der Obst- und Gartenbauverein zum Adventsfeuer rund um das Dorfgemeinschaftshaus in Krummwälden eingeladen. Bei trockenen Wetter folgten der Einladung viele Gäste, die sich bei Glühwein, Schmalzbrot, Würsten in geselliger Runde trafen. Untertützt wurden sie von der AWO-Jugend, die mit ihrer Feuerzangenbowle und Stockbrot am Adventsfeuer das Angebot abrundeten. Mus...

..lesen Sie hier weiter


ARGE veröffentlicht Eislinger Termine

Veranstaltungen und Altpapiersammlungen sind terminiert

21.12.2019 - Stadt Eislingen PSE (Pressestelle)

Die Arbeitsgemeinschaft Eislinger Vereine tagt traditionell am Jahresende und stimmt die Termine für das kommende Jahr in Eislingen ab.
Der Vorsitzende der ARGE, Rolf Riegler, hat eislingen-online jetzt die Terminübersichten zur Veröffentlichung zugestellt.
Vielen Dank dafür

Hier gibt es weitere Informationen zu diesem Artikel:

Cleanup rund um das Rathaus

Erstaunlich viel Müll am Sonntag aufgeräumt

16.12.2019 - Cleanup Eislingen Thorsten Rabel

Viele neue Gesichter und helfende Hände durften wir bei unserem heutigen Cleanup in Eislingen begrüßen. So viele waren wir noch niemals zuvor 🤩🤩🤩

Bei traumhaftem Wetter haben wir uns heute um 9 Uhr am Rathaus getroffen. Von dort sind wir dann in kleinen Gruppen in unterschiedlichen Richtungen durch die Stadt gezogen um Müll zu sammeln.

Erschreckend was direkt in der Stadt an M...

..lesen Sie hier weiter


Große Nachfrage am Eislinger Streuobstprogramm

Streuobstwiesenförderung kommt bei den Bewirtschaftern der Grundstücke gut an

27.11.2019 - Stadt Eislingen PSE (Pressestelle)

Seit Einführung des städtischen Streuobst-Förderprogramms im Jahr 2002 wurden bislang rund 2500 neue Obstbäume auf den Gemarkungen Eislingen, Krummwälden oder Eschenbäche nachgepflanzt. In Verbindung mit dem Angebot eines Schnittkurses an Streuobstbewirtschafter trägt das Programm dazu bei, den heimischen Streuobstbestand nachhaltig zu sichern. Das Programm leistet damit einen wichtigen Be...

..lesen Sie hier weiter


Vor dem Rathaus erstrahlt der Weihnachtsbaum

Die Eislinger Selbstständigen sorgen für Adventsstimmung auf dem Schlossplatz

27.11.2019 - Stadt Eislingen PSE (Pressestelle)

Eine Idee, die zur Tradition geworden ist: Pünktlich zum Beginn der besinnlichen Zeit bescheren die Eislinger Selbstständigen e.V. der Stadt einen wunderschönen Baum mit liebevoll verzierten Päckchen aus den städtischen Kindergärten. Das Schmücken möglich gemacht hat die Eislinger Feuerwehr, die dafür ihre Drehleiter zur Verfügung gestellt hat.

„Nein Moment! – Das muss mehr lin...

..lesen Sie hier weiter


Barbarossabrunnen Eislingen: Das Sauerwasser sprudelt wieder

Gute Nachrichten für Liebhaber des kühlen Getränks.

19.11.2019 - Stadt Eislingen PSE (Pressestelle)

Im öffentlichen Trinkbrunnen in der Poststraße fließt seit kurzem wieder Sauerwasser. Mitte September musste der Brunnen aufgrund eines technischen Defekts an der Brunnenpumpe stillgelegt werden, die zwischenzeitlich ausgewechselt wurde. Nach einer gründlichen Desinfektion der Trinkwasseranlage gab jetzt das mikrobiologische Institut in Tübingen grünes Licht. Die Laborergebnisse waren einwa...

..lesen Sie hier weiter


Spender für Weihnachtsbäume gesucht

Stadt Eislingen sucht schön gewachsene Tannen für die Weihnachtszeit

11.11.2019 - Stadt Eislingen PSE (Pressestelle)

Noch lässt das Wetter nicht auf die Adventszeit schließen, doch der städtische Bauhof ist bereits wieder auf der Suche nach stattlichen Nadelbäumen, die an fünf traditionellen Stellen im Stadtgebiet aufgestellt werden.

Nachdem in den vergangenen Jahren immer wieder Gartenbesitzer bereit waren, groß gewachsene Tannen gegen eine kostenlose Abholung zu spenden, hofft die Stadt Eislingen auc...

..lesen Sie hier weiter


AWO: Der Weg ist das Ziel - Eintägige Exkursion mit X-Bussen

01.11.2019 - Harald Kraus

Eislingen/Region Stuttgart. Seit mehreren Monaten sind in der Region Stuttgart ein halbes Dutzend sogenannter X-Expressbusse in Betrieb. Wie sie funktionieren und auf welchen „Tangentialen“ sie fahren, will die Eislinger AWO interessierten Bürgern bei einer ganztägigen Exkursion unter dem Motto „Der Weg ist das Ziel“ vermitteln.
„Der Verband Region Stuttgart als Auftraggeber erhof...

..lesen Sie hier weiter


Landschaftsschutzgebiet „Im Täle“: BUND Eislingen mäht und räumt ab

14.10.2019 - BUND, Bilder Holger Haas

Im Volksmund wird die artenreiche Wiese im Täle gelegentlich als „Orchideenwiese“ bezeichnet. Orchideen gibt es jedoch nicht, gemeint sind wahrscheinlich die zahlreichen Betonien, die auf der Wiese wachsen und die von Laien mit Orchideen verwechselt werden können.


Bereits zum 26. Mal wurde die kleine Waldwiese auf Initiative vom BUND gemäht und das Mähgut abgeräumt. Dieses Mal mit U...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2017/2017_1596 BUND Eislingen zieht Zwischenbilanz der Kampagne gegen das Insektensterben - eislingen-online 18.12.2017 ]
_2017/2017_1596.sauf---_2017/2017_1596.auf